Rakshazar - Forum

Rakshazar => Buch der Klingen => Thema gestartet von: Ein Dämon auf Abwegen am August 29, 2008, 12:28:23



Titel: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am August 29, 2008, 12:28:23
Das Arsenal ist ja mittlerweile schon einen ziemlichen Umfang angenommen, die meisten Völker haben bereits Kapitel die man durch aus als abgeschlossen betrachen könnte. Aber trotzdem ist noch eine Menge zu tun. Und hier soll disskutiert werden was noch getan werden muss und wer es macht.

Wichtige Punkte sind (mal völlig unsortiert):

Wer kümmert sich um die Völker die noch nicht so gut ausgerüstet sind (z.B. Nagah, Vaesten, Donari)?

Welche Völker sollen noch rein die bisher noch keine eigenen Kapitel haben?

Wer zeichnet Bilder?

Was ist mit den ganzen alchemistischen und Biologischen Kampfstoffen?

Was außer den reinen Waffen Auflistungen soll noch ins Arsenal?

Wie soll das Arsenal auf gebaut sein?

P.S.: Im Anhang befindet sich ein zip mit allen texten zum Arsenal die ich bei mir auf dem Coputer hab. Dürfte ziemlich vollständig sein, fehlen glaub ich aber noch die neuesten Sachen von Talkim.


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ashariel am August 29, 2008, 12:34:20
Zitat
Wer kümmert sich um die Völker die noch nicht so gut ausgerüstet sind (z.B. Nagah
Da ich die nächsten drei Wochen Urlaub habe, bin ich nun offiziell wieder voll zurück und werde die Nagah wieder auf neuesten Stand bringen, da ich sie ja in den letzten Monaten sträflich vernachlässigt habe. Jetzt aber bin ich wieder voll dabei und eine umfassendes Nagah-Arsenal wird in den nächsten Tagen entstehen!  :d

Was Bilder angeht... im zeichnen bin ich eher schlecht aber was ich im Internet finde kann ich beisteuern.

Um B-Kampfstoffe werde ich mich zumindest soweit es die Nagah und die Waldechsen betrifft auch kümmern.

Was noch ins Arsenal reinkommen könnte?
Wie wäre es z.B. mit rieslandeigenen Kampf-SF?


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am August 29, 2008, 12:47:20
Zitat
Wie wäre es z.B. mit rieslandeigenen Kampf-SF?
Das ist übrigens auch noch ein guter Punkt, sollen neue Kampftalente, -sonderfähigkeiten und Manöver ins Arsenal und die Waffenlosen Kampfspiele oder in den Generierungsband. monentan stehen die ja noch im Anhang der Arsenalkapitel (z.B. bei den An Gurianern).

@Ashariel, wie lange bist du eigendlich noch bei der Truppe?


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am August 29, 2008, 14:27:23
Zum Aufbau würde ich folgendes vorschlagen:

1. Einleitung
2. Techlevelkapitel (Steinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit)
3. Waffen der Völker von A-Z
4. Belagerungswaffen (wenn wir denn welche haben*) und Streitwagen
5. Waffen der Legende
6. Regelergänzungen (neue SF etc.)
7. Tabellenanhang

* Ich meine mich erinnern zu können, dass wir schonmal über Ballisten, Stadtzerstörer etc. gesprochen haben.

Meine Arbeitseinteilung zum Thema Arsenal sieht wie folgt aus:
Ipexco (fast abgeschlossen)
Techlevel Bronzezeit (abgeschlossen)
Techlevel Steinzeit (in arbeit)
Techlevel Eisenzeit (in kürze)

Würde mich danach für das Belagerungswaffen/Streitwagenkapitel zur Verfügung stellen...


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am August 29, 2008, 15:12:35
Zitat
6. Regelergänzungen (neue SF etc.)
Die würd ich ja ehr zu den Charaktergenerierungsregeln packen.

Zitat
4. Belagerungswaffen (wenn wir denn welche haben*)
Die stehen bisher direkt bei den Völkern (ok momentan haben nur die Sanskitaren hier was eigenes).

Wie findet ihr eigendlich den Aufbu der einzelnen Völkerkapitel ?
Vorallem die sortierung der Waffen (geht grob von klein nach groß wobie ich probiert hab zusammengehörende Waffen hinter einander zu schreiben)
Ist das so OK. Und wie soll die "Waffen aus dem AA"-Tabelle mit den Techlevelkapiteln verbunden werden ?


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ashariel am August 29, 2008, 20:30:19
Hm, ja Talkims Auflistung von 1-7 scheint mir recht brauchbar, wenn wir das erfüllen glaube ich bekommen wir schon eine ordentliche Spielhilfe hin die sich mit dem avent. Arsenal messen kann!  :d
Am ehesten würde ich mich da bei Punkt 5 einklinken, sich solche Geschichten von übernatürlichen Wsaffen auszudenken gefällt mir gut.

Zitat
@Ashariel, wie lange bist du eigentlich noch bei der Truppe?
Theoretisch noch bis Ende Sept. aber fast den ganzen Sept. bau ich Urlaub ab. Danach komm ich in den Milizstand.


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Busy Lizzie am September 01, 2008, 08:57:24
Ich könnte wohl bestimmt ein paar Waffen zeichnen. Kann ja mal ein paar Skizzen machen
und ihr sagt ob euch das zusagt und bei Bedarf zeichne ich dann noch mehr : )
Ist denn ein Stil wie im AvAr gewünscht? Farbe oder Schwarz/Weiß?


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am September 01, 2008, 09:32:35
Ich könnte wohl bestimmt ein paar Waffen zeichnen. Kann ja mal ein paar Skizzen machen
und ihr sagt ob euch das zusagt und bei Bedarf zeichne ich dann noch mehr : )
Ist denn ein Stil wie im AvAr gewünscht? Farbe oder Schwarz/Weiß?

JAAA!!! Das wäre super!!!
Hast du schon eine Idee welche Waffen es sein würden?
Wenn du weitere Beschreibungen oder Beispielbilder brauchst, dann sag einfach bescheid!

Besten Dank schonmal  :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Busy Lizzie am September 01, 2008, 09:51:29
Ich hab mich erstmal an die amhasischen (A-Z ; D) gemacht... Das Schlachtschwert in der amhasischen und der rontharischen Variante gezeichnet  und mich an der Gastraphete versucht (doofes Ding). Ne ziemlich krickelige Version vom Greifer existiert sowie erste Gedanken zum Sklavenfänger, den ich mir allerdings beim besten Willen kaum vorstellen kann. ^__^'

Ich geh mal gerade runter scannen.. Wird hier gleich angehängt ; D

EDIT: So... angehängt. Wie gesagt, alles noch im Skizzenstadium >__<  die Gastraphete ist mir iwie noch nicht wuchtig genug und über die Größenverhältnisse der Waffen untereinander brauchen wir gar nicht reden. Nur die beiden Schwerter sind definitiv 1.30m lang ; )

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am September 01, 2008, 09:59:18
FREU  :cheer:


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ashariel am September 01, 2008, 10:14:05
Hey das sieht echt kultig aus richtig gut, willst dich nicht auch gleich an die Nagah Waffen ranmachen, ich hab zwar schon Bilder aber so handgezeichnet hat es einfach mehr flair.

Wirklich gut gelungen, vor allem die Gastraphete gefällt mir


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 01, 2008, 10:18:14
 :LETSROCK:


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am September 01, 2008, 10:19:41
Ja sehr geil  :d Ich denke wir haben noch eine weitere Zeichnerin gefunden  ;D.

Zwei Anmerkungen noch. Mach die Waffen ruhig etwas archaischer. Für die Amhsim passt es noch aber die meisten Völker arbeiten wahrscheinlich etwas kruder (sind ja such zum größten Teil Bronzewaffen.)

Zur Gastraphete: Super, dass du dich der angenommen hast! Aber sieh sieht noch zu sehr nach einer leichten Armbrust aus... ich häng mal ein Bild an, auf der eine leichte Gastraphete zu sehen ist. Zwei Merkmale fehlen da noch bei deiner Zeichnung, nämlich die kleinen Zähne, die das Spannen ermöglichen (der Schütze wird die Sehne von Zanh zu Zahn spannen) und die Führungsschiene geht über den Bogen hinaus (optisch ein wichtiger Unterschied zur Armbrust).

Davon abgesehen sind das spitzen Zeichnungen  :LETSROCK:
Du hast den Job!  ;D

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 01, 2008, 10:24:05
Ich stell dann mal meine "Drachenhörner2 noch man rein. Die sind glaub ich beim crash drauf gegangen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ashariel am September 01, 2008, 10:26:53
Cool, vorallem das erste Bild ist gut, für welches Volk sind diese Waffen angedacht?


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Jarn am September 01, 2008, 11:19:02
Für die Angurianer.

Der Doppeldolch auf dem ersten Bild, soll auch bei den städtischen Sankitaren vorkommen. Es existieren unzählige Varianten dieser Waffe aus den verschiedensten Materialien. (Horn, Knochen, Holz, Mandibeln...)


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am September 01, 2008, 11:27:58
Wir sollten uns vielleicht absprechen, wie wir mit den Zeichnungen zu den Waffen vorgehen. Nicht dass nachher Waffen doppelt gezeichnet werden und andere gar nicht. Wollen wir da Kapitelweise vorgehen oder sollen wir einfach eine Liste mit allen Waffen machen mit dem Vermerk ob schon eine Zeichnung vorliegt oder nicht und dann kann sich jeder der will eine Waffe rauspicken und zeichnen.
Also ich wäre für die Liste, dann hätten wir auch mal einen Gesamtüberblick.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Busy Lizzie am September 01, 2008, 19:59:39
Gastraphete nächster Versuch!
Zumindest in der gottverdammten Theorie funktioniert das Ding..

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am September 01, 2008, 20:08:21
 :o
Besser als das Original!!
Ich beuge mein Haupt in Ehrfurcht  :MEISTER:


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: GrogT am September 01, 2008, 20:09:58
Jo, echt kultig  :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 01, 2008, 21:13:38
Zitat
4. Belagerungswaffen (wenn wir denn welche haben*) und Streitwagen
Was machen wir mit den Belagerungswaffen die Momentan bei den Völkern (Sanskitaren, Angurianer) mit drin stehen?

Zitat
5. Waffen der Legende
Sollen das reine Flufftexte werden, oder soll es da auch Werte geben?

Zitat
6. Regelergänzungen (neue SF etc.)
Die nicht ehr zu den Generierungsregeln?


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am September 01, 2008, 21:24:30
Zitat
4. Belagerungswaffen (wenn wir denn welche haben*) und Streitwagen
Was machen wir mit den Belagerungswaffen die Momentan bei den Völkern (Sanskitaren, Angurianer) mit drin stehen?

Ich denke die sollten alle ins Arsenal, genau wie die normalen Waffen, nur eben nicht bei den Völkern sondern in einem eigenen Kapitel. Welche Waffen sind das denn noch?

Zitat
5. Waffen der Legende
Sollen das reine Flufftexte werden, oder soll es da auch Werte geben?

Ich bin für reine Flufftexte. Solche Waffen sollten nur in Abenteuern zu erwerben sein. Die Werte können dann ins Abenteuer, damit es auch besondere Einzelstücke bleiben.

Zitat
6. Regelergänzungen (neue SF etc.)
Die nicht ehr zu den Generierungsregeln?

Können wir machen. Aber wenn es spezielle Regeln zu bestimmten Waffen sind (z.B. Kettenpeitsche), dann sollten wir die mit ins Arsenal packen, damit Spieler die nicht in Rakshazar spielen aber gerne diese Waffen in Aventurien, Myranor oder Uthuria einbauen möchten auch die Regeln vorliegen haben.


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 01, 2008, 21:31:30
Zitat
Ich denke die sollten alle ins Arsenal, genau wie die normalen Waffen, nur eben nicht bei den Völkern sondern in einem eigenen Kapitel. Welche Waffen sind das denn noch?
Sanskitaren: Baliste (mit geschossen in baumstammdicke) und der "Morfu"
Angurianer: "Großer Drachenschlund"

Zitat
Ich bin für reine Flufftexte. Solche Waffen sollten nur in Abenteuern zu erwerben sein. Die Werte können dann ins Abenteuer, damit es auch besondere Einzelstücke bleiben.
Das fänd ich auch besser.


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Jens_85 am September 02, 2008, 12:32:36
Also so wie die Lizzy zeichnen kann, hat sie neben dem Lektorin-Posten demnächst noch fünf grüne Zeichner-Sternchen :D

Es wäre grandios wenn du unser Arsenal illustrieren würdest! :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Busy Lizzie am September 02, 2008, 13:22:50
Danke für die Brombeeren.. ; )

Sollen aber vllt die Zeichen-Sachen irgendwo hin ausgelagert werden? Wäre vielleicht ein "Illustrationen"-Unterbord im Arbeitsbereich sinnvoll?


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am September 02, 2008, 14:36:06
Sollen aber vllt die Zeichen-Sachen irgendwo hin ausgelagert werden? Wäre vielleicht ein "Illustrationen"-Unterbord im Arbeitsbereich sinnvoll?

Wäre es!
Auch könnten sich da die Autoren besser mit den Zeichnern absprechen, damit keine Missverständnisse aufkommen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ashariel am September 02, 2008, 16:22:32
Und unsere neueste Zeichnerin braucht dann irgendwann auch mal einen Platz in der Galerie


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Jens_85 am September 03, 2008, 05:15:30
Kein Problem, wenn sie will bau ich ihr einen entsprechenden Account im Portal :D
Und das Zeichnerunterboard - gerne. Füllt es! :D


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Busy Lizzie am September 03, 2008, 14:04:05
yeah! : ) Das ging schnell...
Ich hab allerdings im Moment n paar Probleme mit dem Internet. Nirgendwo hier im Haus geht was, nur der PC meiner Schwester ist irgendwie im Netz. Ich hoffe dass das eventuell sogar noch heute wieder funktioniert, aber ich hab auch schon ganz andere Sachen erlebt. : D
Ihr müsst euch also noch etwas gedulden.. O_O


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 05, 2008, 17:03:25
Also dann wären momentan noch folgendes zu vergeben:

1. das Donari Kapitel
2. das Veasten Kapitel
3. die Mystischen Waffen und Rüstungen


@Talkim
sollen die Regeln für die Bronze-, Stein-, ect.-Verarbeitung ins Techlevelkapitel oder zu den Regelergänzungen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am September 05, 2008, 22:40:37
@Talkim
sollen die Regeln für die Bronze-, Stein-, ect.-Verarbeitung ins Techlevelkapitel oder zu den Regelergänzungen?

Würde ich bei den Techlevelkapiteln belassen. Dann sind Erklärung und Regeln direkt bei einander. Andernfalls müsste man immer vom Anfang ans Ende blättern...

Andererseits ist es ja auch üblich ein eigenes Kapitel zu der Waffenherstellung zusammenzustellen  :-\ Ist denke ich einfach eine Geschmacksfrage. Was meinst du denn?


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 06, 2008, 08:35:06
Ich muss ehrlich sagen wenn ich ne Waffenspielhilfe in die Handnehme interessieren mich erstmal primär die Waffen. Irgendwelche Herstellungsregeln die dzwischen stehen fänd ich ehr störend. Ich fänds daher besser die in ein gesondertes Kaptel zu packen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am September 06, 2008, 10:19:33
Ich muss ehrlich sagen wenn ich ne Waffenspielhilfe in die Handnehme interessieren mich erstmal primär die Waffen. Irgendwelche Herstellungsregeln die dzwischen stehen fänd ich ehr störend. Ich fänds daher besser die in ein gesondertes Kaptel zu packen.

Ok, dann packen wir die in den Regelkomplex ans Ende. Dann machen wir einfach einen Verweis in dem Jeweiligen Techlevelkapitel.


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: GrogT am September 06, 2008, 14:13:47
Würde ich auch sagen. Ein eigenes Kapitel über Herstellung und Techlevel - vielleicht sogar mit Blick aufs Szenarion (wie sieht eine Welt aus, in der Stahl so wertvoll ist) ach - und einen netten& extraausführlichen  Index sowie nette Tabellen im Anhang nicht  :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 23, 2008, 22:01:31
Sollen die dämonischbessenen Schwerter (die in der Schwertmagierdiskussion aufkamen) eigendlich ins Arsenal oder wo wollen wir die unterbringen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaxtionsthread
Beitrag von: Talkim am September 23, 2008, 22:19:36
Sollen die dämonischbessenen Schwerter (die in der Schwertmagierdiskussion aufkamen) eigendlich ins Arsenal oder wo wollen wir die unterbringen?

Klar  :d
Würden doch super in "Waffen der Legende" passen!


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 25, 2008, 22:09:01
Hat nicht jemand Lust haben sich ein paar "Waffen der Legende" auszudenken, oder sich der Dämonenschwerter anzunehemen?

Ich werd zu beidem wohl ehr wenig beitragen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: GrogT am September 26, 2008, 14:44:09
Ich werde mir ein paar Gedanken machen   :)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 26, 2008, 22:33:06
 :d Danke

Wär natürlich schön wenn sich noch andere finden, die Lust haben sich ein paar außergewöhliche Waffen auszudenken.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ashariel am September 27, 2008, 10:23:49
Tausendtod

Tausendtod, ein Name der selbst unter hartgesotteten Gemütern für ehrfürchtiges Schweigen zu sorgen vermag. Lange Zeit war es das Schlachtschwert der Könige von Ronthar, doch trugen es die Könige nur selten tatsächlich in die Schlacht. Grund dafür mag wohl die Legende sein die dieses uralte Schwert trägt. So heißt es, dass der Träger des Schwertes zwar einen jeden Zweikampf in der Schlacht gewinnt, doch am Ende, selbst wenn der Sieg zum greifen nahe scheint, selbst sei Leben geben muss. Ob die Legende nun stimmt oder nicht, kann man nicht sagen, denn seit einem guten Jahrhundert gilt das Schwert als verschollen, doch wissen die Chroniken Ronthars von einem Dutzend Könige zu berichten, die in der Schlacht starben, als sie dieses Schwert führten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am September 27, 2008, 22:34:59
Tausendtod

Tausendtod, ein Name der selbst unter hartgesotteten Gemütern für ehrfürchtiges Schweigen zu sorgen vermag. Lange Zeit war es das Schlachtschwert der Könige von Ronthar, doch trugen es die Könige nur selten tatsächlich in die Schlacht. Grund dafür mag wohl die Legende sein die sich um dieses uralte Schwert rankt. So heißt es, dass der Träger des Schwertes zwar einen jeden Zweikampf in der Schlacht gewinnt, doch am Ende, wenn der Sieg zum greifen nahe scheint, selbst sei Leben geben muss. Ob die Legende nun stimmt oder nicht, seit einem guten Jahrhundert gilt das Schwert als verschollen, doch wissen die Chroniken Ronthars von einem Dutzend Könige zu berichten, die in der Schlacht starben, als sie dieses Schwert führten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Domician am September 29, 2008, 14:49:33
Nur ein kleiner Vorschlag...überkam mich vorhin einfach so ^^

Endlich würde es Mork gelingen. Der Kerl mit dem silbrig glänzenden Schwert hat sich einen Rastplatz ausgesucht, an dem Mork sich gut an ihn heranschleichen kann. Vorsichtig nähert er sich dem Baum, der in der Nähe des liegenden Kämpfers, ein solcher muss er wohl sein bei einer solch imposanten Waffe, steht. Als Mork am Baum ankommt atmet er nochmal tief durch und beginnt dann, den Stamm zu erklimmen, darauf bedacht kein verdächtiges Geräusch zu machen.
Endlich hat er einen Ast erreicht, der ihn wohl tragen wird und in etwa über dem Kämpfer hängt. Den Blick immer wieder zu seinem Opfer richtend, arbeitet er sich Stück für Stück vor. Als er eine gute Position erreicht hat, holt er den schweren Stein aus seiner Tasche. Aber was war das? Hat die Klinge nicht gerade rötlich geleuchtet? Verdutzt schaut Mork die Klinge an. Da! Wieder ein Aufblitzen? Und jetzt regt sich auch noch der Kämpfer. Schnell nimmt Mork sein Ziel wieder ins Auge und wirft dann den schweren Stein auf den Krieger, der in dem Moment die Augen aufreißt und Mork mit einem mörderischen Blick direkt ansieht. Er reißt noch die Arme hoch, um seinen Kopf zu schützen, was aber nur dafür sorgt, dass diese verletzt werden. Mork flucht laut, hat der Kämpfer diesen Angriff doch scheinbar überlebt. Aber gut, mit den Armverletzungen würde er gewiss nicht mehr so gut kämpfen. Grinsend lässt sich Mork vom Baum hinab und nimmt seine Keule, die an seinem Gürtel hing, zur Hand. Der Kämpfer ist derweil aufgestanden und presst seinen rechten Arm, der scheinbar gebrochen ist gegen den Körper. In der linken Hand hält er nun sein Schwert, obwohl auch dieser Arm verletzt zu sein scheint und sieht Mork hasserfüllt an. „Das wirst du mir büßen, du Wicht.“ Der folgende Angriff kommt für Mork sehr überraschend, wird er doch mit solcher Heftigkeit und dennoch Geschick geführt, wie er ihn einem solch verletztem nicht zugetraut hätte. Ihm bleibt nichts anderes, als zur Seite zu springen. Fieberhaft überlegt er, wie er aus der Situation wieder herauskommen kann, da ihm der Kämpfer scheinbar immer noch überlegen ist. Dieser setzt ihm bereits nach, keinen Zweifel daran lassend, dass er Mork tot sehen will. In seiner Panik weicht er nur zurück, bis er einen Baum im Rücken spürt. In einer verzweifelten Geste wirft er dem Krieger die Keule entgegen und scheint diesen sogar wirklich kurz zu verwirren, da der Schlag zu kurz angesetzt ist und Mork vorerst nur einen leichten Schnitt auf der Brust zufügt. Da ertönt plötzlih eine Stimme in seinem Kopf. „Wenn du mir gehorchst, helfe ich dir.“ Mork reißt die Augen auf und schriet nur: „Ja, ich diene dir!“ Der Kämpfer vor ihm sieht ihn kurz verwirrt an und verzieht dann das Gesicht vor Schmerzen. Die Klinge entgleitet seiner Hand. „Was?“ Mork schaut verblüfft auf die Szenerie, springt dann aber vor, nimmt seine Keule auf und schlägt sie dem Krieger an den Kopf. Dieser fällt hintüber und bleibt liegen. Wieder hört er die Stimme, diesmal etwas leiser. „Nimm das Schwert und töte ihn damit.“ Mork tut wie ihm geheißen und sobald er die Klinge in der hand hält macht sich ein vertrautes Gefühl in ihm breit und auch die Stimme ist nun deutlicher: „Gut gemacht Mork, aus dir wird etwas besonderes werden.“


Dämonenschwerter oder Klingen der Finsternis werden sie meist genannt. Allen berühmten dunklen Schwertmagiern wird der Besitz einer solchen Waffe nachgesagt. Dunkle Kräfte sollen in ihnen gebunden sein und dem Träger ungeahnte Fertigkeiten im Umgang mit der Waffe ermöglichen.
Aber auch von Trägern, die im falschen Moment von diesen Kräften verlassen wurden kann man hören. So wechseln diese Waffen auch meist ohne die Zustimmung des alten Nutzers den Besitzer, indem sie aus seinen toten Händen gerissen wird.
Es gibt sie in verschiedensten Formen und auch ihre Macht gleicht sich selten. Eines gemein haben sie dennoch, sie sind fast ausschließlich aus Stahl, was ihre Begehrtheit noch zusätzlich erhöht.

Und noch ein Beispiel für ein solches Schwert:
Wutschläger
Ein Krummschwert mit einem simplem Griff, der mit Leder umwickelt ist. Die Parierstange ist nur kurz und gleicht eher zwei Dornen. In vielen Legenden um brutale Kämpfer im Norden des Kontinents kann diese Waffe wieder erkannt werden. So manches kurzlebige Reich ist durch einen Träger dieses Schwertes gegründet worden, und aufgrund von dessen Unberherrschtheit wieder zerfallen.
Regeltechnisch:
Art: Säbel/ DK: N, TP/ KK: 11/3, TP: 1w+6 (+1 gegen Rondrageweihte oder Korgweihte), WM: +1/0, Ini: 0, BF: -2
In der Klinge ist ein Zantähnliches Wesen gebunden, dass sich regt, sobald die Klinge mit Blut in Berührung kommt. Nach jedem Schlag muss der Träger eine Selbstbeherrschungsprobe ablegen, die um die erzielten SP erschwert ist. Sollte sie misslingen, verfällt er in einen Blutrausch der erst nachdem alle beteiligen im Kampf tot sind endet, frühenstens aber nach 10 KR (sollte vorher kein anderer Kämpfer mehr vorhanden sein, richtet sich der Zorn des Trögers gegen sich selbst).
Mit dieser Waffe ist das Manöver Wuchtschlag um vier Punkte erleichtert.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am September 29, 2008, 15:04:37
Endlich würde es Mork gelingen. Der Kerl mit dem silbrig glänzenden Schwert hat sich einen Rastplatz ausgesucht, an dem Mork sich gut an ihn heranschleichen kann. Vorsichtig nähert er sich dem Baum, der in der Nähe des liegenden Kämpfers, um einen solchen muss es sich angesichts der imposanten Waffe wohl handeln, steht. Als Mork am Baum ankommt atmet er nochmal tief durch und beginnt dann, den Stamm zu erklimmen, stets darauf bedacht kein verdächtiges Geräusch zu machen.
Endlich hat er einen Ast erreicht, der ihn wohl tragen wird und es ihm ermöglicht über den Kämpfer zu gelangen. Den Blickt immer wieder auf sein Opfer richtend, arbeitet er sich Stück für Stück vor. Als er eine gute Position erreicht hat, holt er den schweren Stein aus seiner Tasche. Aber was war das? Hat die Klinge nicht gerade rötlich geleuchtet? Verdutzt schaut Mork die Waffe an. Da! Wieder ein Aufblitzen? Und jetzt regt sich auch noch der Kämpfer. Schnell nimmt Mork sein Ziel wieder ins Auge und wirft den schweren Stein auf den Krieger, der in genau diesem Moment die Augen aufreißt und Mork mit einem mörderischen Blick ansieht. Er reißt noch die Arme hoch, um seinen Kopf zu schützen, erreicht damit aber nur, dass diese statt seines Kopfes verletzt werden. Mork flucht laut, hat sein Gegner diesen Angriff doch scheinbar überlebt. Aber gut, mit den Armverletzungen würde er gewiss nicht mehr so gut kämpfen können. Grinsend lässt sich Mork vom Baum hinab und nimmt seine Keule, die an seinem Gürtel hängt, zur Hand. Der Kämpfer ist derweil aufgestanden und presst seinen rechten Arm, der scheinbar gebrochen ist gegen den Körper. In der linken Hand hält er nun sein Schwert, obwohl auch dieser Arm verletzt zu sein scheint und sieht Mork hasserfüllt an. „Das wirst du mir büßen, du Wicht.“ Der folgende Angriff kommt für Mork sehr überraschend, wird er doch mit einer solchen Heftigkeit und Geschicklichkeit geführt, wie er ihn einem dermaßen verletzten nicht zugetraut hätte. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als zur Seite zu springen. Fieberhaft überlegt er, wie er aus der Situation wieder herauskommen kann, da ihm der Kämpfer scheinbar immer noch überlegen ist. Dieser setzt ihm bereits nach, keinen Zweifel daran lassend, dass er Mork tot sehen will. In seiner Panik weicht er zurück, bis er einen Baum im Rücken spürt. In einer verzweifelten Geste wirft er dem Krieger die Keule entgegen und scheint diesen dadurch sogar wirklich kurzzeitig zu verwirren, da der Schlag zu kurz angesetzt ist und Mork vorerst nur einen leichten Schnitt auf der Brust zufügt. Da ertönt plötzlih eine Stimme in seinem Kopf. „Wenn du mir gehorchst, helfe ich dir.“ Mork reißt die Augen auf und schriet nur: „Ja, ich diene dir!“ Der Kämpfer vor ihm sieht ihn kurz verwirrt an und verzieht dann das Gesicht vor Schmerzen. Die Klinge entgleitet seiner Hand. „Was?“ Mork schaut verblüfft auf die Szenerie, springt dann aber vor, nimmt seine Keule auf und schlägt sie dem Krieger an den Kopf. Dieser fällt hintüber und bleibt regungslos liegen. Wieder hört er die Stimme, diesmal etwas leiser. „Nimm das Schwert und töte ihn damit.“ Mork tut wie ihm geheißen und sobald er die Klinge in der Hand hält macht sich ein vertrautes Gefühl (was für eins?) in ihm breit und auch die Stimme ist nun deutlicher: „Gut gemacht Mork, aus dir wird noch einmal etwas ganz besonderes werden.“

Dämonenschwerter oder Klingen der Finsternis werden sie meist genannt. Allen berühmten dunklen Schwertmagiern wird der Besitz einer solchen Waffe nachgesagt. Dunkle Kräfte sollen in ihnen gebunden sein und dem Träger ungeahnte Fertigkeiten im Umgang mit der Waffe ermöglichen.
Aber auch von Trägern, die im falschen Moment von diesen Kräften verlassen wurden kann man hören. So wechseln diese Waffen auch meist ohne die Zustimmung ihres alten Nutzers den Besitzer, indem sie aus seinen toten Händen gerissen wird.
Es gibt sie in den verschiedensten Formen und auch ihre Machtfülle ist meist sehr unterschiedlich. Eines haben sie dennoch alle gemein, sie sind fast ausschließlich aus Stahl, was ihre Begehrtheit nur noch zusätzlich erhöht.

Und noch ein Beispiel für ein solches Schwert:
Wutschläger
Ein Krummschwert mit einem simplem Griff, der mit Leder umwickelt ist. Die Parierstange ist nur kurz und gleicht eher zwei Dornen. In vielen Legenden um brutale Kämpfer im Norden des Kontinents kann diese Waffe wieder erkannt werden. So manches kurzlebige Reich ist durch einen Träger dieses Schwertes gegründet worden, und aufgrund von dessen Unberherrschtheit meist auch genauso schnell wieder zerfallen.
Regeltechnisch:
Art: Säbel/ DK: N, TP/ KK: 11/3, TP: 1w+6 (+1 gegen Rondrageweihte oder Korgweihte), WM: +1/0, Ini: 0, BF: -2
In der Klinge ist ein Zantähnliches Wesen gebunden, dass sich regt, sobald die Klinge mit Blut in Berührung kommt. Nach jedem Schlag muss der Träger eine Selbstbeherrschungsprobe ablegen, die um die gerade erzielten SP erschwert ist. Sollte sie misslingen, verfällt er in einen Blutrausch der erst  endet, nachdem alle beteiligen im Kampf tot sind, frühenstens aber nach 10 KR (sollte vorher kein anderer Kämpfer mehr vorhanden sein, richtet sich der Zorn des Trägers gegen sich selbst).
Mit dieser Waffe ist das Manöver Wuchtschlag um vier Punkte erleichtert.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Oktober 11, 2008, 08:17:29
Sollen eigendlich bei den techlevelwaffen noch Verbreitungen hin?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Oktober 31, 2008, 19:45:19
Ich hab grad mal spaßeshalber das Techlevelkapitel aus den vorhandenen Texten zusammengestellt... In Schriftgröße 10 und ohne weitere Formatierung umfasst das Kapitel (also jeweils der Beschreibungstext + "Typische Waffen der..." für Stein-Bronze und Eisenzeit) ganze 11 Seiten. Ich denke wenn wir ein paar Waffen rausnehmen kommen wir immer noch auf zehn Seiten für das Kapitel!

Wenn ich morgen noch etwas Zeit hab (bin grad total im Lernstreß  :lesend:) mach ich noch deas Kapitel "Waffenherstellung" fertig...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 03, 2008, 21:46:09
In der neuesten auf lage vom arsenal werden die Waffenmeisterschaften wohl an 4.1 angepasst, wollen wir dass auch machen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 03, 2008, 23:10:07
In der neuesten auf lage vom arsenal werden die Waffenmeisterschaften wohl an 4.1 angepasst, wollen wir dass auch machen?

Gute Frage...Ich dachte die Waffenmeisterschaft 4.1 ist sehr individuell? Muss man da überhaupt Vorgaben machen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 12, 2008, 18:03:05
So, hier mal das Vorabkapitel mit den Techleveln aber ohne Waffenherstellung, da diese ein eigenes Kapitel kriegen wird...
Wie gesagt kann es sein, dass ein oder zwei Texte noch nicht lektoriert wurden, bzw. ich mir nicht mehr sicher bin ob es die finalen Texte waren (immer diese schlampige Zettelwirtschaft  *AUTSCH*)

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am November 12, 2008, 18:36:24
Ja, das ändert sich mit der Wiki.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 15, 2008, 15:06:21
Hier die Waffenherstellung ohne Eisenzeit.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 15, 2008, 15:08:37
Hier, die Techleveltabelle.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 16, 2008, 11:13:27
Auf wunsch von Jens hier mal die neuste Version des Arsenals, die gestern besprochenen Änderungen sind zum Großteil noch nicht drin.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Yanken am November 17, 2008, 17:01:44
Hab mir gerade die Techleveltabelle angeschaut....

Ich bin davon ausgegangen, dass die Stadtsaaten in der Eisenzeit angekommen sind (z.B. im Vergleich mit Ronthar, Amhas, Trolle und Nagah). Zumal sie für ihre großen Bauwerke, Schiffe, Seefestungen, Kriegsgeräte ohne Stahl kaum auskommen werden usw. ... klar ist Bronze dominierender aber, dennoch würde ich denen Eisen geben. Hier ist schließlich das Zentrum des Raksharischen Lebens und dann wird's hier auch Stahl geben.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 17, 2008, 17:46:15
Dann hat aber wieder die Masse der Bewohner Rakshazars Zugang zu Eisen und Stahl  :p

Die Sanskitaren sind als die Vertreter der Bronzezeit konzipiert, daran richtet sich ihr gesamtes handwekliches Können aus...

Zumal sie für ihre großen Bauwerke, Schiffe, Seefestungen, Kriegsgeräte ohne Stahl kaum auskommen werden usw. ...

Abgesehen von den Schiffen sind dies Relikte des alten Imperiums, welche die Sanskitaren mit ihren technischen Fähigkeiten mehr schlecht als recht in Stand halten können.

(z.B. im Vergleich mit Ronthar, Amhas, Trolle und Nagah

Die haben teilweise den Kataklysmus überstanden (Trolle und Nagah), die Amhas sind ja bei weitem fortschrittlicher als die Sanskitaren und die Ronthar haben "nur" wenige Meisterschmiede die Stahlwaffen herstellen können.

Fast alle Waffen und Werkzeuge der Sanskitaren sind der irdischen Bronzezeit entnommen (Sichelschwert, Streitwagen etc.) und können somit mit Bronze hergestellt werden (gilt auch für die Schiffe). Außerdem benutzen die Sanskitaren in weit größeren Umfang die Edelbronze, welche den Eigenschaften von Stahl nur wenig nachsteht.

Hier ist schließlich das Zentrum des Raksharischen Lebens und dann wird's hier auch Stahl geben.


Für den Süden trifft das natürlich zu und es spricht auch gar nichts dagegen wenn ein Sultan sich ein oder zwei Schmiede "hält", aber ich würde mich  entschieden dagegen aussprechen die gesamte Kultur der städt. Sanskitaren in die Eisenzeit zu erheben!


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ashariel am November 17, 2008, 19:11:26
Nagah mögen zwar theoretisch (Irgendwo in den verstaubten Schriften der H'Stsiva-Priesterschaft) über das Wissen der Eisenherstellung verfügen, doch wird es kaum angewandt.
Bronze ist viel besser weil es ja nicht rostet und damit im feuchtwarmen Dschungel eher bestand hat. Die Nagah sind also faktisch zu einer Bronze-Kultur herabgesunken


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am November 17, 2008, 20:16:44
Fürs Protokoll: Talkim hat seine Meinung von mir geklaut!

Abgesehen davon, dass man für Schiffe nicht unbedingt Stahl braucht, soweit ich mich erinnere...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: GrogT am November 17, 2008, 20:59:16
Ich denke gerade die Sanskitaren als eine "Hauptkultur" sollten keine grossen Stahlhersteller sein.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 22, 2008, 11:47:40
So hier sind mal die gekürzten und leicht umgeschribenen Techlevel Texte.

Ich bin gerade am überlegen welche Verbreitungen noch zusätzlich zuden schon vorhandenen brauchen mir fallen die folgenden ein:
- Jikten (könnte man aber evtl. auch mit den Slachkaren zusammenstecken)
- Freie Lager
- Prophetenlager
- Rimtheym
- Kurotan (die beiden könnte man aber evtl. auch zusammen als Nördliche Städte oder so abhandeln)
- Ratten der Riesenstadt (obwohl ich da noch nicht wüsste welches Niveau die haben)

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am November 22, 2008, 13:15:42
Habs lektoriert...übrigens...es heißt Marhynia und Marhynianer... ;)

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 22, 2008, 18:16:01
Danke


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 26, 2008, 19:30:28
So guckt euch mal an was ihr von der Verteilung der Verbreitungen haltet.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am November 26, 2008, 23:10:09
Verteilung finde ich in Ordnung.
Habe bisher nur die ersten zwei Files gelesen, abewr zumindest im zweiten Text immer noch einige Rechtschreibfehler und andere Sachen gefunden, die geändert werden mussten...ich stell mal die korrigierte Variante hoch...
Die anderen beiden guck ich mir morgen an...
 

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 28, 2008, 19:38:12
@Talkim
Wir hatten ja darüber geredet das die Waffen der Völker immer auf ihrem Techlevel angegeben werden sollen. welche Materialien sollen wir für Orks, Nafgah und Angurianer nehmen?

Kannst du die Info welche Pfeilspitzen auf welchem Techlevel möglich sind noch in die Herstellungsregeln einbauen? Im Waffenkapitel kommt mir das irgendwie deplatziert vor.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 28, 2008, 21:02:29
@Talkim
Wir hatten ja darüber geredet das die Waffen der Völker immer auf ihrem Techlevel angegeben werden sollen. welche Materialien sollen wir für Orks, Nafgah und Angurianer nehmen?

Also bei den Orks eindeutig Bronze (in der Techlevelkapitel sind die doch dort am stärksten vertreten, oder?), bei den Nagah ist das jetzt so eine Sache... Die archaischen Nagah kennen wohl Stahl aber ich meine mich erinnern zu können das Ashariel einmal sagte, dass auch sie Bronze als bevorzugtes Material benutzen. Tja und die Angurianer haben alles  ;D... (Die sind daoch gar keine Kultur  :P) Ich denke da müssen wir bei jeder Waffe einzeln sehen, aus welchem Material die wohl hergestellt wird.

Kannst du die Info welche Pfeilspitzen auf welchem Techlevel möglich sind noch in die Herstellungsregeln einbauen? Im Waffenkapitel kommt mir das irgendwie deplatziert vor.

Klar, mach ich!

EDIT: Hab mal eine PM an Ashariel geschickt.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 29, 2008, 13:17:27
OK, bei den Orks hab ich es eingebaut, bei den Angurianern bin ich mir nicht so ganz sicher aus was jetzt die Echsenschwänze bestehen sollen.

Hast du dir mal die gekürzten Einleitungstexte angeguckt?

