Rakshazar - Forum

Rakshazar => 2 - Hinter dem Schwert => Thema gestartet von: Das Waldviech am Februar 14, 2007, 21:45:24



Titel: Die Troglodyten-?bersicht
Beitrag von: Das Waldviech am Februar 14, 2007, 21:45:24
Die Troglodyten f?r den eiligen Leser

Das sonderbare Volk der Troglodyten ist aus den Nachfahren ungl?cklicher Zwerge entstanden, die sich durch eine Mutation der F?ule perfekt an das Leben unter der Erde angepasst haben. Sie bewohnen uralte Minensch?chte und weit verzweigte H?hlensysteme, die einige Gebirge des Rieslandes durchziehen. Troglodyten sind bleich, bartlos, haben Reihen spitzer Z?hne und gro?e, katzenhafte gr?ne Augen. Om man einen m?nnlichen oder weiblichen Troglodyten vor sich hat, erkennt man nur nach n?herer Betrachtung. Sonnenstrahlen und andere helle Lichtquellen ertragen sie nur unter Schmerzen und sind tags?ber fast blind. Daf?r funktioniert ihr Geh?r besser als das von aventurischen Elfen.

Geographische Grenzen
Schwer zu sagen - es gibt gesicherte Berichte ?ber Troglodyten-St?mme unter den Feuerbergen und der Aschenw?ste, im G?tterwall und im Yal-Hamat-Gebirge aber Genaueres ist unbekannt.

Gesch?tzte Bev?lkerungszahl
Unbekannt. Vermutungen reichen von "Nur eine hand voll" bis hin zu "Es sind Millionen dieser Scheusale dort unten ! Und eines Tages kommen sie an die Oberfl?che und...."

Vorherrschende Kulte
Ein ausgepr?gter Ahnenkult.

Weltsicht/Religion
Das ihre Vorfahren sehr viel weiter entwickelt waren als sie heute, ist den Troglodyten nicht nur bewusst, sondern in Fleisch und Blut ?bergegangen. Sie betrachten ihre zwergischen Vorfahren aus der Zeit vor F?ule und Mutation als quasi-g?ttliche Wesen und beten die alten Zwergenstatuen in den verlassenen Bingen, die sie durchstreifen als ihre G?tzen an. Die Faulzwerge f?rchten sie als D?monen und bek?mpfen sie, wenn es geht. Von den Irrogoliten wissen sie zu wenig um sie einsch?tzen zu k?nnen. Eines jedoch ist sicher: Sollte jemals ein aventurischer Zwerg (der ja genau so aussieht wie die "g?ttlichen" Zwerge die in alten Statuen und Wandreliefs abgebildet sind) den Troglodyten begegnen, h?tte er vermutlich sehr schnell mehr Groupies als ihm lieb ist.

Techlevel
sp?te Steinzeit, bereits mit sporadischem Gebrauch von weichen Metallen wie Kupfer. Troglodyten besitzen auch hochwertige zwergische Artefakte aus der Zeit vor dem Kataklysmus.

Magie
M?glicherweise Schamanismus. man behauptet auch, die Troglodyten w?rden Zauber mit Hilfe magischer Ges?nge wirken und sich durch Stein bewegen wie durch Luft.

Gesellschaft / Sozialstruktur
Troglodyten leben in halb nomadischen Stammesgemeinschaften zusammen, die jeweils von einem mehr oder weniger zauberkr?ftigen Schamanen angef?hrt werden und durschstreifen die Welt unter Tage stets nach Essbarem. Troglodytenkrieger, die es mit den gro?en Isopterak-Insekten aufnehmen k?nnen, mit denen sich die Troglodyten die Unterwelt teilen, sind besonders hoch angesehen. Das Geschlecht eines Troglodyten ist au?erhalb ihrer Paarungszeit v?llig bedeutungslos.
Durch eine seltsame Singsprache und spezielle "Trommelsteine" k?nnen Troglodyten sich ?ber weite Entfernungen in ihren H?hlensystemen verst?ndigen.
Troglodyten sind Kannibalen und verspeisen auch ihre eigenen Toten. Die Troglodyten t?ten intelligente Wesen nicht gezielt um sie zu fressen - aber wenn die Leiche eh schon da liegt, langen sie kr?ftig zu.

Wundersame Orte / Artefakte
Niemand vermag zu sagen, welche Wunder in den unbekannten Tiefen von den Troglodyten geh?tet werden und was f?r wundersame, uralte Artefakte sie aus den Ruinen ihrer Vorv?ter geborgen haben.

Edit:
Hier kann auch noch das eine oder andere diskutiert werden...


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jarn am April 12, 2007, 12:20:16
Wie stehen die Troglodyten zu Menschen und anderen Rassen? Ist ihre Intelligenz herabgesetzt?

Und was sind Isopterak-Insekten? ??? :)


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am April 12, 2007, 13:24:13
Und was sind Isopterak-Insekten? ??? :)
Monster - was sonst. Und sie scheinen besonders groß zu sein...

EDIT: nein, der Satz, der hier stand gehört zu den Irrogolyten. Argh, die auseinanderzuhalten lerne ich auch noch...


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am April 12, 2007, 14:02:45
Die Isopterak waren ursprünglich ein weiteres riesländisches Volk - insektenähnlich, etwa nach Art der Chrattrak in Myranor. Den Gedanken haben wir allerdings fallen gelassen - jetzt sind´s tatsächlich nur noch große böse Viecher :)

Zitat
Wie stehen die Troglodyten zu Menschen und anderen Rassen? Ist ihre Intelligenz herabgesetzt?
Misstrauisch - sehr misstrauisch. Außerdem pflegen sie erschlagene Feinde zu verputzen, was dem Sympathiefaktor doch eher abträglich ist. Allerdings sind sie nicht konkret bösartig.

Zitat
Ist ihre Intelligenz herabgesetzt?
Gute Frage - das ist noch nicht entschieden. Ich würde allerdings eher zu "nein" tendieren - sie sind zwar körperlich verändert und auf eine niedrige Kulturstufe zurückgesunken aber wohl keine Halbaffen


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 11, 2007, 22:30:25
Weil der Vorschlag auftauchte, sowas wie "Tusken" und "Jawas" einzubauen:

Die potentiellen Tusken können erstklassig die Xhul darstellen - ich denke mal das ginge in Ordnung......aber die Jawas müsste man "basteln".
Wie wäre es, einigen Troggling-Stämmen diese Rolle zu geben ? Einige Trogglingsippen sind "zivilisierter" und treiben Handel mit Obsidian aus der Aschenwüste, der Aschendroge und allem möglichen alten Krempel. Die Jawa-Optik ist enorm einfach zu erklären: Die Kutten brauchen sie, weil sie Sonne nicht ertragen und die Blinke-Äuglein haben die Trogglinge eh schon (nur halt nicht fahradreflektorfarben wie die Jawas, sondern eher leuchtplastik-grün.....)
Das würde die Trogglinge auch ein wenig aus dem Schatten der Nichtspieltauglichkeit reissen....

Was denkt ihr ?


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am September 12, 2007, 06:27:48
Klaro, mach mal du ;)
Apropos schreib mal ne frische Vorgeschichte wegen den Zwergen. Beten sie immer noch Zwerge an?


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Yanken am September 12, 2007, 07:45:08
Ja... gibt ihnen ne Aufgabe!!!

- Vielleicht gibt es auch Religionen, welche die Trogglinge als heilig ansehen. Vielleicht als Wächter eines heiligen Berges

- Man kann jede Menge Aberglaube um diese Wesen spinnen und ausbauen.