Was mir noch aufgefallen ist, die steinerne Streitaxt hat nach deinen Regeln andere Werte als sie im Arsenal hat.
Ich wär dafür bei den Bronzewaffen noch fest zulegen, dass die Herstellung von Zweihandschwertern erst mit Edelbronze möglich ist.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 29, 2008, 15:41:20
Ashariel hat geantwortet und Bronze oder Edelbronze für dei Nagah vorgeschlagen.

OK, bei den Orks hab ich es eingebaut, bei den Angurianern bin ich mir nicht so ganz sicher aus was jetzt die Echsenschwänze bestehen sollen.

Die Kette besteht doch aus Metall oder? Aber welches... Wenns die Sklavenketten der Amhasim sind, könnte es sogar Stahl sein...

Hast du dir mal die gekürzten Einleitungstexte angeguckt?

Bisher nur kurz überflogen... Sollen diese Texte sowohl das ganze Techlevel als auch die Standartwaffen beschreiben?

Was mir noch aufgefallen ist, die steinerne Streitaxt hat nach deinen Regeln andere Werte als sie im Arsenal hat.

Echt? Das sollte so nicht sein... Ich seh schnell mal nach.

Ich wär dafür bei den Bronzewaffen noch fest zulegen, dass die Herstellung von Zweihandschwertern erst mit Edelbronze möglich ist.

 :d Gute Idee! Fügst du das ein oder soll ich es machen? Und wo? Im Einleitungstext oder bei der Waffenherstellung oder in beiden?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 29, 2008, 15:50:26
Also die Streitaxt bei den Standartwaffen entspricht schon den Werten der Steinaxt aus dem Arsenal... Problematisch ist das Beispiel bei der Waffenherstellung. Das Problem ist jetzt, dass die Steinstreitaxt aus dem Arsenal mit den Herstellungsregeln aus WdS gar nicht Herstellbar ist... Es sei denn wir führen einen mindest BF für Steinwaffen ein.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 29, 2008, 16:05:15
Zitat
Problematisch ist das Beispiel bei der Waffenherstellung.
Genau das meinte ich.

Zitat
Das Problem ist jetzt, dass die Steinstreitaxt aus dem Arsenal mit den Herstellungsregeln aus WdS gar nicht Herstellbar ist... Es sei denn wir führen einen mindest BF für Steinwaffen ein.
In wie fern?
Mir gings eigentlich hauptsächlich um die TP, und nicht um den BF.

Zitat
Gute Idee! Fügst du das ein oder soll ich es machen? Und wo? Im Einleitungstext oder bei der Waffenherstellung oder in beiden?
Auf jedenfall bei den Herstellungsregeln, beim Einleitungstext muss ich mal sehen wie ich es da noch unterkrieg.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 29, 2008, 17:21:45
Zitat
Das Problem ist jetzt, dass die Steinstreitaxt aus dem Arsenal mit den Herstellungsregeln aus WdS gar nicht Herstellbar ist... Es sei denn wir führen einen mindest BF für Steinwaffen ein.
In wie fern?
Mir gings eigentlich hauptsächlich um die TP, und nicht um den BF.

Aber da hat doch nur die Variante aus Obsidian höhere TP und das ist auch so gewollt...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 29, 2008, 17:25:28
Ups, da hab ich übersehen das Obsidian davor stand.  :-[


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am November 29, 2008, 19:56:14
Hier mal der zweite Text korrigiert...der letzte wird dann wohl morgen kommen...

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Dezember 12, 2008, 22:01:04
Soll ich eigenlich die Schrifftarten im Arsenal an die Beta angleichen?
Also Dungenkeeper+Garamond statt Morpheus+Times New Roman


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Dezember 13, 2008, 11:32:48
Was lange währt wird endlich gut...waren nur zwei..drei Kleinigkeiten...

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Dezember 15, 2008, 18:27:12
Soll ich eigenlich die Schrifftarten im Arsenal an die Beta angleichen?
Also Dungenkeeper+Garamond statt Morpheus+Times New Roman
Eine einheitliche Linie wäre sicherlich sehr gut!


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 03, 2009, 14:23:06
So ich werd im Laufe der nächsten Woche die Nächste (Nur-Text-)Version des Arsenals zusammen bauen, wenn noch was rein soll bitte Bescheid sagen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 03, 2009, 14:34:12
Das Wespennest und evtl. noch eine Ipexco-Kriegsmaske...

Kommt noch  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 04, 2009, 11:01:50
Ich hab festgestellt das noch einpaar Einletungstexte für die Verschiedenen Kapitel fehlen.

Hiermal mein Vorschlag für das Regelkapitel:

Regelerweiterungen Für Rakshazar
Dieses Kapitel bietet einige Regelerweiterungen zu den Kampf- und Waffenherrstellungsregeln aus WDS und ZBA.
Zwar sind diese Regeln bereits sehr umfangreich, und wir sind stets bemüht alles weitergehend mit diesen Regeln abzudecken, um die Komplexität nicht noch weiter zu erhöhen, doch gibt es trotzdem das ein oder andere Regelproblem das beim Spiel Rakshazar auftreten kann, das durch sie nicht oder nur ungenügend abgedeckt wird.
Wir haben uns bemüht beim Schließen dieser Regelücken möglichst auf bestehenden Regeln aufzubauen bzw. uns an ihnen zu orientieren, um den die Regelbüffelei und das Nachschlagen während des Spiels möglichst minimieren.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 04, 2009, 13:08:29
Noch zwei Einleitungstexte

Rakshazarische Kampftechniken
Einige rakshzarische Waffen gleichen  keiner der in Aventurien üblichen Waffenformen. Für den Kampf mit und gegen diesen Waffen gibt es daher eigene Talente und spezielle  SF und Manöver.

Rakshazarische Waffenlose Kampfstiele
Die Völker Rakshazars kennen eine Vielzahl verschiedener Waffenloser Kampfstile entwickelt. Einige Stiele sind fast bei jedem Volk bekannt und es ist oft schwer zusagen ob diese Stiele einen gemeinsamen Ursprung haben oder oder mehrfach parallel erfunden worden sind. Andere Stile sind kulturtypische Besonderheiten und sind nur einem einzigen Volk bekannt und können manchmal auf Grund anatomischer Besonderheiten von anderen Völkern nicht erlernt werden.



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 04, 2009, 21:16:40
Regelerweiterungen Für Rakshazar
Dieses Kapitel bietet einige Regelerweiterungen zu den Kampf- und Waffenherrstellungsregeln aus WDS und ZBA.
Zwar sind diese Regeln bereits sehr umfangreich, und wir sind stets bemüht alles weitergehend mit diesen Regeln abzudecken, um die Komplexität nicht noch weiter zu erhöhen. Trotzdem gibt es das ein oder andere Regelproblem, das beim Spiel in Rakshazar auftreten kann, das durch sie nicht oder nur ungenügend abgedeckt wird.
Wir haben uns bemüht beim Schließen dieser Regelücken möglichst auf bestehenden Regeln aufzubauen bzw. uns an ihnen zu orientieren, um die Regelbüffelei und das Nachschlagen während des Spiels möglichst minimieren.

Rakshazarische Kampftechniken
Einige rakshzarische Waffen gleichen  keiner der in Aventurien üblichen Waffenformen. Für den Kampf mit und gegen diese Waffen gibt es daher eigene Talente und spezielle  SF's und Manöver.

Rakshazarische Waffenlose Kampfstiele
Die Völker Rakshazars kennen eine Vielzahl verschiedener Waffenloser Kampfstile. Einige Stile sind weit verbreitet und es ist oft schwer zu sagen ob diese Kampftechniken  einen gemeinsamen Ursprung haben oder mehrfach parallel erfunden worden sind. Andere Stile sind kulturtypische Besonderheiten, nur einem einzigen Volk bekannt und können manchmal aufgrund anatomischer Besonderheiten von anderen Völkern nicht erlernt werden.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 04, 2009, 21:23:50
 :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 05, 2009, 07:44:21
Waffen und Rüstungen der Völker Rakshazars
Neben den allgemeinen verbreiteten Waffen gibt es in Rakshazar auch Vielzahl verschiedenster Waffen die nur in einem einzigen Kulturkreis bekannt und verbreitet sind, dort aber durchaus zur Standart Bewaffnung gehören können wie die allgemeinen Waffen.
Das folgende Kapitel bietet einen Überblick über die wichtigsten dieser Waffen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 05, 2009, 08:45:45
Und hier noch das neue Vorwort.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 06, 2009, 11:45:39
Waffen und Rüstungen der Völker Rakshazars
Neben den allgemein verbreiteten Waffen gibt es in Rakshazar auch noch eine Vielzahl weiterer Waffen die zwar nur in einzelnen Kulturkreisen bekannt und verbreitet sind, dort aber durchaus, wie die allgemeinen Waffen, zur Standartbewaffnung gehören können. Das folgende Kapitel bietet einen Überblick über die wichtigsten Waffen dieser Kategorie.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 06, 2009, 11:56:34
Und hier da Vorwort...

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 06, 2009, 22:10:21
 :d

@Talkim
Wie siehts mit dem Wespennest und dem letzten Streitwagen aus?
Den Rest hab ich jetzt soweit fertig.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 06, 2009, 23:09:48
Mach ich morgen!

Werd einfach ein simples Regelsystem festlegen...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 12, 2009, 18:00:31
So hier erstmal das Wespennest:

Wespennest
Eine der kuriosesten und zugleich effektivsten Waffen der Ipexco sind geschleuderte Wespennester. Dazu bedienen sich die Ipexco der großen und äußerst aggressiven Wespen des Dschungels. Die Ausgänge der Nester werden mit heißem Wachs verschlossen, so dass die Wespen ihren Bau nicht mehr verlassen können. Diese Nester werden dann in ein Tuch gelegt, welches von dem Werfer an beiden Enden festgehalten und durch Drehungen um die eigene Achse geschleudert wird. Durch das Loslassen eines der Enden wird das Nest in seine Flugbahn befördert und verwandelt sich in ein todbringendes Geschoss, denn sobald das Nest auf einen festen Gegenstand trifft, zerbricht es und gibt Tausende, verstörter und aggressiven Wespen frei, die sich auf alle Lebewesen in ihrer Umgebung stürzen. Rüstungen bieten gegen die Wespen keinen Schutz, da die Tiere auch in die kleinsten Ritzen kriechen. Nur Lebewesen mit einem natürlichen RS von 2 und mehr Punkten bleiben von den Stichen verschont. Neben der reinen Schadenswirkung sind es wohl die psychologischen Effekte, welche die Gefährlichkeit dieser Waffe ausmachen, denn auch die härtesten Krieger geraten beim Anblick des summenden Insektennebels in Panik. Deshalb setzen die Ipexco diese Waffen gerne dazu ein um Verteidiger aus ihren Wehranlagen zu treiben oder feste Schlachtordnungen aufzusprengen.
Allerdings stehen Wespennester nicht immer und überall und nicht im großen Umfang zur Verfügung. Außerdem muss ihr Einsatz vorbereitet werden und die Nester kann man auch nicht lange lagern, denn nach zwei bis drei Tagen verenden die Wespen in dem verschlossenen Nest. Auch ist die Handhabung schwierig und schon kleine Fehler können dazu führen, dass die gefährliche Fracht in den eigenen und nicht in den Reihen des Gegners für Chaos sorgt. 

Wespennest
TP   Reichweite

5W*   -/10/15/25/30
                           
Talent: Schleuder   Verbreitung: IPX
Besonderheiten: * im Umkreis von einem Meter um den Einschlagsort, für jeden weiteren Meter wird ein W6 abgezogen. Jede Person, die sich im Wirkungsbereich aufhält erhält den entsprechenden Schaden pro KR, solange sie sich im Wirkunsbereich befindet (bei jedem separat auswürfeln). Personen können nur durch gutes Ausweichen der Schadenswirkung entgehen. Will ein Kämpfer nicht aus dem Gefahrenbereich springen und an Ort und Stelle verweilen, so muss er eine Selbstbeherrschungsprobe, die um den zu erwartenden Schaden erschwert ist ablegen, wobei ein W6 mit 4 gezählt wird.
Nach 4W6 KR verfliegt die Wirkung, da sich die Wespen zu sehr verteilt haben oder bereits zu viele Tiere verendet sind, um noch nennenswerten Schaden anzurichten. Lebewesen mit einem natürlichen RS von 2 und höher sind von der Wirkung ausgenommen.
Der Schütze patzert schon bei einer 19 und 20 auf einem W20. Ein Patzer hat zur Folge, dass das Nest zerbricht und die Auswirkungen an Ort und Stelle freigesetzt werden.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 15, 2009, 10:49:07
Wespennest
Eine der kuriosesten und zugleich effektivsten Waffen der Ipexco sind die geschleuderten Wespennester. Hierzu bedienen sich die Ipexco der großen und äußerst aggressiven Wespen des Dschungels. Die Ausgänge der Nester werden zunächst mit heißem Wachs verschlossen, so dass die Tiere ihren Bau nicht mehr ohne weiteres verlassen können. Sodann werden diese Nester in ein Tuch gelegt, welches vom Werfer an beiden Enden festgehalten und durch Drehungen um die eigene Achse in Rotation versetzt wird. Durch das Loslassen eines der beiden Enden verwandelt sich das Nest in ein todbringendes Geschoss, welches, sobald es auf einen festen Gegenstand trifft, zerbricht und tausende, verstörter und aggressiver Wespen freigibt, die sich sogleich auf alle Lebewesen in ihrer direkten Umgebung stürzen. Rüstungen bieten gegen Attacken der Wespen keinen Schutz, da die Tiere auch in die kleinsten Ritzen kriechen. Nur Lebewesen mit einem natürlichen RS von 2 und mehr Punkten bleiben von den Stichen verschont. Neben der reinen Schadenswirkung ist es wohl der psychologische Effekt, welcher die Effektivität dieser Waffe ausmacht, denn auch die härtesten Krieger geraten beim Anblick des summenden Insektennebels in Panik. Deshalb setzen die Ipexco diese Waffen gerne dazu ein um Verteidiger aus ihren Wehranlagen zu treiben oder feste Schlachtordnungen aufzusprengen.
Allerdings stehen Wespennester nicht immer und überall und schon garnicht nicht in großem Umfang zur Verfügung. Außerdem muss ihr Einsatz vorbereitet werden, zumal man die Nester auch nicht lange lagern kann, denn nach zwei bis drei Tagen verenden die Wespen in dem verschlossenen Nest oder nagen sich einen Weg ins Freie. Auch ist die Handhabung dieser exotischen Wurfwaffe schwierig und schon kleine Fehler können dazu führen, dass die gefährliche Fracht in den eigenen und nicht in den Reihen des Gegners für Chaos sorgt.

Wespennest
TP   Reichweite
5W*   -/10/15/25/30
                           
Talent: Schleuder   Verbreitung: IPX
Besonderheiten: * im Umkreis von einem Meter um den Einschlagsort, für jeden weiteren Meter Entfernung wird ein W6 abgezogen. Jede Person, im Wirkungsbereich erhält den entsprechenden Schaden pro KR, solange sie im Wirkunsbereich verbleibt (bei jedem separat auswürfeln). Personen können nur durch gutes Ausweichen der Schadenswirkung entgehen. Will ein Kämpfer nicht aus dem Gefahrenbereich springen und an Ort und Stelle verweilen, so muss er eine Selbstbeherrschungsprobe, die um den zu erwartenden Schaden erschwert ist ablegen, wobei ein W6 mit 4 gezählt wird.
Nach 4W6 KR verfliegt die Wirkung, da sich die Wespen zu sehr verteilt haben oder bereits zu viele Tiere verendet sind, um noch nennenswerten Schaden anzurichten. Lebewesen mit einem natürlichen RS von 2 und höher sind von der Wirkung ausgenommen.
Der Schütze patzert schon bei einer 19 und 20 auf einem W20. Ein Patzer hat zur Folge, dass das Nest zerbricht und die Wespen an Ort und Stelle freigesetzt werden.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 15, 2009, 18:24:17
Zitat
Personen können nur durch gutes Ausweichen der Schadenswirkung entgehen.
Wie willst du einemSchwarm ausweichen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 15, 2009, 18:46:43
So hier mal die Fertige Beta2, guck mal drüber ob alles so passt.
Wenns OK ist stell ich sie in die Downloadecke.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Dnalor the Troll am April 15, 2009, 22:25:34
Achtung: Ich habe auf den Seiten 56 (Die M'reg-Cha) und 57 (Die Schwanzschelle) unterschiedliche Schriftarten gesehen. Ist es Gewollt, dass beim  Tchop-Tchak (S 29) keine TP angegeben werden?
Sonst siehts gut aus :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 16, 2009, 07:02:51
Danke habs korigiert.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 16, 2009, 11:55:05
Im Abschnitt: "Zur Benutzung dieser Spielhilfe" S.2
...die bei dem jeweiligen Volk üblich sind,...

Im Abschnitt: "Die Entwicklungsstufen Rakshazars" S.3
...des mächtigen und fortschrittlichen Imperiums der Marhynianer, so wurde dieses
durch den herabfallenden Stern vollständig vernichtet. Mit dem alten Imperium verschwanden nicht nur die Marhynianer, sondern auch ihre Kultur und ihr Wissen. Diejenigen Völker welche die Götterstrafe überlebten wurde durch die Katastrophe auch um Jahrtausende in ihrer Entwicklung zurückgeworfen und fanden sich in einem vollkommen verwüsteten Land wieder. Die schiere Größe Rakshazars hatte zur Folge, dass sich die Völker im Folgenden voneinander unabhängig, mit unterschiedlicher Geschwindigkeit und in verschiedene Richtungen weiterentwickelt haben. So haben wir heute in Rakshazar einen Kontinent auf dem sich ein wahrer Flickenteppich unterschiedlichster Kulturen mit verschiedensten technologischen Entwicklungsstufen ausbreitet. Je nach Region und Grad der Verwüstung oder Isolation kann man in Rakshazar auf der einen Seite Kulturen antreffen die immer noch in der Steinzeit festsitzen, während andernorts Bronze das Material der Wahl ist und einige wenige Kulturen sogar schon wieder erste zaghafte Schritte im Bereich Eisenverarbeitung und Schmiedetechnik wagen. Daneben gibt es auch immer noch vereinzelte Flecken an denen der Kataklysmus nur wenig Schaden angerichtet hat und sich kleine "Inseln des Wissens" erhalten konnten.
Die folgenden Texte sollen Spielern und Meistern dazu dienen sich einen schnellen Überblick über die
waffentechnischen Fähigkeiten und Errungenschaften der verschiedenen Entwicklungsstufen Steinzeit,
Bronzezeit und Eisenzeit zu verschaffen und darüber hinaus einige „Standartwaffen“ dieser Epochen
vorzustellen, die von den meisten Völkern dieser Entwicklungsstufe genutzt werden. Manche Völker haben
gar abseits dieser Waffen überhaupt keine eigenen entwickelt.
Die Kapitel sollen aber auch dabei helfen, einen mit dem Barbarengenerators aus dem Anhang des Grundbuchs
Rakshazar erstellten Stamm schnell und unkompliziert mit einer entsprechenden Bewaffnung auszustatten.

....ich denke mal ich werde da noch einiges finden...und ich werd auch noch ne ganze Zeit dafür brauchen...
Vielleicht wärs auch besser, wenn du mir das ganze Dokument im .doc Format zukommen lassen könntest...dann könnte ich direkt darin korrigieren...das wäre definitiv schneller... ;)






Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 16, 2009, 12:05:56
Abschnitt: "Waffen und Rüstungen der Steinzeit" S.4

Alle Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs und Waffen werden daher aus natürlichen Werkstoffen wie Holz,
Stein, Horn oder Knochen gefertigt, je nachdem was die umgebende Natur gerade hergibt....
...Selbst der Bau von Fernkampfwaffen...
...Die anderen steinzeitlichen Völker haben längst die Stufe der späten Steinzeit erklommen,... (Wenn du bei früher Steinzeit, das Früh klein schreibst musst du bei später Steinzeit das spät auch klein schreiben...oder beides sollen feststehende Bezeichnungen..quasi Eigennamen sein...dann muss das früh bzw. spät durchweg groß geschrieben werden...)

Abschnitt: "Der Faustkeil" S.4

Dieser keilförmig behauene Feuerstein ist das wichtigste Allzweckwerkzeug vieler Steinzeitkulturen. Für den Kampf
ist er zwar nicht besonders gut geeignet, aber es ist allemal besser dem Feind mit einem Faustkeil gegenüber zu treten, als mit bloßen Händen.

Abschnitt: "Der Holzspeer" S.4

Andere verfügen über Stein- oder Knochenspitzen.

Abschnitt: "Das Jagdmesser" S.5

Da aber nur wenige, meist extrem gefährliche, Tierarten (Mammuts, Säbelzahntiger, Raubsaurier) geeignete Zähne haben und diese meist auch begehrte Trophäen darstellen, sind solche Messer recht selten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 16, 2009, 12:11:16
S.6
Die folgenden beiden Sachen sind fragwürdig...ich würde es aber nicht als feststehende Bezeichnung ansehen und jedesmal klein schreiben...

Die steinerne Streitaxt
Streitäxte aus Stein werden vor allem von Stämmen und Völkern hergestellt, die sich häufig in kriegerischen
Auseinandersetzungen mit ihren Nachbarn befinden. Die Streitaxt ist eine der wenigen Waffen der Steinzeit, die
ausschließlich für den Kampf hergestellt und nicht als Jagdwaffe oder Werkzeug eingesetzt wird. Aus diesem Grund
stellt sie häufig das Statussymbol erfahrener Krieger dar und wird entsprechend verziert.

Das steinerne Wurfbeil
Das steinere Wurfbeil unterscheidet sich äußerlich nur wenig von einem normalen steinernen Beil, ist aber so
ausgewuchtet das es nicht nur im Nahkampf verwendet werden sondern auch zielgenau geworfen werden kann.

Besonderheiten: Das Ziel eines steinernen Wurfbeils muss mindestens 5 Meter entfernt stehen.

ebenso auf der folgenden Seite 7...

Verbreitung aventurischer Waffen und Rüstungen der frühen Steinzeit
Nahkampfwaffen: Steinmesser, steinernes Beil, (Stachel-)Keule, Knochenkeule, Knüppel, Holzspeer (auch
mit Stein- oder Hornspitze)
Fernkampfwaffen: keine
Schilde: Lederschild, großer Lederschild, Mattenschild
Rüstungen: Dicke Kleidung, Fellumhang, Streifenschurz (nur die Variante aus Fell)
Verbreitung aventurischer Waffen und Rüstungen der späten Steinzeit
Nahkampfwaffen: Steinmesser, steinernes Beil, (Stachel-)Keule, Knochenkeule, Knüppel, Holzspeer (auch
mit Stein- oder Hornspitze), Speer
Fernkampfwaffen: Stabschleuder, Kurzbogen, Schleuder, Speerschleuder
Schilde: Lederschild, großer (hier hattest du es von dir aus bereits richtig gemacht... ;)) Lederschild, Mattenschild
Rüstungen: Brustplatte, dicke Kleidung, Fellumhang, Streifenschurz (nur die Variante aus Fell)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 16, 2009, 12:15:03
So...für mehr finde ich heute leider keine Zeit...puh, dabei haben wir grad mal ein 11tel geschafft... :(
Ich hoffe mal, dass ich mich bis Ende nächster Woche ganz durchgewühlt habe...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 16, 2009, 12:20:32
Hey du musst nicht alles noch mal Lektorieren.  >;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 16, 2009, 12:33:29
Müssen nicht...aber wollen... ;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 16, 2009, 12:41:11
Klasse  :d
Ich hab leider mal wieder eine Magisterprüfung (Dienstag) und komme deswegen vorher nicht mehr dazu viel zum Arsenal beizusteuern  :(

Aber danach bin ich wieder dabei  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 16, 2009, 14:49:07
Müssen nicht...aber wollen... ;D
Ich kann dir auch gerne die .doc Datei hochladen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 16, 2009, 15:02:36
Das würde es doch erheblich vereinfachen  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 16, 2009, 18:40:01
Na dann

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 16, 2009, 21:40:56
Kk...danke schonmal...meine ersten Anmerkungen von heute Nachmittag haste da schon eingebaut?
Ich werd mich dann wohl morgen mal drannsetzen...wenn ich denn Zeit dazu finde...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 17, 2009, 07:20:47
Zitat
Kk...danke schonmal...meine ersten Anmerkungen von heute Nachmittag haste da schon eingebaut?
Ne so schnell war ich nicht.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 20, 2009, 13:30:32
So, bis zu den Angurianern hab ichs bereits durch...also knapp ein Viertel.
Wird denke ich mal Ende dieser Woche/Anfang nächster Woche werden bis ich ganz durch bin...

Eine Anmerkung habe ich bisher: Bei den angurianischen Drachenhörner steht drinn, dass man sie auch als Angriffswaffe nutzen kann...zumindest steht da was davon, dass ein Waffenmeister beim gezielten Stich mit ihnen und beim Tod von Links Bonus erhält...
Leider stehen nirgendwo die Werte für die Drachenhörner als Waffe... ???


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 20, 2009, 18:00:22
Doch das stehen Waffenwerte nur ne Spalte verschoben (TP fehlen, DK steht zweimal da), da hab ich mich beim kopieren wohl verklickt.   :-[

Die vollständigen Werte dürften auch in der Waffen-Tabelle am Schluss der Spielhillfe stehen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 20, 2009, 19:24:18
Generelle Frage:

Das Arsenal ist ja nun eigentlich vollständig. Sollten wir da nicht auch das Layout entsprechend anpassen, also mit Titelblatt und den vorliegenden Waffenbildern?

Alle Bilder die in Zukunft noch kommen werden, könnten dann einfach später eingefügt werden...

So wie es aussieht, werden wir wohl nicht einen Tag X ausfindig machen können, wo wir der DSA-Gemeinde mitteilen können, dass das Rakshazarische Arsenal fertig ist, denn dazu haben wir einfach zu wenige Bilder und zu wenige Zeichner...

Wo wir grad dabei sind. Sollen wir nicht Hannes und Lizzie noch mal anschreiben? Vielleicht haben die ja gerade Lust und Zeit was zu machen...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 20, 2009, 21:28:15
Zitat
Das Arsenal ist ja nun eigentlich vollständig. Sollten wir da nicht auch das Layout entsprechend anpassen, also mit Titelblatt und den vorliegenden Waffenbildern?
Wenn sich jemand findet der es macht, mir fehlt die Zeit dafür.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 21, 2009, 10:45:12
So, ich bin heute bis zu den Nagah vorgestoßen....also knapp bis zur Hälfte.
Was mir dabei aufgefallen ist:
Bei den Ronthar steht beim Helm, dass dieser aus einer einzigen Stahlplatte geschmiedet wird.
Meines Wissens nach wurden Rüstungen im Mittelalter (und auch davor und danach) jedoch nicht geschmiedet, sondern aus Stahlblöcken getrieben...man berichte mich, wenn ich falsch liegen sollte...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 21, 2009, 11:17:21
Bei den Ronthar steht beim Helm, dass dieser aus einer einzigen Stahlplatte geschmiedet wird.

Kannst du bei der Gelegenheit auch mal gucken, ob irgendwo von Eisen, Stahl und Schmieden gesprochen wird, wo es eigentlich nicht hingehört, weil die betreffende Kultur über diese Fähigkeiten oder Materialien gar nicht verfügt? Viele schreiben ganz aus der Gewohnheit heraus automatisch "Schmieden" oder "Stahl" ohne nachzusehen, ob das auch auf die Kultur zutrifft...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 21, 2009, 15:02:04
kk...ich werds auf meine Todo-Liste setzen... ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 22, 2009, 14:10:11
Statusbericht: Ich habe mich heute bis zu den Kriegsgeräten durchgearbeitet...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 22, 2009, 14:27:48
 :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 23, 2009, 08:09:54
So, hab mich bis zu den waffenlosen Kampfstilen durchgeackert.
Drei Sachen:
1.) Die Liste mit den Abkürzungen zu den regionalen/kulturtypischen Verbreitungen habe ich nach vorne, vor den Waffenteil gepackt. Es macht einfach mehr Sinn, wenn diese Abkürzungen erklärt werden bevor sie im Waffenteil verwendet werden.
2.) Zum Gladiatorenstil...
Zitat
Waffenloser Kampfstil: Gladiatorenstil
Dieser Stil stammt aus den Arenen von Amhas’. Er wird hauptsächlich den als besonders „wertvoll“ erachteten Gladiatoren beigebracht, da er weniger tödlich als andere Kampfstile ist. Obwohl die Tritte und Schläge der Gladiatoren unter Verwendung dieser Technik sehr beeindruckend und spektakulär aussehen, hinterlassen sie selten einmal bleibenden Schaden.
Es ist absolut unsinnig, dass dieser Stil nur den wertvollen Gladiatoren beigebracht wird...wenn er so harmlos ist sollte er bevorzugt den Gegenern der wertvollen Gladiatoren beigebracht werden. Schließlich sollen die wertvollen Gladiatoren schön alle ihre Gegener blutig zu Boron schicken aber selber möglichst unversehrt bleiben und nicht umgekehrt... ;)
Hier bitte ich den Autor nochmal nachzubessern...
3.) Mir ist aufgefallen, dass Paradewaffen sehr unterschiedlich behandelt werden. Mal werden nur die Werte für den Einsatz als Waffe angegeben (1 Tabelle), mal werden die Werte für den Einsatz als Waffe angegeben (1 Tabelle) und lediglich im Text erwähnt, dass als Paradewaffen die Werte xy gelten, mal werden sowohl die Werte für die Verwendung als Waffe und die Werte für den Einsatz als Paradewaffe angegeben (2 Tabellen). Dies sollte einheitlich geregelt werden (ich plädiere für immer 2 Tabellen).


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 23, 2009, 12:23:09
Zitat
Es ist absolut unsinnig, dass dieser Stil nur den wertvollen Gladiatoren beigebracht wird...wenn er so harmlos ist sollte er bevorzugt den Gegenern der wertvollen Gladiatoren beigebracht werden. Schließlich sollen die wertvollen Gladiatoren schön alle ihre Gegener blutig zu Boron schicken aber selber möglichst unversehrt bleiben und nicht umgekehrt...
IDas mach auch wenig sinn wenn du in die Ausbildung eines Gladiatoren investierst ist er ja nicht mehr wertlos.
Sinn acht das nur wenn wenn man 2 ausgebildete Gladiatoren gegeneinander antreten lässt.
Zumal die Paarung Profi gegen Noob, eh nicht wirklich spannend ist.

Zitat
Die Liste mit den Abkürzungen zu den regionalen/kulturtypischen Verbreitungen habe ich nach vorne, vor den Waffenteil gepackt. Es macht einfach mehr Sinn, wenn diese Abkürzungen erklärt werden bevor sie im Waffenteil verwendet werden.
Ich bin dafür sie hinten zulassen, da die weder besonders interessant noch besonders wichig ist.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Rondariel am April 23, 2009, 16:40:30
Zitat
Es ist absolut unsinnig, dass dieser Stil nur den wertvollen Gladiatoren beigebracht wird...wenn er so harmlos ist sollte er bevorzugt den Gegenern der wertvollen Gladiatoren beigebracht werden. Schließlich sollen die wertvollen Gladiatoren schön alle ihre Gegener blutig zu Boron schicken aber selber möglichst unversehrt bleiben und nicht umgekehrt...
Ich melde mich mal schuldig...
Das macht leider tatsächlich keinen Sinn, ich meinte, dass der Kampfsiel denen beigebracht wird, welche die Zuschauer mit spektakulären Tritten und Hieben beindrucken können/sollen.
Wenn das jemand in irgendwie passende Worte verpacken kann... your turn ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 24, 2009, 12:15:53
So, was mir gerade nochmal aufgefallen ist...
Wagenkampf: Also der Schaden beim Sturz vom Wagen ist absolut lachhaft...Wenn ich die Körperbeherrschungsprobe schaffe 1W TP(A)...also im Schnitt 4 Ausdauer und 2 Lebenspunkte...und selbst wenn ich die Probe verkacke krieg ich maximal 1W+4 TP(A)...also im Schnitt gerade mal 8 Ausdauerpunkte und 4 Lebenspunkte...maximal würde ich 5 SP kriegen...das ist in etwa so gefährlich wie wenn ich mir ausversehen mit dem Schnitzmesser in die Hand hacke (1W TP)...
Der durchschnittliche Aventurier mit KO 11 kann also, auch wenn er sich noch so sehr anstrengt, keine Wunde davontragen wenn er von einem Streitwagen stürzt der im vollen Galopp daherprescht?
Es ist auch scheißegal ob der Wagen mit Schrittgeschwindigkeit über eine grasbewachsene Wiese daherrollt oder ob er in Halsbrecherischer Fahrt über eine Schotterpiste jagd..der Schaden ist immer derselbe (lächerlich geringe)?
Also ich weiß ja nicht... ::)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 24, 2009, 12:20:38
Auch mit den Schadensregeln zum Wagenkampf bin ich nach wie vor sehr unglücklich...
Nicht nur, dass es egal ist ob das Geschütz einen leichten Schützenwagen oder einen schweren Sichelwagen trifft...die Auswirkungen (Schadensgrenzen) sind immer dieselben...
Auch finde ich es einfach unsinnig ein System für eine Sache zu entwickeln, für die es bei DSA bereits offizielle Regeln gibt (Härte, Struktur etc...). Wir haben uns doch auf die Fahnen geschrieben möglichst nahe am offiziellen Regelwerk zu bleiben...wozu dann also das?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 24, 2009, 12:29:51
Streitwagen zum dritten: Beim Überfahren sollte es für das/die Opfer, falls es/sie (eine) entsprechende Waffe(n) (Speer...Pike..etc.) hat/haben nicht nur die Möglichkeit geben Auszuweichen, sondern auch gegenzuhalten....


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 24, 2009, 12:43:43
Waffenherstellung: Es sollte angegeben werden, ob die Bonus-TP einer bessergefertigten Waffe (z.B. Obsidianmesser+3) wie auch die Bonus-TP aus dem Material (Obsidian TP+2) immer gelten oder ebenfalls nur (wie die TP aus dem Material) gegen ungerüstete Gegener... 


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 24, 2009, 13:17:13
So...was lange währt wird endlich gut...
Die oben angemahnten Punkte, sowie die Sache mit den Parierwaffen, dem Rontharhelm und den Drachenhörnern habe ich noch nicht korrigiert...das überlasse ich jetzt mal dem jeweiligen Verfasser/Autor...

Ach ja noch was: Das Wurfeisen der Xhul...also bitte?  ???
Die Xhul befinden sich in der Steinzeit!!!  ::)

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 24, 2009, 18:34:31
Zitat
Wagenkampf: Also der Schaden beim Sturz vom Wagen ist absolut lachhaft...Wenn ich die Körperbeherrschungsprobe schaffe 1W TP(A)...also im Schnitt 4 Ausdauer und 2 Lebenspunkte...und selbst wenn ich die Probe verkacke krieg ich maximal 1W+4 TP(A)...
Wie gesagt ist am Reiterkampf orientiert, dort gibts 1W+4 bzw. 2W+4 und da ein Pferd höher ist hab ich halt einen W abgezogen, von mir aus können wir auch 1W+2 und ein 2W+2 draus machen (es müssten übrigens SP(A) sein keine TP(A) das steht falsch im Arsenal).

Zitat
Streitwagen zum dritten: Beim Überfahren sollte es für das/die Opfer, falls es/sie (eine) entsprechende Waffe(n) (Speer...Pike..etc.) hat/haben nicht nur die Möglichkeit geben Auszuweichen, sondern auch gegenzuhalten....
Stimmt


Zitat
Nicht nur, dass es egal ist ob das Geschütz einen leichten Schützenwagen oder einen schweren Sichelwagen trifft...
Das Stimmt so nicht, das Geschütz muss 2+RS/3 TP* anrichten, d.h. es mus beim Sichelwagen 3TP* mehr anrichten. Und durch den Niedrigernen BF hat der Sichelwagben auch ne viel bessere Chance den Treffer zu überleben.


Zitat
Ach ja noch was: Das Wurfeisen der Xhul...also bitte? 
Die Xhul befinden sich in der Steinzeit!!!
Nicht alle manche befinden sich in der Bronzezeit, das "Eisen" ist trotzdem unpassend, jemand nen besseren Vorschlag?

Zitat
So...was lange währt wird endlich gut...
Die oben angemahnten Punkte, sowie die Sache mit den Parierwaffen, dem Rontharhelm und den Drachenhörnern habe ich noch nicht korrigiert...das überlasse ich jetzt mal dem jeweiligen Verfasser/Autor...
Ich werd mich dran setzen aber erst nächstes oder übernächstes Wochenende, dieses bin ich anderweitig beschäftigt.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 24, 2009, 19:18:26
Zitat
Auch finde ich es einfach unsinnig ein System für eine Sache zu entwickeln, für die es bei DSA bereits offizielle Regeln gibt (Härte, Struktur etc...). Wir haben uns doch auf die Fahnen geschrieben möglichst nahe am offiziellen Regelwerk zu bleiben...wozu dann also das?
Weil sie meiner Meinung nach zu umständlich sind.

Mit BF+RS-Systhem hat in meinen Augen die folgen den Vorteile:
1. Man muss nur 2 Werte im Auge haben nämlich den BF und den schwellen Wert von 15+RS (da der RS in 5er schritten geht ist das als jeweils 15, 20 oder 26) und spart sich das mitschreiben einer Wagen-LE.
2. Der BF-Proben sind ein gängiger Regelmachanismuss den die meisten Spieler drauf haben dürften, wie Strukturpunkte funzen müssten die meisten wohl erst nachschlagen.
3. Es ist einfachen damit Schaden abzuhandel der nicht durch Angriffe sondern durch Fahrfehler und ähnliche Sachen für die es keine TP-Werte gibt entsteht.
4. Ich mag das Zufalls Element das der Wagen praktisch bei jedem Schaden hopps gehen kann.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 01, 2009, 07:58:41
@Maeglin
Hast du da die richtige Version hoch geladen?
Das sind überhaupt keine Änderungen drin markiert.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jarn am Mai 01, 2009, 14:59:26
@ Xhul :  Wurfklingen ?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 02, 2009, 07:57:28
So nach ein neuer Vorschlag für den Gladiatorenstiel-Text.

Waffenloser Kampfstil: Gladiatorenstil
Dieser Stil stammt aus den Arenen von Amhas’ und der sanskitarischen Stadtstaaten. Ziel dieses Stieles ist es vor allem dem Zuschauer lange Aufsehen  erregende Kämpfe zupräsentieren, daher sehen die Tritte und Schläge der Gladiatoren unter Verwendung dieser Technik sehr spektakulär aus, hinterlassen aber selten  bleibenden Schaden.


Noch andere Vorschläge? Ich würd das ganze langsam gerne zum Download stellen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Mai 02, 2009, 08:57:35
@Maeglin
Hast du da die richtige Version hoch geladen?
Das sind überhaupt keine Änderungen drin markiert.

Jup...ich hab mir nur nicht die Mühe gemacht alle Änderungen zu markieren...

Waffenloser Kampfstil: Gladiatorenstil
Dieser Stil stammt aus den Arenen Amhas’ und der sanskitarischen Stadtstaaten. Ziel dieses Stiles ist es vor allem dem Zuschauer lange aufsehenerregende Kämpfe zu präsentieren, daher sehen die Tritte und Schläge der Gladiatoren unter Verwendung dieser Technik sehr spektakulär aus, hinterlassen aber selten  bleibenden Schaden.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 02, 2009, 12:17:02
Zitat
Jup...ich hab mir nur nicht die Mühe gemacht alle Änderungen zu markieren...
Und wie soll ich die dann bitte einarbeiten?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Mai 02, 2009, 20:02:07
Die sind doch bereits von mir eingearbeitet worden...waren ja sowieso nur sprachliche/rechtschreibfehler...
Alles andere habe ich ja nich geändert sondern weiter oben als Anmerkung hingeschrieben... ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 02, 2009, 21:57:22
Kümmert sich denn jemand um das Layout?

Denn ohne Layout, sollten wir das Arsenal nicht online stellen, dafür ist es eigentlich schon zu umfangreich...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 03, 2009, 07:22:12
Zitat
Die sind doch bereits von mir eingearbeitet worden...waren ja sowieso nur sprachliche/rechtschreibfehler...
Sorry, Rechtschreibfehler ohne Markierung OK, aber bei der Korrektur von "Sprachlichen Fehlern", will ich eigendlich schon wissen was da geändert wurde.

Zitat
Kümmert sich denn jemand um das Layout?
Bis her nicht.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Mai 03, 2009, 09:15:46
Zitat
Die sind doch bereits von mir eingearbeitet worden...waren ja sowieso nur sprachliche/rechtschreibfehler...
Sorry, Rechtschreibfehler ohne Markierung OK, aber bei der Korrektur von "Sprachlichen Fehlern", will ich eigendlich schon wissen was da geändert wurde.

Kleiner Tipp...mit Word ist es möglich zwei Dokumente zu vergleichen und sich die Unterschiede anzeigen zu lassen... ;)



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 03, 2009, 18:07:18
Dann werd ich die wohl mal antesten müssen.

Es gibt übrigens auch ne Funktion Namens "Änderungen Nachvollziehen" die Korrkturen automtisch markiert..


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Mai 03, 2009, 19:49:00
Man lernt halt nie aus... ;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 05, 2009, 07:11:10
Es heist übrigens Schwere Dolch, Schwerer Onager, Großer Sklaventod...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Mai 05, 2009, 08:52:33
Es ging in diesem Zusammenhang um die Konsistenz.
Entweder man sagt es sind Eigennamen, dann sollte es so geschrieben werden wie du sagst...
In diesem Fall sollte aber auch die steinerne Streitaxt, die lederne Rüstung, der große Lederschild und was da sonst noch so alles an zusammengesetzten Namen ist "Steinerne Streitaxt", "Lederne Rüstung", "Großer Lederschild" usw. geschrieben werden und nicht, wie hier geschehen klein...
Oder man sagt es sind Beschreibungen...in diese Fall dann bitte alle Adjektive klein...aber nicht einmal groß, einmal klein...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 07, 2009, 06:53:00
So ich hab jetzt in die Downloadecke gestellt.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Mai 07, 2009, 07:16:09
Also, auch auf die Gefahr hin, dass ich nerve...
Wenns Schwere Dolch, Schwerer Onager und Großer Sklaventod heißt, dann auch bitte Schweres Wurfnetzt, Großer Lederschild, Verstärkter Lederschild usw.... ::)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 07, 2009, 08:55:05
Hab ich eigentlich auch so gemacht, das ich noch irgendwo was übersehen hab ist natürlich nicht auszuschließen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 07, 2009, 18:32:50
Ich hab grade mal PMs an Hannes, Lizzie und Waldviech geschickt, wie es mit neuen Bildern und dem Layout aussieht...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 07, 2009, 21:45:21
Was mir grad noch beim Durchblättern des Arsenals aufgefallen ist, ist dass wir dringend noch die jeweilige Entwicklungsstufe der Völker und das verwendetete Material der Waffen einfügen müssen (und welche weiteren Materialien möglich wären).


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Mai 08, 2009, 08:08:56
Haben wir eigentlich die alten Arsenalbilder noch alle? Ich hab da so eine ZIP Datei bei mir gefunden auf der externen Platte... wobei ich die Platte vor Sonntag Abend nicht wiedersehe... Ich lad das dann wohl mal hoch.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 08, 2009, 08:12:29
Ich lad das dann wohl mal hoch.

Wäre super, wenn wir da eine eigene Galerie zum Arsenal haben würden  :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Mai 08, 2009, 09:41:16
Dann bräuchten wir einen Benutzer der so heißt ;) Es ist ja eine künstlerorientierte Datenbank


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Mai 08, 2009, 10:49:30
Hab ich eigentlich auch so gemacht, das ich noch irgendwo was übersehen hab ist natürlich nicht auszuschließen.

Also Schweres Wurfnetz, Großer Holzschild und Verstärkter Lederhelm sind soweit ich das gesehen habe nirgendwo groß geschrieben...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 14, 2009, 14:55:48
Ich hab gestern mal das doch mittlerweile sehr umfangreiche Arsenal ausgedruckt und bin seitdem dabei es auf Fehler im Bereich Entwicklungsstufen abzuklopfen und habe auch bereits eine ganze Reihe entdeckt...

Generell möchte ich die Entwicklungsstufe der einzelnen Völker angeben und bei den einzelnen Waffen die üblichen und möglichen Materialien angeben.

Auch ist mir der "Techlevelbereich" zu dünn geraten. Da würde ich gerne wieder die wichtigsten Standartwaffen aufnehmen, auch wenn diese auch im AA zu finden sind. Denn sonst muss der Spieler doch ständig beide Spielhilfen parat haben und dass wollten wir ja eigentlich vermeiden.

Außerdem sind sowohl die Werte, als auch die Zeichnungen fertig! Wir hätten also keine große Arbeit damit und unser Arsenal wäre ein Stück umfangreicher und kompletter.

Sobald ich damit fertig bin, stell ich meine Änderungsvorschläge hier vor. 


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 14, 2009, 16:13:52
Wie gesagt da das gerade die ersten Kapitel des Buches sind will ich vermeiden, dass da zuviele Waffen einfach nur kopiert sind, das find ich irgendwie unschön.
Ich mein im Illustrationen Thread stehen unter Steinzeit praktisch nur Waffen aus dem AA.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 14, 2009, 16:51:24
Aber niemand wird eine 100 Seiten starke Spielhilfe nicht zu Ende durchblättern, nur weil im ersten Kapitel 4 oder 5 Waffen drin sind, die auch im AA stehen. Zumal auch das Myranische Arsenal diese Waffen drin hat.

Also mich würde es überhaupt nicht stören, zumal die nächsten vier Kulturen allesamt über Stahlwaffen und eine hohe Entwicklungsstufe verfügen. Vor diesem Hintergrund empfinde ich das Techlevelkapitel als schönes Gegengewicht.

Was mich viel mehr stört ist, dass dieses Kapitel unvollständig ist und seinen Zweck nicht erfüllen kann. Wenn ein Spielleiter einen Barbarenstamm der Steinzeit entwirft, kann er die Werte eines Feuersteinmessers oder einer einfachen Keule nicht rausschreiben kann, weil sie in de Spielhilfe nicht enthalten sind...

Wir können die Zahl ja sehr gering halten und vielleicht ein paar Neuerrungen reinpacken. Vielleicht sollten wir einfach das steinbeil mit dem steinernen Wurfbeil verschmelzen, ähnlich wie beim Kampfbeil aus Bronze... Dann hätten wir da eine komplett eigene Waffe und könnten das neue Bild auch gleich dafür benutzen. Beim Messer und Holzspeer, der ja schon drin ist, würde ich die Obsidianwerte noch dazuschreiben usw. Dann ist es nicht einfach nur abgeschrieben.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 14, 2009, 17:22:02
Du willst also:
- Keule rein
- Wurfbeil => Steinerne Kampfaxt
- Stein Messer + Obsidianwerte rein
- Obsidianwerte für Holzspeer

Wir sollten übrigensnoch mal die Aufteilung der Waffen zwischen füher und später Steinzeit checken, da erscheint mir einiges nicht konsistent. z.B. können die Nedermann Stoßspeere herstellen aber keine normalen Speere ???


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 14, 2009, 17:42:34
Du willst also:
- Keule rein
- Wurfbeil => Steinerne Kampfaxt
- Stein Messer + Obsidianwerte rein
- Obsidianwerte für Holzspeer

Im Prinzip ja.

Wir sollten übrigensnoch mal die Aufteilung der Waffen zwischen füher und später Steinzeit checken, da erscheint mir einiges nicht konsistent. z.B. können die Nedermann Stoßspeere herstellen aber keine normalen Speere ???

Genau deswegen schau ich grad alles nochmal auf Papier durch. Liest sich viel besser und schneller  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 15, 2009, 14:50:49
Ist denn für das Layout des Arsenals schon etwas angedacht? Soll es nah am aventurischen bleiben? In dem Fall könnte ich einen Zierrand anbieten, den ich vor einiger Zeit mal angefertigt habe und in den noch rakshasarische Symbole eingefügt werden müssten. Dafür müsste ich aber wissen, welche Symbole, falls ich mir keine ausdenken soll. ;)

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 15, 2009, 15:24:02
Um das Layout wollte sich unser Waldviech kümmern, da er auch das Layout für die BETA macht. Aber er hat glaub ich grad nicht viel Zeit, will sich aber der Aufgabe annehmen. Von daher würde erstmal abwarten, was da kommt. Aber du kannst ihm gerne eine PM schicken und ihn den Zierrand vorschlagen  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 15, 2009, 16:27:02
Ich wär dafür dem Arsenal dasselbe Layout wie der Beta zuverpassen, das aventurische Layout mit den Waffen auf dem Grauen Randstreifen find ich irgenwie nicht so optimal.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 15, 2009, 17:32:04
Man könnte es auch, was die Waffen betrifft, an Kaiser Retos Waffenkammer anlehnen, diese also kreuz und quer einbauen, statt nur am Rand. Würde meiner Meinung nach mehr hermachen.

PS: Ich finde es ein bisschen schade, dass der Name nicht etwas reißerischer ist.  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 15, 2009, 19:17:48


Ich wär dafür dem Arsenal dasselbe Layout wie der Beta zuverpassen,

Ich glaub, dass hat Waldviech auch vor  ;)

PS: Ich finde es ein bisschen schade, dass der Name nicht etwas reißerischer ist.  ;)

Meinst du jetzt das "Rakshazarische Arsenal"?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 15, 2009, 23:05:18
Zitat
Meinst du jetzt das "Rakshazarische Arsenal"?
Genau das. "Kaiser Retos Waffenkammer" transportierte noch einen Hauch von Abenteuer, von einer fantastischen Welt, was durch das "Aventurischen Arsenal" einer sterilen Nüchternheit gewichen ist, was ich wirklich schade finde. Vielleicht sollte gerade Rakshazar auf den alten Weg zurückfinden und das Abenteuer wieder aufleben lassen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 15, 2009, 23:26:18
Stimmt wohl. Andererseits weiß so jeder was gemeint ist und der Wiedererkennungswert ist sehr hoch (Aventurisches Arsenal, Myranisches Arsenal -> Rakshazarisches Arsenal).
Aber vielleicht können wir das Ganze mit nem knackigen Untertitel versehen... Vorschläge?

EDIT: Bin übrigens grad mit der Durchsicht des Arsenals fertig geworden und werd dann damit beginnen meine Änderungsvorschläge einzuarbeiten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Rondariel am Mai 15, 2009, 23:56:19
Al'Hrastors Waffenkammer war ja mal angedacht ;D

Das Rhakshazarisches Arsenal - Schlachtwerkzeuge eines Barbarischen Kontinents

Blutige Äxte und Schartige Schwerter - Das Rhakshazarisches Arsenal

Naja ob die Titel jetzt so ernst sind... Ich glaub für ernsthafte Titel ist es hier gerade zu spät... ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 16, 2009, 00:24:32
Hier auch ein paar Vorschläge:

Rakshazarisches Arsenal - Die Waffen eines Kriegers
Rakshazarisches Arsenal - Von Knochenschwertern und Runenklingen
Rakshazarisches Arsenal - Von der Kunst, zu töten >;D
Rakshazarisches Arsenal - Vorbereitung für die Schlacht
Rakshazarisches Arsenal - Heiligtum des Stahls
Rakshazarisches Arsenal - Das Rüstzeug der Barbaren

ich glaube, am stimmungsvollsten würde:
Die Waffen eines Kriegers - Das Rakshazarische Arsenal
klingen, wobei hier das Arsenal zufälligerweise in den Untertitel gerutscht wäre... ::)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 16, 2009, 08:12:14
@Talkim
Machen obsidian Werte für den Holzspeer überhaupt Sinn? Die Völker die Obsidan verabeiten können haben ja schon richtige Speere.

Sollte man nicht lieber beim normalen Speer noch werte für Obsidian und Bein ergänzen?

Müsste übrigens ein Speer mit Feuersteinspitze nach deinen Regeln nicht BF 6 haben und nicht 5 wie es im Arsenal steht?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 16, 2009, 09:11:44
Machen obsidian Werte für den Holzspeer überhaupt Sinn? Die Völker die Obsidan verabeiten können haben ja schon richtige Speere.

Das siehst du vollkommen richtig. Aber sie könnten ja auch Holzspeere mit Obsidianklingen anfertigen... Wenn sie denn wollten, oder sie gerade improvisieren müssen.

Sollte man nicht lieber beim normalen Speer noch werte für Obsidian und Bein ergänzen?

Das auf jeden Fall!
Das Arsenal ist noch voller solcher kleiner Unstimmigkeiten. An die will ich ja jetzt ran.

Müsste übrigens ein Speer mit Feuersteinspitze nach deinen Regeln nicht BF 6 haben und nicht 5 wie es im Arsenal steht?

Muss ich jetzt nachsehen. Aber denk daran, dass bei kombinierten Waffen - also mit Holzschaft - nur der halbe BF-Modifikator von Steinklingen zum Tragen kommt (aufgerundet). Wenn ein normaler Speer also einen BF von 4 hat und eine Feuersteinspitze bekommen soll (BF +2), dann hat er effektiv einen BF von 5. Passt es dann wieder?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 16, 2009, 09:41:01
Zitat
Das siehst du vollkommen richtig. Aber sie könnten ja auch Holzspeere mit Obsidianklingen anfertigen... Wenn sie denn wollten, oder sie gerade improvisieren müssen.
Ich weiß nicht, Holzspeere sind eh schon etwas abseits der üblichen Regeln, da da janich metall durch Stein sondern Holz durch stein ersetzt wird.

Zitat
Aber denk daran, dass bei kombinierten Waffen - also mit Holzschaft - nur der halbe BF-Modifikator von Steinklingen zum Tragen kommt (aufgerundet). Wenn ein normaler Speer also einen BF von 4 hat und eine Feuersteinspitze bekommen soll (BF +2), dann hat er effektiv einen BF von 5. Passt es dann wieder?
Der BF eines normalen Speers ist allerdings 5.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 16, 2009, 09:59:25
Die Frage ist auch in wie weit wir wirklich bei allen Waffen im detail die verschiedenen Materialien angeben müssen, schließlich kann man die sich ja recht fix selber ausrechnen (die Regeln dafür stehen ja hinten im Arsenal).

Beim Speer der wirklich eine im Spiel häufige Waffe sein dürfte find ich es ja noch sinnvoll, aber bei Holzspeer und Steinmesser die sich eh nur sehr begrenzt als Waffe eignen find ich es übertrieben.
Zumal ein Obsidanmesser als improvsierte Waffe (BF test jedesmal wenn es pariert wird oder man selber damit pariert !!!) mit einem BF von 8 reichlich sinnbefreit ist.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 16, 2009, 11:56:19
Ein kleiner Vorschlag: Was haltet ihr davon, bei den Waffen der einzelnen Kulturen jeweils noch kurz zu erwähnen, mit welchen Völkern ein gelegentlicher Austausch (kriegerischer oder kommerzieller Natur) stattfindet, welche Waffen also zwar nicht standartmäßig, aber als besonderer Besitz verfügbar sind.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 16, 2009, 21:54:04
Die Frage ist auch in wie weit wir wirklich bei allen Waffen im detail die verschiedenen Materialien angeben müssen, schließlich kann man die sich ja recht fix selber ausrechnen (die Regeln dafür stehen ja hinten im Arsenal).

Also bei allen Waffen auf gar keinen Fall, dann sind wir nächstes Jahr noch dran alle Werte und Sonderregeln zu schaffen... Was ich jetzt gemacht habe (allerdings bisher nur auf dem Papier) ist bei allen Waffen das verwendete Material anzugeben (dessen Werte ja die Standartwerte sind) und aus welchen möglichen Materialen die Waffe innerhalb der Kultur bestehen könnte. Die kriegen aber keine Werte, sondern werden nur erwähnt, damit der Spieler eine Übersicht hat, aus welchen Materialien die Waffe noch gefertigt sein könnte. Allerdings bin ich dann auch dafür noch eine Tabelle mit den Materialmodi in den Anhang zu packen, denn die fehlt noch, damit der Spieler sich die Werte schnell ausrechnen kann...

Ich weiß nicht, Holzspeere sind eh schon etwas abseits der üblichen Regeln, da da janich metall durch Stein sondern Holz durch stein ersetzt wird.

Ich denke Obsidian können wir weglassen. Das sollte wirklich die absolute Ausnahme sein.

Beim Speer der wirklich eine im Spiel häufige Waffe sein dürfte find ich es ja noch sinnvoll, aber bei Holzspeer und Steinmesser die sich eh nur sehr begrenzt als Waffe eignen find ich es übertrieben.
Zumal ein Obsidanmesser als improvsierte Waffe (BF test jedesmal wenn es pariert wird oder man selber damit pariert !!!) mit einem BF von 8 reichlich sinnbefreit ist.

Aber da es nicht zuviele Werte sind, würd ichs bei den paar Techlevelwaffen mit reinpacken. Außerdem sorgen wir so dafü, dass diese Waffen raksharisiert werden und nicht einfch nur aus dem AA abgeschrieben wurden.

Ein kleiner Vorschlag: Was haltet ihr davon, bei den Waffen der einzelnen Kulturen jeweils noch kurz zu erwähnen, mit welchen Völkern ein gelegentlicher Austausch (kriegerischer oder kommerzieller Natur) stattfindet, welche Waffen also zwar nicht standartmäßig, aber als besonderer Besitz verfügbar sind.

Handel hatten wir bisher konsequent ausgespart. Das wird dann doch ein wenig zu umfangreich. Da ist dann der Meister gefragt, sich sinnvolle Handelsbeziehungen auszudenken...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 17, 2009, 13:45:37
Steinernes Beil (Sphärenwanderer)
OK im Illustritionen Thread stehen momentan die folgenden Steinzeitwaffen:

Steinmesser
Jagdmesser
Holzspeer
Schleuder
Kurzbogen
Speerschleuder
Stabschleuder
Steinerne Streitaxt
Keule
Knochenkeule
Wurfkeule

Raus schmeisen würd ich:
Schleuder, Kurzbogen, Speerschleuder, Stabschleuder
Weils das keine spezifischen Steinzeitwaffen sind.

Knochenkeule
Weil die bei DSA nunmal nur als Schmanische Ritualwaffe vorkommt und das würd ich gerne (auch wenns es nicht umbedingt logisch ist) so lassen.

Wurfkeule
Weil die Waffe die man unter diesem Namen im Aventurischen Arsenal steht einen reine Nivesenwaffe ist die zum Einfangen von Karenen dient (richtet nur Betäbungsschaden an) und daher in meinen Augen nicht zu unseren Barbarenstämmen passt.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 17, 2009, 13:51:33
Zitat
Knochenkeule
Weil die bei DSA nunmal nur als Schmanische Ritualwaffe vorkommt und das würd ich gerne (auch wenns es nicht umbedingt logisch ist) so lassen.
Hab ich jetzt schon gezeichnet.  ;D Könnte aber auch in Rakshazar als Pseudo-Ritualgegenstand von Schamenstämmen dienen - als Repräsentationszeichen.

Zitat
Wurfkeule
Weil die Waffe die man unter diesem Namen im Aventurischen Arsenal steht einen reine Nivesenwaffe ist die zum Einfangen von Karenen dient (richtet nur Betäbungsschaden an) und daher in meinen Augen nicht zu unseren Barbarenstämmen passt.
Dann benennen wir die Wurfkeule doch etwas um. In der riesländischen Variante sollte sie vielleicht standartmäßig Stacheln haben und echte TP anrichten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 17, 2009, 14:01:21
Zitat
Hab ich jetzt schon gezeichnet.   Könnte aber auch in Rakshazar als Pseudo-Ritualgegenstand von Schamenstämmen dienen - als Repräsentationszeichen.
Nicht nur Pseudo, einige unserer Schamanen werden vermutlich (das ist alles noch nicht so 100% ausgearbeitet) auch magische Knochenkeulen haben, die Frage ist nur gehören die ins Steinzeitkapitel ?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 17, 2009, 14:12:13
Sofern kein eigenes Kapitel für Ritualgegenstände folgt, denke ich schon. Ansonsten sollte die Knochenkeule vielleicht lediglich in der Liste der aventurischen Steinzeitwaffen auftauchen, um die grundsätzliche Befähigung zur Produktion dieser Waffen aufzuzeigen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 17, 2009, 15:12:59
Ich melde mich später nochmal zum Thema. Geh jetzt erstmal DSA zocken  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 18, 2009, 14:31:49
Kurz zur Namensgebung. Ich bin entweder für:

Rakshazarisches Arsenal - Die Waffen des Kriegers

oder

Rakshazarisches Arsenal - Blutige Äxte und Schartige Schwerter



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Dnalor the Troll am Mai 18, 2009, 17:16:04
Rakshazarisches Arsenal - Blutige Äxte und Schartige Schwerter...
geiler Name... wer startet eine Abstimmung?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Rondariel am Mai 18, 2009, 18:49:25
Das könnten wir wenn es keine großartigen Gegenstimmen gibt auch so beschließen...

Ich wäre auch für Rhakshazarisches Arsenal - Blutige Äxte und Schartige Schwerter


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 18, 2009, 22:22:13
Ich bin für: Die Waffen eines Kriegers  :P

Aber die blutigen Äxte sind völlig in Ordnung. Hmm... vielleicht sollte ich mal beim Tharunischen Arsenal für den anderen Titel werben... ;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 19, 2009, 06:54:46
Ich hab mir noch mal den Momenanen Arbeitstand angesehen, es gibt momentan noch 3 Große Komplexe die zu tun sind:

1. Das "Waffen der Legende"-Kapitel
2. Das Bestien Kapitel
3. Die Preise

Ich werd wohl in den nächsten Mnaten nicht mehr dazu kommen mich drum zu kümmern.
Es wär daher echt Klasse wenn sich für jeden dieser Komplexe jemand finden würde der sich darum kümmert.

Es gibt da auch noch einen Komplex nämlich

4. Waffenmeisterschaften auf DSA4.1 unstellen, ich weiß nur nicht ob und wie wir den angehen wollen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Mai 19, 2009, 08:39:52
Och bei den Waffenmeistern übernehmen wir einfach bestehenden Content... das ist ja jetzt son Moduldings.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 19, 2009, 08:50:49
Würde mich freuen, die Legendenwaffen übernehmen zu dürfen. Hab ja eh schon einiges dazu gemacht und kann mich neben der Bebilderung gut drum kümmern.

Was die Waffenmeisterschaften betrifft: Lasst sie doch einfach so für diejenigen, die noch DSA 4.0 spielen oder mit der neuen Regelung (keine festgelegten Waffenmeisterschaften mehr) nicht zufrieden sind. Dadurch könnten wir wahrscheinlich mehr Leute ansprechen. Es kann ja kurz angemerkt werden, dass diese dem alten Stand entsprechen und lediglich als Vorschläge für 4.1 Meisterschaften gewertet werden können.

Für die Preise ist es wahrscheinlich sinnvoll, einen eigenen Thread aufzumachen, oder?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 19, 2009, 14:33:57
Würde mich freuen, die Legendenwaffen übernehmen zu dürfen. Hab ja eh schon einiges dazu gemacht und kann mich neben der Bebilderung gut drum kümmern.

Du bist eingestellt  ;D

Für die Preise ist es wahrscheinlich sinnvoll, einen eigenen Thread aufzumachen, oder?

Seh ich auch so.

1. Das "Waffen der Legende"-Kapitel
2. Das Bestien Kapitel
3. Die Preise
4. Waffenmeisterschaften auf DSA4.1 unstellen, ich weiß nur nicht ob und wie wir den angehen wollen.

Daneben kümmer ich mich ja grad noch um die Entwicklungsstufen und Materialien...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 19, 2009, 20:05:30
Zitat
Du bist eingestellt 
  :cheer:

Das wird ein Spaß, muarharhar >;D 


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 21, 2009, 12:09:04
Mal ein kleiner Anstoß zu den Steinzeitwaffen. Da sich die Bebilderung des Arsenals langsam ihrem Ende nähert, wäre es toll, wenn bald feststehen würde, welche der fraglichen Steinzeitwaffen bebildert in das Arsenal sollen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 22, 2009, 12:42:29
Also dann:

Wir haben folgende Waffenbilder:

Faustkeil
Steinmesser
Jagdmesser
Holzspeer
Steinerne Streitaxt
Keule
Knochenkeule
Wurfkeule
Geröllkeule

Wir haben die Werte für:

Faustkeil
Steinmesser
Jagdmesser
Holzspeer
Schleuder
Kurzbogen
Speerschleuder
Stabschleuder
Steinerne Streitaxt
Keule
Knochenkeule
Wurfkeule
Geröllkeule
Speer mit Steinspitze


Also mein Vorschlag wäre, wir nehmen die Waffenbilder, die wir haben, legen die Werte dazu und packen die ins Steinzeitkapitel.

Also die wir schon haben:

Faustkeil (Werte+Bild vorhanden)
Holzspeer (Werte+Bild vorhanden)
Geröllkeule (Werte+Bild vorhanden)
Jagdmesser (Werte+Bild vorhanden)
Steinerne Streitaxt (Werte+Bild vorhanden)
Speer mit Feuersteinspitze (Werte vorhanden)

+

Verschmelzung von Steinbeil und Wurfbeil (Werte+Bild vorhanden)
Steinmesser (Werte+Bild vorhanden) - Fehlt noch Obsidian
Wurfkeule (Bild vorhanden)

Fraglich:

(Stachel-)Keule (Werte+Bild vorhanden)
Knochenkeule (Werte+Bild vorhanden)

Weglassen würde ich:

Schleuder
Kurzbogen
Speerschleuder
Stabschleuder

Und die Werte nur in einer Tabelle angeben.

Also von mir aus können wir auch gerne die beiden Keulen mit reinnehmen, da wir sowohl die Werte als auch die Zeichnungen haben und diese durchaus Standartwaffen sind.

Dann hätten wir im Endeffekt 5 Waffen mehr. Das ist für mich nicht problematisch, zumal das Myranische Arsenal genauso vorgeht.

Was meint ihr?



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 22, 2009, 12:51:02
Zitat
Wurfkeule
Müsste man meiner Meinung nach ne neue Waffe machen, die aventurische passt nicht.

Zitat
Steinmesser (Werte+Bild vorhanden) - Fehlt noch Obsidian
Obsidian würd ich lassen mit BF 8 einfach nicht mehr sinnvoll einsetzbar.



Zitat
Weglassen würde ich:

Schleuder
Kurzbogen
Speerschleuder
Stabschleuder

Und die Werte nur in einer Tabelle angeben.
Seh ich auch so.


Zitat
Knochenkeule (Werte+Bild vorhanden)
Ich weiß nicht ob die Wirklich ins Steinzeitkapietel gehört, ist ja ne Ritual Waffe.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Rondariel am Mai 22, 2009, 14:51:25
Zitat
Knochenkeule (Werte+Bild vorhanden)
Ich weiß nicht ob die Wirklich ins Steinzeitkapietel gehört, ist ja ne Ritual Waffe.
Wird es denn ein Ritualwaffen-Kapitel geben? Ich denke ja mal eher nicht...
oder haben wir eine bestimmte Waffe z.B. für Zelotim, oder für die Ipexco Blutpriester? Ansonsten kann die Knochenkeule schon ins Steinzeitkapitel.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 22, 2009, 15:45:03
Zitat
Wurfkeule
Müsste man meiner Meinung nach ne neue Waffe machen, die aventurische passt nicht.

Entweder das oder wir "verschmelzen" Stachel- und Wurfkeule zu einer Keule. Also nicht als eine eigene Waffe, sondern ne Variante der normalen Keule.

Zitat
Steinmesser (Werte+Bild vorhanden) - Fehlt noch Obsidian
Obsidian würd ich lassen mit BF 8 einfach nicht mehr sinnvoll einsetzbar.

Also die Ipexco werden Obsidianmesser verwenden. Und natürlich kann man die Als Waffe einsetzen... Schließlich machen die ja einen recht beachtlichen Schaden. Nur sollte man es tunlichst vermeiden Metallwaffen zu parieren oder gegen Rüstungen zu schlagen  ;)

Zitat
Knochenkeule (Werte+Bild vorhanden)
Ich weiß nicht ob die Wirklich ins Steinzeitkapietel gehört, ist ja ne Ritual Waffe.

Das muss ja in Rakshazar nicht zwangsläufig auch so sein. Gerade für die Tharrai, die kein Holz verwenden wird die Knochenkeule die logische Alternative sein. Von daher kann die Knochenkeule in Rakshazar auch durchaus eine ganz profane Waffe sein. Also ich bin dafür.

Wird es denn ein Ritualwaffen-Kapitel geben? Ich denke ja mal eher nicht...
oder haben wir eine bestimmte Waffe z.B. für Zelotim, oder für die Ipexco Blutpriester?

Gute Frage. Lohnt sich so ein Kapitel denn überhaupt? Ich meine gibts genügend Ritualwaffen? Also ich würde das Opfermesser der Blutpriester beisteuern (welches regeltechnisch einem Obsidianmesser entsprechen wird).


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 22, 2009, 15:59:17
Zitat
Nur sollte man es tunlichst vermeiden Metallwaffen zu parieren oder gegen Rüstungen zu schlagen
Das Messer ist ne improvisierte Waffe d.h. man muss bei jeder Parade ne BF ablegen, egal ob man selber pariert oder pariert wird und egal aus was die Waffe des Gegners ist !!!

Zitat
Das muss ja in Rakshazar nicht zwangsläufig auch so sein. Gerade für die Tharrai, die kein Holz verwenden wird die Knochenkeule die logische Alternative sein. Von daher kann die Knochenkeule in Rakshazar auch durchaus eine ganz profane Waffe sein. Also ich bin dafür.
Die Tharai verwenden kein Holz  ???
Ich bin ehrlich gesagt dafür das Schamanen only für die Knochenkeule bei zubehalten.

Zitat
Wird es denn ein Ritualwaffen-Kapitel geben? Ich denke ja mal eher nicht...
Eigentlich macht das keinen Sinn, sollte es noch weitere Ritulwaffen geben sind die vermutlich Volksspeziefisch und daher besser im entsprechenden Kulturkapitel aufgehoben.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 22, 2009, 16:16:07
Ich bin dafür, die Knochenkeule in die Steinzeit zu packen. Wenn die magischen Professionen ausgearbeitet werden, kommen sicherlich noch neue Ritualwaffen dazu, die aber Volksspezifisch und damit in den Völkerkapiteln gut aufgehoben sind, was die Knochenkeule nicht ist (oder doch?), weshalb sie gut in die allgemeine Steinzeit passt.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Mai 22, 2009, 18:53:23
Zitat
Nur sollte man es tunlichst vermeiden Metallwaffen zu parieren oder gegen Rüstungen zu schlagen
Das Messer ist ne improvisierte Waffe d.h. man muss bei jeder Parade ne BF ablegen, egal ob man selber pariert oder pariert wird und egal aus was die Waffe des Gegners ist !!!
Mit 1W+ viel ist es trotzdem eine Klasse Kultistenwaffe! >;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Rondariel am Mai 22, 2009, 20:37:32
Sollten die Ipexco Priester das Obsidianmesser nicht verwenden? Und die werden das sowieso verzaubern, also unzerbrechlich machen. Dann geht das auch wieder. Ähnlich wie der Druidendolch.

Mit 1W+ viel ist es trotzdem eine Klasse Kultistenwaffe! >;D
Das auch >;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 22, 2009, 21:39:30
viel = 2


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Rondariel am Mai 22, 2009, 21:56:37
viel = 2
Trotzdem wären Obsidianmesser stylisch...

Könnte man nicht einen Maximal BF einbauen. Denn BF 8 mag ja realistisch sein, aber irgendwie... der Druidendolch hat ja auch nur BF 6


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 23, 2009, 00:39:51
Könnte man nicht einen Maximal BF einbauen. Denn BF 8 mag ja realistisch sein, aber irgendwie... der Druidendolch hat ja auch nur BF 6

Die Materialboni haben wir so festgelegt, dafür ist Obsidian halt sau scharf  >;D
Aber mal ehrlich. Ein Kämpfer mit Obsidianmesser (ob nun gewollt oder aus der Not geboren) sollte schon über den gezielten Stich und Ausweichen verfügen, um damit effektiv kämpfen zu können. Aber dafür macht so ein Ding auch den Schaden eines Kurzschwerts. (Wenn ich es denn richtig einsetze...)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Mai 24, 2009, 20:27:15
Kurzschwert? 1W+3? Dämon sagt oben +2... also... wie denn nun? ???


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 24, 2009, 21:53:51
Wenn ich recht informiert bin:
Aventurische Kurzschwerter 1W+2
Myranische Kurzschwerter 1W+3


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 24, 2009, 21:56:59
Zitat
Wenn ich recht informiert bin:
Aventurische Kurzschwerter 1W+2
Myranische Kurzschwerter 1W+3
Dann wären wir also bei: Rakshazarische Kurzschwerter 1W+4  >;D

Ist so korrekt mit den Kurzschwertern. Myranische sind, glaube ich, auch länger als aventurische.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 24, 2009, 22:07:16
Rakshazarisches Kurzschwert = Breitschwert  >;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 24, 2009, 23:20:51
Nein, ich ging schon von 1W+2 aus...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 25, 2009, 07:18:55
@Talkim
Übernimmst du die Texte und werte für die Waffen die wir jetzt noch ins Steinzeitkapitel aufnehmen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 29, 2009, 07:58:50
Zitat
Da fällt mir gerade wieder auf das die Beiden Holzmesser eigendlich mal vernünftige Namen kriegen sollten, Hartholzhackmesser ist irgendwie nicht besonders griffig.
Wenn man schon mal dabei ist, kann man ja auch ein paar andere Namen in Klammern hinter den Waffen angeben. Ein paar Vorschläge:
Hartholzhackmesser: Bacq (Schnell, einfach, praktisch, erweiterbar, wie das Werkzeug :))
Haizahnholzmesser: Mouribacq
Fischerlanze: Ourisha
Hartholzbrustplatten: Mounucq
Bast (?) Rock: Shirou


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Mai 29, 2009, 14:06:33
@Talkim
Übernimmst du die Texte und werte für die Waffen die wir jetzt noch ins Steinzeitkapitel aufnehmen?

Bin schon dabei! Musste die Woche aber wegen wichtiger Termine die Arbeit am Arsenal ruhen lassen. Aber kommt  ;)

Zusammen mit anderen Änderungen (Waffenmaterial etc.)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 29, 2009, 18:51:23
Bastrock  ???
(http://www.falksson.de/shop/catalog/images/bastrock.jpg) >;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Mai 29, 2009, 18:53:45
Oh jaa... 8)

 ;D Naja, "Mattenrüstung" trifft es wohl wirklich besser. Ich dachte, soetwas (http://www.stoffhaus-kepper.de/shop/index.html?target=p_1232.html&lang=de) als Rüstung.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 02, 2009, 23:22:03
Bin heute ein gutes Stück mit dem Arsenal vorangekommen... Hoffentlich dauerts nicht mehr lange  :lesend:


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 11, 2009, 19:00:34
So, bin endlich durch...
Leider hab ich eben erst festgestellt, dass ich wahrscheinlich nicht die letzte Version des Arsenals hatte  :-\

Hab aber alle Änderungen Rot makiert, so dass diese schnell gefunden werden können.

Hier die Datei:

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 11, 2009, 19:16:03
Also wenn ihr da nochmal drüberguckt und eure Änderungen einbaut, sollten wir Waldviech nochmal anhauen, damit aus unseren Regeln, dem Cover und den vielen ( :saufn:) Waffenbildern endlich eine echte Spielhilfe wird!  ;D

(Ich wiil endlich zur Druckerrei gehen und mein erstes "fertiges" Rakshazarregelwerk ins Regel stellen  8))


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juni 11, 2009, 19:38:12
Auf den ersten Blick fällt mir schonmal auf, dass die neuen Waffen der Parnhai und Tharai fehlen.

Die restlichen Bilder könnte ich evtl. nächste Woche schaffen, kann aber noch nicht genaues sagen, da ich noch ein wenig kränkel.

Sollen die Legendenwaffen/Magischen Waffen schon hier rein, oder erst in das nächse Arsenal? Ich wäre vielleicht für letzteres, da meine Zeit ein wenig knapp wird (kommt aber auf den Termin an)

Zu den legendären Belagerungswaffen: Ich würde die in ein Unterkapitel der normalen Belagerungswaffen stellen.

So, geh wieder schlafen.  :schnarch:


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 11, 2009, 20:41:45
@Talkim
Ich werds mir am Wochenende mal vornehmen.

Wo wollen wir die Material- und Techlevelangeben einbauen? Die Variante die du gewählt hast find ich ehr unschön.

Materialangeben bei den Waffen überhaupt nötig? Bei den Meisten Waffen sollte das Material klar sein.

Ich wär übrigens dafür aventurische Waffen die Im Techlevelkapitel stehen (wie das Kurzschwert) trotzdem noch mal in der Tabelle zu nennen, sie weg zulassen stifftet in meinen Augen mehr Verwirrung als  das es hilft.

Zitat
Auf den ersten Blick fällt mir schonmal auf, dass die neuen Waffen der Parnhai und Tharai fehlen.
Zu den Tharaiwaffen gibts bis her nur die Bilder, um die Werte würd ich m ich kümmern, aber nur wenn jemand die Texte Schreibt.
Ist das mit den Rüstungen bei den Parnhai geklärt?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 11, 2009, 23:47:22
Wo wollen wir die Material- und Techlevelangeben einbauen? Die Variante die du gewählt hast find ich ehr unschön.

Wo wir sie Layoutmäßig einbauen ist mir relativ gleich. Wichtig ist mir nur das sie eingebaut werden. So können wir jeder Verwirrung gleich einen Riegel vorschieben. Ich würde die Entwicklungsstufe gleich am Anfang jedes Kulturabschnitts kurz und knapp in einem kleinen grauen Kasten packen und dass bei jeder Kultur an der gleichen Stelle, damit der Leser gleich auf den ersten Blick weiß woran er ist.

Materialangeben bei den Waffen überhaupt nötig? Bei den Meisten Waffen sollte das Material klar sein.

Leider nicht wirklich. Vor allem bei Kulturen wie den Angurianern ist das sehr schwierig. Ich finde das ist eine hilfreiche Bemerkung, da wir ja nicht die Spielwerte jedes Materials bei den Waffen angeben. Es reicht ja auch, wenn dies unter Bemerkungen zu finden ist. Außerdem kommen wir so vielleicht evetnuellen Powergamern zuvor, die dann plötzlich anfangen irgendwelche Steinzeitwaffen aus Meteoreisen zu fertigen, weil es nirgendwo steht, dass es nicht geht...