- Vielleicht gelten sie ja als die Erzfeinde aller anderen Zwerge

- SIE sind die Drogendealer Rakshazars und treiben sich in der sanskitarischen Unterwelt herum

- Oder wir degradieren sie zu reinen Monstern (wie im anderen Thread angeregt)

- Die Trogglinge arbeiten wegen ihrer Nachtsichfähigkeiten für die Trolle oder mit den Trollen an Bergwerksprojekten


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am September 12, 2007, 08:32:23
Also so einen Troll, von dem eine kleine Wolke diesr Winzlinge ausströmt und dessen Befehle ausführen stelle ich mir irgendwie cool vor - da wirken die Trolle plötzlich so wie Spinnen in ihrem Netz...


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 12, 2007, 09:57:48
Zitat
Apropos schreib mal ne frische Vorgeschichte wegen den Zwergen. Beten sie immer noch Zwerge an? 

Japp - die Vorgeschichte, das sie mal Zwerge waren und mutiert sind, wollte ich eigentlich nicht ändern. Das ist so schon S&S und würde rausfallen, wenn sie auf einmal garkeine Verbindung mehr hätten.

Zitat
- Man kann jede Menge Aberglaube um diese Wesen spinnen und ausbauen.
DAS sowieso !!!

Zitat
- SIE sind die Drogendealer Rakshazars und treiben sich in der sanskitarischen Unterwelt herum
So in der Art schwebte mir das vor ! Aber natürlich findet man sie auch in Rimtheym und der Trollstadt !!!


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am September 12, 2007, 13:33:00
"Der"Trollstadt? Meinst Riesenstadt? Da können sie sich auch ein wenig mit den richtigen Faulzwergen kloppen... ;D


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 12, 2007, 14:45:52
Oh ja ! Da kommen schon schöne Bilder hoch.....
(Gerüsteter Faulzwerg jagt kleinen Troggling um die Ecke.......gerüsteter Faulzwerg flüchtet vor dem ganzen Haufen Trogglinge der dahinter stand.....)


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 12, 2007, 22:54:07
Zitat
- Vielleicht gibt es auch Religionen, welche die Trogglinge als heilig ansehen. Vielleicht als Wächter eines heiligen Berges

Der mythologische Grund ihres Verfalls und gleichzeitig das höchste Heiligtum:

Die Finsterbinge


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 12, 2007, 22:56:01
GUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUT !!!!!! Dann könnte Jens die Faulzwerge als "Eiszwerge" nach Norden verschieben - womit er ja geliebäugelt hatte.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: GrogT am September 13, 2007, 02:09:12
Zitat
Dann könnte Jens die Faulzwerge als "Eiszwerge" nach Norden verschieben
Ne, die sind doch im ehernen Schwert. Und auch hier dagegen, die Zwergenstory nochmal auszuschlachten  ;)


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 13, 2007, 02:10:07
Du willst wohl auf Biegen und Brechen keine Zwerge, oder was ? Warum eigentlich nicht ? Vielfalt rulez......


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: GrogT am September 13, 2007, 02:19:49
Nichts gegen Vielfalt, aber warum nochmal eine waklige Hintergrundstory belasten? Ein paar Brogars könntens schon geschafft haben - aber drei Völker? Warum braucht man den Zwergenhintergrund? Die Faulzwerge, eine Schande Ingrimms, und die Irrogoliten als geläuterte Sünder macht ja noch irgentwie Sinn vom Setting. Warum noch Mutanten?


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 13, 2007, 02:40:28
Weil degenerierte Mutanten einfach zum S&S dazugehören ;)


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am September 13, 2007, 06:02:07
Außerdem haben sie die drei Völker ja auch erst drüben bilden können. Sozusagen gewachsen bevor der Fluch richtig ausbrach... das stell ich mir als Heulen und Zähneklappern vor, als den Zwergen die Kinder schon mit 30 dahinstarben... hat ja auch was biblisches >;D


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Yanken am September 13, 2007, 08:06:02
Also ich bin auch für Zwerge im Riesland und auch für Mutanten...

Aber ich würde deren Vielfalt auf zwei Gruppen verkleinern:

1. Volk
- Sie geben sich dem Fluch hin
- Sie können als Bösewichte, Monster, Gefahren, Freaks dienen.
- Ihre Heimat ist die Finsterbinge, welche unzählige Geheimnisse in sich trägt. Man sagt dort sei die Festung des marhynianischen Königs gewesen oder ein wichtiger Ritualplatz... oder eine Stadt in den Bergen usw.
- Die Verfluchten verlieren ihre Intelligenz erst mit dem Alter... in jungen Jahren (um die 25) sind sie noch bei Verstand: Sie ziehen sich so Dämonenzeugs rein und machen einen auf Mornfest (also vom Stil her). Im Alter gehen sie schnell ein und werden zu den Monstern... welche dann abgeschoben werden.

2. Volk
- Jene die gegen den Fluch ankämpfen
- Die zweiten bieten die Möglichkeit eine Art Zwergenbarbaren oder eben Suchenden zu spielen.
- Die Hauptsiedlungsgebiete dieses Volkes liegen in den kalten Nordebenen und dem Gebirge am Rande des ewigen Eises und im Yal-Hamat-Gebirge

Mehr brauchen wir eigentlich nicht.



Oder... wir fassen selbst diese Völker zusammen:
Es gibt nur ein Zwergenvolk!

Jeder Zwerg ist zunächst gesund. Mit der Gewissheit das ihn im Alter irgendwann die Fäule ereilt. Entweder versucht er seinem Schicksal zu entkommen oder er wartet auf sein Schicksal.
Die Zwerge glauben, dass die Fäule ansteckend ist... weshalb sie alle Infizierten davonschicken. Diese finden sich dann in den Trogglingslagern ein und leben als die Mutanten die wir brauchen.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 13, 2007, 11:40:08
Wenn es denn gar zu sehr ankotzt, daß die Trogglinge von Zwergen abstammen, könnte es sich vielleicht auch um degenerierte Marhynianer handeln.

Zitat
Jeder Zwerg ist zunächst gesund. Mit der Gewissheit das ihn im Alter irgendwann die Fäule ereilt. Entweder versucht er seinem Schicksal zu entkommen oder er wartet auf sein Schicksal.
Die Zwerge glauben, dass die Fäule ansteckend ist... weshalb sie alle Infizierten davonschicken. Diese finden sich dann in den Trogglingslagern ein und leben als die Mutanten die wir brauchen.
Njä....fänd ich nicht so gut - das terminiert leider den Aspekt der göttlichen Gnade bei den Zwergen die zu Angrosch zurück gefunden haben.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Yanken am September 13, 2007, 11:51:05
Wenn es denn gar zu sehr ankotzt, daß die Trogglinge von Zwergen abstammen, könnte es sich vielleicht auch um degenerierte Marhynianer handeln.

Zitat
Jeder Zwerg ist zunächst gesund. Mit der Gewissheit das ihn im Alter irgendwann die Fäule ereilt. Entweder versucht er seinem Schicksal zu entkommen oder er wartet auf sein Schicksal.
Die Zwerge glauben, dass die Fäule ansteckend ist... weshalb sie alle Infizierten davonschicken. Diese finden sich dann in den Trogglingslagern ein und leben als die Mutanten die wir brauchen.
Njä....fänd ich nicht so gut - das terminiert leider den Aspekt der göttlichen Gnade bei den Zwergen die zu Angrosch zurück gefunden haben.


Ich hab nur neue Denkansätze gesucht... ich glaube das passt zum grünen Hütchen...  ;)


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 13, 2007, 11:53:11
ahso....du hast gerade das grüne Hütchen....OK !!!!  :D. (Ich muss bei der Hütchengeschichte in der Praxis erst noch durchsteigen)


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: GrogT am September 13, 2007, 13:42:45
Zitat
Also ich bin auch für Zwerge im Riesland und auch für Mutanten

Ich auch, aber beides zusammen vielleicht nicht. Die Troggis könnten halt auch andere Sachen sein als wieder mal Resultat der Zwergengeschichte.
Anregungen (nur Beispiele, einfach nur um den Kreativnerv zu kitzeln!) :
- Mensch-Fungus Hybriden wie viele Gobliniden bei Warhammer.
- Ein sich bewusst gewordenes Volk Maryhanischer Haustiere/ Nutztiere.   
- Humuselementarwesen aus Pydacors Hexenkessel, die nach dem Fall Derisch geworden sind
- Über Jahrtausende Eingeschlossene Nedermannen, der Magie grausiger Unterirdischer Generationen Aussgesetzt

 


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Yanken am September 13, 2007, 13:46:08
Ansich nicht schlecht... doch was passiert mit verfaulten Zwergen?