Ich wär übrigens dafür aventurische Waffen die Im Techlevelkapitel stehen (wie das Kurzschwert) trotzdem noch mal in der Tabelle zu nennen, sie weg zulassen stifftet in meinen Augen mehr Verwirrung als  das es hilft.

Ich finds eher umgekehrt verwirrend - soll ich nun die Werte aus dem AA oder aus dem Techlevelkapitel nehmen?!?. Finds irgendwie doppelt gemoppelt. Aber wir sollten es auf jeden Fall einheitlich machen. Also entweder alle raus, die schon im Techlevellkapitel stehen und nur die zusätzlichen aventurischen Waffen in die Liste oder alles reinhauen...



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 12, 2009, 00:05:25
Die restlichen Bilder könnte ich evtl. nächste Woche schaffen, kann aber noch nicht genaues sagen, da ich noch ein wenig kränkel.

Was fehlt denn überhaupt noch? Also die Profanen Waffen sind doch alle fertig... Waffen der Legende hast du bereits ein paar bebildert und ich bin mir nicht sicher ob wirklich alle Waffen ein Bild brauchen...

Spontan fallen mir vor allem die Belagerungswaffen und Streitwagen ein. Da könnten Bilder sehr hilfreich sein um die Konstruktion zu verstehen.
Aber die sind natürlich recht aufwendig...

Sollen die Legendenwaffen/Magischen Waffen schon hier rein, oder erst in das nächse Arsenal? Ich wäre vielleicht für letzteres, da meine Zeit ein wenig knapp wird (kommt aber auf den Termin an)

Mhmm. Also ich bin nicht auf dem neusten Stand, aber hattest du nicht bereits die meisten beschrieben? Werte sollten die doch wahrscheinlich eh nicht bekommen, oder?

Zu den legendären Belagerungswaffen: Ich würde die in ein Unterkapitel der normalen Belagerungswaffen stellen.

Jo. Find ich gut!

So, geh wieder schlafen.  :schnarch:

Dann gut Nacht und gute Besserung!


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juni 12, 2009, 06:33:15
Zitat
Was fehlt denn überhaupt noch? Also die Profanen Waffen sind doch alle fertig... Waffen der Legende hast du bereits ein paar bebildert und ich bin mir nicht sicher ob wirklich alle Waffen ein Bild brauchen...
Nicht so viel: Das Wespennest hat bisher nur einen Platzhalter, Mattenrüstung und Holzplatte der Parnhai fehlen noch, genauso wie das (?) M´reg Cha
Die Streitwagen und Belagerungswaffen bräuchten wohl etwas länger, sodass die erst in das nächste Arsenal könnten. Ist auch nicht so übermäßig dringend zum Spielen, oder?

Zitat
Mhmm. Also ich bin nicht auf dem neusten Stand, aber hattest du nicht bereits die meisten beschrieben? Werte sollten die doch wahrscheinlich eh nicht bekommen, oder?
Leider noch nicht. Hat sich mittlerweile in 2 Kapitel aufgespalten: Einmal berühmte und berüchtigte Waffen (Von Herrschern z.B.) und einmal die besonderen und magischen für Spielerhände. Beide Teile schaffe ich wohl nicht mehr, weshalb ich mich erstmal an die Spielerwaffen setzen werde.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 12, 2009, 09:26:56
Die Streitwagen und Belagerungswaffen bräuchten wohl etwas länger, sodass die erst in das nächste Arsenal könnten. Ist auch nicht so übermäßig dringend zum Spielen, oder?

Streitwagen schon eher als Belagerungswaffen. Aber wenns zeitlich nicht hinhaut, was ich gut verstehen kann (mal abgesehen davon, dass ich die gar nicht zeichnen könnte  ;)), dann kommen die in die nächste Version. Wichtig wären vor allem die "Standartwaffen" und werden ja drin sein  :d

Beide Teile schaffe ich wohl nicht mehr, weshalb ich mich erstmal an die Spielerwaffen setzen werde.

Find ich eine sinnvolle Regelung!


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 12, 2009, 15:37:23
Soll die Materialangabe bei den Waffen unter Besonderheiten, oder sollen wir dafür ein  Neues Feld in die Wertetabelle  ein bauen?

Die Techlevelangabe würd ich eigentlich lieber im Einleitungstext haben (wenns sein muss im Fettdruck).

Ich bin am überlegen ob wir zusätzlich zu den Aventurische Waffen Tabellen, auch noch Techlevelkapitel Waffen Tabelle in die Kulturkapitel machen sollten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 13, 2009, 08:30:29
So ich hab mal mit der Steinzeit angefangen:

Zitat
Steinmesser
Auch aus natürlichen Materialien lassen sich kleine Klingen anfertigen. Je nach verwendetem Material verändern sich TP und BF des Messers.
Sorry aber das ist kein vernünftiger Beschreibungtext.

Warum Stachelkeule und nicht auch die normale Keule?

Willst du wirklich das völlig unütze (weil improvsierte) Stzeinbeil anstelle des Wurfbeils?

Zitat
Knochenkeule
Neben der klassischen Verwendung als Ritualfokus von  Schamanen werden Knochenkeulen von manchen Kulturen auch als profane Waffen verwendet. Dies kommt vor allem in Gebieten mit keinem oder nur geringem Holzvorkommen vor, etwa in Wüsten oder im hohen Norden.
Sollen wir das wirklich so handhaben?

Sollen Waffen aus Bei gegen Rüstungen aus Metall wirklich noch einen TP verlieren? Ich find die TP-1 standart reichen eigendlich, gesammt TP-2 gegen Metallrüstungen find ich zu viel.

Zitat
Fraglich: Soll es Schilde auf diesem niedrigen Niveau überhaupt geben?
Ich fänd sie in der Frühen steinzeit nicht völlig daneben, aber es muss nicht sein.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 13, 2009, 09:01:02
Zur Bronze und Eisenzeit

Kompositbogen und Kriegsbogen würd ich nicht als Standartwaffen in die Tabelle packen, der Kriegsbogen ist genau wie der Langbogen zu fortschrittlich für Rakshazar, und den Kompositbogen find ich zuspeziell um ihn zu Standartwaffe für alle Bronze und Eisenzeit Stämme zu machen.


Eisenrüstungen würd ich den Eisenzeitstämmen nicht geben, die dürften normalerweise nicht genug Eisen haben um Rüstungen draus zu machen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 13, 2009, 09:55:00
Völkerkapitel

Agrim: Eisenwalder und Hornisse würd ich drin lassen, die passen gut zu unseren Dämonischen Bastelzwergen.

Angurianer und Orks: ist der Kravlesch nicht zu fett um einfach so zu verbiegen?

Brokthar: Tchop-Tchak der ist deefintiv zu fett um zuverbiegen.
Zitat
Der Tchop-Tchak ist weniger scharf als der Kravlesh, dafür ist die Klinge an der ungeschliffenen Seite fast zwei Finger dick.


Ipexco: Müsste die Obsidianbestzte Thaia nicht nen höheren BF als die normale haben? Und warum ha sie immer noch ne Feuerstein Speerspitze?

Nagah: Aus was soll der Marzzat sein?  Bronze, Edelbronze, Stahl? Und wo sollen wir den BF ansetzen (der BF der da steht war für Stahl konzipiert, da damals als ich die Werte gemacht hab nicht fest stand welches Techlevel die haben)?

Sanskitaren: So unpassend find ich den Morgenstern nicht.
Was die Kriegslanze angeht:
Zitat
Die Stoßlanze ist eine der ältesten Waffen der Sanskitaren und wurde schon von ihren remshenischen Vorfahren in ihren urzeitlichen Kämpfen gegen Orks, Ipexcos und die Bestien Rakshazars benutzt. In letzter Zeit wird die Stoßlanze bei schwerer Reiterei zunehmend von wuchtigeren Lanzen verdrängt, die zwar zu Fuß kaum noch zu benutzen sind, beritten dafür aber eine noch gewaltigere Durchschlagskraft entwickeln (diese Lanzen entsprechen regeltechnisch der aventurischen Kriegslanze).

Orks: Was die Arbache angeht: Laut Kulturbeschreibung haben die Artachkão welche.
Zitat
Es ist selbst den Orks des Targach ein Rätsel, woher die Boworwolfsreiter der Artachkão neuerdings ihre erschreckend scharfen Säbel her haben – man munkelt von Bündnissen mit boshaften Geistern…

Thhh'Raij: die fraglichen Waffen sind schon rausgeflogen.

Kriegsgerät: Zum Adelswagen wir haben bei den Regeln eigendlich nur normale (+3) und nierige Bordwände (+2) unterschieden, für +4 Bordwände gibts nicht.
Haben die Veasten wirkilch Streitwagen? Ich dachte die leben in sumpfigen Wäldern?

Was die Materialien in der Waffentabelle angeht, zumindestens bei den Waffen bei denen mehrere Varainten in der Tabelle stehen müssen die Materialien angegeben sein.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 13, 2009, 10:16:45
Herstellung Steinzeitwaffen:
Zitat von: Besondere Waffen
Alle TP-Verbesserungen gelten nicht gegen Metallrüstungen.
Ich für sie ja voll wirken lassen.

Bespiel Obsidian Messer: wie errechen sich die 18TP* ?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 13, 2009, 13:02:37
Ich komm heute leider nicht dazu die Punkte in Ruhe duchzugehen. Werde mich morgen dransetzen...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 22, 2009, 12:23:36
Ich fang einfach mal an...

Soll die Materialangabe bei den Waffen unter Besonderheiten, oder sollen wir dafür ein  Neues Feld in die Wertetabelle  ein bauen?

Ein eigenes Feld wäre nicht schlecht, da unsere Besonderheiten eh schon recht lang sind und dann müsste der Spieler immer den ganzen Text durchgehen, eh er die Infos bekommt. Mit einem eigenen Feld, hat er die Infos sofort auf einem Blick.

Die Techlevelangabe würd ich eigentlich lieber im Einleitungstext haben (wenns sein muss im Fettdruck).

Da gilt für mich das gleiche Argument wie oben. Also der Spieler sollte auf einen Blick informiert sein und nicht den Fließtext durchgehen müssen. Ob nun im Text hervorgehoben oder in einem Infokasten ist mir eigentlich gleich. hauptsache es fällt ins Auge. Vielleicht kann Waldviech mal ein Testlayout machen, wo wir beide Möglichkeiten durchspielen können.

Ich bin am überlegen ob wir zusätzlich zu den Aventurische Waffen Tabellen, auch noch Techlevelkapitel Waffen Tabelle in die Kulturkapitel machen sollten.


Sollte eigentlich überflüssig sein, da am Anfang auf das Techlevel hingewiesen wird und wir die Waffen ja sehr sorgfältig ausgesucht haben. Da sollte es nicht mehr zu vielen Missverständnissen kommen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 22, 2009, 12:40:56
Zitat
Steinmesser
Auch aus natürlichen Materialien lassen sich kleine Klingen anfertigen. Je nach verwendetem Material verändern sich TP und BF des Messers.
Sorry aber das ist kein vernünftiger Beschreibungtext.

Ist auch schon sehr alt. Kann gerne einen neuen schreiben. Oder hast du einen Vorschlag?

Warum Stachelkeule und nicht auch die normale Keule?

Naja, weil sie eine "richtige" Waffe ist. Den Knüppel haben wir ja schließlich auch rausgelassen. Zumal eine Keule sich vom Knüppel - abgesehen von der Größe - durch "Metallbänder" unterscheidet, die um den Schaft gewickelt werden. Ich gehe davon aus, dass ein Steinzeitvolk automatisch eine Stachelkeule anfertigen würde, wenn sie keine besseren Waffen kennen, da dies auch mit natürlichen Materialien geht. Außerdem haben wir dann eine Abweichung vom AA, da die Stachelkeule da nur eine Variante ist.

Willst du wirklich das völlig unütze (weil improvsierte) Stzeinbeil anstelle des Wurfbeils?

Das sind die Werte des aventurischen Steinbeils, mit improvisierter Wurffunktion. Du kannst die Werte gerne abändern, so dass daraus eine effektivere Waffe wird. Pass nur auf, dass das Steinbeil nachher nicht besser ist als das Kampfbeil aus Bronze.

Zitat
Knochenkeule
Neben der klassischen Verwendung als Ritualfokus von  Schamanen werden Knochenkeulen von manchen Kulturen auch als profane Waffen verwendet. Dies kommt vor allem in Gebieten mit keinem oder nur geringem Holzvorkommen vor, etwa in Wüsten oder im hohen Norden.
Sollen wir das wirklich so handhaben?


Ich bin schwer dafür, da es eigentlich keinen Grund gibt, warum die Knochenkeule keine profane Waffe sein soll. Vor allem in Gegenden mit keinen oder wenigen Bäumen.

Sollen Waffen aus Bei gegen Rüstungen aus Metall wirklich noch einen TP verlieren? Ich find die TP-1 standart reichen eigendlich, gesammt TP-2 gegen Metallrüstungen find ich zu viel.

Sollte so ja auch nicht sein. Wenn ich mich recht erinnere haben Spitzen aus Bein einen TP-Mod. von +/- 0 und nur gegen Metallrüstungen -1.
Wir können aber auch generell -1 sagen. Nur müssten wir dann eine ganze Reihe Texte ändern...

Zitat
Fraglich: Soll es Schilde auf diesem niedrigen Niveau überhaupt geben?
Ich fänd sie in der Frühen steinzeit nicht völlig daneben, aber es muss nicht sein.

Ich geh davon aus, dass Kulturen der Frühen Steinzeit keine wirkliche Kriegsplanung haben und von daher keinen Unterschied zwischen Jagd- und Kriegswaffen machen. Von daher würde ich Schilde weglassen.





Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 22, 2009, 12:43:01
Kompositbogen und Kriegsbogen würd ich nicht als Standartwaffen in die Tabelle packen, der Kriegsbogen ist genau wie der Langbogen zu fortschrittlich für Rakshazar, und den Kompositbogen find ich zuspeziell um ihn zu Standartwaffe für alle Bronze und Eisenzeit Stämme zu machen.

Ok. Lassen wir weg.

Eisenrüstungen würd ich den Eisenzeitstämmen nicht geben, die dürften normalerweise nicht genug Eisen haben um Rüstungen draus zu machen.

Stimmt auch wieder! Dafür haben wir ja auch die kulturspezifischen Rüstungen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 22, 2009, 12:52:15
Zitat
Sollte so ja auch nicht sein. Wenn ich mich recht erinnere haben Spitzen aus Bein einen TP-Mod. von +/- 0 und nur gegen Metallrüstungen -1.
Steht so auch im Arsenal.
Ich mein mich zu erinnern das wir ursprünglich mal Knochen -1 TP generell verpasst hatten weil man Knochen nicht so schaft kriegt, weshalb das Jagdmesser aus Knochen auch nur 1W+1 hat.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 22, 2009, 13:12:37
Agrim: Eisenwalder und Hornisse würd ich drin lassen, die passen gut zu unseren Dämonischen Bastelzwergen.

Stimmt schon, aber diese Erfindungen wurden glaub ich in Aventurien gemacht, nachdem unsere Zwerge ausgewandert waren (Eisenwalder auf jeden Fall) und ich fände es unlogisch, dass die Faulzwerge auf genau diesselbe Idee gekommen sind wie ihre aventurischen Verwandten. Außerdem haben die Faulzwerge ja eigene Waffen entwickelt, die diese Nieschen ja auch besetzen (Doppelarmbrust und Morfu). Vor allem die Doppelarmbrust wäre eigentlich total überflüssig, wenn man Repetierarmbrüste kennt.

Ich persönlich finde es wesentlich besser, wenn unsere Zwerge eigene Wege beschreiten und möglichst wenig mit den Aventurischen gemein haben.

Angurianer und Orks: ist der Kravlesch nicht zu fett um einfach so zu verbiegen?

Brokthar: Tchop-Tchak der ist deefintiv zu fett um zuverbiegen.
Zitat
Der Tchop-Tchak ist weniger scharf als der Kravlesh, dafür ist die Klinge an der ungeschliffenen Seite fast zwei Finger dick.


Ist jetzt eine Regelsache. Nach den offiziellen Regeln können Bronzeklingen nunmal verbiegen. Und da sie auch einen Bruchfaktor haben ist das regeltechnisch auch möglich. Wie wärs, wenn wir beim Tchop-Tchak einfach sagen, dass dieser nur dann verbiegt, wenn der BF um zwei Punkte steigt? Also für zwei Erhöhungen des BF jeweils -1/-1?

Ipexco: Müsste die Obsidianbestzte Thaia nicht nen höheren BF als die normale haben? Und warum ha sie immer noch ne Feuerstein Speerspitze?

Feuerstein deshalb, weil die eigentlich nur bei den Küstendörfern vorkommt, also den Stammesipexco. Eine Obsidianspitze hätte auch einen anderen BF. Muss der Spieler halt berechnen. Aber ich wollte keinen zusätzlicheen BF für die optionalen Klingen machen. Diese Variante hat nun den Voorteil, dass sie mehr Schaden anrichtet, dafür aber eben auch schneller zerbricht.

Nagah: Aus was soll der Marzzat sein?  Bronze, Edelbronze, Stahl? Und wo sollen wir den BF ansetzen (der BF der da steht war für Stahl konzipiert, da damals als ich die Werte gemacht hab nicht fest stand welches Techlevel die haben)?

Ich bin für Bronze oder Edelbronze... Können die Nagah überhaupt Stahl herstellen?

Sanskitaren: So unpassend find ich den Morgenstern nicht.
Was die Kriegslanze angeht:
Zitat
Die Stoßlanze ist eine der ältesten Waffen der Sanskitaren und wurde schon von ihren remshenischen Vorfahren in ihren urzeitlichen Kämpfen gegen Orks, Ipexcos und die Bestien Rakshazars benutzt. In letzter Zeit wird die Stoßlanze bei schwerer Reiterei zunehmend von wuchtigeren Lanzen verdrängt, die zwar zu Fuß kaum noch zu benutzen sind, beritten dafür aber eine noch gewaltigere Durchschlagskraft entwickeln (diese Lanzen entsprechen regeltechnisch der aventurischen Kriegslanze).

Ich finde der Morgenstern passt eher zu den Amhasim. Ist aber eine reine Bauchsache. So wie ich etwa auch einen Thorwaler mit Morgenstern unpassend finde, obwohl es technisch möglich ist.

@ Lanze. Es ging mir nicht um die Werte, sondern ums Design. Wollte eben nicht das Bild einer mittelalterlichen Turnierlanze aufkommen lassen.

Orks: Was die Arbache angeht: Laut Kulturbeschreibung haben die Artachkão welche.
Zitat
Es ist selbst den Orks des Targach ein Rätsel, woher die Boworwolfsreiter der Artachkão neuerdings ihre erschreckend scharfen Säbel her haben – man munkelt von Bündnissen mit boshaften Geistern…

Aber Arbache sind eigentlich aus bestem Stahl gefertigt. Außerdem würden wir dann die Techlevelregeln aushebeln. Die Orks haben doch so schöne Mordwerkzeuge. Da brauchen die doch keine Arbache... Ich würd den Text ändern und die Säbel der Reiter als Mysterium hinstellen und nicht als Standartwaffen der Orks.

Thhh'Raij: die fraglichen Waffen sind schon rausgeflogen.

Super  ;)

Kriegsgerät: Zum Adelswagen wir haben bei den Regeln eigendlich nur normale (+3) und nierige Bordwände (+2) unterschieden, für +4 Bordwände gibts nicht.
Haben die Veasten wirkilch Streitwagen? Ich dachte die leben in sumpfigen Wäldern?

Wollte so hervorheben, dass der Adelswagen eben vor allem so konstruiert ist, dass dem Schützlich möglichst wenig passieren kann. Ist aber auch nicht so wichtig... Aber hätte es irgendwelche regeltechnischen Konsequenzen, wenn der Adelswagen eine etwas höhere Bordwand bekäme?

@ Vaesten
Nur eine Idee... Kelten= Streitwagen. Hab aber die Umwelt nicht bedacht. Muss also nicht.

Was die Materialien in der Waffentabelle angeht, zumindestens bei den Waffen bei denen mehrere Varainten in der Tabelle stehen müssen die Materialien angegeben sein.

Naja, aber brauchen dann nicht alle Varianten auch Werte? Dann müssten wir doch die Werte für alle Waffenmaterialen zu jeder Waffe angeben. Wäre für den Spieler natürlich super... Für uns nur noch etwas mehr Arbeit  ;)




Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 22, 2009, 13:23:26
Herstellung Steinzeitwaffen:
Zitat von: Besondere Waffen
Alle TP-Verbesserungen gelten nicht gegen Metallrüstungen.
Ich für sie ja voll wirken lassen.

Aber dann kannst du wirkliche PG-Waffen herstellen...
Rein theoretisch könnte man ein Obsidianmesser mit 1W+5! herstellen.

Und da wir die TP-Mod. der Materialien gegen Metall rausrechnen wäre es recht unlogisch wenn die TP-Verbesserungen voll gelten würden. "Das Messer ist jetzt doch so scharf, dass es durch Metall schneidet..."

Ich würde sagen, dass man wirklich gute Klingen aus Stein anfertigen kann, diese ihre Wirkung aber wirklich nur gegen ungerüstete (im Sinne von keine Metallrüstung) voll entfalten. Gegen eine Metallrüstung macht ein Obsidianmesser dann immer nur 1W, egal wie kunstvoll es bearbeitet wurde.

Bespiel Obsidian Messer: wie errechen sich die 18TP* ?

1W (4) + 2= 6 x 3=18TP*


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 22, 2009, 13:25:35
Zitat
Sollte so ja auch nicht sein. Wenn ich mich recht erinnere haben Spitzen aus Bein einen TP-Mod. von +/- 0 und nur gegen Metallrüstungen -1.
Steht so auch im Arsenal.
Ich mein mich zu erinnern das wir ursprünglich mal Knochen -1 TP generell verpasst hatten weil man Knochen nicht so schaft kriegt, weshalb das Jagdmesser aus Knochen auch nur 1W+1 hat.

Hatte mich da auch schon gewundert... Dann belassen wir es doch bei der Regel und dann macht dein Knochenmesser auch 1W+2.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Juni 22, 2009, 16:02:57
Außerdem haben die Faulzwerge ja eigene Waffen entwickelt, die diese Nieschen ja auch besetzen (Doppelarmbrust und Morfu). Vor allem die Doppelarmbrust wäre eigentlich total überflüssig, wenn man Repetierarmbrüste kennt.

Ich persönlich finde es wesentlich besser, wenn unsere Zwerge eigene Wege beschreiten und möglichst wenig mit den Aventurischen gemein haben.
Dafür bin ich auch! Doppelarmbrust ist viiiiiiel besser als so ein Repetierschrott.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 22, 2009, 17:46:28
Ok dann nehm ich die Repetier-Dinger raus.

Beim Arbach seh ich zwei Möglichkeiten, entweder schreibt noch nen Text dazu, oder ich mach nen wie bei den Elfenwaffen im Donari Kapitel ne kleine Fußnote an die Tabelle.

Zitat
Ist jetzt eine Regelsache. Nach den offiziellen Regeln können Bronzeklingen nunmal verbiegen. Und da sie auch einen Bruchfaktor haben ist das regeltechnisch auch möglich.
Wenn ich mich nicht irre verbiegen nach offziellen Regeln alle Bronzewaffe, also auch Speere, Äxte und Hämmer. Ich denke an der Stelle sollten wir mal in unserem Herstellungskapitel etwas nach bessern.

Wegen dem Marzzat hab ich mal ne PM an Ashariel geschickt.

Zitat
Ein eigenes Feld wäre nicht schlecht, da unsere Besonderheiten eh schon recht lang sind und dann müsste der Spieler immer den ganzen Text durchgehen, eh er die Infos bekommt. Mit einem eigenen Feld, hat er die Infos sofort auf einem Blick.
Sollen dann die Materialabhängigen Besonderheiten (Verbiegen bei Bronze, TP Abzüge von Steinzeitwaffen gegen Metallrüstungen...) auch in das Feld?

Zitat
Das sind die Werte des aventurischen Steinbeils, mit improvisierter Wurffunktion. Du kannst die Werte gerne abändern, so dass daraus eine effektivere Waffe wird. Pass nur auf, dass das Steinbeil nachher nicht besser ist als das Kampfbeil aus Bronze.
Also mir wär die Steinversion des Kampfbeils oder des Wurfbeils lieber.

Was machen wir jetzt eigendlich mit der Wurfkeule?

Zitat
Zitat
Zitat
Steinmesser
Auch aus natürlichen Materialien lassen sich kleine Klingen anfertigen. Je nach verwendetem Material verändern sich TP und BF des Messers.
Sorry aber das ist kein vernünftiger Beschreibungtext.
Ist auch schon sehr alt. Kann gerne einen neuen schreiben. Oder hast du einen Vorschlag?
Schreib mal nen neuen.



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 22, 2009, 21:44:59
Zu den Herstellungsregeln:

Laut dem Kasten im WDS hat ein Steinmesser BF+2, ein Beil BF+1 (soweit deckt sich das mit unseren Regel) und ein Speer hat BF+0 (nach unseren Regeln hat er BF+1) wollen wir das noch ändern?

Ich wär übrigens stark dafür ähnliche Regeln auch für Waffen Metallwaffen einzuführen, es erscheint mir reichlich merkwürdig wenn eine Steinerne Streitaxt nen besseren BF hat als eine aus Bronze.

Wir sollten noch die Sache mit den BF-Proben (gegen Plattenrüstungen und im Fall von Messern auch bei der Parade von Metallwaffen) irgenwo im Herstellungskapitel vermerken.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 23, 2009, 13:46:38
Ok dann nehm ich die Repetier-Dinger raus.

Klasse  :d

Beim Arbach seh ich zwei Möglichkeiten, entweder schreibt noch nen Text dazu, oder ich mach nen wie bei den Elfenwaffen im Donari Kapitel ne kleine Fußnote an die Tabelle.

Ich bin für die Fußnote.

Zitat
Ist jetzt eine Regelsache. Nach den offiziellen Regeln können Bronzeklingen nunmal verbiegen. Und da sie auch einen Bruchfaktor haben ist das regeltechnisch auch möglich.
Wenn ich mich nicht irre verbiegen nach offziellen Regeln alle Bronzewaffe, also auch Speere, Äxte und Hämmer. Ich denke an der Stelle sollten wir mal in unserem Herstellungskapitel etwas nach bessern.

Echt? Bin irgendwie immer von Klingenwaffen ausgegangen... Ich werds nochmal nachlesen, aber wenn dem so ist, dann sollten wir da noch nacharbeiten.

Zitat
Ein eigenes Feld wäre nicht schlecht, da unsere Besonderheiten eh schon recht lang sind und dann müsste der Spieler immer den ganzen Text durchgehen, eh er die Infos bekommt. Mit einem eigenen Feld, hat er die Infos sofort auf einem Blick.
Sollen dann die Materialabhängigen Besonderheiten (Verbiegen bei Bronze, TP Abzüge von Steinzeitwaffen gegen Metallrüstungen...) auch in das Feld?

Wäre dann mit Sicherheit die beste Lösung. Dann haben wir direkt beim Material auch die regeltechnischen Besonderheiten. Außerdem können wir dann auch recht schnell die Verbiegen-Regel der Bronzewaffen nachreichen.

Zitat
Das sind die Werte des aventurischen Steinbeils, mit improvisierter Wurffunktion. Du kannst die Werte gerne abändern, so dass daraus eine effektivere Waffe wird. Pass nur auf, dass das Steinbeil nachher nicht besser ist als das Kampfbeil aus Bronze.
Also mir wär die Steinversion des Kampfbeils oder des Wurfbeils lieber.

Wie wärs dann mit der Steinvariante des Kampfbeils, samt Wurffunktion?

Was machen wir jetzt eigendlich mit der Wurfkeule?

Die hatte ich ganz vergessen... Soll ich den Text schreiben und du die Werte?

Zitat
Zitat
Zitat
Steinmesser
Auch aus natürlichen Materialien lassen sich kleine Klingen anfertigen. Je nach verwendetem Material verändern sich TP und BF des Messers.
Sorry aber das ist kein vernünftiger Beschreibungtext.
Ist auch schon sehr alt. Kann gerne einen neuen schreiben. Oder hast du einen Vorschlag?
Schreib mal nen neuen.

Wird gemacht.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 23, 2009, 13:50:04
Laut dem Kasten im WDS hat ein Steinmesser BF+2, ein Beil BF+1 (soweit deckt sich das mit unseren Regel) und ein Speer hat BF+0 (nach unseren Regeln hat er BF+1) wollen wir das noch ändern?

Können wir machen, wobei ich die Regeln nicht generell ändern würde, sondern nur eine Ausnahme für Speere schreiben würde.

Ich wär übrigens stark dafür ähnliche Regeln auch für Waffen Metallwaffen einzuführen, es erscheint mir reichlich merkwürdig wenn eine Steinerne Streitaxt nen besseren BF hat als eine aus Bronze.

Das ist wirklich unlogisch. Ein weiterer Fehler in WDS.

Wir sollten noch die Sache mit den BF-Proben (gegen Plattenrüstungen und im Fall von Messern auch bei der Parade von Metallwaffen) irgenwo im Herstellungskapitel vermerken.

Jo. Quetsch ich noch irgendwo rein.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 23, 2009, 13:52:08
Was Generelles.

Wenn wir mit den letzten Feinheiten durch sind, s.o., sollen wir nicht dann langsam mal in die Layoutphase gehen? Hab auch schon eine PM an unser Waldviech geschrieben...

Ich meine wir wollen doch zur Rat die Spielhilfe mitnehmen, oder?  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 23, 2009, 14:31:27
Wenn du noch was am Herstellungskapitel ändern willst, wart bitte noch bis heut Abend dann kann ich dir die aktuelle lektorierte Fassung hier reinstellen.

Zitat
Wie wärs dann mit der Steinvariante des Kampfbeils, samt Wurffunktion?
  :d


Zitat
Die hatte ich ganz vergessen... Soll ich den Text schreiben und du die Werte?
Können wir machen.

Ich werd mich dann auch drann machen die Materialkästchen noch rein zubasteln, aber dazu sollten wir uns noch einigen wie wir das mit Bronze bei Äxten Speeren u.ä. machen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 23, 2009, 14:43:26
Diesmal warte ich auf die aktuelle Fassung  ;)

@ Bronze bei Speeren und Äxten.

Da sollten wir dann die gleichen Regeln anwenden wie bei den Steinzeitwaffen + Verbiegen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juni 23, 2009, 16:23:32
Zitat
Wenn wir mit den letzten Feinheiten durch sind, s.o., sollen wir nicht dann langsam mal in die Layoutphase gehen? Hab auch schon eine PM an unser Waldviech geschrieben...

Ich meine wir wollen doch zur Rat die Spielhilfe mitnehmen, oder?   
Die ausstehenden Waffenbilder kann ich morgen versuchen zu zeichnen, dann wäre zumindest der Großteil des Arsenals Layout-bereit, wenn alles andere soweit steht.

Für die besonderen Waffentexte bräuchte ich aber noch ein paar Tage, wobei das ja ein eigenes Kapitel relativ am Ende ist, also durchaus auch ein bisschen später reinkann, oder?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 23, 2009, 17:00:16
Die ausstehenden Waffenbilder kann ich morgen versuchen zu zeichnen, dann wäre zumindest der Großteil des Arsenals Layout-bereit, wenn alles andere soweit steht.

Super  :d :d

Für die besonderen Waffentexte bräuchte ich aber noch ein paar Tage, wobei das ja ein eigenes Kapitel relativ am Ende ist, also durchaus auch ein bisschen später reinkann, oder?

Ich denke, dass sollte kein Problem darstellen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 23, 2009, 17:04:41
@ Bronze bei Speeren und Äxten.

Da sollten wir dann die gleichen Regeln anwenden wie bei den Steinzeitwaffen + Verbiegen.
Eigendlich könnte man die Regelung zur Berechnung des BF auch gleich auf alle Materialien mit ausdehnen.

Wie wollen wr es bei den Speeren machen, generell keine BF Änderung oder BF/4 oder sowas  ???


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 23, 2009, 17:54:35
OK hier isund die Herstellungsregeln.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 23, 2009, 21:13:34
@ Bronze bei Speeren und Äxten.

Da sollten wir dann die gleichen Regeln anwenden wie bei den Steinzeitwaffen + Verbiegen.
Eigendlich könnte man die Regelung zur Berechnung des BF auch gleich auf alle Materialien mit ausdehnen.

Stimmt. Diese Regelung trifft eigentlich auf alle Materialien zu, deren BF vom aventurischen Standartstahl abweicht.


Wie wollen wr es bei den Speeren machen, generell keine BF Änderung oder BF/4 oder sowas  ???

In diesem Fall bin ich für keine Änderung. Sollten noch mehr Sonderregelungen eigentlich vermeiden.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 23, 2009, 21:15:00
OK hier isund die Herstellungsregeln.

Wollte die eigentlich noch durchgehen... Bin aber total im Ar... und hau mich jetzt hin. Mach ich dann morgen...  :schnarch:


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 24, 2009, 16:14:49
Hier mal die Texte zum Steinmesser und zur Wurfkeule:

Steinmesser
Die logische Weiterentwicklung des einfachen Faustkeils sind Messer aus Feuerstein oder Obsidian. Diese einfachen Steinmesser sind vielseitig einsetzbar und eignen sich gleichermaßen als Werkzeug und als Waffe. Dabei können kunstvoll gearbeitete Klingen eine erstaunliche Schärfe besitzen, welche sogar die von Stahlklingen übersteigen kann. Doch sollten darüber nicht die Schwächen des Steinmessers vergessen werden, so haben die Klingen je nach Material einen sehr hohen BF und können beim Einsatz gegen Metallwaffen und Rüstungen schnell zerbrechen.

Wurfkeule
Die Wurfkeule ist bei vielen Kulturen der Frühen Steinzeit eine weit verbreitete Fernkampfwaffe. Diese Völker haben die klassische Keule so weiterentwickelt, dass sie sich einigermaßen genau über eine größere Distanz werfen lässt. Denn was im Nahkampf funktioniert, kann ja auch im Fernkampf nicht schlecht sein.  Neben der Wucht des Aufschlags sollen die zahlreichen Dornen und Klingen, welche an beiden Enden der Keule zu finden sind, möglichst viel Schaden anrichten. Jedoch sollte der Werfer möglichst gut zielen oder das Opfer anderweitig außer Gefecht setzen, denn  niemand kann eine Zielperson, die den Treffer überlebt hat oder schlicht verfehlt wurde daran hindern die Waffe gegen den ursprünglichen Schützen einzusetzen…   

EDIT: Anbei das Steinbeil. Hab mich da jetzt an dem Myranischen Beil orientiert. Und ist keine improviesierte Wurfwaffe mehr.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 24, 2009, 17:28:57
Und hier der überarbeitete Text zur Herstellung. Ich finde langsam wirds echt rund  ;)

EDIT: Haben wir eigentlich darauf geachtet, dass der BF der Grassodenerzwaffen entsprechend angepasst wurde?

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 24, 2009, 19:24:42
Keine Ahnung, aber wenn wenn ich das Materila Feld Einbau muss ich eh noch mal alles durchgehen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juni 24, 2009, 22:18:39
Steinmesser
Die logische Weiterentwicklung des einfachen Faustkeils sind Messer aus Feuerstein oder Obsidian. Diese einfachen Steinmesser sind vielseitig einsetzbar und eignen sich gleichermaßen als Werkzeug und als Waffe. Dabei können besonders kunstvoll gearbeitete Klingen eine erstaunliche Schärfe besitzen, welche sogar die von vergleichbaren Stahlwaffen übersteigen kann. Doch sollten darüber nicht die Schwächen des Steinmessers vergessen werden, so haben die Klingen je nach Material einen sehr hohen BF und können beim Einsatz gegen Metallwaffen und Rüstungen schnell zerbrechen.

Wurfkeule
Die Wurfkeule ist bei vielen Kulturen der Frühen Steinzeit eine weit verbreitete Fernkampfwaffe. Diese Völker haben die klassische Keule so weiterentwickelt, dass sie sich einigermaßen genau über eine größere Distanz werfen lässt. Denn was im Nahkampf funktioniert, kann ja auch im Fernkampf nicht schlecht sein.  Neben der Wucht des Aufschlags sollen die zahlreichen Dornen und Klingen, welche an beiden Enden der Keule zu finden sind, möglichst viel Schaden anrichten. Jedoch sollte der Werfer schon sehr genau zielen oder zumindest sicher sein, dass das Opfer bei einem Fehlwurf anderweitig außer Gefecht gesetzt wird, denn andernfalls kann niemand die Zielperson, die den Treffer überlebt hat oder schlicht verfehlt wurde daran hindern die Waffe gegen den ursprünglichen Schützen einzusetzen… 


Die anderen beiden Dateien guck ich mir morgen mal in Ruhe an...jetzt bin ich zu müde... :P


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 24, 2009, 22:52:34
Trotzdem schonmal Danke fürs Lektorieren!  :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 25, 2009, 06:53:00
Warum hast du die Setzug das das Verbiegen nur fü Klingenwaffen gilt aus der Fussnote genemmen?


Achja in welche Kategorie sollen Kravlesh und Tchop-Tchak?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 25, 2009, 07:10:29
Ich wär für

Steinmesser
Die logische Weiterentwicklung des einfachen Faustkeils sind Messer aus Feuerstein oder Obsidian. Diese einfachen Steinmesser sind vielseitig einsetzbar und eignen sich gleichermaßen als Werkzeug und als Waffe. Dabei können besonders kunstvoll gearbeitete Klingen eine erstaunliche Schärfe besitzen, welche sogar die von vergleichbaren Stahlwaffen übersteigen kann. Doch sollten darüber nicht die Schwächen des Steinmessers vergessen werden, die Klingen sind sehr spröde und brechen im Kampf sehr leicht ab.

Mich stört nämlcih zum einen der "BF" in einem beschreibungs Text und zum anderen sind das wie schon oft angemerkt improvsierte Waffen, d.h. es ist egal ob die Gegnerische Waffe aus metall ist oder nicht.


Was mir gerade noch aufgefallen ist, das Obsidianmesser hatVerbreitung: ANG, BRO, IPX, ORK, PAR, SKL, SLA, WPO, XHU. Können wirklich alle Diese Völker Obsidian Waffen herstellen?

Welches Material soll ich bei Stachelkeule und Wurfkeule Eintragen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juni 25, 2009, 08:57:03
Steinmesser
Die logische Weiterentwicklung des einfachen Faustkeils sind Messer aus Feuerstein oder Obsidian. Diese einfachen Steinmesser sind vielseitig einsetzbar und eignen sich gleichermaßen als Werkzeug und als Waffe. Dabei können besonders kunstvoll gearbeitete Klingen eine erstaunliche Schärfe besitzen, welche sogar die von vergleichbaren Stahlwaffen übersteigen kann. Doch sollten darüber nicht die Schwächen des Steinmessers vergessen werden, die Klingen sind sehr spröde und brechen im Kampf sehr leicht ab.

Zweimal hintereinander "sehr" klingt nicht so dolle... ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juni 25, 2009, 09:15:25
Die Herstellung kommt nachher...

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juni 25, 2009, 13:00:14
Da habters...

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 25, 2009, 17:26:23
Warum hast du die Setzug das das Verbiegen nur fü Klingenwaffen gilt aus der Fussnote genemmen?