Oder gibt es diese Extremform der Fäule dann nicht mehr?


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am September 13, 2007, 20:04:15
Extremform der Fäule? Der Zwerg ist tot? >;D
Waldviech, setze doch bitte mal den weißen Hut auf ;) und poste, was du als Kernidee der Trogglinge betrachtest.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 13, 2007, 20:41:25
So...dann setz´ ich doch mal mein schönes, weißes Hütli auf...*aufsetz*

Die Kernidee hinter den Trogglinge ist recht einfach. In vielen klassischen S&S-Universen gibt es zu Hauf untergegangene Zivilisationen. Und die Ruinen dieser Zivilisationen werden oftmals von den degenerierten Nachfahren eben der selben bewohnt.
Die Trogglinge haben ihre Vorbilder in solchen Degenerierten und darüber hinaus in Lovecrafts Ghulen, die sich ja ziemlich radikal vom Standart-Untoten-Ghul unterscheiden.
Wichtig an den Trogglingen wäre also vor allem ihre unterirdische Lebensweise, das sie "degeneriert" sind und die Nachfahren ehemals weiter entwickelter Wesen darstellen und das gollum-ghulige Äussere.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 13, 2007, 21:08:52
Zitat
Die Kernidee hinter den Irrogoliten ist recht einfach. In vielen klassischen S&S-Universen gibt es zu Hauf untergegangene Zivilisationen. Und die Ruinen dieser Zivilisationen werden oftmals von den degenerierten Nachfahren eben der selben bewohnt.
Die Trogglinge haben ihre Vorbilder in solchen Degenerierten und darüber hinaus in Lovecrafts Ghulen, die sich ja ziemlich radikal vom Standart-Untoten-Ghul unterscheiden.
Wichtig an den Trogglingen wäre also vor allem ihre unterirdische Lebensweise, das sie "degeneriert" sind und die Nachfahren ehemals weiter entwickelter Wesen darstellen und das gollum-ghulige Äussere.

Du tust es schon wieder *heul*
bleib doch bitte bei einem Namen/Bezeichnung, das schafft nur verWirrung ^^


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 13, 2007, 21:13:37
Whaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa... ............stimmt, du hast recht ! So ein Murx. Das war ein astreiner Vertipper - es muss natürlich in jedem Falle "Trogglinge" heißen. Ich habe es oben mal korregiert.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: GrogT am September 13, 2007, 22:38:00
Rotes Hütchen  :)
Gut, die von Waldviech dargelegte Kernidee finde ich gut und passend. Ich will die Trogglinge keineswegs raushaben oder kürzen, sondern (wie im Laufe der Zeit bei allen Völkern  ;) )  ein paar Punkte ansprechen, die mir aufgefallen sind. Darüber hinaus sehe ich den kreativen Prozess noch nicht als beendet an.
Bei den Trogglingen ist mir aufgefallen: sie könnten alles mögliche sein, sind aber Zwerge. Zwerge haben wir nun schon zweimal. Welchen Sinn hat es, sich bei den Trogglingen auf eine Zwergenimigration aus Aventurien zu berufen? Wir könnten noch frei sonderbare Dinge erfinden und ein einzigartiges Szenario in der Finsterbinge schaffen, ohne uns Gedanken um Faulzwerge Irrogoliten oder eine Zeittafel aus Aventurien zu machen.