Hattest du nicht gesagt, dass diese Regelung nicht nur für Klingenwaffen gilt?
Von mir aus können wir es gerne bei den Klingenwaffen belassen. Halte ich auch für logischer, weil ein massiver Hammerkopf oder ein dickes Axtblatt eben nicht so schnell verbiegen und dies dann bei kombinierten Waffen kaum Auswirkungen auf die Kampfwerte hat.

Achja in welche Kategorie sollen Kravlesh und Tchop-Tchak?

Also die sind Klingenwaffen... Aber da können wir ja eine Sonderregel einführen, also Einbußen gelten erst je 2 Punkte BF-Erhöhung oder so.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 25, 2009, 17:34:45
@ Herstellung

Bin grad am Überlegen, ob wir auch darauf eingehen sollen, dass die myranischen Materialien nicht zur Verfügung stehen... Schließlich haben wir auch das reine Eisen mit den Verbiegen Regeln aus Myranor und Rakshazar soll ja auch zu Myranor kompatibel sein...

EDIT: Wann sollen wir mit dem Layouten beginnen? Ich finde langsam sollten wir da mal anfangen und uns auf einige grundlegende Sachen einigen, z.B. an welcher Stelle die Bilder hinkommen usw.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 25, 2009, 17:49:00
Zitat
Hattest du nicht gesagt, dass diese Regelung nicht nur für Klingenwaffen gilt?
Ja aber nicht dass ich das sinnvoll finde. Ich bin klar für unsere alte Regel.

Zitat
Also die sind Klingenwaffen... Aber da können wir ja eine Sonderregel einführen, also Einbußen gelten erst je 2 Punkte BF-Erhöhung oder so.
Klingenwaffen sind für mich eigendlich Schwerter, Säbel, Fechtwaffen und Dolche. Der Tchop-Tchak ist aber eine Hiebwaffe und der Kravlesh ist zumindestens unter Hiebwaffen führbar.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 25, 2009, 17:53:13
Zitat
Bin grad am Überlegen, ob wir auch darauf eingehen sollen, dass die myranischen Materialien nicht zur Verfügung stehen... Schließlich haben wir auch das reine Eisen mit den Verbiegen Regeln aus Myranor und Rakshazar soll ja auch zu Myranor kompatibel sein...
Das Verbegende Eisen steht auch im aventurischen Regelwerk.
Was sonst mit Myranor ist kann ich aus Unkenntnis des Myranischen Arsenals nicht sagen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Juni 25, 2009, 18:36:11
Naja Illuminium wirds wohl bei uns net geben, woa? ;D

Geht aber auch aus den Texten hervor.

@Layout: ich würd mich ans myranische Arsenal halten: Text zur Buchmitte und Bilder am Rand, jede Waffe ein Bild. Ansonsten Fließtext mit schönen großen Schmucküberschriften für die Kapitel, dazu kleine Schmucküberschriften für die Waffen und grau hinterlegte Kästen, vielleicht mit einer Steintextur oder Bronzeplatte oder so, wenns dekadent sein soll ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juni 25, 2009, 20:36:27
Ich wäre für Kaiser Retos Waffenkammer als Vorbild.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 25, 2009, 21:46:00
Was mach ihr eigendlich beim Korrigieren mit den Dateien?
Jedesmal spinnen hinter her die Seitenumbrüche.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 25, 2009, 22:31:54
Zitat von: Orginal
Regeltechnisch läuft die Schmiedekunst nach den Regeln aus WdS ab (S. 181). Ausgenommen sind die folgenden besonderen Materialien und Techniken, die in Rakshazar nicht vorhanden/bekannt sind:
 
-   Großer Fluss
-   Kunchomer Stahl
-   Maraskanstahl
-   Mirhamer Stahl
-   Prem
-   Uhdenberg
-   Toschkril
-   Geflämmt
-   Lehmbacktechnik
-   Orkische Schmiede
-   Magische Metalle
-   Endurium
-   Titanium
-   Eternium

Ich würd das mit den nicht Existenten Materialen und Technicken anders Aufschreiben.

Zitat
Regeltechnisch läuft die Schmiedekunst nach den Regeln aus WdS ab (S. 181). Ausgenommen sind die folgenden besonderen Techniken, die in Rakshazar nicht bekannt sind:
 
-   Geflämmt
-   Lehmbacktechnik
-   Orkische Schmiede
-   Magische Metalle

Die Technik Zwergenspan ist den Agrim vorbehalten.

Darüber hinaus gibt es in Rakshzar natürlich Stähle aus speziellen aventurischen Herkunftsgebieten (also keinen Maraskanstahl, Khunchomer Stahl usw).
Amhasischer Stahl entspricht gewöhnlichem (Mirhamer ) Stahl.
Die Agrim produzieren neben gewöhnlichem Stahl auch einen besseren Stahl der dem aventurischen Zwergenstahl entspricht.
Alle anderen Stähle entsprechen bis auf weinige Ausnahmen (Meisterentscheid) Grassodenerz.
Zusätzlich zu den sonstigen aventurischen Materialien kommt in Rakshazar noch Meteoreisen als Waffenmetalll vor.
Bei Toschkril wäre zu überlegen ob das nicht auch den Agrim bekannt ist.

Achja was für Werte hat der Stahl der Trolle?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 26, 2009, 07:25:35
Soll bei Völker die Keine Waffen aus den Techlevelkapiteln benutzen (Agrim, Amhasim) das Techlevel angeben?

Soll ich bei den Agrim die Zwergenstahlwerte der Waffen mit angeben?

Und was ist mit den Angurianern die lassen sich irgendwie überhauptnicht sinvoll irgend einer Entwicklungstufe zuweisen?
Bei den Frag ich mich gerde eh ob man da nicht bei der hälfte der Waffen als Material "was gerade so rumliegt" angeben sollte.




Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Juni 26, 2009, 08:56:03
Toschkril klar gerne, so lange es nicht irgendwie erst nach dem Auszug entwickelt wurde. Irgendwo kann bestimmt irgendein Faulzwerg das und sei es nur noch mit dämonischer Hilfe.

Und Trollstahl = normaler Stahl hoher Qualität.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juni 26, 2009, 09:36:54
Hmm... haben die Agrim für Toschkril denn Zwergensilber-Vorkommen in ihrem Gebiet? Vielleicht könnten wir eine kleine Änderung vornehmen, sodass das "Toschkril" der Agrim aus Zwergenstahl und einem Agrimothischen Unmetall (Gab es nicht irgendein Silber?) hergestellt wird, was es für andere Rassen nutzlos machen würde, so diese keine Paktierer sind.

Bei den Angurianern könnte man eine niedrige Entwicklungsstufe angeben und eine hohe als Zusatz (Da ja nur sehr wenige Stahl verrbeiten können.)
Oder aber, wir geben: "Variabel (Für jeden Stamm unterschiedlich)" an.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 26, 2009, 10:53:17
Zitat
Hmm... haben die Agrim für Toschkril denn Zwergensilber-Vorkommen in ihrem Gebiet?
Warum sollten sie keine haben.
Und die Gefahr das es dadurch zu einer Überschwemmung Rakshazars mit Toschkril kommt seh ich jetzt dadurch nicht.
Diese Rüstungen sind selbst in Aventurien extrem selten, und die Agrim leben zudem noch deutlich isolierter als ihre aventurischen Verwandten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juni 26, 2009, 14:15:40
Ich finde, es würde besser nach Rakshazar passen, wenn die mächtigste Form der Stahlherstellung mit Nebenwirkungen verbunden wäre. Außerdem hätten die Faulzwerge damit einen Schutz davor, dass ihre Kunstwerke von anderen verwendet werden und ihr Handwerk würde noch etwas näher an die Dämonen rutschen, womit man den Technologieunterschied der aventurischen und rakshazarischen Zwerge schön sehen könnte, indem die Wege, ein ähnlich effektives Material herzustellen so unterschiedlich sind.

Außerdem hat Toschkril für mich diesen faden EDO-Fantasy Mithril Beigeschmack.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 26, 2009, 14:26:25
Zitat
Außerdem hätten die Faulzwerge damit einen Schutz davor, dass ihre Kunstwerke von anderen verwendet werden
Den gibts bei Toschrill sowiso. Toschkrill wird ja nur zum herstellen von Rüstungen verwendet und das Tragen von Zwergenrüstungen dürfte für alle anderen Völker aus rein anatomischen Gründen unmöglich sein.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 26, 2009, 17:13:14
Zitat
Hattest du nicht gesagt, dass diese Regelung nicht nur für Klingenwaffen gilt?
Ja aber nicht dass ich das sinnvoll finde. Ich bin klar für unsere alte Regel.

Gut, dann belassen wir es bei der alten Regel.

[Klingenwaffen sind für mich eigendlich Schwerter, Säbel, Fechtwaffen und Dolche. Der Tchop-Tchak ist aber eine Hiebwaffe und der Kravlesh ist zumindestens unter Hiebwaffen führbar.

Aber sie haben keinen Holzschaft, der ihnen Stabilität verleit. Von daher sind es schon richtige Klingenwaffen.

@Layout: ich würd mich ans myranische Arsenal halten: Text zur Buchmitte und Bilder am Rand, jede Waffe ein Bild. Ansonsten Fließtext mit schönen großen Schmucküberschriften für die Kapitel, dazu kleine Schmucküberschriften für die Waffen und grau hinterlegte Kästen, vielleicht mit einer Steintextur oder Bronzeplatte oder so, wenns dekadent sein soll ;)

Vom Layout her finde ich das Myranische Arsenal auch sehr schön. Würde aber durchaus auch zwei Bilder pro Waffe aufnehmen. Ein paar Waffen wurden mehrfach bebildert und schließlich gibt es sowas auch in den anderen Arsenalen.

@ Stein- und Bronzeplatte... Das könnte man ja von Kultur zu Kultur unterschiedlich machen - je nachdem welches Techlevel die haben  :P

Regeltechnisch läuft die Schmiedekunst nach den Regeln aus WdS ab (S. 181). Ausgenommen sind die folgenden besonderen Techniken, die in Rakshazar nicht bekannt sind:
 
-   Geflämmt
-   Lehmbacktechnik
-   Orkische Schmiede
-   Magische Metalle

Die Technik Zwergenspan ist den Agrim vorbehalten.

Darüber hinaus gibt es in Rakshzar natürlich Stähle aus speziellen aventurischen Herkunftsgebieten (also keinen Maraskanstahl, Khunchomer Stahl usw).
Amhasischer Stahl entspricht gewöhnlichem (Mirhamer ) Stahl.
Die Agrim produzieren neben gewöhnlichem Stahl auch einen besseren Stahl der dem aventurischen Zwergenstahl entspricht.
Alle anderen Stähle entsprechen bis auf weinige Ausnahmen (Meisterentscheid) Grassodenerz.
Zusätzlich zu den sonstigen aventurischen Materialien kommt in Rakshazar noch Meteoreisen als Waffenmetalll vor.

Können wir auch so machen, dann müßte ich auch die myranischen Mat. nicht aufflisten. Dann muss aber noch der Verweis auf Myranor da rein.

Soll bei Völker die Keine Waffen aus den Techlevelkapiteln benutzen (Agrim, Amhasim) das Techlevel angeben?

Angeben ja, nur werden diese wohl kaum die schlechten Techlevelwaffen verwenden.

Soll ich bei den Agrim die Zwergenstahlwerte der Waffen mit angeben?

Eigentlich sollten die Agrimwaffen doch standartmäßig aus Zwergenstahl sein. Schließlich stellt die Dinger doch kein anderes Volk her.

Wo es mir grad einfallt. Ist schon vermerkt, dass Zwergen und Broktharwaffen nicht einfach von Menschen genutzt werden können?

Und Trollstahl = normaler Stahl hoher Qualität.

Entweder so, oder wir führen auch regionale/kulturspzifische Stahlvarianten ein. ALso in etwas so:
Stahl aus Amhas = normaler Stahl
Stahl der Trolle = BF -1
usw.

@ Angurianer
Ich würd ein von - bis angeben und den Rest im Einleitungstext erläutern.



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 26, 2009, 17:14:46
Nochmal zum Layout.

Sollen wir dazu nicht einen neuen Thread aufmachen? Sonst verlieren wir hier den Überblick.

Hat sich Waldviech schon bei jemandem Gemeldet?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 26, 2009, 17:40:35
Zitat
Eigentlich sollten die Agrimwaffen doch standartmäßig aus Zwergenstahl sein. Schließlich stellt die Dinger doch kein anderes Volk her.
Hm ist halt die Frage ob Zwergenstahl bei ihnen Standart ist oder nur für Besondere Waffen benutzt wird. (Die Zwergenwaffen im AA sind ja glaub ich auch nicht aus Zwrgenstahl.)

Zitat
Wo es mir grad einfallt. Ist schon vermerkt, dass Zwergen und Broktharwaffen nicht einfach von Menschen genutzt werden können?
Bei den Zwergen ist das Teil des Normalen Regelwerks. Bei den Brokthar Waffen steht jeweils dabei ob und wie sie von Menschen benutzt werden können.

Zitat
Aber sie haben keinen Holzschaft, der ihnen Stabilität verleit. Von daher sind es schon richtige Klingenwaffen.
Ich stell mit zumindestens die Klinge des Tchop-Tchak als etwa so massiv wie das Blatt einer Axt vor und sowas verbiegt halt nicht auch wenn es aus Bronze ist.


Achso nach mal die Frage: Was soll ich als Material bei Stachenkeule, Wurfkeule, Schlachtstab und Echsenschwanz angeben?

Rontharhelm und Eisenschalen Grassodenerz oder Eisen?

Aus was bestehen Dagaa Suaar Geschosse ?

Müssen Steinzeithiebwaffen (Geröllkeule, Holzkeule, Todschläger, Schädelbrecher, Steinerne Streitaxt...) im Kampf gegen Plattenrüstungen durchführen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 26, 2009, 20:28:38
Das mit dem Angeben der Entwicklungstufe Erscheint mir von Kapitel zu Kapitel sinnloser. Weil sich einfach kein Volk vernünftig einem einzigen Techlevel zuordnen lässt.

Die Donari sind auch schon wieder kein besonders typisches Bronzezeit Volk, während die Brokthar im Prinziep alle Techlevel abdecken.

Ich tendiere gerade immer stärker dazu die "aventurische Waffen bei"-Tabellen in "weitere Waffen bei"-Tabellen umzubennenen und da einfach die in fragekommenene Techlevelwaffen mit rein zupacken, zur Unterscheidung von den Waffen aus dem AA einfach kursiv gestellt.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 26, 2009, 21:58:49
Zitat
Eigentlich sollten die Agrimwaffen doch standartmäßig aus Zwergenstahl sein. Schließlich stellt die Dinger doch kein anderes Volk her.
Hm ist halt die Frage ob Zwergenstahl bei ihnen Standart ist oder nur für Besondere Waffen benutzt wird. (Die Zwergenwaffen im AA sind ja glaub ich auch nicht aus Zwrgenstahl.)

Gut, dann machen wir es auch so.

Zitat
Wo es mir grad einfallt. Ist schon vermerkt, dass Zwergen und Broktharwaffen nicht einfach von Menschen genutzt werden können?
Bei den Zwergen ist das Teil des Normalen Regelwerks. Bei den Brokthar Waffen steht jeweils dabei ob und wie sie von Menschen benutzt werden können.

Super  :d

Zitat
Aber sie haben keinen Holzschaft, der ihnen Stabilität verleit. Von daher sind es schon richtige Klingenwaffen.
Ich stell mit zumindestens die Klinge des Tchop-Tchak als etwa so massiv wie das Blatt einer Axt vor und sowas verbiegt halt nicht auch wenn es aus Bronze ist.

Von mir aus können wir bei den beiden dann eben eine Ausnahme machen...

Achso nach mal die Frage: Was soll ich als Material bei Stachenkeule, Wurfkeule, Schlachtstab und Echsenschwanz angeben?

Stachelkeule, Wurfkeule, Schlachtstab sind abgesehen vom hölzernen Schaft wohl aus Bein oder Feuerstein/Obsidiansplitter. Wobei es relativ gleich ist, da man solche Waffen nicht verbessern kann (TP) und sich die TP durch unterschiedliches Material nicht verändern.

Beim Echsenschwanz würde ich Eisen und Bein angeben...

Rontharhelm und Eisenschalen Grassodenerz oder Eisen?

Da bin ich für Eisen. Grassodenerz sollte Waffen vorbehalten sein.

Aus was bestehen Dagaa Suaar Geschosse ?

Öhmm... Stahl?!?

Müssen Steinzeithiebwaffen (Geröllkeule, Holzkeule, Todschläger, Schädelbrecher, Steinerne Streitaxt...) im Kampf gegen Plattenrüstungen durchführen?

Nein, der BF-Test gilt nur für die empfindliche Klingen. Massive Schlagsteine sollten davon nicht betroffen sein. Ausserdem können die TP-technisch auch nicht verbessert werden.

Das mit dem Angeben der Entwicklungstufe Erscheint mir von Kapitel zu Kapitel sinnloser. Weil sich einfach kein Volk vernünftig einem einzigen Techlevel zuordnen lässt.

Die Donari sind auch schon wieder kein besonders typisches Bronzezeit Volk, während die Brokthar im Prinziep alle Techlevel abdecken.

Ich tendiere gerade immer stärker dazu die "aventurische Waffen bei"-Tabellen in "weitere Waffen bei"-Tabellen umzubennenen und da einfach die in fragekommenene Techlevelwaffen mit rein zupacken, zur Unterscheidung von den Waffen aus dem AA einfach kursiv gestellt.

Klar sind eine Reihe von Kulturen nur schwer klar einzuordnen, aber es ist sehr wichtig, da es nicht nur um die Techlevelwaffen, sondern generell um die der Kultur offen stehenden Materialien und Fertigkeiten geht. Sonst haben wir nachher sanskitarische Schmiede!
Für die Ausnahmen und Besonderheiten soll ja gerade der Einleitungstext da sein. Also ich bin schwer dafür die Einordnung zu lassen und alles Weitere im Text dem Spieler zu erklären.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 26, 2009, 22:11:10
Hab grad ein wenig den Überblick verloren... Sind Sichel und Flugsichel der Tharai schon drin?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 26, 2009, 22:20:53
Zitat
Nein, der BF-Test gilt nur für die empfindliche Klingen. Massive Schlagsteine sollten davon nicht betroffen sein. Ausserdem können die TP-technisch auch nicht verbessert werden.
Davon steht aber nichts in den Herstellungsregeln.

Sollen jetzt alle Stein Hiebwaffen von der BF-Probe bbei Plattenrüstungen befreit werden oder nur die Keulen?

Zitat
Stachelkeule, Wurfkeule, Schlachtstab sind abgesehen vom hölzernen Schaft wohl aus Bein oder Feuerstein/Obsidiansplitter. Wobei es relativ gleich ist, da man solche Waffen nicht verbessern kann (TP) und sich die TP durch unterschiedliches Material nicht verändern.
OK und welche Sonderregeln sollen die sonst noch bekommen? BF-Proben gegen Plattenrüstungen? TP-1 bei Metallrüstungen?

Zitat
Klar sind eine Reihe von Kulturen nur schwer klar einzuordnen, aber es ist sehr wichtig, da es nicht nur um die Techlevelwaffen, sondern generell um die der Kultur offen stehenden Materialien und Fertigkeiten geht. Sonst haben wir nachher sanskitarische Schmiede!
Für die Ausnahmen und Besonderheiten soll ja gerade der Einleitungstext da sein. Also ich bin schwer dafür die Einordnung zu lassen und alles Weitere im Text dem Spieler zu erklären.
Aber reicht der Einleitungstext nicht aus, da steht doch alles klip und klar drin.

Was hälts du von der aufnahme der Techlevelwaffen in die Tabelle? Ich fänd das sehr praktisch weil man dann alles auf einen Blick hat und weniger blättern muss.

Zitat
Hab grad ein wenig den Überblick verloren... Sind Sichel und Flugsichel der Tharai schon drin?
Nö weil bisher keiner einen Text dazu verfasst hat.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 26, 2009, 23:10:27
Davon steht aber nichts in den Herstellungsregeln.

Also die Sache mit den TP-Verbesserungen steht auf jeden Fall drin. Wenns noch Unklarheiten gibt, dann schreib ich gern noch einen Satz, dass auch die BF-Regelung nur für Klingen gilt.

Sollen jetzt alle Stein Hiebwaffen von der BF-Probe bbei Plattenrüstungen befreit werden oder nur die Keulen?

Nur stumpfe Hiebwaffen sind befreit. Also alles was keine scharfe Klinge hat, die abbrechen kann.

OK und welche Sonderregeln sollen die sonst noch bekommen? BF-Proben gegen Plattenrüstungen? TP-1 bei Metallrüstungen?

Brauchen sie noch welche? Also die TP-1 würde ich ausschließen, da es sich um keine Klingen, sondern nur um Bruchstücke und Dornen handelt. Was meinst du? BF-Test gegen Plattenrüstungen?

Aber reicht der Einleitungstext nicht aus, da steht doch alles klip und klar drin.

Wenn die fesstehenden Begriffe wie "Späte Bronzezeit" im Text vorkommen und Fett hervorgehoben werden, soll es mir recht sein.

Was hälts du von der aufnahme der Techlevelwaffen in die Tabelle? Ich fänd das sehr praktisch weil man dann alles auf einen Blick hat und weniger blättern muss.

Also ich bin immer ein Freund von Tabellen. Aber meinst du jetzt hinten mit Werten oder im Kapitel mit der bloßen Nennung der Waffen?
Also mit Werten finde ich sinnvoll, eine bloße Nennung halte ich für überflüssig, dawir die Kulturen ja zugeordnet haben.

Nö weil bisher keiner einen Text dazu verfasst hat.

Also wenn keine will, kann ich die auch schreiben. Aber erst am Sonntag. vorher schaffe ich das nicht.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 27, 2009, 07:36:40
Zitat
Also mit Werten finde ich sinnvoll, eine bloße Nennung halte ich für überflüssig, dawir die Kulturen ja zugeordnet haben.
Ich find ne Nennung eigendlich recht praktisch, weil man dann noch mal ne Erinnerrung hat das es auch noch die Techlevelwaffen gibt.

Zitat
Also die TP-1 würde ich ausschließen, da es sich um keine Klingen, sondern nur um Bruchstücke und Dornen handelt.
Dann müsten wir Konsitenter Weise auch Wolfszahlkeule, Tschubacq und Schwanzschelle von TP Abzügen befreien oder?

Zitat
Nur stumpfe Hiebwaffen sind befreit. Also alles was keine scharfe Klinge hat, die abbrechen kann.
Das staht aber nicht im Herstellungskapitel.

Ich bin gerade am überlegen ob wir vielleicht nicht noch gewöhlichen "Stein" als 4. Steinzeitamterial einführen sollten.
Auswirkungen wäre kann nur für stumpfe Hiebwaffn verwendet werden da man keine Klingen daraus fertigen kann und hat keine Probleme mit Plattenrüstungen. Nur bei BF Mod und und Probe bin ich mir gerdae noch unsicher.

Zitat
Was meinst du? BF-Test gegen Plattenrüstungen?
Ich wär für BF-Test gegen Plattenrüstungen wenn die Dorne nicht aus Metall sind.

Zitat
Zitat
Aus was bestehen Dagaa Suaar Geschosse ?
Öhmm... Stahl?!?
Man könnte auch was Exotischers Nehmen, z.B. Mondsilber oder so, sind schließlich alte Hochelfenwaffen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 27, 2009, 10:11:31
OK bei den folgen Einleitungstexten hab ich Proble das Techlevel geschick einzubauen.

Zitat von: Amhas
Kaum ein rakshazarisches Volk beherrscht die Stahlherstellung so gut wie die Amhasim. Sie wissen nicht nur um das „Geheimnis des Stahls“, sondern betreiben auch riesige Mienen und gewaltige Hochöfen, in denen ein Heer von Sklaven unter strenger Aufsicht Massen von Erz abbaut und verhüttet und so den berühmten amhasischen Stahl produziert, dessen Qualität von kaum einem anderen rakshazarischen Stahl erreicht wird.

Zitat von: Angurianer
Nach der Flucht aus der Sklaverei, war es für die Angurianer überlebensnotwendig sich zu bewaffnen. Sie hatten weder Erfahrung, noch eine große Auswahl an Materialien. Aber Not macht bekanntlich erfinderisch, und so begannen sie Waffen aus allem zu bauen was ihnen geeignet erschien. Durch schmerzhafte Erfahrungen lernten sie schnell, welche ihrer kruden Konstruktionen tauglich waren und welche nicht. Die Tauglichen wurden weiter verbessert und bilden auch heute noch den Grundstock der angurianischen Bewaffnung.
Einige Angurianer haben in der Sklaverei die Grundzüge der Stahlherstellung erlernt, doch verfügen sie weder über das Geheimwissen der Amhasim noch über deren gewaltige Hochöfen. So ist der Stahl den die freien Stämme aus dem wenigen Erz, das sie selber schürfen,  herstellen oder durch das Einschmelzen erbeuteter Metallgegenstände gewinnen von ähnlich minderer Qualität wie Grassodenerz. Für wirklich herausragende Schmiedearbeiten gibt es für die angurianischen Schmiede daher nur ein Material: erbeuteten amhasischen Rohstahl.

Zitat von: Brokthar
Auch wenn die verschiedenen Broktharvölker weit voneinander entfernt leben, ist ihre Bewaffnung doch überraschend ähnlich. Die einzelnen Völker haben zwar unterschiedliche Vorlieben - so bevorzugen etwa die Ronthar ihre gewaltigen Schwerter, während bei den Stammesbrokthar schwere Hiebwaffen dominieren und die Kriegerinnen der Cromor meist mit Speer und Bogen kämpfen - dennoch finden man die meisten Waffenformen bei allen Völkern wieder, wenn auch mit unterschiedlich starker Gewichtung.
Die Brokthar fertigen ihre Waffen hauptsächlich aus Bronze. Zwar beherrschen sowohl die Ronthar als auch die Cromor die Grundzüge der Stahlverarbeitung, doch durch ihre Beschränkung auf Grassodenerz erreicht ihre Produktion weder qualitativ noch quantitativ das Niveau der Amhasim, so dass nur die angesehensten Kriegerinnen und Krieger eine Waffe aus Stahl, dem heiligen Metall der Rontja, ihr Eigen nennen können
.

Zitat von: Orks
Handwerkliches Wissen ist, mit Ausnahme der Metallverarbeitung, unter den Stämmen der Steppenorks gleichmäßig verteilt. Ihre Fähigkeiten in der Leder-, Horn- und Holzbearbeitung sind von eher durchschnittlicher Natur – lediglich die traditionelleren Stämme der Urgashkão tun sich in diesem Bereich mit einigen besonderen Kompositwerkstücken wie z.B. der M’reg-Cha Rüstung und den durchschlagskräftigen Reflexhornbögen der orkischen Reiter hervor. Zentren der Metallverarbeitung gibt es nur im Tal der Hängenden Steine und dem KhurKezKão. Die Bewohner des Tals zeichnen sich dabei, erkenntlich an ihrer beständigen Produktion von Bronzewaffen und Messing, durch profundes metallurgisches Wissen aus, während die Orks von KhurKezKão sich vor allem durch ausgeklügelte Gusstechniken und kompetentes Schmiedehandwerk hervor tun.
Stahl und Stahlverarbeitung ist praktisch unbekannt. Die größte Errungenschaft sind immer noch die, angeblich von den Kinthorranern übernommenen, stabilen Sättel mit eingearbeiteten Steigbügeln.

Jemand Ideen?

(Warum steht da eigendlich was von Sätteln und Steigbügeln im Orktext  ???)



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jarn am Juni 27, 2009, 12:01:16
Also bei den Angurianern würde ich Eisenzeit schreiben. Und in einer Fussnote erwähnen, daß sie je nach vorhandenen Ausgangsmaterialien auch die anderen Fertigkeiten und Techniken beherrschen.

Ach ja, just for fun wollte ich schon immer mal folgendes erwähnen: Wusstet ihr,daß die berühmten Samurai- Katanas ( allgemein als die Krönung an Qualität angesehen) traditionell aus dem (bei DSA) so geschmähten Grassodenerz hergestellt werden ?

Auch die hervorragenden römischen Klingen (die sie übrigens kurioserweise von verbündeten/ unterjochten Kelten herstellen ließen) waren aus diesem Material gefertigt.



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 28, 2009, 15:27:09
Ich find ne Nennung eigendlich recht praktisch, weil man dann noch mal ne Erinnerrung hat das es auch noch die Techlevelwaffen gibt.

Ok. Dann machen wir es so. Also zwei Tabellen pro Kultur: 1. Aventurische Waffen. Und Zweitens unsere Techlevelwaffen.

Sind die Techlevelwaffen eigentlich schon mit Werten in der Schusstabelle?

Dann müsten wir Konsitenter Weise auch Wolfszahlkeule, Tschubacq und Schwanzschelle von TP Abzügen befreien oder?

Oder sollen wir da doch den TP-Abzug machen? Dann gilt die Regel eben für alle Steinzeitwaffen, die entweder spitz oder scharf sind...

Zitat
Nur stumpfe Hiebwaffen sind befreit. Also alles was keine scharfe Klinge hat, die abbrechen kann.
Das staht aber nicht im Herstellungskapitel.

Ich bin gerade am überlegen ob wir vielleicht nicht noch gewöhlichen "Stein" als 4. Steinzeitamterial einführen sollten.
Auswirkungen wäre kann nur für stumpfe Hiebwaffn verwendet werden da man keine Klingen daraus fertigen kann und hat keine Probleme mit Plattenrüstungen. Nur bei BF Mod und und Probe bin ich mir gerdae noch unsicher.

Wie gesagt, bisher hab ich mich nur auf die BF- und TP-Berechnung bezogen. Da steht also nur:

"Stumpfe Waffen, die nur einfache Schlagsteine benutzen erhalten gar keine Modifikationen."

Wenn wir einfachen Stein als Schlagsteine für stumpfe Hiebwaffen aufnehmen, würde ich eh einen neuen Absatz dazu schreiben.

Zitat
Was meinst du? BF-Test gegen Plattenrüstungen?
Ich wär für BF-Test gegen Plattenrüstungen wenn die Dorne nicht aus Metall sind.

Gut, dann machen wir es so.

Zitat
Zitat
Aus was bestehen Dagaa Suaar Geschosse ?
Öhmm... Stahl?!?
Man könnte auch was Exotischers Nehmen, z.B. Mondsilber oder so, sind schließlich alte Hochelfenwaffen.

Meinetwegen. Ist mir eigentlich gleich. Davon wirds ja nicht rasend viele geben...



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 28, 2009, 15:34:50
Ach ja, just for fun wollte ich schon immer mal folgendes erwähnen: Wusstet ihr,daß die berühmten Samurai- Katanas ( allgemein als die Krönung an Qualität angesehen) traditionell aus dem (bei DSA) so geschmähten Grassodenerz hergestellt werden ?

Auch die hervorragenden römischen Klingen (die sie übrigens kurioserweise von verbündeten/ unterjochten Kelten herstellen ließen) waren aus diesem Material gefertigt.

Ich glaube, dass hängt damit zusammen, dass Grassodenerz sehr spröde ist und dass man aus sprödem Stahl sehr scharfe Klingen herstellen kann.
Nachteil ist, dass solche Klingen im Verlgeich zu Federstahl schnell brechen, daher werden Katanas ja auch aus mehreren Lagen verschiedener Stahlsorten hergestellt, um sowohl scharfe, als auch stabile Klingen zu bekommen...


Zu den Einleitungstexten. Hast du Probleme mit der Einordnung der Kultur oder mit der Formulierung im Text?

Zur EInordnung:

Amhas= Eisenzeit
Angurianer= siehe Jarn
Brokthar= Eisenzeit
Orks= Späte Bronze


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juni 28, 2009, 15:37:23
Bei den Angurianern würde ich noch mehr betonen, dass Metallwaffen etwas besonderes für sie sind und dass sie zwar theoretisch eisenzeitlich sind, in der Praxis aber oft von den verwendeten Materialien her in die späte Steinzeit einzuordnen wären.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 28, 2009, 17:26:07
Zitat
Zur EInordnung:

Amhas= Eisenzeit
Angurianer= siehe Jarn
Brokthar= Eisenzeit
Orks= Späte Bronze
Es geht mir nicht um die Einordnung, sondern darum das Wotr Eisenzeit bzw. Bronzezeit geschickt in den Text einzubauen.

Zitat
Wie gesagt, bisher hab ich mich nur auf die BF- und TP-Berechnung bezogen. Da steht also nur:

"Stumpfe Waffen, die nur einfache Schlagsteine benutzen erhalten gar keine Modifikationen."
Ja eber da steht nichts davon das sie keine BF-Proben ablegen müssen wenn sie auf eine Plattenrüstung gehauen werden.


Zitat
Ok. Dann machen wir es so. Also zwei Tabellen pro Kultur: 1. Aventurische Waffen. Und Zweitens unsere Techlevelwaffen.
Oder wie gesagt die Techelevel Waffen kursiv in die besehende Tabelle.

Zitat
Sind die Techlevelwaffen eigentlich schon mit Werten in der Schusstabelle?
Eigendlich schon, ich kann natürlich nicht garaniteren das ich nicht irgendeine übersehen hab.

Wir sollten evtl. noch mal besprechen welche Techlevel Waffe es wo gibt, ist bisher alles noch nicht so ganz optimal denk ich.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juni 28, 2009, 19:01:56
Vielleicht so?

Amhas
Kaum ein rakshazarisches Volk der Eisenzeit  beherrscht die Stahlherstellung so gut wie die Amhasim. Sie wissen nicht nur um das „Geheimnis des Stahls“, sondern betreiben auch riesige Minen und gewaltige Hochöfen, in denen Heere von Sklaven unter der strengen  Aufsicht ihrer Herren  Massen von Erz abbauen und verhütten, um so den berühmten amhasischen Stahl produzieren, dessen Qualität von kaum einem anderen rakshazarischen Stahl erreicht wird.

Angurianer
Nach der Flucht aus der Sklaverei war es für die Angurianer überlebensnotwendig, sich zu bewaffnen, doch  hatten sie weder Erfahrung darin, noch eine große Auswahl an Materialien. Aber da Not bekanntlich erfinderisch macht, begannen sie, Waffen aus Allem  zu bauen, was ihnen geeignet dafür erschien. Durch schmerzhafte Erfahrungen lernten sie schnell, welche ihrer kruden Konstruktionen tauglich waren und welche nicht. Die Untauglichen wurden verworfen, wohingegen  die Tauglichen weiter verbessert wurden und auch heute noch den Grundstock der angurianischen Bewaffnung bilden.
Einige Angurianer haben in der Sklaverei die Grundzüge der Stahlherstellung erlernt, verfügen aber weder über das Geheimwissen der Amhasim, noch über deren gewaltige Hochöfen, um die Errungenschaften der Eisenzeit wirklich nutzen zu können. So ist der Stahl,  den die freien Stämme aus dem wenigen Erz, das sie selber schürfen,  herstellen oder durch das Einschmelzen erbeuteter Metallgegenstände gewinnen,  von ähnlich minderer Qualität wie Grassodenerz. Für wirklich herausragende Schmiedearbeiten gibt es deshalb für die angurianischen Schmiede nur ein Material: erbeuteten amhasischen Rohstahl.

Brokthar
Auch wenn die verschiedenen Broktharvölker weit voneinander entfernt leben, ist ihre Bewaffnung doch überraschend ähnlich. Die einzelnen Völker haben zwar unterschiedliche Vorlieben - so bevorzugen etwa die Ronthar ihre gewaltigen Schwerter, während bei den Stammesbrokthar schwere Hiebwaffen dominieren und die Kriegerinnen der Cromor meist mit Speer und Bogen kämpfen - dennoch finden sich  die meisten Waffenformen bei allen Völkern wieder, wenn auch mit unterschiedlich starker Gewichtung.
Die Brokthar fertigen ihre Waffen hauptsächlich aus Bronze. Zwar befinden sich  sowohl die Ronthar als auch die Cromor auf dem Entwicklungsstand eisenzeitlicher Völker und beherrschen somit die Grundzüge der Stahlverarbeitung, doch durch ihre Beschränkung auf Grassodenerz erreicht ihre Produktion weder qualitativ noch quantitativ das Niveau der Amhasim, so dass nur die angesehensten Kriegerinnen und Krieger eine Waffe aus Stahl, dem heiligen Metall der Rontja, ihr Eigen nennen können.

Orks
Handwerkliches Wissen ist, mit Ausnahme der Metallverarbeitung, unter den Stämmen der Steppenorks gleichmäßig verteilt. Ihre Fähigkeiten in der Leder-, Horn- und Holzbearbeitung sind von eher durchschnittlicher Natur – lediglich die traditionelleren Stämme der Urgashkão tun sich in diesem Bereich mit einigen besonderen Kompositwerkstücken wie z.B. der M’reg-Cha Rüstung und den durchschlagskräftigen Reflexhornbögen der orkischen Reiter hervor. Zentren der Metallverarbeitung gibt es nur im Tal der Hängenden Steine und dem KhurKezKão. Die Bewohner des Tals zeichnen sich dabei, erkenntlich an ihrer beständigen Produktion von Bronzewaffen und Messing, durch das profunde metallurgische  Wissen der Späten Bronzezeit  aus, während die Orks von KhurKezKão sich vor allem durch ausgeklügelte Gusstechniken und kompetentes Schmiedehandwerk hervor tun.
Stahl und Stahlverarbeitung ist praktisch unbekannt. Die größte Errungenschaft sind immer noch die, angeblich von den Kinthorranern übernommenen, stabilen Sättel mit eingearbeiteten Steigbügeln.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 29, 2009, 06:47:55
@Talkim
Ich hab gerade fest gestellt, dass deine Beispiele bei den Steinzeitwaffen falsch berechnet sind, die zusätzlichen TP aus Materialien und Technik werden gemäss WDS Seize 187 nicht zur Berechnung der nötigen TaP* mit einbezogen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juni 29, 2009, 07:46:52
Amhas
Kaum ein rakshazarisches Volk der Eisenzeit beherrscht die Stahlherstellung so gut wie die Amhasim. Sie wissen nicht nur um das „Geheimnis des Stahls“, sondern betreiben auch riesige Minen und gewaltige Hochöfen, in denen Heere von Sklaven unter der strengen Aufsicht ihrer Herren Massen von Erz abbauen und verhütten, um so den berühmten amhasischen Stahl zu produzieren, dessen Qualität von kaum einem anderen rakshazarischen Stahl erreicht wird.

Angurianer
Nach der Flucht aus der Sklaverei war es für die Angurianer überlebensnotwendig, sich zu bewaffnen, doch hatten sie weder Erfahrung darin, noch eine große Auswahl an Materialien. Aber da Not bekanntlich erfinderisch macht, begannen sie kurzerhand, aus Allem Waffen zu fertigen , was gerade zur Hand war. Durch schmerzhafte Erfahrungen lernten sie recht schnell, welche ihrer kruden Konstruktionen tauglich waren und welche nicht. Die Untauglichen wurden verworfen, wohingegen die Tauglichen weiter verbessert und verfeinert wurden und auch heute noch den Grundstock der angurianischen Bewaffnung bilden.
Einige Angurianer haben in der Sklaverei die Grundzüge der Stahlherstellung erlernt, verfügen aber weder über das Geheimwissen der Amhasim, noch über deren gewaltige Hochöfen, um die Errungenschaften der Eisenzeit wirklich nutzen zu können. So ist der Stahl, den die freien Stämme aus dem wenigen Erz, das sie selber schürfen, herstellen oder durch das Einschmelzen erbeuteter Metallgegenstände gewinnen, von ähnlich minderer Qualität wie Grassodenerz. Für wirklich herausragende Schmiedearbeiten gibt es deshalb für die angurianischen Schmiede nur ein Material: erbeuteten amhasischen Rohstahl.

Brokthar
Auch wenn die verschiedenen Broktharvölker weit voneinander entfernt leben, ist ihre Bewaffnung doch überraschend ähnlich. Die einzelnen Völker haben zwar unterschiedliche Vorlieben - so bevorzugen etwa die Ronthar ihre gewaltigen Schwerter, während bei den Stammesbrokthar schwere Hiebwaffen dominieren und die Kriegerinnen der Cromor meist mit Speer und Bogen kämpfen - dennoch finden sich die meisten Waffenformen bei allen Völkern wieder, wenn auch mit unterschiedlich starker Gewichtung.
Die Brokthar fertigen ihre Waffen hauptsächlich aus Bronze. Zwar befinden sich  sowohl die Ronthar als auch die Cromor auf dem Entwicklungsstand eisenzeitlicher Völker und beherrschen somit die Grundzüge der Stahlverarbeitung, doch durch ihre Beschränkung auf Grassodenerz erreicht ihre Produktion weder qualitativ noch quantitativ das Niveau der Amhasim, so dass nur die angesehensten Kriegerinnen und Krieger eine Waffe aus Stahl, dem heiligen Metall der Rontja, ihr Eigen nennen können.

Orks
Mit Ausnahme des Gebiets der Metallverarbeitung, befinden sich die Stämmen der Steppenorks was ihre handwerklichen Fähigkeiten angeht allgemein auf einem relativ einheitlichen Niveau. Ihre Fähigkeiten in der Leder-, Horn- und Holzbearbeitung sind dabei von eher durchschnittlicher Natur – lediglich die traditionelleren Stämme der Urgashkão tun sich in diesem Bereich mit einigen besonderen Kompositwerkstücken wie z.B. der M’reg-Cha Rüstung und den durchschlagskräftigen Reflexhornbögen der orkischen Reiter hervor. Zentren der Metallverarbeitung gibt es nur im Tal der Hängenden Steine und dem KhurKezKão. Die Bewohner des Tals zeichnen sich dabei, erkenntlich an ihrer beständigen Produktion von Bronzewaffen und Messing, durch das profunde metallurgische Wissen der Fertigungstechniken der Späten Bronzezeit aus, während die Orks von KhurKezKão sich vor allem durch ausgeklügelte Gusstechniken und kompetentes Schmiedehandwerk hervor tun.
Stahl und Stahlverarbeitung ist praktisch unbekannt. Die größte Errungenschaft sind immer noch die, angeblich von den Kithorrianern übernommenen, stabilen Sättel mit den eingearbeiteten Steigbügeln.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juni 29, 2009, 07:56:39
Amhas
Kaum ein rakshazarisches Volk der Eisenzeit beherrscht die Stahlherstellung so gut wie die Amhasim. Sie wissen nicht nur um das „Geheimnis des Stahls“, sondern betreiben auch riesige Minen und gewaltige Hochöfen, in denen Heere von Sklaven unter der strengen Aufsicht ihrer Herren Massen von Erz abbauen und verhütten, um so den berühmten amhasischen Stahl zu produzieren, dessen Qualität von kaum einem anderen rakshazarischen Stahl erreicht wird.

Angurianer
Nach der Flucht aus der Sklaverei war es für die Angurianer überlebensnotwendig, sich zu bewaffnen, doch hatten sie weder Erfahrung darin, noch eine große Auswahl an Materialien. Aber da Not bekanntlich erfinderisch macht, begannen sie kurzerhand, aus Allem Waffen zu fertigen , was gerade zur Hand war. Durch schmerzhafte Erfahrungen lernten sie recht schnell, welche ihrer kruden Konstruktionen tauglich waren und welche nicht. Die untauglichen wurden verworfen, wohingegen die tauglichen weiter verbessert und verfeinert wurden und auch heute noch den Grundstock der angurianischen Bewaffnung bilden.
Einige Angurianer haben in der Sklaverei die Grundzüge der Stahlherstellung erlernt, verfügen aber weder über das Geheimwissen der Amhasim, noch über deren gewaltige Hochöfen, um die Errungenschaften der Eisenzeit wirklich nutzen zu können. So ist der Stahl, den die freien Stämme aus dem wenigen Erz, das sie selber schürfen, herstellen oder durch das Einschmelzen erbeuteter Metallgegenstände gewinnen, von ähnlich minderer Qualität wie Grassodenerz. Für wirklich herausragende Schmiedearbeiten gibt es deshalb für die angurianischen Schmiede nur ein Material: erbeuteten amhasischen Rohstahl.

Brokthar
Auch wenn die verschiedenen Broktharvölker weit voneinander entfernt leben, ist ihre Bewaffnung doch überraschend ähnlich. Die einzelnen Völker haben zwar unterschiedliche Vorlieben - so bevorzugen etwa die Ronthar ihre gewaltigen Schwerter, während bei den Stammesbrokthar schwere Hiebwaffen dominieren und die Kriegerinnen der Cromor meist mit Speer und Bogen kämpfen - dennoch finden sich die meisten Waffenformen bei allen Völkern wieder, wenn auch mit unterschiedlich starker Gewichtung.
Die Brokthar fertigen ihre Waffen hauptsächlich aus Bronze. Zwar befinden sich  sowohl die Ronthar als auch die Cromor auf dem Entwicklungsstand eisenzeitlicher Völker und beherrschen somit die Grundzüge der Stahlverarbeitung, doch durch ihre Beschränkung auf Grassodenerz erreicht ihre Produktion weder qualitativ noch quantitativ das Niveau der Amhasim, so dass nur die angesehensten Kriegerinnen und Krieger eine Waffe aus Stahl, dem heiligen Metall der Rontja, ihr Eigen nennen können.

Orks
Mit Ausnahme des Gebiets der Metallverarbeitung, befinden sich die Stämme  der Steppenorks auf einem relativ einheitlichen handwerklichen Niveau. Ihre Fähigkeiten in der Leder-, Horn- und Holzbearbeitung sind dabei von eher durchschnittlicher Natur – lediglich die traditionelleren Stämme der Urgashkão tun sich in diesem Bereich mit einigen besonderen Kompositwerkstücken wie z.B. der M’reg-Cha Rüstung und den durchschlagskräftigen Reflexhornbögen der orkischen Reiter hervor. Zentren der Metallverarbeitung gibt es nur im Tal der Hängenden Steine und dem KhurKezKão. Die Bewohner des Tals zeichnen sich dabei, erkenntlich an ihrer beständigen Produktion von Bronzewaffen und Messing, durch das profunde metallurgische Wissen der Fertigungstechniken der Späten Bronzezeit aus, während die Orks von KhurKezKão sich vor allem durch ausgeklügelte Gusstechniken und kompetentes Schmiedehandwerk hervor tun.
Stahl und Stahlverarbeitung ist praktisch unbekannt. Die größte Errungenschaft sind immer noch die, angeblich von den Kithorrianern übernommenen, stabilen Sättel mit den eingearbeiteten Steigbügeln.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 29, 2009, 09:03:04
@Talkim
Ich hab gerade fest gestellt, dass deine Beispiele bei den Steinzeitwaffen falsch berechnet sind, die zusätzlichen TP aus Materialien und Technik werden gemäss WDS Seize 187 nicht zur Berechnung der nötigen TaP* mit einbezogen.

Echt?!?
Dann muss da nochmal nacharbeiten...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 29, 2009, 09:50:08
Wenn ich die Regeln richtig verstanden hab dann ja. Aber lies es dir am besten noch mal selbst durch.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jarn am Juni 29, 2009, 10:55:26
Bei den Angurianern können (am besten zwischen den beiden Absätzen) noch diese Sätze dazu:

Heute wird der überwiegende Anteil ihrer Metallgegenstände aus hervorragender Edelbronze hergestellt. Das Yal Hamat Gebirge verfügt über reiche Vorkommen an Kupfer und Zinn und diese Metalle weden von den Angurianern auch selbst geschürft und verarbeitet.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 29, 2009, 11:02:27
Also die Edelbronze würd ich ihnen eigentlich lieber vorenthalten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Juni 29, 2009, 12:49:43
Boah was schreibt ihr so viel übers Wochenende... also zu den Toschkrilsachen: die Idee mit dem dämonischen Unmetall gefällt mir richtig gut. Also ist das "Toschkrill" der Agrim jetzt dämonisch... bringt ja glaubich auch nur BE-1 oder? Sooo der Hammer ists ja nun wohl nicht... egal, trotzdem dämonisch, komme was da wolle.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jarn am Juni 29, 2009, 14:11:37
Zitat
Also die Edelbronze würd ich ihnen eigentlich lieber vorenthalten.

Hä ?  ??? Also wenn sie Eisen oder sogar in geringem Umfang Stahl fertigen können, sollten sie Edelbronze auch herstellen können....
So wie ich sie beschrieben habe, sind Wissen und Handwerkskunst sehr angesehen bei ihnen. Da wäre es verwunderlich, wenn sie nicht über diese Techniken verfügen würden. Daß sie in der Praxis auf ihren Wanderungen keine Schmelzöfen mit sich führen oder bauen können, ist klar. Wenn sie also neue Waffen brauchen, stellen sie diese dann aus weitgehend metallfreien "Steinzeitmaterialien" her. Zuhause in An´Khoral sollten sie aber mmn schon Edelbronze herstellen können. Sie sind nun einmal eines der "fortschrittlichsten" Völker Rakshazars.

Eine andere Möglichkeit wäre es einfach zu sagen, daß im Yal Hamat Gebirge  kein Zinn (zur Bronzeherstellung) vorkommt, sondern nur zB. Malachit (kupferhaltig). Das würde dann bedeuten, daß das Wissen zur (Edel)Bronzeherstellung zwar vorhanden ist, das Zinn (oder auch Zink,Blei,Silizium,Arsen,Mangan...) aber jeweils von woanders beschafft werden müssen. Dadurch könnte dann einer "Inflation" von hervorragenden Bronzegegenständen vorgebeugt werden.
Gerade da sie weit herumkommen, würden wir doch sehr in Erklärungsnot darüber geraten, warum sie sich dieses Wissen nicht bei den Sanskitaren oder anderen Völkern geraubt haben.
Bei Völkern die ihr Gebiet so gut wie nie verlassen ist es verständlich, warum sie nicht über bei anderen Völkern bekannte Techniken verfügen. Nicht so bei ihnen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 29, 2009, 16:14:24
Ich glaub es geht auch eher darum, dass Edelbronze nicht inflationär auftauchen soll, da es ein recht seltenes und teures Waffenmaterial ist, dass zudem nur sehr aufwändig herzustellen ist...

Da die Angurianer ja ein Allerweltsvolk sind, werden die Kenntnisse vorhanden sein, aber nicht flächendeckend. Edelbronze soll ja eine Art Stahlersatz für diejenigen Völker sein, die einen anderen Weg als die Stahlherstellung beschritten haben. Und da die Angurianer ja teilweise Kenntnis der Stahlherstellung haben, würde ich Edelbronze bei ihnen eher als die Ausnahme, denn als die Regel sehen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 29, 2009, 16:17:16
Boah was schreibt ihr so viel übers Wochenende...

Naja, wir wollen ja auch endlich mal fertig werden  ;). Schließlich ist bald RatCon und dann haben wir auch endlich alle Kapazitäten für die BETA 3.0 frei!

ALSO REINHAUEN  :NALOS:  >;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 29, 2009, 18:20:35
Zitat
Also wenn sie Eisen oder sogar in geringem Umfang Stahl fertigen können, sollten sie Edelbronze auch herstellen können....
Seh ich nicht so, sie können Stahl herstellen weil sie es von den Amhasim gelernt haben.  Die Herstellung von Edelbronze hingegen müssten sie erst selbst entwickeln und ich seh bei ihnen einfach nicht nicht das potential für so umfangreiche Forschung.

Und die Edelbronzehestellung ist keine weit verbreitete Kunst, bisher beherrschen sie nur die Nagah und die Sanskitaren, und auch bei denen ist trotzdem die normale Bronze Standard.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 29, 2009, 22:40:42
Ich hab die überarbeiteten Einleitungstexte bis auf den Brokthartext übernommen. die Brokthar sind nämlich laut Kulturbeschreibung in der Frühen (Stammesbrokthar) und Späten (Ronthar+Cromor) Bronzezeit, nicht in der Eisenzeit.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juni 29, 2009, 23:45:05
Ich hab die überarbeiteten Einleitungstexte bis auf den Brokthartext übernommen. die Brokthar sind nämlich laut Kulturbeschreibung in der Frühen (Stammesbrokthar) und Späten (Ronthar+Cromor) Bronzezeit, nicht in der Eisenzeit.

Aber stimmt das mit den Waffen überein?
Wenn ja, dann dürfen die Stammesbrokthar keine Klingenwaffen haben (auch kein Tchop Tchak) und weder Cromor noch Ronthar dürfen Stahl herstellen können... Und die haben doch ihre Götterklingen!


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juni 30, 2009, 07:00:19
Also was den Thop Tchak angeht, bin ich immer noch der Meinung das du den nicht mit anderen Klingenwaffen in einen Topfwerfen kannst, das Ding wiegt 5kg ist also mehr als doppelt so schwer wie andere Klingenwaffen.

Was Cromor und Ronthar angeht ist halt die Frage welches Techlevel zählt, das vorherschende oder das maximale.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juni 30, 2009, 15:53:38
Zitat
Also was den Thop Tchak angeht, bin ich immer noch der Meinung das du den nicht mit anderen Klingenwaffen in einen Topfwerfen kannst, das Ding wiegt 5kg ist also mehr als doppelt so schwer wie andere Klingenwaffen.
Sehe ich genauso.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 02, 2009, 07:58:10
Ich hab gerade mal die die Gesammt Zonen RS und BE noch mal wie im WDS mit Nachkommastellen nachgerechnet und dabei festgestellt das die "Eisenschalen" ne Negative BE haben, wie sollen wird das Regeln es zum Rüstungszeug abschieben bzw. dranschreiben das der * wie bei nem Rüstungstein wirkt und nicht wie bei ner Rüstung?

Außerdem ist mir aufgefallen das "Schwarze Rüstung" im standartsysthem RS:9 BE: 7 hat im Zonensysthem aber nur ein *, es gibt zwar auch im aventurischen Regelwerk wo Standart und Zonensysthem nicht konsitent sind, ich finds aber unschön.
Also sollen wir der Schwarzen rüstung ein zweites * geben oder die BE im Standartsysthem auf 8 setzen, oder soll sie so bleiben wie gehabt.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 02, 2009, 20:32:43
Also was den Thop Tchak angeht, bin ich immer noch der Meinung das du den nicht mit anderen Klingenwaffen in einen Topfwerfen kannst, das Ding wiegt 5kg ist also mehr als doppelt so schwer wie andere Klingenwaffen.

Gut, dann behandeln wir es wie eine Hiebwaffe. Aber bitte erklärt das im Beschreibungstext, damit kene Missverständnisse entstehen. Also das Tchop-Tchak kann aufgrund seiner Dicke und Gewichts auch aus Bronze der Frühen Bronzezeit gefertigt werden...

Was Cromor und Ronthar angeht ist halt die Frage welches Techlevel zählt, das vorherschende oder das maximale.

Stimmt, das vorherrschende Techlevel sollte Orientierungspunkt sein. Muss aber dann ebenfalls im Einleitungstext der Kultur erwähnt werden...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 04, 2009, 16:33:15
Kriegen Kampfbeil, Steinbeil und Geröllkeule die +2TP vom Pferderücken aus?

Sind die BF-Werte für Steinbeil und Steinerne Streitaxt nicht viel zu hoch? Die müssten eigendlich BF 3 haben und nicht 6 und 5.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Rondariel am Juli 04, 2009, 17:20:37
Kriegen Kampfbeil, Steinbeil und Geröllpunkte die +2TP vom Pferderücken aus?
;D Das hat mich gerade zum Grinsen gebracht

Ich würde aber mal Ja sagen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 04, 2009, 17:33:10
Zitat
Zitat
Kriegen Kampfbeil, Steinbeil und Geröllpunkte die +2TP vom Pferderücken aus?

 Das hat mich gerade zum Grinsen gebracht

Habs korrigert.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 05, 2009, 10:00:58
Zitat
Kriegen Kampfbeil, Steinbeil und Geröllkeule die +2TP vom Pferderücken aus?
Sofern gewöhnliches Beil und Streitkolben diese auch bekommen, würde ich sagen: ja.

Zitat
Sind die BF-Werte für Steinbeil und Steinerne Streitaxt nicht viel zu hoch? Die müssten eigendlich BF 3 haben und nicht 6 und 5.
Nicht, wenn wir normalen Stein als regelstechnisches Material mit einem extrem hohen BF ausstatten. Aber nach dem, was wir bisher haben, sollte der BF wohl 3 sein.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 05, 2009, 12:47:33
Zitat
Sind die BF-Werte für Steinbeil und Steinerne Streitaxt nicht viel zu hoch? Die müssten eigendlich BF 3 haben und nicht 6 und 5.
Nicht, wenn wir normalen Stein als regelstechnisches Material mit einem extrem hohen BF ausstatten. Aber nach dem, was wir bisher haben, sollte der BF wohl 3 sein.

Das sind die offiziellen Werte aus dem AA... Von daher würde ich das einfach so belassen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 05, 2009, 13:09:44
Die sich aber auch wieder mit Angaben aus dem WDS zu Steinzeitwaffen wiedersprechen.

Ich würd lieber die Werte nach unseren Regeln nehmen, zumal du ja gerade die Streitaxt als Beispiel bei den Herstellungsregeln benutzt hast.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 05, 2009, 14:51:11
Im WDS kommen Steinwaffen leider gar nicht mehr als Standartwaffen vor, sondern nur im Herstellungskapitel... Können wir aber auch wieder umrechnen. Und die Beispiele muss ich ja eh nochmal durcharbeiten...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 05, 2009, 15:17:43
Zitat
Im WDS kommen Steinwaffen leider gar nicht mehr als Standartwaffen vor, sondern nur im Herstellungskapitel
Und da steht Steinäxte haben BF+1.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 05, 2009, 16:16:03
Super. Dann nehmen wir unsere Regeln  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 06, 2009, 10:09:03
So, was ist nun noch alles zu tun? Hab grad mal wieder den Überblick verloren... Sollen wir mal eine finale to do-Liste für die letzten zwei Wochen erstellen?

Also ich hab noch die Überarbeitung des Steinzeitherstellungskapitels auf meinem Zettel stehen, also einfacher Stein als Waffenmateriel + Überarbeitung der Beispiele...

Was fehlt sonst noch?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 06, 2009, 11:58:21
Zitat
Sollen wir mal eine finale to do-Liste für die letzten zwei Wochen erstellen?
Also es wären noch die Techleventabellen in den Kulturkapiteln zu erstellen, das kann ich machen wenn wir die Verbreitung dieser Waffen abschließend geklärt haben.

Und die Preise sind auch noch offen, da bin ich mir nicht sicher ob wir die jetzt auf die Schnelle machen sollen oder ob wir die erst in eine späterer Arsenalversion packen sollten.

Sonst ist nur noch kleinscheiß, z.B. der Brokthareinleitungstext und evtl. noch mal durchsehen ob mir beim eintragen des Materials keine Fehlerunterlaufeb sind.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 09, 2009, 22:29:11
OK welches Techlevel weisen wir jetzt den Brokthar zu?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 10, 2009, 09:42:14
So hier mal die To-Do Liste vom Dämon:

Die wichtigesten Punkte die ich jetzt gerade noch so im Kopf habe sind:
- Verbreitung der Techlevelwaffen, hier wärs gut wenn wenn du da auch noch mal gründlich über die von mir gepostete Tabelle guckst, und damit verbunden die Frage wer jetzt eigentlich Obsidian verarbeiten kann
- Knochenkeule: Wer hat sie wer nicht
- Steinzeit: zusätzliche Materialien Stein, Viz-Dingsda Holz
- Eisenzeit: evtl. noch eine Berufsgeheimnis "Geheimnis des Stahls" einführen
- Metoreisen Berufsgeheimnis zur verarbeitung und soll es die Schmiedeprobe erschweren (wenn ja um wieviel) und die Schmiede dauer verlängern?
- Bei einigen Techlevelwaffen fehlt die Angabe ob sie +2TP vom Pferderücken haben oder nicht, ist das ein Versehen oder sollen sie die wie de Kurzschwert nicht bekommen.
- Streitwagen vs. Geschütz sollen wir hier die TP oder die TP* zugrundelegen?
- Preise noch schnell machen oder erst in der Folgenden Version?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 10, 2009, 09:54:27
Die wichtigesten Punkte die ich jetzt gerade noch so im Kopf habe sind:
- Verbreitung der Techlevelwaffen, hier wärs gut wenn wenn du da auch noch mal gründlich über die von mir gepostete Tabelle guckst, und damit verbunden die Frage wer jetzt eigentlich Obsidian verarbeiten kann
- Knochenkeule: Wer hat sie wer nicht

Seh ich bei nächster Gelgenheit durch.

- Steinzeit: zusätzliche Materialien Stein, Viz-Dingsda Holz

Füge ich ein.

- Eisenzeit: evtl. noch eine Berufsgeheimnis "Geheimnis des Stahls" einführen

Super Idee  :d. Bei die SF wie bei der Edelbronze...

- Metoreisen Berufsgeheimnis zur verarbeitung und soll es die Schmiedeprobe erschweren (wenn ja um wieviel) und die Schmiede dauer verlängern?

Muss das ein Berufsgeheimnis sein? Ich meine gibt es Schmiede, die sich darauf spezialisieren? Ich würd es eher so handhaben, dass Meteoreisen mit den "normalen" Fähigkeiten verarbeitet werden muss, wenn es denn mal irgendwo auftaucht. Und dann würde ich evtl. Erleichterungen und Erschwernisse ganz einfach dem Zufall überlassen, also wie bei den Eigenschaften des Materials. Also sollen die Spieler auswürfeln, wie sich das Material bei der Verabeitung verhält. So bleibt es immer spannend  >;D

- Bei einigen Techlevelwaffen fehlt die Angabe ob sie +2TP vom Pferderücken haben oder nicht, ist das ein Versehen oder sollen sie die wie de Kurzschwert nicht bekommen.

Ich würde sagen diese Regel trifft nicht auf Waffen zu, die auch in der DK H verwendet werden können, da sie schlicht zu kurz sind. Alle anderen können die +2 schon bekommen.

- Streitwagen vs. Geschütz sollen wir hier die TP oder die TP* zugrundelegen?

Puh...  ??? Also da halt ich mich zurück... Aber ich glaub Sphaerenwanderer hatte da einen Vorschlag.

- Preise noch schnell machen oder erst in der Folgenden Version?

Ich hab den Währungsthread nur am Rande verfolgt. Also wenn wir keine vernünftigen Preise hinbekommen, dann halt erst in der nächsten Version. Wobei es schon schön wäre  ::)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: GrogT am Juli 10, 2009, 15:08:12
Zitat
Warum steht da eigendlich was von Sätteln und Steigbügeln im Orktext
Naja, weil das Dinge sind, die sich grundlegend auf die Kriegsführung auswirken. Ohne Steigbügel sind berittene Bogenschützen z.B. schwehr möglich, und Lanzenangriffe vom Pferderücken eher schwachsinnig. Nachdem diese Sachen irdisch relativ spät entwickelt wurden (in Relation zum Stahl z.B.) fand ich es erwähnenswert :)   


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 10, 2009, 17:10:39
Zitat
Und dann würde ich evtl. Erleichterungen und Erschwernisse ganz einfach dem Zufall überlassen, also wie bei den Eigenschaften des Materials. Also sollen die Spieler auswürfeln, wie sich das Material bei der Verabeitung verhält. So bleibt es immer spannend
:d Welche Würfelmodus? Ich würde 1W6-2 vorschlagen.

Zitat
Muss das ein Berufsgeheimnis sein? Ich meine gibt es Schmiede, die sich darauf spezialisieren? Ich würd es eher so handhaben, dass Meteoreisen mit den "normalen" Fähigkeiten verarbeitet werden muss, wenn es denn mal irgendwo auftaucht.
Ok hast recht, lassen wir das weg.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 12, 2009, 13:00:35
@ Dämon

Kannst du mir nochmal das aktuelle Herstellungskapitel zuschicken oder hier hochladen?

Da du ja der Archivar bist, möchte ich nicht nochmal eine veraltete Version überarbeiten  ;)

Sobald es da ist, mach ich mich an die Arbeit und vollende das Kapitel! (Endlich  ::))


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 12, 2009, 13:03:52
:d Welche Würfelmodus? Ich würde 1W6-2 vorschlagen.

Erschwernis oder Erleichteung? Wie sollen wir das festlegen?

Und ich würde noch einen W20 Wurf einführen, ob das verwendete Meteoreisen evtl. magisch ist... Da wir ja keine Verarbeitung von magischen Metallen haben, wäre dies zumindest eine kleine Möglichkeit, eine magische Waffe herzustellen.

Vielleicht bei einer 1 oder 2 könnte die aus Meteoreisen gefertogte Waffe dann als eine magische Waffe gelten...

Was meint ihr?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 12, 2009, 16:28:23
Zitat
Erschwernis oder Erleichteung? Wie sollen wir das festlegen?
Naja. je nach Wurf zwischen 1 Punkt erleichter und 4 erschwert.

Das mit dem magisch find ich nicht so dolle, den die magische version von Meteoreisen ist eigendlich Endurium.

Das Aktuelle Herstellungskapitel ist im Anhang.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 13, 2009, 09:56:02
Naja. je nach Wurf zwischen 1 Punkt erleichter und 4 erschwert.

Aber wann ist es erleichtert und wann erschwert?

Das mit dem magisch find ich nicht so dolle, den die magische version von Meteoreisen ist eigendlich Endurium.

Aber Endurium kennt keiner in Rakshazar... Von daher wäre es zumindest einer geringe Möglichkeit (1-2 auf W20) überhaupt eine magische Waffe hezustellen...

Das Aktuelle Herstellungskapitel ist im Anhang.

Dangöööö  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 13, 2009, 10:34:02
Zitat
Aber Endurium kennt keiner in Rakshazar...
Eben
Zitat
Von daher wäre es zumindest einer geringe Möglichkeit (1-2 auf W20) überhaupt eine magische Waffe hezustellen...
Aber brauchen wir denn überhaupt überhaupt diese Möglichkeit?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 13, 2009, 11:22:25
Wäre ja eher dem Zufall überlassen. Also ich sehe da keine Gefahr, dass plötzlich unmengen magischer Waffen auftauchen. Ich dachte nur, dass es schick wäre, wenn das Metall des Meteors, der den Kataklysmus ausgelöst hat eventuell auch magisch sein kann (neben all den anderen chaotischen Aspekten des Metalls).


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 13, 2009, 11:24:32
Hier das überarbeitete Herstellungskapitel.

@ Dämon
Kannst ja bei Gelegenheit nochmal die Beispiele durchgehen, ob die Berechnungen jetzt stimmen... Fügst du noch die Herstellungserschwernis bzw. Erleichterung von Meteoreisen hinzu?

EDIT: Sollte doch jetzt fertig sein oder?



[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juli 13, 2009, 11:57:45
Hmmm...dumm...jetzt habe ichs auch schon korrigiert...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juli 13, 2009, 12:07:06
So, hab Talkims Korrekturen auch noch eingearbeitet... ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 13, 2009, 12:09:53
Danke, aber du hast vergessen die Tabelle im Steinzeitkapitel zu übernehmen.  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juli 13, 2009, 19:47:41
Sry..hier die richtige Version...

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 13, 2009, 19:55:53
Ich bin gerade zu blöd, um die Deadline zu finden, die wir uns gesetzt haben. Ende dieser Woche, oder?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 13, 2009, 21:07:28
Jupp da ist sie.

Sag mal könntest du aus den ganzen rtefaktwaffen ein richtiges Kapitel, Sprich ein Worddokument mit Überschrifften Einleitungstext ... machen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 13, 2009, 21:45:26
Was fehlt noch?
Ich werd an den Ipexcowaffen vielleicht den einen oder anderen Text nochmal ändern und natürlich das Kampfmesser fertig machen...

Gabs für mich sonst noch was zu tun? Ich bin ab Samstag für zwei Wochen weg (und da habe ich wirklich kein Internet  ;D). Wäre aber schön, wenn ihr mit der Veröffentlichung warten könntet, bis ich wieder da bin (1. oder 2. August). Vorrausgesetzt das Layout ist bis dahin überhaupt schon fertig  ;).


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 13, 2009, 21:51:38
Zum Stein:
- Ich würd vorschlagen ihm nen BF Mod von +1 stat von 0 zu geben (sonst sind Steinerne Kriegshämmer wieder besser als bronzene) und die Probenerschwernis einfach auf 0 zustetzen statt aus -2.

Zitat
Was fehlt noch?
Techlevelwaffenverbreitung endgültig klären.

Zitat
Gabs für mich sonst noch was zu tun? Ich bin ab Samstag für zwei Wochen weg (und da habe ich wirklich kein Internet  ). Wäre aber schön, wenn ihr mit der Veröffentlichung warten könntet, bis ich wieder da bin (1. oder 2. August). Vorrausgesetzt das Layout ist bis dahin überhaupt schon fertig. 
Ich bin so ab Anfang August weg (auch ohne Internet) ich würd Vorschlagen ihr macht die Veröffentlichung exclusiv auf der Ratcon und wir stellen den Download erst danach online.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 13, 2009, 22:03:28
Zitat
ich würd Vorschlagen ihr macht die Veröffentlichung exclusiv auf der Ratcon und wir stellen den Download erst danach online.
Gute Idee.  :d Am Besten das Ganze noch vorher in der Forenlandschaft ankündigen.
Zitat
Sag mal könntest du aus den ganzen rtefaktwaffen ein richtiges Kapitel, Sprich ein Worddokument mit Überschrifften Einleitungstext ... machen?
Jupp, hatte ich eh vor. Morgen muss ich einen kleinen Schreibmarathon hinlegen, damit die Waffen fertig werden, aber wird schon.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 15, 2009, 19:46:53
Mir ist gerade aufgefallen das wir eins immer noch nicht geklärt haben
Ich hab gerade mal die die Gesammt Zonen RS und BE noch mal wie im WDS mit Nachkommastellen nachgerechnet und dabei festgestellt das die "Eisenschalen" ne Negative BE haben, wie sollen wird das Regeln es zum Rüstungszeug abschieben bzw. dranschreiben das der * wie bei nem Rüstungstein wirkt und nicht wie bei ner Rüstung?

Außerdem ist mir aufgefallen das "Schwarze Rüstung" im standartsysthem RS:9 BE: 7 hat im Zonensysthem aber nur ein *, es gibt zwar auch im aventurischen Regelwerk wo Standart und Zonensysthem nicht konsitent sind, ich finds aber unschön.
Also sollen wir der Schwarzen rüstung ein zweites * geben oder die BE im Standartsysthem auf 8 setzen, oder soll sie so bleiben wie gehabt.


Und dazu hätte ich auch gern noch Meinungen:
Zitat
Zum Stein:
- Ich würd vorschlagen ihm nen BF Mod von +1 stat von 0 zu geben (sonst sind Steinerne Kriegshämmer wieder besser als bronzene) und die Probenerschwernis einfach auf 0 zustetzen statt aus -2.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 15, 2009, 23:14:31
Zitat
Ich hab gerade mal die die Gesammt Zonen RS und BE noch mal wie im WDS mit Nachkommastellen nachgerechnet und dabei festgestellt das die "Eisenschalen" ne Negative BE haben, wie sollen wird das Regeln es zum Rüstungszeug abschieben bzw. dranschreiben das der * wie bei nem Rüstungstein wirkt und nicht wie bei ner Rüstung?
Wie ist denn das bei den aventurischen Brustschalen geregelt?
Zitat
Außerdem ist mir aufgefallen das "Schwarze Rüstung" im standartsysthem RS:9 BE: 7 hat im Zonensysthem aber nur ein *, es gibt zwar auch im aventurischen Regelwerk wo Standart und Zonensysthem nicht konsitent sind, ich finds aber unschön.
Also sollen wir der Schwarzen rüstung ein zweites * geben oder die BE im Standartsysthem auf 8 setzen, oder soll sie so bleiben wie gehabt.
9/7 find ich in Ordnung. Zu den Sternchen kann ich leider mangels Regelkenntnis nicht viel sagen.
Zitat
Zum Stein:
- Ich würd vorschlagen ihm nen BF Mod von +1 stat von 0 zu geben (sonst sind Steinerne Kriegshämmer wieder besser als bronzene) und die Probenerschwernis einfach auf 0 zustetzen statt aus -2.
Find ich gut.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 16, 2009, 07:05:44
Zitat
Wie ist denn das bei den aventurischen Brustschalen geregelt?
Hab gerade mal nachgesehen, bei DSA4.1 scheien die tatsächlich als Zeug zu gelten und nicht mehr als Torsorüstung.
OK dann wär das Problem vom Tisch.

Das mir den sternchen ist im prinziep garnicht so kompliziert.
Im Prinzieo läuft das so: Im Trefferzonen Systhem hat haben Rüstungen in verschiedenen Körperzonen einen verschiedenen RS, aus die diesen Zonen RS Werten wird (wobei die einzelnen Zonen verschieden geischtet werden) ein gesammt RS berechnet, aus diesen gesammt RS brechnet si nun wiederum die sich wiederum die BE.
Normalerweise gilt, gesammt RS = BE, allerdings gibts noch rüstungen die besonders gut gefertigt sidn und daher mit einem * markiert sind, Sind das Torsorüstungen gilt für sie: BE=RS -1 sind es Rüstungsteile (z.B. Helme, Armschienen, Beinschienen...) gilt BE=RS/2.
Einige Rüstungen (meist Vollrüstungen) haben auch zwei Sterchen, für die gilt BE=RS-2.

Komischerweise scheinen Strenchen und RS im Standartsysthem (entspricht dem alten DSA3 Systhem) nicht immer übereinzustimmen.
Ein Hartholzharnisch z.B. hat im Standart systhem RS04 BE=2 im bei den Trefferzonen aber nur einen Stern, Gestechrüstunge RS=12 BE=10 keine Stern, garether Platte RS=6 BE=$  nur ein stern, alle Kettenhemeden RS=BE abere ein Stern.

Sag mal gehörst du auch zum Kreis der DSA3 Spieler.



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 16, 2009, 08:29:19
@ Stein

Find ich ok. Änderst du den Text entsprechend?

Eine Sache die mir noch eingefallen ist:
Sollen Holzrüstungen RS +1 bekommen, wenn sie aus Vizrangie gefertigt werden oder lassen wir es bei dem BF -1 für Waffen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 16, 2009, 08:57:25
Haben wir überhaupt Holzrüstungen sie nicht aus Vizrangie bestehen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am Juli 16, 2009, 09:01:22
Die Ipexco nicht...
Aber die Parnhai haben glaub ich eine weitere Holzrüstung... Aber eigentlich können wir das auch vernachlässigen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 16, 2009, 09:41:45
Zitat
Sag mal gehörst du auch zum Kreis der DSA3 Spieler.
Japp. Zum erlauchten Kreis, möchte ich noch hinzufügen.  ;D
Mit DSA4 setze ich mich nur in Foren auseinander, habe aber, denke ich, schon ein ganz gutes Grundlagenwissen, dafür, dass ich noch nie in eines der Regelwerke geschaut habe. Nur bei spezifischeren Sachen haperts dann.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 16, 2009, 09:47:25
Zitat
Mit DSA4 setze ich mich nur in Foren auseinander, habe aber, denke ich, schon ein ganz gutes Grundlagenwissen, dafür, dass ich noch nie in eines der Regelwerke geschaut habe. Nur bei spezifischeren Sachen haperts dann.
Ist bei mir im Prinziep das selbe. Nur das ich mich mittlerweile hier fürs Projekt etwas eingelesen habe.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 17, 2009, 20:55:02
So hier sind die Ganzen Texte fertig fürs Layout.

Nur Das Kapitel zu den besonderen Waffen vom Sphärenwanderer ist nicht dabei.

Wer sich im Impressum vermisst möge bitte Bescheid sagen, und der Layouter möge sich dort selbst im Punkt Layout  eintragen.

Achja ich müsste noch ein neues Vorwort schreiben, aber das will ich eigendlich erst nach/während Layouts machen, es fühlt  sich irgendwie komisch an über was zu schreiben was noch garnicht existiert.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 17, 2009, 21:03:26
Ich würde die Besondere-Waffen-Texte gerne noch einmal von Maeglin durchsehen lassen, vielleicht habe ich was übersehen. Bin gleich mit den Rüstungen durch und kann mit den Fernkampfwaffen weitermachen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 19, 2009, 12:56:27
So, bin heute fertig geworden. Gestern konnte ich leider aufgrund gewisser Nachwirkungen eines Besuches der Reeperbahn ( :saufn:) nicht wirklich arbeiten. ( :schnarch:)

Alle Texte für das Arsenal sind jetzt fertig, oder?  :cheer:

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 19, 2009, 14:17:17
Habs gerade mal durch gelesen mir sind einpaar Sachen aufgefallen:

Zitat von: Klinge des Karr
Um diese Klinge überhaupt heben zu können, ist eine KK von 16 vonnöten, um sie sinnvoll zu führen mindestens KK 18 (darunter gibt es Abzüge und erst mit KK 20 kann man das wahre Potenzial dieser Waffe ausschöpfen (TP/KK 18/1)
Eigendlich wollten wir keine Werte veröffentlichen. Das sollte übrigens auch in der Enleitung stehen.


Zitat
Die Kristallrüstungen
„Was wollt ihr Toren versuchen?“ Der Alte schüttelte ungläubig seinen Kopf. „Ihr wollt in das Allerheiligste von Yal-Mordai, in den Palast Al´Hrastors eindringen? Solltet ihr das wirklich vorhaben, so lasst euch eines sagen: Ihr werdet bei dem Versuch umkommen! Allesamt! Der Palast wird von unzähligen Wachen geschützt, an denen ihr vorbeigelangen müsst. Die tödlichsten und raffiniertesten Fallen schützen die Gänge im Innern! Mächtige Magie verwehrt euch den Eintritt in die tieferen Bereiche! Doch selbst, wenn ihr all diese Gefahren überstehen würdet, gäbe es kein Entkommen vor der kristallenen Garde. Die Leibwachen des Sultans, gekleidet in lebendiges Glas, in magischen unzerstörbaren Kristall, werden euch zweifellos töten. Sie lassen sich nicht verletzten, man erzählt sich sogar, sie seinen verschmolzen mit ihren Rüstungen zu einer widernatürlichen Einheit, die kein Gott und kein Held zu vernichten vermag. Sie sind unbezwingbar. Es gibt kein Entkommen vor der kristallenen Garde.“

Beschreibung: Eine stachelbewehrte Ganzkörperrüstung, deren verschiedene Segmente allesamt aus einem etwas milchigen, stark spiegelndem Glas bestehen, das selbst unter starker Gewalteinwirkung nicht splittert.
Wirkung: Die Kristallrüstungen von Yal Mordai sind zwar nicht organisch, wie es die Legenden berichten, aber von atemberaubender Härte. Sie schützen besser als die schwarzen Rüstungen von Amhas und lassen dem Träger doch eine erstaunliche Bewegungsfreiheit, wenngleich sie ziemlich schwer sind, weshalb eine schnelle Fortbewegung mit ihnen nur kräftigen Individuen möglich ist.
Hintergrund und Besonderheiten: Die Kristallrüstungen wurden allesamt von Al Hrastor persönlich erschaffen und dienen seiner Leibgarde seit Generationen als Schutz. Nur den würdigsten und treusten Dienern ist es vergönnt, in die Kristallgarde aufgenommen zu werden und selbst diesen traut der Hexersultan nicht völlig, sodass er eine zusätzliche Kontrollvorrichtung in die Rüstungen gelegt hat.
Nebenwirkungen: In die Kristallrüstungen ist zusätzlich zu ihrer magischen Haltbarkeit eine Beherrschungskomponente beigefügt, die die Loyalität zu Al Hrastor sicherstellen soll.
Die Kristallgarde soweit ich weiß ist nicht die Laibwache von Al Hrastor, und die Magie der Rüstungen sollte nicht in hohen RS und niedriger BE liegen sondern ehr darin Ilusions- und Verwirrungsmagie  und ähnliches zu erzeugen sowie wohl auch die Blindheit ihrer Träger auszugleichen.