   


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 13, 2007, 22:51:42
Zitat
Gut, die von Waldviech dargelegte Kernidee finde ich gut und passend. Ich will die Trogglinge keineswegs raushaben oder kürzen, sondern (wie im Laufe der Zeit bei allen Völkern  Wink )  ein paar Punkte ansprechen, die mir aufgefallen sind. Darüber hinaus sehe ich den kreativen Prozess noch nicht als beendet an.
Bei den Trogglingen ist mir aufgefallen: sie könnten alles mögliche sein, sind aber Zwerge. Zwerge haben wir nun schon zweimal. Welchen Sinn hat es, sich bei den Trogglingen auf eine Zwergenimigration aus Aventurien zu berufen? Wir könnten noch frei sonderbare Dinge erfinden und ein einzigartiges Szenario in der Finsterbinge schaffen, ohne uns Gedanken um Faulzwerge Irrogoliten oder eine Zeittafel aus Aventurien zu machen.

nun ganz so frei ist es nicht, denn die Finsterbinge ist ein Werk Angroschs,der damit die Sippe Brogars testen wollte, ob sie seinem Wort vertrauen doer der Goldgier folgen werden.
Denn Angrosch wollte ihnen das eherne Schwert vermachen, doch fast alle der Sippe sind zu dem gelb, leuchtenden Berg am Horizont gestürmt, in dem Glauben einen Berg aus Gold gefunden zu haben, wegen dieser Enttäuschung hat Angrosch die Sippe verflucht und die an die Finsterbinge gebannt.
so oder so ähnlich steht es in der GA, soweit ich mich erinnern kann^^


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: GrogT am September 13, 2007, 23:04:15
Echt? Na dann ist die Finsterbinge wohl eher für Mornfest prädestiniert. Wie dem auch sei: die Trogglinge müssen ja nicht unbedingt in der Finsterbinge hausen  :)


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 13, 2007, 23:12:40
eigentlich wäre das aber interessant, da sie an eben diese geabnnt wurden, durch ihre Gier nach immer mehr^^


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am September 14, 2007, 05:38:27
Mornfest war eher so konzipiert, dass es die erste Stadt war welche die Zwerge errichtet hatten, dann strömten sie ins Land, nahmen 100 herbe Rückschläge in Kauf (darunter der Vorfall mit der Finsterbinge) und zogen sich irgendwann in ihre erste Stadt zurück (noch so ein Heulen und Zähneklappern Ding: "Warum sind die plötzlich alle wieder da? Hilfe hier wohnen wir? Geht weg mit euren Dämonen! Aaaargh!")). Sozusagen die erste und letzte Basis.

Ich hatte mir die Finsterbinge wirklich als verlassene Siedlung vorgestellt, wo nur noch die Trogglinge hausen... meinethalben mutierte Zwerge, meinetwegen einfach egenerierte, angepasste Zwerge - mir egal. Hauptsache voller Troggys und gefährlich.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 14, 2007, 07:42:13
Zitat
(darunter der Vorfall mit der Finsterbinge)

Ist aber das zentrale Motiv, der test Angroschs an seinen Kindern. Die Finsterbinge ist nicht nur ein Berg, es ist die monumentale Inkarnation des Falles Borgars Sippe durch die Gier.
Deshalb sollte sie eine auch eine herausragende Rolle im Konzept der riesländischen Zwerge spielen, da sie der Grund ihres Fluches und ihres Strebens ist.
Das eherne Schwert muss ebenfalls als heilig gesehen werden, denn Angrosch wollte,dass Brogars Sippe dort lebt, sie haben sich aber versündigt und wurden aus dem zugedachten Paradies geworfen.