Genaueres müsste GrogT sagen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: GrogT am Juli 19, 2009, 15:10:36
Tatsächlich sollte die Kristallgarde schon vor Al'Hrastor auftauchen das Heiligtum von Sach Ardm (Fels der Erleuchtung) bewacht haben, sie stehen also der absoluten Machtergreifung Al'Hrastors in Yal-Mordai im Weg (obwohl sie eine defensive Strategie fahren). Ich dachte mir sowas in der Richtung das die Kristallgarde die Schrecken des Unheiligtums etwas im Zaum hält und eher sowas wie einen beständigen Fluss der AMZ- Energie zum Ziel hat. Also braucht auch Al'Hrastor sie, obwohl sie seinen Zugang zur Macht limitieren.

Die Rüstungen stellte ich mir nicht als Superrüstungen im Sinne von RS & BE sein, sondern eher etwas AMZerothisches beinhalten... also entweder Illusionen & Wahnsinn, oder aber auch Magieabsorbierung oder zerstreuung von Astralenergie... irgentwie sowas in der Art. Oder die Rüstungen schützen vor den schleichenden Wahn des Unheiligtums. Vielleicht induzieren die Rüstungen auch die Illusion von geistiger Gesundheit in ihre Träger  >:D ?   
Bedenke das die Leute die dort unten arbeiten blind sind.

Hier haben wir über Sach Ard'm etwas diskutiert : http://www.rakshazar.de/forum/index.php?topic=724.0 (http://www.rakshazar.de/forum/index.php?topic=724.0)   


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 19, 2009, 15:33:57
Das Baby (http://www.rakshazar.de/forum/index.php?topic=1852.msg41311#msg41311) hier fehlt glaub ich in dem Dokument noch.

Und hier (http://www.rakshazar.de/forum/index.php?topic=1763.msg36294#msg36294) und hier (http://www.rakshazar.de/forum/index.php?topic=1763.msg36294#msg36294) gabs auch noch 2 Vorschläge (allerdings nicht vollständig ausgereitet).


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 19, 2009, 15:46:57
Die Ballista würde ich gerne im nächsten Arsenal zu den besonderen Belagerungswaffen packen.

Und sollen wirklich noch mehr Nahkampfwaffen in das Arsenal?

Rüstung wird geändert. (Aber übernatürliche Haltbarkeit braucht sie schon, sonst hat man nciht lange etwas von ihr.)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 19, 2009, 16:28:37
So, Werte des Schwertes sind rausgenommen, die Rüstung wurde geändert. So in Ordnung?

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 19, 2009, 16:52:24
 :d :d :d

Ich hab die Optik mal etwas an die übrigen Texte angepasst.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 19, 2009, 17:12:53
Und hier noch mal das vollständige Textpaket für Layout. mit Korrigierte Nedrermannen einleitung und den Waffen der Legende.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 19, 2009, 17:55:03
Ich habe alle Bilder mal gesammelt und in eine Zip gepackt. Sind immerhin 135 (!) Stück und eine Größe von fast 8 MB, lässt sich hier also leider nicht hochladen.

Ich habe das Dateimonster mal dem Waldviech gemailt.

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 20, 2009, 14:00:54
Hier nochmal die Datei inclusive der korrigierten Besondere-Waffentexte.


[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 20, 2009, 17:28:37
Mail das Ding doch Besten auch mal Waldviech, damit es kein durcheinander mit den Versionen gibt.

P.S.: Ich lösch die alten mal besser gleich.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 20, 2009, 17:34:05
schon geschehen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Circuit am Juli 21, 2009, 10:01:08
Ein kleiner Hinweis: Im Vorwort steht noch, dass das Kapitel zu "Besonderen und magischen Waffen und Rüstungen" noch fehlt. Ist aber ja nun eins da ;).


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 21, 2009, 12:40:41
Das Vorwort wird noch mal neu geschrieben.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juli 21, 2009, 12:43:11
Ok...sagt bescheid wenn das Vorwort dann auch in der finalen Fassung vorliegt.
Dann werd ich auch noch ein letztes mal über das Gesammtpaket drübergucken... ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 21, 2009, 18:48:59
Zitat
Dann werd ich auch noch ein letztes mal über das Gesammtpaket drübergucken...
Also für ein weiteres Gesamtlektorat wird die Zeit definitiv nicht reichen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juli 21, 2009, 22:52:29
Och...da bin ich optimistisch...das krieg ich in ein zwei Tagen hin wenns drauf ankommt... ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 21, 2009, 23:03:19
Zitat
das krieg ich in ein zwei Tagen hin wenns drauf ankommt...
Nur schaff ich das drüber gucken über die Änderungen nicht mehr vor Mitte August, und dann würde es mit dem Layout bis zu Ratcon zu eng. Und wenn wir in der gelayouteten Version noch rum ändern kann man evtl. hinter her das ganze Layout neu machen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 22, 2009, 21:57:39
Ich hab mir mal fix ein neues Vorwort aus den Fingern gesaugt:

Vorwort
Dies ist nun schon die dritte Version des „Rakshazarischen Arsenals“.  Der wohl Größte unterschied zu zwischen dieser und der letzten Version dürfte wohl das Layout sein, denn das „Rakshazarische Arsenal“ verfügt jetzt sowohl über ein Cover als auch über Abbildungen fast aller Waffen und Rüstungen.
Aber auch inhaltlich hat sich ein bisschen was getan. Neben einigen neue Waffen und Rüstungen ist vor allem der erste Teil des Kapitels  zu besonderen und magischen Waffen dazu gekommen.
Doch auch mit der dritten Version ist  das „Rakshazarische Arsenal“ noch immer nicht fertig gestellt. Denn Waffenpreise und die Angleichung der Waffenmeisterschaften an die neuen Regeln nach DSA4.1 sind noch immmer nicht angegangen worden, und auch das geplanten Kapitel zu den rakshazarischen Kriegsbestien fehlen bisher noch.
Natürlich freuen wir uns auch bei dieser Spielhilfe auf jede Art von Rückmeldung, die uns dabei hilft sie weiter zu verbessern, zu ergänzen und etwaige Fehler auszumerzen.

Ein Dämon auf Abwegen


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juli 23, 2009, 08:00:19
Vorwort
Dies ist nun schon die dritte Version des „Rakshazarischen Arsenals“.  Der wohl Größte unterschied zu zwischen dieser und der letzten Version dürfte wohl das Layout sein, denn das „Rakshazarische Arsenal“ verfügt jetzt sowohl über ein Cover als auch über Abbildungen fast aller Waffen und Rüstungen.
Aber auch inhaltlich hat sich ein bisschen was getan. Neben einigen neue Waffen und Rüstungen ist vor allem der erste Teil des Kapitels  zu besonderen und magischen Waffen dazu gekommen.
Doch auch mit der dritten Version ist  das „Rakshazarische Arsenal“ noch immer nicht fertig gestellt. Denn Waffenpreise und die Anpassung der Waffenmeisterschaften an die neuen Regeln nach DSA4.1 sind noch immmer nicht angegangen worden, und auch das geplanten Kapitel zu den rakshazarischen Kriegsbestien fehlen bisher noch.
Natürlich freuen wir uns auch bei dieser Spielhilfe auf jede Art von Rückmeldung, die uns dabei hilft sie weiter zu verbessern, zu ergänzen und etwaige Fehler auszumerzen.

Ein Dämon auf Abwegen

 :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 23, 2009, 21:32:46
Hier das .doc fürs Layout.



EDIT: Anhang entfernt.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Juli 23, 2009, 22:06:20
Hier das .doc in korrigiert. Es waren noch ein paar Rechtschreibfehler und eine unschöne Doppelung am Ende der Einleitung drin.

Dies ist nun schon die dritte Version des „Rakshazarischen Arsenals“.  Der wohl größte Unterschied zu  zwischen dieser und der letzten Version dürfte wohl das Layout sein, denn das „Rakshazarische Arsenal“ verfügt jetzt sowohl über ein Cover als auch über Abbildungen fast aller Waffen und Rüstungen.
Aber auch inhaltlich hat sich ein bisschen was getan. Neben einigen neue Waffen und Rüstungen ist vor allem der erste Teil des Kapitels  zu besonderen und magischen Waffen dazu gekommen.
Doch auch mit der dritten Version ist  das „Rakshazarische Arsenal“ noch immer nicht fertig gestellt. Denn Waffenpreise und die Anpassung der Waffenmeisterschaften an die neuen Regeln nach DSA4.1 sind bisher noch nicht angegangen worden und auch das geplante Kapitel zu den rakshazarischen Kriegsbestien steht noch aus.Natürlich freuen wir uns auch bei dieser Spielhilfe über jede Art von Rückmeldung, die uns dabei hilft,  sie weiter zu verbessern, zu ergänzen und etwaige Fehler auszumerzen.


[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Juli 23, 2009, 22:16:55
Danke.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am August 01, 2009, 12:41:48
Also alles fertig bis aufs Layout?
Ist ja wunderbar  :d

WAAALDVIEEEECH  :glgl:

*ungeduldigaufdennägelnkau*


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am August 01, 2009, 13:38:02
Hab auch den Hannes mal angehauen. Irgendwoher muss ein Layout ja kommen! Schnell, schnell!


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Das Waldviech am August 01, 2009, 15:03:40
So, das Waldviech entschuldigt sich herzlich - es kam in den letzten beiden Wochen zu so gut wie nichts, da noch eine Belegarbeit dazwischen funkte. Ich hoffe mal, ich werde das Ganze im Laufe der nächsten Woche layouten können - etwa im selben Stil, wie auch schon die gegenwärtige Beta.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am August 01, 2009, 15:14:25
Klasse  :d
Sieh dich mal hier um:

http://www.rakshazar.de/forum/index.php?topic=1983.0

da gibts bereits eine ganze Reihe von Vorschlägen zum Layout.

Wenn ich dir irgendwie zuarbeiten kann, dann sag mir bescheid  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am August 30, 2009, 22:29:15
Vielleicht sollten wir schonmal anfangen, eine Liste mit Änderungen für das Arsenal 4 aufzustellen, bevor wir mit der BETA weitermachen, sonst vergisst man vlt. etwas.

- Wertetabellen verkleinern
- Waffen neu zeichnen, Streitwagen und Belagerungswaffen erstellen (Bebilderungs-Thread)
- Einen Zierrand erstellen, der oben sein kann?
- Das Kapitel zu berühmten Waffen schreiben
- Preise erstellen
- Untertexte zu den Waffen
- Vlt. ein paar riesländische Hölzer und ihre Werte?
- Hoffen, dass das Buch keine 200 Seiten stark wird.  ;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Das Waldviech am August 30, 2009, 22:44:18
Zitat
- Einen Zierrand erstellen, der oben sein kann?
Ja, das wäre nicht schlecht. Vielleicht auch einen, der weniger breit ist. Der derzeitige Zierrahmen sieht zwar schick aus, ist aber auch ziemlich voluminös...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am August 31, 2009, 07:03:57
ich ergänz mal:
- Ein Kapitel über Kriegsbestien
- evtl. ein Kapitel über Schiffe ? (Talkim und Dnalor hatten da glaub ich schon was gepostet)


Zu den Preisen: hier wär echt ein Systhem zum Berechnen nicht schlecht, gerade weil wir ja auch für die "aventurischen" Waffen Preise festlegen müssen.
Ach ja und klasse wär natürlich noch ein passendes Tool bzw. eine Exceltabele um die Preise zu berechnen.

Aber ichdenke wir sollten uns jetzt erstmal wieder auf die Beta stürzen und die endlich fertig bekommen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am August 31, 2009, 08:56:29
Von mir noch eine Ergänzung:

- Beim durchblättern auf der Rat sind mir noch einige wenige Waffen aufgefallen, die beim Lektorat anscheind vergessen wurden. Zumindest kann ich mich nicht entsinnen sie jemals auf dem "virtuellen Schreibtisch" gehabt zu haben (z.B. Angurianischer Drachenkamm). Die sollten fürs nächste mal nochmal nachlektoriert werden.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am August 31, 2009, 09:19:06
- evtl. ein Kapitel über Schiffe ? (Talkim und Dnalor hatten da glaub ich schon was gepostet)

Schiffe auf keinen Fall mehr. Die Spielhilfe wird viel zu dick! Auch bei den besonderen Waffen würde ich mich zurückhalten... Wenn die Kriegsbestien noch reinkommen, würde ich vorschlagen wir konzentireren uns auf die Verbesserung der bestehenden Kapitel.

Schließlich soll das Ding ja auch mal fertig werden  ;)

Aber ichdenke wir sollten uns jetzt erstmal wieder auf die Beta stürzen und die endlich fertig bekommen.

Seh ich auch so. Also Arsenal zum Download bereitstellen und sich dann mit vereinten Kräften auf die Grundspielhilfe stürzen, damit wir die bis Weihnachten fertig bekommen... *träum*  ::)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am August 31, 2009, 09:42:30
Zitat
Wenn die Kriegsbestien noch reinkommen, würde ich vorschlagen wir konzentireren uns auf die Verbesserung der bestehenden Kapitel.
Wir müssen die Kriegsbestien auch nicht rein nehmen, die könnte man auch genau so gut ins Bestiarium Packen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am August 31, 2009, 09:58:38
Mir fällt gerade noch was ein: Brauchen wir die Materialeigenschaften bei jeder Waffe nochmal extra in der Tabelle? MMn reicht es aus, sie im Materialkapitel zu erwähnen, zumal jetzt bei jeder Waffe das Material angegeben ist. Das würde viel Platz bei den Tabellen sparen und wahrscheinlich das Layout mit den kleineren Tabellen etwas erleichtern.

Zudem sollten wir auch jeweils Holz + Material bei Waffen angeben, die zum Teil aus Holz bestehen, um die Eigenschaftswerte durchsichtiger zu machen.

Und haben wir Holz als Material erfasst? Im AA bekommt der Holzspeer gegen Plattenrüstungen z.B. 2 TP Abzug.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am August 31, 2009, 10:41:36
Wir müssen die Kriegsbestien auch nicht rein nehmen, die könnte man auch genau so gut ins Bestiarium Packen.

Nein, ich finde die gehören schon ins Arsenal. Sind ja ähnlich wichtig für die Kriegsführung, wie die Streitwagen. Nur sollten wir nicht mehr als 10 zusätzliche Seiten verballern. Denn dann haben wir auch den Umfang des MA gesprengt...

Mir fällt gerade noch was ein: Brauchen wir die Materialeigenschaften bei jeder Waffe nochmal extra in der Tabelle? MMn reicht es aus, sie im Materialkapitel zu erwähnen, zumal jetzt bei jeder Waffe das Material angegeben ist. Das würde viel Platz bei den Tabellen sparen und wahrscheinlich das Layout mit den kleineren Tabellen etwas erleichtern.

Ist schon wichtig, vor allem bei Völkern wie den Angurianern, da die jede Zweite Waffe aus einem anderen Material basteln... Ausserdem braucht der Spieler eine Referenz, wenn er die Waffe aus einem anderen Material haben will.

Was man machen könnte ist eine rein tabellarische Nennung also nur Material: Bronze usw. Ohne einen längeren Erklärungssatz und den Verweis auf die möglichen Werte einer Stahlwaffe...

Und haben wir Holz als Material erfasst? Im AA bekommt der Holzspeer gegen Plattenrüstungen z.B. 2 TP Abzug.


Wir haben im Steinzeitkapitel das Vizranige-Hartholz als Material (senkt BF). Aber der Hinweis auf TP-2 beim Holzspeer ist glaub ich noch nicht drin...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am August 31, 2009, 13:04:05
Zitat
Was man machen könnte ist eine rein tabellarische Nennung also nur Material: Bronze usw. Ohne einen längeren Erklärungssatz und den Verweis auf die möglichen Werte einer Stahlwaffe...
Ich finds schon ganz Praktisch wenn da mehr steht, zum einen vermindert es das Blättern und zum anderen ist dann klar welche Modifikatoren und Sonderegeln gelten.

Es gibt ja genung Waffen bei denen nicht so richtig klar ist in welche Kategorie sie fallen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am August 31, 2009, 13:10:21
Wie gesagt ich bin auch fürs Beibehalten des Materials...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 02, 2009, 08:36:18
Achja was auch noch fehlt sind Bildunterschriften.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 04, 2009, 17:46:05
Irgdengwie bin ich auch mit dem Herstellungskapiten noch nicht so glücklich, die Regeln sind Ok, aber die Texte ich überarbeitungs würdig, bzw. denk ich das es möglich sein müsste das ganz irgendwie  kompackter un übersichtlich er zu präsentieren.

Mit den Regeln für die Bronzewaffen bin ich irgendwie auch nicht so glücklich, bilden zwar schön den Herstellungsprozess ab, sind aber argaufwändig weil für jeden Arbeitsschritt andere Probenmodifikatoren gelten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 04, 2009, 18:11:16
Ich guck mal gerade das feedback bei DSA4.de durch

Zitat
So ist z.B. euer Sax, nach euren Angaben deutlich schlechter als eine Steinstreitaxt. Gut dachte ich mir könnte ein normaler Sax, also ein Langmesser sein das als Seitenwaffen benutzt wird. Aber nein mit 70 cm ist es eindeutig ein Langsax und dann verstehe ich nicht warum diese gute Schwert aus Stahl den selben BF, denselben Wm, schlechtere Tp, schlechter Tp/KK und die gleiche DK hat, wie eine steinerne Streitaxt.
Wozu sich weiter entwickeln, wenn die Steinaxt genauso gut ist?
Wie gesagt in Aventurien gibt es keine militärgeschichtliche Entwicklung, aber wenn ihr schon bei euch die Einteilung nach Steinzeit, Brozezeit und Eisenzeit vornehmt, dann erwarte ich geradezu das moderne Waffen aus der Eisenzeit dann auch besser sind, als eine simple steinerne Streitaxt.
Zumindest im BF sollte es sich wiederspiegeln...erst recht wenn das eine ein Schwert aus Stahl ist und das andere ein Stein an einem langen Stück Holz.
Da müssen wir uns evtl. wirklich noch mal was Überlegen, bei fall Sax kontra Steinaxt seh ich jetzt nicht viel Spielraum, einfach weil wenn man das Sax aufwertet wird es im Vergleich zu den anderen Klingenwaffen zu gut, aber das Steinäxte sich von Bronze und Eisenäxten (alles BF+1) nur durch die Sonderegeln unterscheiden. Gefällt mir z.B. auch nicht.
Und das Steinspeere solange der Gegner keine metallrüstungträgt besser sind als Normale find ich auch nicht so optimal.

Zitat
Ich bin mal den Tabellenteil durchgegangen, folgende Differenzen zum Texteil fielen auf:
-Bronzekurzschwert BF
-Faustkeil INI
-Jagdmesser(Knochen) TP
-Hackbart Gew
-Große Knochenkeule Mindest-KK für Einsatz als Hiebwaffe?
-Schlachtaxt(Bronze) BF bei den ZHH
Da Hat er recht, da hab ich gepennt und anscheined Werteänderungen in der Tabelle Hinten nicht eigearbeitet.  :-[

Zitat
Ansonsten habe ich 3 Spalten ergänzt.
-In Spalte 1 kam ein Materialkürzel S=Stein, FS=Feuerstein, H=Holz, K=Knochen/bein, B=Bronze, EB=Edelbronze, GE=Grassodenerz, St=Stahl.
Für jede entsprechend gekennzeichnete Waffe würde ich die zum Material passenden Sonderregeln nutzen.
-In Spalte 2 kam ein Kürzel für die Größe Z=Zwergengröße, B=Brokhtargröße
-In Spalte 3 kamen Mindest-KK/GE bzw. Hinweise auf besondere Regeln im Textteil.
Klingt sinvoll nurbezweifle ich das da noch Platz für mehr Spalten ist, ich ha schon extra die Spalte mit den Verbreitungenm Gelöscht damit die Tabelle überhaupt rein passt.

Zitat
Bisher etwas unangenehm fielen mir Drachenkamm, Echsenschwanz und langer Echsenschwanz auf.
Der Drachenkamm ist einfach in jeder Hinsicht besser als ein Schnitter.
Der Echsenschwanz vereinigt die Vorteile der Ogerschelle mit denen des Morgensterns und einer DK S Einhandwaffe, das ist mir zu unbalanciert.
Der lange Echsenschwanz hat zu viele Sonderregeln, speziell die DK-Verkürzung auf den Sturmangriff zu beschränken gefällt mir nicht.
Müssen wir evtl. noch mal drüber gucken, an den Sonderregeln für den Langensechsenschwanz will ich aber eigendlich nichts mehr ändern.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am September 05, 2009, 10:00:19
Irgdengwie bin ich auch mit dem Herstellungskapiten noch nicht so glücklich, die Regeln sind Ok, aber die Texte ich überarbeitungs würdig, bzw. denk ich das es möglich sein müsste das ganz irgendwie  kompackter un übersichtlich er zu präsentieren.

Naja, bisher hat sich darüber noch niemand beschwert. Aber kompakter kriegen wir vielleicht hin...

Mit den Regeln für die Bronzewaffen bin ich irgendwie auch nicht so glücklich, bilden zwar schön den Herstellungsprozess ab, sind aber argaufwändig weil für jeden Arbeitsschritt andere Probenmodifikatoren gelten.

Also gerade die Bronzeherstellung finde ich sehr gut! Und die Proben sind eigentlich überhaupt nicht kompliziert. Du errechnest zum Beginn die TaP* aus, die deine Waffe benötigt und teilst diese entweder durch 3 (Klingenwaffen) oder durch 4 (kombinierte Waffen) und schon hast du die Probenzuschläge für alle deine Talentproben. Dann würfeslst du auf deine vier oder fünf Proben und das wars...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 05, 2009, 11:16:28
Nur Läuft die Bronzeverarbeitung total anders als bei den anderen Herstellungsmetoden wo man einfach TP*X TaP* ansammelt.

Ich fänds besser es einheitlich zu machen und auch bei Bronzewaffen auf Punkteansammeln umstellen.

Die Herstellung der Bronze würde ich rausnehmen, ein Schmied muss ja seinen Stahl auch nicht erst selbst verhütten.
Bzw. die Metallverhüttung seperat und für alle Metale regeln.

Was ich mit kompackter meine ist das wir Momentan ne Menge Dopplungen drin haben die in jedem Techlevel noch mal erklärt werden.
Ich fänds z.B. erheblich eleganter die verscheiden Waffenkategorien (Klingewaffe, Kombiniertewaffe, Stumpfewaffe, Speer...) global zu definieren, und dann evtl. Tabellen machen wo nicht nur die Mods. für Klingenwaffen drinstehen, sondern die Für alle Waffenkategorien.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am September 05, 2009, 14:12:09
Nur Läuft die Bronzeverarbeitung total anders als bei den anderen Herstellungsmetoden wo man einfach TP*X TaP* ansammelt.

Das liegt daran, dass Schmieden eben ganz anders funktioniert als der Bronzeguss. Dass man beim Schmieden TaP ansammeln kann liegt ja daran, dass man eine Klinge beliebig oft nachbearbeiten kann. Der Schied erhitzt den Stahl, bearbeitet ihn, erhitzt ihn wieder usw. Das ganze dauert solange, bis die Klinge die gewünschte Form und Beschaffenheit hat. Ein guter Schmied braucht nicht viele Proben, da er schnell die nötigen TaP zusammen hat, während ein schlechter eben doppelt so lange benötigt usw.

Beim Bronzeguss hat der Gießer nur eine einzige Chance den Guss gelingen zu lassen! Er kann anschließend nicht mehr "nachgießen" oder Fehler korrigieren. Er muss den ganzen Vorgang wiederholen. Von daher ist ein Ansammeln von TaP gar nicht möglich! Daher habe ich es ja auch so gemacht, dass die benötigten Tap* als Erschwernis gelten, was im Grunde das Selbe ist wie "es müssen bei der Probe X Tap angesammlt werden, sonst schlägt der Versuch fehl".

Es geht doch gerade darum es nicht so zu machen wie in WdS wo Bronze genauso wie Stahl bearbeitet wird. Es sollen doch gerade die Unterschiede betont werden und nicht "wir machen es genauso".

Die Herstellung der Bronze würde ich rausnehmen, ein Schmied muss ja seinen Stahl auch nicht erst selbst verhütten.
Bzw. die Metallverhüttung seperat und für alle Metale regeln.


Ich nicht. Die Herstellung der Legierung ist ja genau der Kern des Ganzen! Das was der Schmied durch seine Technik erreichen kann (weniger BF etc.) macht der Bronzegießer durch seine Legierung, die ja ein Geheimnis sein soll! Außerdem kann ein Gießer nicht einfach auf dem Markt beliebig viel fertig verhüttete Bronze einkaufen. Das mag vielleicht in den Stadtstaaten in seeehr begrenztem Umfang möglich sein, bei den Barbaren jedoch nicht.

Außerdem würde weder die SF Schwertfeger noch das Berufsgeheimnis Edelbronze Sinn machen, wenn diese gar nicht für die Waffenherstellung benötigt werden. Wir sind ja nicht in Aventurien, wo jeder Beruf spezialisiert ist. In Rakshazar müssen viele Arbeitsschritte eben von der selben Person durchgeführt werden.

Ich hab mir die Regeln nochmal durchgelesen. Die Sache mit den Dopplungen können wir gerne Rausnhemen und zu Beginn des Kapitels einmal zentral erklären. Davon abgesehen läuft die Herstellung der Steinzeit- und Eisenzeitwaffen nach genau dem Konzept ab wie es in WdS beschrieben ist. Nur die Bronzeherstellung weicht davon ab (wobei sie darauf aufbaut) und die wird auf knappen zwei Seiten erklärt. Also ich muss sagen, dass halte ich für sehr akzeptabel und ich möchte eigentlich nicht viel daran ändern, zumal die Regeln des WdS nun mal nicht auf die Bronzeherstellung anwendbar sind.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 05, 2009, 14:42:28
Zitat
Ich nicht. Die Herstellung der Legierung ist ja genau der Kern des Ganzen! Das was der Schmied durch seine Technik erreichen kann (weniger BF etc.) macht der Bronzegießer durch seine Legierung, die ja ein Geheimnis sein soll!
Trotzdem find ichs Komisch wenn in die Herstellung der Legierung schon die TP der Waffe eingehen.
Wär es da nicht sinvoller stadart Aufschläge fest zusetzen sprich Normale Bronze +X, Bronze für Klingenwaffen +Y, Edelbronze+Z? Und für verbesserten BF noch mal +3 je Punkt BF oder so?

Zitat
Beim Bronzeguss hat der Gießer nur eine einzige Chance den Guss gelingen zu lassen! Er kann anschließend nicht mehr "nachgießen" oder Fehler korrigieren.
Klar das Gießen kann man nur einmal machen, aber bei der Form könnte man ansammeln und auch beim Nacharbeiten das nach deinen Regeln auch unter die Metallgussprobe fällt.

Was ist jetzt eigendlich mit wiederbenutzbaren Gussformen?  Sollen wir die noch einführen?



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 09, 2009, 08:23:04
Also fassen wir mal die ToDo Liste zusammen mit den voraussichtlich zuständigen:

- Preissystem ausarbeiten ( ???)
- Kriegsbeistien Kapitel schreiben ( ???)
- 2. Teil des Waffen der Legende Kapitels (Spährenwanderer)
- Die im Feedback Kritisierten Steinzeitwaffen und Angurianer Waffen noch mal noch mal anschauen (Talkim, Dämon)
- Herstellungskapitel evtl. noch mal neu gliedern (Talkim, Dämon)
- gebenenfalls noch mal was an den Streitwagen Regeln ändern (je nach dem was Donner&Sturm so bringt) (Talkim, Dämon)
- neue Illustrationen zeichenen (Spährenwanderer)
- Tabellen verkleinern ( ???)
- Bildunterschrifften ( ???)
- Lektorat (Mæglin und evtl. andere Lektoren)



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am September 09, 2009, 10:19:35
Kriegsbestien wär ich für zu haben. Passt dann eh zu meinem aktuellen Hauptthema.

Irgendwelche grundlegenden Wünsche?

Noch ein paar Dinge aus der Fehlersuche:

Allgemein sind viele Texte nicht komplett linksbündig eingerückt. Gleiches gitl auch für manche Tabelleneinträge.

- Seite 9 Stachelkeule Kasten: "sein" ist zu viel
- Seite 19 Streithammer Text: zwischen "Hammerkopf" und "aus" ein Leerzeichen weniger
- Seite 21 Holzsspeer: Überschrift nicht fett
- Seite 23: letzte Überschrift müssste auf nächste Seite
- Seite 37: zwischen Tabelle und Sklavenfänger fehlt ein Absatz
- Seite 48 Tabelle Drachenhörner: Absatz zwischen Waffeneinsatz und Parierwaffeneinsatz
- ebenfalls seite 48: Strich ganz unten scheint nicht dahin zu gehören
- Seite 52 Text Schlachtschwert: vorlwetzte Zeile ist "fertigen" getrennt worden
- Seite 53: unter dem linken Speerbild ist eine Linie
- Seite 56 Dagaa Geschoss: "Richtige" sollte klein sein
- Seite 60 Große Schwert-Keule: Der Abschnitt zum Waffenmeister sollte als eigener Absatz stehen
- Seite 69 Tabelle Hornissenspieß: zwischen "1SP" sollte ein Leerzeichen
- Seite 80 Doppeldolch: leere Zeile und fehlendeer Abschnitt zwischen Text und  Tabelle
- Seite 82 Scimitar: "begütetere" wurde getrennt
- Seite 83: wirkt allgemein etwas gequetscht
- Seite 88: Leerzeile nach "Bronzehelm"-Überschrift
- Seite 96 Schwanzschellen Tabelle: puh, die Varianten würde ich evtl sogar nur in Textform angeben - ist doch arg vollgestopft
- Seite 114: Absatz einfügen zwischen Text und Tabelle
- Seite 115+: wirkt wieder alles sehr gequetscht für's Auge  - zu viel Informationen auf einmal


Grundsätzliche Vorschläge zum Layout:
Ich würde vielleicht die Kästen ein wenig vom Restlichen abheben: anderer Rahmen (vielleicht eher zweireihig) und eine Spur dunkler. Zusätzlich könnte man die Seitenzahl deutlich verringern, wenn die Bilder ein wenig kleiner gemacht werden und die Texte mit den Tabellen in eine Spalte neben die Bilder kommen.

Zur oben angesprochenen Problematik des "zu guten Drachenkamm":
Ich sehe darin absolut kein Problem. Unterschiedlich gute Waffen gibt es in Unmengen. Selbst in Aventurien. Niemand würde einen Säbel nehmen, wenn er einen Reitersäbel bekommt für den gleichen Preis. Der Drachenkamm ist eine sehr spezielle Waffe der Angurianer und sie werden wohl einen Teufel tun, diesen zu verkaufen.
Mal abgesehen davon ist der Schnitter mehr als miserabel. Einer "Aufwertung" sehe ich da noch positiv.
Im direkten Vergleich sehe ich da die myranischen Schwertlanzen: Keine Nachteile, weit verbreitet und besser als fast alle bekannten Waffenkategorien. WTF?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 09, 2009, 11:21:03
Zitat
Kriegsbestien wär ich für zu haben. Passt dann eh zu meinem aktuellen Hauptthema.
  :d :d

Zitat
Irgendwelche grundlegenden Wünsche?
Naja es sollen halt alle hierfür schon Geplanten Viecher rein (Borwolf, Qiutaxi..., müsste man noch mal durch gucken was da schon alles geplant war), und das ganz sollte halt keine Rein Bestariumsmäßigen Tierbeschreibungen sein (die würden ja ins Bestarium Gehören), sondern halt eben schon ehr Wirklich auf den Einsatz als Kriegsbestie ausgerichtet (wie das genau aufgezogen werden soll ist auch noch nicht so klar).


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am September 09, 2009, 11:50:49
Vergess die orkischen M'Ogosh und die Reitechsen der Amhas nicht... ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am September 09, 2009, 12:01:10
Gibt es eine "finale" Liste an Viechern oder muss man die sich zusammensuchen aus den Threads?  :-[


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am September 09, 2009, 12:35:26
- Preissystem ausarbeiten ( ???)
- Kriegsbeistien Kapitel schreiben (Moosäffchen)
- 2. Teil des Waffen der Legende Kapitels (Spährenwanderer)
- Die im Feedback Kritisierten Steinzeitwaffen und Angurianer Waffen noch mal noch mal anschauen (Talkim, Dämon)
- Herstellungskapitel evtl. noch mal neu gliedern (Talkim, Dämon)
- gebenenfalls noch mal was an den Streitwagen Regeln ändern (je nach dem was Donner&Sturm so bringt) (Talkim, Dämon)
- neue Illustrationen zeichenen (Spährenwanderer)
- Tabellen verkleinern (Shärenwanderer)
- Bildunterschrifften (Sphärenwanderer)
- Lektorat (Mæglin und evtl. andere Lektoren)

Die Untertexte kann ich machen, wenn ich die Tabellen anpasse und so das Arsenal nochmal ordentlich durchwirble. Vielleicht können dann auch schon ein paar neue Waffenbilder rein.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am September 09, 2009, 12:54:42
Gibt es eine "finale" Liste an Viechern oder muss man die sich zusammensuchen aus den Threads?  :-[

Also die die mir spontan einfallen sind:
-Boworwolf der Orks
-Quitaxi der Ipexco
-orkische M'Ogosh (früher Mugusch)
-amhasische Reitechse
-diese Riesenadler der Cromor
-Lastdinosaurier für die Karawanen durch die Lath (wurden in ner Kurzgeschichte mal erwähnt)

Das meißte davon findet sich hier: http://www.rakshazar.de/forum/index.php?topic=545.0 (http://www.rakshazar.de/forum/index.php?topic=545.0)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am September 09, 2009, 13:14:35
Ok, hab nen neues Topic aufgemacht mit der aktuellen Liste nach meinem Stand.

http://www.rakshazar.de/forum/index.php?topic=2024.0


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am November 19, 2009, 08:50:41
Noch etwas hätte ich gerne im Arsenal: Schnelle, einfache, brauch- und spielbare Massenkampfregeln. Da wir Settingbedingt viel damit zu tun haben, sollten wir nicht den offiziellen Murks verwenden, den ohnehin niemand anwendet.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 01, 2010, 12:28:42
Blöde Frage, aber:

Was muss eigentlich noch im Arsenal gemacht werden um auf die nächste BETA-Stufe zu klettern? :)

- Fehler bereinigen
- Massenkampfregeln?
- Streitwagenregeln mit "Donner und Sturm" abgleichen (bzw. Nützliches reinnehmen - wollen ja keine Kopie der Regeln)
- Bestienkampfregeln noch ein wenig hinzufügen
- Layout anpassen?

Ist zwar z. Zt. keine besonders wichtige Baustelle, aber vielleicht kann man/ich ja noch was Nebenbei machen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am April 01, 2010, 12:55:27
Mit dem nächsten Arsenal soll die BETA-Phase eigentlich abgeschlossen werden. Alle Punkte, die noch zur ersten Vollständigkeit bearbeitet werden müssen, stehen eine Seite weiter hinten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 01, 2010, 13:01:33
Stimmt....mensch, das ist schon so lange her, dass ich das garnicht mehr wusste.  ;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 02, 2010, 12:57:46
Noch etwas hätte ich gerne im Arsenal: Schnelle, einfache, brauch- und spielbare Massenkampfregeln. Da wir Settingbedingt viel damit zu tun haben, sollten wir nicht den offiziellen Murks verwenden, den ohnehin niemand anwendet.
Wobei ich mir nicht sicher bin ob das nur an der Qualität der Regeln liegt (die waren doch im Prinziep recht simpel, einfach Durchschnittswerte der Einheit als Kampfwerte nehmen und dann im Prinziep Normale Kampfregel benutzen) oder das Problem ehr wo anders liegt.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 01, 2010, 21:55:36
 :KOMET: 1000 geknackt  :rakshazar:  :cheer:  :saufn: :LETSROCK:


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Mai 01, 2010, 23:15:57
Na da mach' ich doch mal mit eine Flasche auf!

Ein Lob euch alle!  :MEISTER:


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Oktober 06, 2010, 13:44:07
Hm wie wollen wir eigentlich auf die DZ-Box reagieren, die ja zwei unserer Waffen (Sichelschwert und Bauchspannerarmbrust) enthält?

Ich muss ehrlich sagen mir gefallen (zumindestens beim Sichelschwert) unsere Werte besser, ich würd maximal die Sonderegeln angleichen wollen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Oktober 06, 2010, 14:06:31
Also das Sichelschwert der DZ-Box ist ja eher eine Kampfsichel... Unsere Variante ist deutlich klobiger, weshalb ich auch dafür wäre, die alten Werte zu behalten. Wir können das DZ-Sichelschwert ja als leichte Variante dazu nehmen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Dnalor the Troll am Oktober 06, 2010, 14:36:09
Seh ich genauso. Ich würd sie sogar ins Kapitel "Besondere Waffen" packen.

Vor Urzeiten, als die Kunkomer regen Handel mit Yal-Mordai, Ribukan und den anderen sanskitarischen Städten trieben, übernahmen diese die Sichelschwerter und entwickelten sie weiter. Die Unterschiede liegen in Form und Material: dort wo die Schwerter Rakshazars klobig und kopflastig waren sind die kunkomer Waffen stärker gebogen und sichelförmiger und statt Bronze bestehen diese aus edlem Stahl. Etliche dieser Waffen fanden den Weg zurück nach Rakshazar, doch dürften die meisten mittlerweile verrostet und zerfallen sein. Mit Glück kann man aber eine unversehrte Waffe in den Grüften der mächtigen dieser Zeit finden, allein, dazu müsste man sich den Mörderischen Fallen in jene Grüften stellen…

Code:
Die Werte des Kunkomer Sichelschwertes entsprechen den Angaben in der Dunklen Zeiten Box.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Oktober 06, 2010, 16:11:44
Finde ich eine Lösung.