Zwei zentrale Themen, die nicht einfach missachtet werden dürfen,da sie von offizieller Seite kommen, wir können daraus etwas entwickeln/weiterspinnen, aber an dem Grundtenor dürfen wir nicht rütteln.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Ashariel am September 14, 2007, 11:23:27
Zitat
Ist aber das zentrale Motiv, der test Angroschs an seinen Kindern
Ja er testet sie, sie versagen, weil ihre Gier nach dem Gold des Berges sie ins Riesland treibt, und daher bestraft er sie und sie müssen zurück nach Mornfest flüchten.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 14, 2007, 11:29:45
Vielleicht lässt sich das auf die Charakteristika der anderen beiden Zwergenvölker anwenden. Die Faulzwerge sind tatsächlich die Gier in Person....sie geiern Reichtümer schon fast zwanghaft. Die Irrogoliten hingegen machen sich nicht allzu viel aus Flitterkram.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 14, 2007, 13:29:19
Zitat
Ja er testet sie, sie versagen, weil ihre Gier nach dem Gold des Berges sie ins Riesland treibt, und daher bestraft er sie und sie müssen zurück nach Mornfest flüchten.

Warum sollte Ingerimm/Angrosch seine sündigen Kinder wieder ins "Paradies" auf Dere lassen, da sie es doch wegwarfen für ein nur scheinbar wertvolleres Heim?
deshalb bin ich ganz persönlich dafür, Mornfest zwar bestehen zu lassen, jedoch als mystisches Paradies, nach dem die Irros streben, die troggs vergessen haben und die dämonischen Zwergenbestien verdammen ( Kain lässt grüssen)


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Das Waldviech am September 14, 2007, 13:31:57
Njä.....bei den Irros wäre es mir eigentlich lieber, bei denen Xorlosch als mythischen Garten Eden bestehen zu lassen - schon allein wegen der lustigeren Situationen, die entstehen wenn sie doch mal auf aventurische Zwerge stoßen.  ;D


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 14, 2007, 13:53:04
oder so,aber dann würde Mornfest in Vergessenheit geraten, was aber nciht weiter schlimm wäre, da man dann mal einen Ort wie Moria hat^^


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am September 14, 2007, 15:05:58
Moria wurde vergessen?
Vielleicht wurde Mornfest auch von den Irros und Troggys vergessen - selbst die Suchenden erinnern sich nur schemenhaft, weil sie mehrere Generationen da draußen hausten und viele würden jetzt kaum noch zurück finden (aber als einzige da wirklich noch reinkommen...)


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 14, 2007, 15:06:39
joa klint gut und nett..ähmm...meine natürlich böse und finster


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Yanken am September 17, 2007, 08:36:53
Mornfest als Ruine irgendwo im Ehernen Schwer hört sich gut an...


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am September 17, 2007, 08:37:48
Unterirdische Ruine (wenn überhaupt), denk dran, Zwerge sind Dungeonbauer ;)
Und womöglich nur oben Ruine... unten graben sie noch immer... untot... >;D


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 17, 2007, 11:12:45
Zitat
. unten graben sie noch immer... untot...

da Ingerimm/Angroschh sie vollständig rausgeworfen hat, aber vllt. haben sie zu tief gegraben dun dinge geweckt, die während des Krieges um Aventurien unter dem ehernen Schwert begraben wurden.


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am September 17, 2007, 13:18:51
Hier sammeln sich richtig viele gute Ideen! :D


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 17, 2007, 14:40:29
lassen wir uns doch von Moria inspirieren und fügen den Angroschmythos und unsere eigenen ideen hinzu^^


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: GrogT am September 17, 2007, 14:55:06
Noch was (eigentlich für die Stadt-Faulzwerge) : Die Stadtzwerge sollten auch Gründe haben ins Umland zu ziehen. Es könnte sowas wie " Missionare" geben, die die Agrimoth-Unelemente in die Welt tragen, Expeditionskorps die ungew6ohnliche Zutaten für die Dämonenschmiede suchen sollen - Feuer aus dem Lavasee, Asche aus dem Basalttempel der Aschenwüste ect. pp. Nur Dämonen suchen ist zu wenig!


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Firanor am September 17, 2007, 15:23:29
klingt gut !


Titel: Re: Die Troglodyten-Übersicht
Beitrag von: Jens_85 am September 17, 2007, 15:33:51
Auch meine Zustimmung. Hat wirklich was. Aber grad keine Zeit zum Nachdenken...