Müssen ja nicht alle Waffen überall gleich sein.  :)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Oktober 06, 2010, 16:42:46
Könnte man so machen. Bin  nur noch am überlegen ob man die Entwaffnungs Erleichterung und die Alternative Führung unter Hiebwaffen übernimmt.

Was mir noch aufgefallen ist, bei den Waffenmeisterschaften steht nur noch die Verbreitung sonst nix.
Ist das bei DSA4.1 so üblich? Sollen wir das auch machen?

EDIT: Hab mir gerade mal die "Bauchspannerarmbrust" angesehen, ist ja echt heftig das Ding, nur 2 TP weniger als die Windenarmbrust, aber nur die halbe Ladedauer und 20 Schritt mehr Reichweite.
(Irgendwie hab ich den Eindruck die Jungs aus der Redax machen ihre Werte noch willkürlicher als ich das tue. ::))


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Oktober 06, 2010, 20:49:38
Zitat
Was mir noch aufgefallen ist, bei den Waffenmeisterschaften steht nur noch die Verbreitung sonst nix.
Ist das bei DSA4.1 so üblich? Sollen wir das auch machen?
Liegt daran, dass die Waffenmeisterschaft verallgemeinert wurde, damit man sich seine Waffenmeister selber bauen kann.
Finde ich persönlich auch besser so. Wollte das nur bisher nicht so ausdrücklich sagen.  :P

Zitat
EDIT: Hab mir gerade mal die "Bauchspannerarmbrust" angesehen, ist ja echt heftig das Ding, nur 2 TP weniger als die Windenarmbrust, aber nur die halbe Ladedauer und 20 Schritt mehr Reichweite.
Wobei man bei der Bauchspannerarmbrust auch eine Mindest-KK von 15 benötigt, damit man so schnell spannen kann. Das sollte es ein wenig ausgleichen.
Beschwert sich ja auch keiner, dass die Gandrasch-Doppelspann-Armbrust so heftig ist.  ;D

Zitat
(Irgendwie hab ich den Eindruck die Jungs aus der Redax machen ihre Werte noch willkürlicher als ich das tue.
Ich glaube, dass da bei der Redaktion teilweise etwas Hilflosigkeit und Unwissen mitspielen.   8)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Oktober 06, 2010, 22:16:45
Zitat
Liegt daran, dass die Waffenmeisterschaft verallgemeinert wurde, damit man sich seine Waffenmeister selber bauen kann.
Finde ich persönlich auch besser so. Wollte das nur bisher nicht so ausdrücklich sagen.
Ich würd nur gerne wissen wie es im neuen 4.1-Arsenal gehandhabt wurde, ich kenn nur die 4.0 Version und an der haben wir uns bisher orientiert.

Zitat
Wobei man bei der Bauchspannerarmbrust auch eine Mindest-KK von 15 benötigt, damit man so schnell spannen kann. Das sollte es ein wenig ausgleichen.
Ist trotzdem Komisch das sie (nach der Abalone) die Armbrust mit der Höchsten Reichweite ist.
(Übrigens genau so Komisch wie das die Windenarmbrust mehr Reichweite als die Gandrasch hat.)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Oktober 06, 2010, 23:05:23
Zitat
Ich würd nur gerne wissen wie es im neuen 4.1-Arsenal gehandhabt wurde, ich kenn nur die 4.0 Version und an der haben wir uns bisher orientiert.
Das Arsenal ist mein ich noch auf 4.0-Status. Und soweit ich mich erinnere, verweisen sie auch darauf, dass man die Waffenmeister immer noch nehmen kann. Aber es gibt einen kleinen Baukasten in WdS, nach dem man sich seinen eigenen Waffenmeister bauen kann. Man hat 15 Punkte, die man verteilen kann. INI+1 kostet zB 4 Punkte, ein Punkt Manövererleichterung einen Punkt etc.

Zitat
Ist trotzdem Komisch das sie (nach der Abalone) die Armbrust mit der Höchsten Reichweite ist.
(Übrigens genau so Komisch wie das die Windenarmbrust mehr Reichweite als die Gandrasch hat.)
Dazu kann ich dir leider nichts Genaueres sagen. Dafür kenne ich mich nicht genügend aus. :P


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am Oktober 29, 2010, 06:00:22
Damit es nicht vergessen wird:
Zitat von: Maeglin
Ach ja, noch etwas aus DZ, diesmal das Rakshazarische Arsenal betreffend:
Beim Sichelschwert heißt es, das die Tulamiden es aus Rakshazar mitgebracht haben, aber nicht bekannt ist, welches Volk es dort nutzt....
Da zu der Zeit der ersten Kontakte der Tulamiden mit den Riesländern die Sanskitaren als solche ja noch nicht existierten, liegt es nahe, dass die Waffe vorher schon von anderen Völkern verwendet wurde (vermutlich den Remshen?)...
Wir müssten also den Text im Arsenal dahingehend umändern, dass es sich beim Sichelschwert um eine alte Waffe der Remshen handelt...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am März 30, 2011, 21:36:19
1500 Downloads, noch 92 und die BETA 2 ist geknackt. Sagt das etwas über unsere Spielerschaft aus? >;D


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am März 31, 2011, 09:00:20
 >;D

Aufjedenfall das wir die finale Version des Arsenals jangsam mal auf den Weg bringen sollten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am März 31, 2011, 12:05:19
Dafür ein:  :d

War auch mein erster Download fürs Rieslandprojekt.  ;D

Zitat
Aufjedenfall das wir die finale Version des Arsenals jangsam mal auf den Weg bringen sollten.
Was fehlt dafür eigentlich noch?

Sphärenwanderer oder ich könnten uns sonst daran setzen das Arsenal ins neue Layout zu integrieren.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Sphärenwanderer am März 31, 2011, 12:08:28
Zitat
Sphärenwanderer oder ich könnten uns sonst daran setzen das Arsenal ins neue Layout zu integrieren.
Das werd wohl diesmal ich machen. Ich finde es immernoch ärgerlich, dass so viele Waffen verzerrt in der Beta 3 sind. So kann ich die Sachen so in Szene setzen, wie ich gerne möchte.  ;D

Es fehlt vor allem noch die Komplettüberarbeitung aller Bilder. Dazu die Überarbeitung der Materialregeln (habe mir die neue Version noch nicht angesehen), Waffen der Legende und irgend etwas anderes sicher auch noch.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am März 31, 2011, 13:50:41
Zitat
Was fehlt dafür eigentlich noch?
Abgesehen vom Layout:
- Preise
- Feinschliff und Vervollständigung bei allen Zusatzregeln (also Streitwagen, Bestienkampf, Waffenherstellung+Materialien)
- eventuell zusätzliche Kapitel über Kriegsbestien (oder das wird ins Bestarium ausgelagert) und Schiffe
- ich glaub der Sphärenwanderer wollte noch irgendein Kapitel über Berühmte oder Magische Waffen verfassen (bin nicht sicher ist zu lange her)
- wenn jemand Lust hat könnte man vielleicht noch ein NSC-Kapitel (ein paar Waffenmeister, berühmte Schmiede ect.)  rein nehmen auch als Ersatz für die gestrichenen Waffenmeisterschafften
- noch mehr Waffen und Rüstungen sind natürlich auch immer gut  >;D

Ding ist nur, dass ich (und Talkim wohl auch) nicht mehr soviel Freizeit hab wie früher daher wären ein paar zusätzliche Leute die sich mit engagieren nicht schlecht.
Und vorallem brauch ich mehr Feedback zu den Regeln.

P.S.: Die letzte Version ist ja echt schon anderhalb Jahre alt, irgendwie hab ich in der Zeit kaum noch was dran gemacht.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am März 31, 2011, 14:09:16
Zitat
- Preise
Ohja! Das ist ein Thema, was auf jeden Fall noch diskuttiert werden sollte in den nächsten Wochen! War auch eine Sache, auf die mich meine Spieler damals recht zügig drauf angesprochen haben.

Zitat
- eventuell zusätzliche Kapitel über Kriegsbestien (oder das wird ins Bestarium ausgelagert) und Schiffe
Kriegsbestien würde ich gerne im Bestiarum sehen. Passt thematisch einfach besser. ;)
Und außerdem haben die Spieler dann direkt alle nötigen Sachen (Besiten und Regeln zum Kampf mit ihnen) zusammen.

Schiffe...hatte da nicht Dnalor (oder war's Domino  ???) mal ein Dokument hier im Forum gepostet. Hatte es kurz überfolgen. Fand es aber eigentlich ganz gut.

Zitat
- wenn jemand Lust hat könnte man vielleicht noch ein NSC-Kapitel (ein paar Waffenmeister, berühmte Schmiede ect.)  rein nehmen auch als Ersatz für die gestrichenen Waffenmeisterschafften
Oh, da hätte ich Lust drauf!
Mit Regeln oder nur Text?

Zitat
Ding ist nur, dass ich (und Talkim wohl auch) nicht mehr soviel Freizeit hab wie früher daher wären ein paar zusätzliche Leute die sich mit engagieren nicht schlecht.
Und vorallem brauch ich mehr Feedback zu den Regeln.
Also von der Regelseite war ich eigentlich zufrieden. Nur die Waffenmeister waren halt immer unnötig. Da könnte man theoretisch einen modfizierten Baukasten von dem aus WdS reinbringen. Find den zwar gut, aber von den Auswahlmöglichkeiten etwas mau.  :-\

Zitat
- noch mehr Waffen und Rüstungen sind natürlich auch immer gut
Fehlen noch typische welche für ein Volk?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 01, 2011, 09:58:17
Zitat
Fehlen noch typische welche für ein Volk?
Naja die Kapitel von Irrogoliten und Donari sind arg dünn, aber wirklich dringend fehlen tut mWn nichts.
   


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 10, 2011, 17:50:31
Talkim hatte mich darum gebeten eine Rückseitenversion des Arsenals im Stile von BdH zu gestalten.

Dafür bräuchte ich allerdings noch einen knackigen Beschreibungstext für die Spielhilfe..
Jemand Interesse?  8)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 10, 2011, 18:46:34
Ah... Sorry!! Total verpeilt  :-[
Bis wann brauchst du den denn? Ich weiß nicht, ob mir heute noch was passendes einfällt... Hat jemand spontan einen Vorschlag?

@ Moosaffchen
Welches Bild möchtest du auf die Rückseite machen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 10, 2011, 18:54:06
Kein Problem! ;)

Ich finde die Angurianerin von Hannes ganz passend.

Jemand einen anderen Vorschlag?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 10, 2011, 19:02:44
Passend ja, aber eine farbige Zeichnung würde mMn besser zu dem farbigen Cover passen.

Nur davon haben wir ja nicht gerade sehr viele und noch weniger die fürs Arsenal passen würden.

Spontan fällt mir nur der Barbarenkrieger von KonradV ein...



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 10, 2011, 19:12:23
Puh, der wird schwer einzubauen sein, weil es ja als Gesamtseite konzipiert war.
Glaube nicht, dass ich den akzeptabel rausgeschnitten bekomme.

Die Orkkrieger von der BdH-Rückseite sind auch nicht wirklich in Farbe.
Ich könnte die Stammeskriegerin auch in Sepia (Braunton) einfärben.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Circuit am April 11, 2011, 13:47:53
Sepia ist cool.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 13, 2011, 15:05:31
Gibt es hier schon Vorstellungen zum entgültigen Titel des Arsenals?

Oder soll es bei Riesländisches Arsenal bleiben?

Mein Vorschlag wäre:
"Waffen des Kriegers"


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 13, 2011, 21:40:39
"Waffen des Kriegers" finde ich cool und ist ja schon der bisherige Untertitel.

Also von mir ein  :d

@ Text für Buchrücken
Ich hab leider grad wieder extrem viel um die Ohren, daher würde ich jetzt das WE anpeilen. Passt das noch?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 13, 2011, 22:21:07
Jaja, das passt. :)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Circuit am April 14, 2011, 09:35:25
Wie wäre es mit "Werkzeuge des Kriegers"  >;D.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 14, 2011, 09:43:51
Finde ich noch besser als "Waffen des Kriegers"!  :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am April 17, 2011, 12:56:04
Hier mal ein Vorschlag zum Klappentext:

Nur wer sich in den Weiten Rakshazars seiner Haut und seiner Habe erwehren kann, zählt etwas auf diesem wilden Kontinent. Es spielt keine Rolle ob die Waffen aus Eisen, Bronze oder Stein gefertigt wurden – was zählt ist, dass man im Besitz einer Waffe ist und sich darauf versteht  diese auch zu benutzen.
Mit diesem Buch hältst du eine umfassende Spielhilfe zu den Waffen und Rüstungen Rakshazars in deinen Händen. Dich erwarten mehr als 100 neue Waffen und Rüstungen, sowie umfangreiche Regelerweiterungen wie z.B. zur Waffenherstellung, zum Streitwagenkampf oder zum Einsatz von Kriegsbestien. Mit anderen Worten findest du hier alles was dein Held benötigt um sich in Rakshazar behaupten zu können.
Zur Verwendung dieser Spielhilfe sind Grundkenntnisse des DSA 4.1 Regelwerks notwendig.


Irgendwie fehlt noch ein wenig Pepp, oder?  :-\
Hat jemand Vorschläge?



Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am April 18, 2011, 08:25:12
Nur wer sich in den Weiten Rakshazars seiner Haut und seiner Habe erwehren kann, zählt etwas auf diesem wilden Kontinent. Es spielt keine Rolle ob die Waffen aus Eisen, Bronze oder Stein gefertigt wurden – was zählt ist, dass man sich darauf versteht mit ihr umzugehen.
Mit diesem Buch hältst du eine umfassende Spielhilfe zu den Waffen und Rüstungen Rakshazars in deinen Händen. Dich erwarten mehr als 100 neue Waffen und Rüstungen, sowie umfangreiche Regelerweiterungen zur Waffenherstellung, zum Streitwagenkampf und zum Einsatz von Kriegsbestien. Mit anderen Worten: Du findest hier alles, was dein Held benötigt um sich in Rakshazar behaupten zu können.
Zur Verwendung dieser Spielhilfe sind Grundkenntnisse des DSA 4.1 Regelwerks notwendig.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 05, 2011, 18:15:31
So langsam sollten wir uns auch hier mal ans Aufgabenverteilen machen, die ToDo Listen sahen wie folgt aus:

Vielleicht sollten wir schonmal anfangen, eine Liste mit Änderungen für das Arsenal 4 aufzustellen, bevor wir mit der BETA weitermachen, sonst vergisst man vlt. etwas.

- Wertetabellen verkleinern
- Waffen neu zeichnen, Streitwagen und Belagerungswaffen erstellen (Bebilderungs-Thread)
- Einen Zierrand erstellen, der oben sein kann?
- Das Kapitel zu berühmten Waffen schreiben
- Preise erstellen
- Untertexte zu den Waffen
- Vlt. ein paar riesländische Hölzer und ihre Werte?
- Hoffen, dass das Buch keine 200 Seiten stark wird.  ;D

Zitat
Was fehlt dafür eigentlich noch?
Abgesehen vom Layout:
- Preise
- Feinschliff und Vervollständigung bei allen Zusatzregeln (also Streitwagen, Bestienkampf, Waffenherstellung+Materialien)
- eventuell zusätzliche Kapitel über Kriegsbestien (oder das wird ins Bestarium ausgelagert) und Schiffe
- ich glaub der Sphärenwanderer wollte noch irgendein Kapitel über Berühmte oder Magische Waffen verfassen (bin nicht sicher ist zu lange her)
- wenn jemand Lust hat könnte man vielleicht noch ein NSC-Kapitel (ein paar Waffenmeister, berühmte Schmiede ect.)  rein nehmen auch als Ersatz für die gestrichenen Waffenmeisterschafften
- noch mehr Waffen und Rüstungen sind natürlich auch immer gut  >;D

- Ich werd mich wohl vorallem um die Zusatzregeln (also Streitwagen, Bestienkampf, Waffenherstellung+Materialien) kümmern, könnt aber hier auf jedenfall noch Feedback und Kritiken brauchen.

- Für die Preise will ich dem nächst als ersten Schritt mal ne Liste mit Preisen in Silbertalern aufbauend auf den Preisen ähnlicher Waffen in AvArs erstellen, daraus könnte man dann Rakshazarische Preise basteln.
Ansonsten würd ich vorschlagen mal abzuwarten wie die Tharuner ihre Tauscheinheiten definieren und sich dann da ranzuhängen (die Spielhilfe erscheint ja hoffentlich noch dieses Jahr).

- Wer will das Kapitel über Berühmte Waffen übernehemen (Sphärenwanderer hast du noch Lust oder willst du das abgeben?)

- Hat jemand Lust das NSC Kapitel zu übernehmen?

- Es wär auch gut wenn die Kulturverantwortlichen die Kapitel ihrer Kulturen nach Widersprüchen mit der aktuellen Kulturbeschreibung prüfen würden, viele der Texte sind ja auch schon etwas älter (Vielleicht sollte man dazu mal wider einen Thread zur alphabetischen Abarbeitung starten. ::))


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Mai 05, 2011, 18:46:24
Zitat
- Hat jemand Lust das NSC Kapitel zu übernehmen?
Das übernehme ich. Habe schon eine Liste von knapp 20 NSCs zusammengestellt.
Muss nur noch die Texte ausformulieren.

Zitat
- Ich werd mich wohl vorallem um die Zusatzregeln (also Streitwagen, Bestienkampf, Waffenherstellung+Materialien) kümmern, könnt aber hier auf jedenfall noch Feedback und Kritiken brauchen.
Ich bin immer noch am überlegen, ob wir die Bestienkampfregeln nicht lieber ins Bestiarum packen sollen, ähnlich wie im aventurischen Zoobotanicum.  :-\
Aber wie auch immer: Ich werde dich tatkräftig bei den Regeln unterstützen! Sag' mir nur, was ich zu tun habe!  :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 05, 2011, 22:20:11
Zitat
Das übernehme ich. Habe schon eine Liste von knapp 20 NSCs zusammengestellt.
Muss nur noch die Texte ausformulieren.
:d


Zitat
Ich bin immer noch am überlegen, ob wir die Bestienkampfregeln nicht lieber ins Bestiarum packen sollen, ähnlich wie im aventurischen Zoobotanicum.
Kann man überlegen, ist in der momentanen Form aber mMn nicht sinnvoll, da Teile der Regeln nur in der Kombination mit den Streitwagenegeln verständlich sind.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Mai 06, 2011, 08:02:06
NSC's würde ich eigentlich eher in die Geografica packen wollen...


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am Mai 06, 2011, 08:08:04
Wo ich das grad so lese: was genau sollen denn die NSCe im Arsenal? Sind das dann die berühmten Waffenmeister oder wie? Ich finde auch, dass NSCe deren Relevanz über das Arsenal hinaus geht, in die Geographia sollten.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Mai 06, 2011, 08:24:57
Zitat
Wo ich das grad so lese: was genau sollen denn die NSCe im Arsenal? Sind das dann die berühmten Waffenmeister oder wie? Ich finde auch, dass NSCe deren Relevanz über das Arsenal hinaus geht, in die Geographia sollten.
Genau, es sind reine "Arsenal-NSCs" - also berühmte Schmiede und Waffenmeister. Keine Werte, nur Hintergrund.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Dnalor the Troll am Mai 06, 2011, 09:49:03
Ahhh, da hab ich einen... ich schreib grad wieder an einem Abenteuer, da hab ich einen Schmied drin... kommt, wenn ich aus der Schule zurück bin...

Und hier wie versprochen, eine krude Idee:
Zitat
Heulen mit den Boworwölfen
Die Helden werden erst nach „Quwutaars Hafen“ gebracht, der Basis der Korsarentruppe. Der Unterschlupf besteht aus etwa einem Dutzend Erdlöcher, die mit Balken abgedeckt sind. Von Weitem ist das Lager nicht zu sehen. Hier hausen neben den Kosaren (etwa 80 Orks, 5 Menschen und 5 Steinechsen) auch ein Waffenschmied und eine Umbatarkai. Der Waffenschmied Krum, ein Brokthar, ist ein glühender Verehrer des Kriegsgottes Ingror. In seinem Namen schmiedet er Schwerter und predigt den Weltuntergang. Hier können die Helden Waffen erstehen.
Götterklinge
TP TP/KK Gewicht Länge BF INI Preis WM Bem. DK
2W+6 13/2 200 180 3 -1 0/-2 z p S
Talent: Zweihandschwerter Verbreitung: BRO
Material: Stahl
Besonderheiten: Der Schlag eines Götterklinge kann mit Fechtwaffen und Dolchen nicht pariert werden. Ein
Mensch braucht eine KK von 16 um eine Götterklinge führen zu können und muss selbst dann noch einen WM
von –1/–3 hinnehmen.
Ein Waffenmeister (Götterklinge) kann die Manöver Hammerschlag, Niederwerfen, Schildspalter und
Wuchtschlag um jeweils 2 Punkte erleichtert durchführen. Entwaffnungsmanöver gegen ihn sind um 2 Punkte
erschwert. Um diese SF zu erlernen sind eine GE von 16 und eine KK von 18 erforderlich.
Zudem ist Krum in der Lage, die Klingen auf übernatürliche weise aufzuwerten, indem er seinem Gott das Blut lebender Kreaturen opfert.
Opfer   Auswirkung
Tieropfer (am besten einen Amhasbullen)   Der Waffenmalus bei Menschen entfällt
Höheres Wesen (Ork, Mensch…)   1-2 BF+1
3-4 keine
5-8 BF-1
9-10 BF-1W3
11-12 INI +1
13-14 WM zusätzlich +0/+1
15-16 WM zusätzlich +1/+0
17-18 TP/KK -1/+0
19-20 TP +1
Zusätzlich wird aber die Harmonie der Welt verletzt, die Kritische Essenz im Radius vin 2W Schritt um den Träger steigt um 5 Punkte.
Magisches Wesen   Die Kritische Essenz steigt um 10 Punkte, das Artefakt gilt als Beseelt (LO 3W6+3, MR 7) und zeigt folgende Effekte (Achtung, Nachteile nur solange die Waffe getragen wird):
1-5: Nachteil Fäule für den Träger oder Nachteil Schlechte Regeneration.
6-12:Nachteil Verhornung oder Vorteil Eisern
12-16: Nachteil Trollwut oder Blutrünstig
17-18 Die ganze Waffe (inkl Griff) erhitz sich langsam auf Vulkanglut (Siehe LC S 35, Beginnend mit der Umgebungstemperatur, alle 5 KR eine Stufe heißer), sobald es aus der Scheide gezogen wird. Ebenso langsam kühlt es wieder ab. Die Lederscheide fängt ab Kohlenglut an, Feuer zu fangen,
19 Die Klinge gilt als verletzend für Umdoreel (Siehe Stäbe, Ring Dinne S125)
20 Die Klinge ist von einem Ivash Beseelt und ständig etwa Backofenheiß und rot glügend.Außerdem versucht die Klinge nun den Träger in Visionen, zum Namenlosen zu bekehren.
Weiteres Wesen   Auswirkungen wie entsprechendes Wesen, die Kritische Essenz steigt kumulativ um weitere 10 Punkte.

Gedacht ist der als so eine Art "Dunkler Inerimmgeweihter", der sich vor allem den Aspekten Krieg,  Zerstörung und Herrschaft verschieben hat und bei dem die Grenzen zwischen Ingerimm, Agrimoth und NL verwischen. Die Helden wollte ich implizit vor ein delemma stellen: sie können ein ultramächtiges Schwert erhalten, müssen dafür aber wissentlich ein Wesen opfern. Wenn sie zu viel opfern wird das Schwert zu gefährich... ich dachte da an eine Götterklinge Marke "Armageddon", das die Kritische Essenz schon dann überschreitet, wenn es aus der Scheide gezogen wird (mit allen nebenwirkungen wie Zeitparadioxen, Elementare Katastropen und Shärenbrüche...)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 06, 2011, 13:23:47
Zitat
Wo ich das grad so lese: was genau sollen denn die NSCe im Arsenal? Sind das dann die berühmten Waffenmeister oder wie? Ich finde auch, dass NSCe deren Relevanz über das Arsenal hinaus geht, in die Geographia sollten.
Also meiner Vorstellung nach halt vorallem Waffenmeister die sich auch als Lehrmeister für die Helden eignen und Waffenschmiede bei denen sie (verbesserte) Waffen kaufen können.

Das mit den Waffenmeistern hatte jemand als Ersatz für die gestrichenen Waffennmeisterschaften vorgeschlagen. Und ich find die Idee ganz gut.

Wie man das jetzt am besten aufzieht und ob und welche Werte angegben werden sollen, darüber hab ich jetzt nicht weiter nach gedacht.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Yanken am August 18, 2011, 18:34:41
Bevor das "Buch der Klingen" in der finalen Version kommt... schafft es die optionale Schergenregel und die optionale Kettenbikiniregelung noch rein? ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am August 18, 2011, 21:25:56
Da es noch keinen wirkliches veröffentlichungs Datum für das finale "Buch der Klingen" sollte das gehen, wenn wir uns da in nächster Zeit auf Regeln einigen können.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 22, 2011, 06:39:12
Ok folgendes ist inhaltlich mMn noch offen:

- Fertigstellung des Donarikapitels (irgendwer interesse  ???)
- Fertigstellung der Waffen Säuren (Yanken)
- Fertigstellung des NSC-Kapitels (Moosäffchen)
- Das zweite Kapietel über besondere Waffen (Sphärenwanderer)
- Silbertaler Preise an Rakshazarische Währung bzw. Tauscheinheiten anpassen
- Kettenbikiniregeln


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am September 28, 2011, 08:43:39
Würde mich gerne um Sachen kümmern, aber habe grad wenig Zeit.
Und dann wird es zuerst das Waffenmeisterkapitel sein.


Würde aber gerne eine Sache ansprechen, die mir beim Generieren gestern aufgefallen ist: Parierwaffen.

Wir haben, soweit ich den Überblick habe, bisher nur eine Parierwaffe im Riesland. Und die stammt von den Rochkotaii.
Es sind sonst keine Parierwaffen verbreitet, selbst sowas wie Langdolche nicht.

Frage ist, ob wir dann die eine Parierwaffe auch noch streichen, weil es unsinnig ist, nur für eine Kultur sowas zu haben?
Oder wir noch weitere Parierwaffen erschaffen - bzw. alternativ manche Waffen zu Parierwaffen aufwerten (z.B. den Doppeldolch der Sanskitaren)?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 28, 2011, 09:07:22
Din Anguriansichen Drachenhörner sind auch eine Parierwaffe.

Zitat
Frage ist, ob wir dann die eine Parierwaffe auch noch streichen, weil es unsinnig ist, nur für eine Kultur sowas zu haben?
Dieregeln dafür stehen ja eh im WDS und nicht bei uns drin, ich seh da jetzt keien Großen Gewinn die zuverbieten.

Zitat
Oder wir noch weitere Parierwaffen erschaffen - bzw. alternativ manche Waffen zu Parierwaffen aufwerten (z.B. den Doppeldolch der Sanskitaren)?
Könnte man überlegen.

Man könnte auch noch mal gucken ob man noch ein paar Aventurische Parierwaffen (z.B. den Panzerarm) an einige unserer Kulturen verteilt.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am September 28, 2011, 09:24:12
Zitat
Dieregeln dafür stehen ja eh im WDS und nicht bei uns drin, ich seh da jetzt keien Großen Gewinn die zuverbieten.
Ein Gewinn wäre es sicher nicht. Aber es fragt sich, ob riesländische Helden dann überhaupt die SF Parierwaffen erwerben, wenn sie nur bei den Angurianern und Rochkotaii in den Besitz dieser Waffen kommen können.

In den Dunklen Zeiten sind PW beispielsweise komplett verboten worden, weil die Entwicklung dieser Kampftechnik zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertig war. Es könnte ja gut mögich sein, dass sich im Riesland diese Kampfart garnicht entwickelt hat, weil viele Gegner mit Hiebwaffen rumlaufen oder große Bestien sind - beides wäre nicht parierbar mit PW.

Ich sehe es halt aus einem pragmatischen Gesichtspunkt: Warum etwas zulassen, was nur selten bzw fast garnicht benutzt wird? War auch meine Überlegung damals bei der SF Kettenkugelfangen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 28, 2011, 09:44:27
Ich seh im Verbieten jetzt aber auch keine Großen Mehrwert, weil wir uns dann für die entsprechenden Waffen irgendwelche Komischen Regeltechnischen Konstruktionen ausdenken müssten.
Vielleicht sollte man einfach nur schreiben das sie bei den meisten Kulturen unbekannt sind.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am September 28, 2011, 10:02:14
Also ich bin - natürlich auch aus Eigennutz für meinen sanskitarischen Gauner  >;D - dafür, dass ein paar neue Waffen auch als Parierwaffen ermöglicht werden. 

Meine Vorschläge:
- Doppeldolch
- Ipexco-Kampfmesser
- Hiebdolch (aufgrund der robusten Bauweise)
- Xhul-Handgelenksmesser
- theoretisch auch der Stoßdolch, wenn man die Randklingen etwas erweitert

Zudem wie du schon erwähnt hast, die Zulassung von:
- Panzerarm (könnte besonders bei den Ronthar passen!)
- Faustschild/Bock/Buckler (späte Bronzezeit bis Eisenzeit)
- Drachenklaue (ähnlich wie Kalkarimskralle)


Öh, ich lese grade im Wiki-Aventurica, dass alle Waffen mit DK H als Parierwaffen verwendet werden können. Stimmt das?!  :o Wenn ja, dann nenne mir bitte jemand die Textstelle dazu.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 28, 2011, 18:09:23
Zitat
Öh, ich lese grade im Wiki-Aventurica, dass alle Waffen mit DK H als Parierwaffen verwendet werden können. Stimmt das?!  Shocked Wenn ja, dann nenne mir bitte jemand die Textstelle dazu.
Das müsste bei den Parierwaffen Regeln dabei stehen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am September 28, 2011, 18:56:15
Ah, habs gefunden! :)

Einhändig in DK H führbar muss erfüllt sein.
Dann WM um -1/+1 modifizieren.
Paradeeinschränkungen wie Dolche.

Eigentlich ganz einfach.  ^-^


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 28, 2011, 19:15:23
Zitat
Meine Vorschläge:
- Doppeldolch
- Ipexco-Kampfmesser
- Hiebdolch (aufgrund der robusten Bauweise)
- Xhul-Handgelenksmesser
- theoretisch auch der Stoßdolch, wenn man die Randklingen etwas erweiter
Von den scheint mir keiner wirklich gut geignet.

Zitat
Zudem wie du schon erwähnt hast, die Zulassung von:
- Panzerarm (könnte besonders bei den Ronthar passen!)
- Faustschild/Bock/Buckler (späte Bronzezeit bis Eisenzeit)
- Drachenklaue (ähnlich wie Kalkarimskralle)
-Panzerarm da gabs im alten Rom wohl eine Entsprechende Gladiatoren Waffe
(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/97/Scissor_01.jpg/200px-Scissor_01.jpg)

- Buckler und Bock könnte ich mir vorstellen (gibts da auch eine "nicht Vollmetall-Version")

- Die Drachenklaue würde mMn höchstens bei den Faulzwergen passen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am September 28, 2011, 19:49:10
Zitat
Von den scheint mir keiner wirklich gut geignet.
Inwieweit eignen sich Waffen wie der Langdolch denn (im Gegensatz zu den vorgestellten Waffen) besser?

Zitat
- Buckler und Bock könnte ich mir vorstellen (gibts da auch eine "nicht Vollmetall-Version")
Kenn ich keine. Aber dürfte mit Bronze/Edel-Bronze auch gut möglich sein.
Die Ronthar haben ihr Brustplatten, die eine ähnlich Optik und Bauweise haben.

Zitat
- Die Drachenklaue würde mMn höchstens bei den Faulzwergen passen.
Wieso? Ist doch prinzipiell nur ein Panzerarm mit Aufsätzen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 28, 2011, 22:44:57
Zitat
Inwieweit eignen sich Waffen wie der Langdolch denn (im Gegensatz zu den vorgestellten Waffen) besser?
Der hat eine Parierstange.

Doppeldolch, Hiebdolch, Kampfmesser und Stoßdolch sind mMn nich besser als Parierwaffen geignet als ein normaler Dolch, sprich hiergreift die -1/+1 Regel.

Das Handgelenkmesser halt ich als Parierwaffe für völlig unbrauchbar. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen wie man damit etwas parieren will.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am September 29, 2011, 06:03:23
Kurzer Einwurf zum Ipexco-Kampfmesser... Das Ding ist aus Feuerstein... Damit sollte man Paraden tunlichst vermeiden  ;)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am September 29, 2011, 09:56:02
Zitat
Wieso? Ist doch prinzipiell nur ein Panzerarm mit Aufsätzen.
Ist mir zuneumodisch fürs Rakshazar.

Solche Technsichen Spilereien wie die Wechselaufsätze passen mMn höchstens bei den Faulzwergen (die könnten sogar noch ein paar mehr haben).


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Oktober 01, 2011, 14:57:59
So ich hab mal nachgelesen, vom Buckler gibt es sowohl eine Vollmetallversion als auch eine normale, die Vollmetallversion ist vermutlich nur was für Amhasim (Oder sollen wir einen "Vollbronze Bucklereinführen"), der normale könnte auch anders wo möglich sein (Vorschläge wo der passt ?).

Der Bock scheint Komplett aus Metall zu sein, da gilt also das selbe wie beim Vollmetallbuckler.

Beim Panzerarm wäre die Frage ob man den aventurischen nimmt oder das Römische Ding.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Oktober 16, 2011, 09:13:29
Was ich übrigens sehr merkwürdig finde ist das der Buckler in Aventurien in weniger Regionen bekannt ist als der Bock.

Ok aber welche Kultur soll jetzt welche Parierwaffe erhalten? Sonst wür ich erstml vorschlagen den Sanskitaren den Buckler und den Amhasim Buchler+Vollmetalbuckler zu geben.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Oktober 16, 2011, 16:42:02
Passt. :)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 14, 2011, 00:19:12
Grrr, ich hab gerade fest gestellt das ich technisch gesehen jeden Säbel im Arsenal mit der Anmerkung versehen darf ob man damit das Manöver Niederwerfen einsetzen kann oder nicht, weil irgend so ein  :BOAH_EY: *AUTSCH* Autor meinte, da umbeding einen Spezial Fall, einbauen zu müssen da es ja so unrealistisch sein wenn man mit einem leichten Säbel jemanden umwerfen könnte  :puke:
(Und natürlich war er nicht mal konsequent, so dass man laut Regeln jetzt mit einem Kurzschwert Niederwerfen kann wenn man es als Schwert führt, aber nicht wenn man es als Säbel benutzt  ::))


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am November 14, 2011, 10:45:54
Ich wäre ja immer noch dafür diese ganzen Spezielsonderregeln ala "Niederwerfen beim Säbel erlaubt", "kann keine Zweihandwaffen parieren", etc. mit eingängigen Namen zu versehen und dann in der Waffenbeschreibung nur noch diese Abkürzungen zu nennen.
Das Abkürzungsverzeichnis kommt dann an den Anfang des Waffenkapitels und noch einmal an den Anfang der Zusammenfassung.
Spart jede Menge Platz, Arbeit und sieht sauber durchdacht aus.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 21, 2011, 10:00:59
Ich bin momentan am überlegen ob ich nicht ein paar Eastereggs aus alten Trickfilmserien ins Kapitel über Magische Waffe schummeln sollte, meine Favoriten wären:
- He-Mans Schwert
- Conans Schild (das Ding mit dem nervigen kleinen Phönix)
- die Keule von Bobby dem Barbaren aus Im Land der fantastischen Drachen (aka Dungeons & Dragons the Animated Series)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am November 21, 2011, 10:38:16
 :d


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Yanken am November 21, 2011, 13:09:58
- He-Mans Schwert

Und ich weiß auch schon wie man dieses magische Schwert aktiviert:
1. Schwert nach oben reißen
2. Laut Proklamieren: "Bei der Macht von Ingror!"
3. Auf magische Weise Muskelberge wachsen lassen
4. Nochmal schreien: "Ich habe die Kraft!"

:glgl:


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 21, 2011, 16:17:48
Wir sollten nur darauf achten dass es nicht zu albern wirkt... Schon die Kettenbikini-Sache war für viele ein Grund uns nicht als ernstzunehmendes DSA-Projekt zu betrachten  :-\ Wir sollten hier also Augenmaß walten lassen.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 21, 2011, 18:59:34
Zitat
Wir sollten nur darauf achten dass es nicht zu albern wirkt...
Ich werd mich bemühen  >;D

Noch mal was anderes:
Wir wollen wir das mit unserem Cestrus machen?

Ich würd vorschlagen zwei unterschiedliche Waffen daraus machen, zum einen einen mit Stacheln gespickten Handschuh (da wäre die Frage in welches Techlevel und für Welche Kulturen) und die Catzol-Bandagen (ich denk es ist wirklich sinnvoller den einen eigenen Eintrag zu verpassen).
Bei zweiteren wäre die Frage ob man den Kampfstiel Dafür ändert, momentan hat er folgende Besonderheit.
Zitat
Trägt der Kämpfer die Bandagen mit den Obsidiansplittern (Scherben tun es auch), so richten seine Schläge gegen ungerüstete Gegner echte TP an.
Was im Umkehrschluss hieße das die Dinger ohne den Kampfstil nur TP(A) machen, was ich nicht sinvoll finde.
Ich man könnte den Satz entweder ersatzlos streichen (das die Bandagen ja ihren eigenen Eintrag erhalten) oder durch sowas wie "richten mit den Bandagen 1 TP mehr an" ersetzen.

Dann wäre die Frage ob an in der Hand an der man einen Sochen Handschuh träg eine Waffe benutzen kann, in Myranor ist das nur mit der Stachenfreien Variante erlaubt, ich seh allerdings kein wirklich Balance (und Logik) Problem dabei es zu erlauben. (Zum mal wir mit der Kalkarimskralle schon eine Waffe haben mit der das Möglich ist)


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Talkim am November 21, 2011, 20:07:07
Die Bandagen können gerne einen eigenen Eintrag bekommen. Den Text Würde ich dann fertig machen... Zu den Tp: Generell sollte jeder Faustschlag damit echte Tp machen. Catzol-Kämpfer können einen Tp zusätzlich bekommen. Das Führen von Waffen sollten schon möglich sein, immerhin gibt es ja auch die Variante mit Obsidianmessern...

EDIT: Waffen für deren Benutzung eine hohe FF nötig sollten ausgenommen werden z.b. Fernkampfwaffen


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Yanken am November 29, 2011, 22:03:11
Nur so als spontane Idee:
Brauchen wir eigentlich noch ein paar historische Waffen?

- eventuell z.B. einige rostfreie Stahlwaffen der Marhynianer.
- alte Xaloriwaffen


Oder ist das unnötig?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am November 29, 2011, 22:49:02
Brauchen mMn nicht wirklich, hast du Ideen dazu?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 10, 2012, 07:50:42
Ist zufällig jemand motiviert einen Einleitungstext für Moosäffchens NSC-Kapitel zu verfassen?


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Nemenoth am Mai 11, 2012, 19:23:59
Wie wäre es damit:

Ein gefährlicher und Barbarischer Kontintinent wie das Riesland bringt ständig neue Helden hervor. Viele von ihnen sterben schnell dank ihrer Taten oder einen einfach noch besseren Kämpfer. Doch einige von ihnen haben einen besonderen Ruf erlangt und sind weithin für ihre Taten und Fähigkeiten bekannt.
Doch nicht nur die Krieger sind es die im Gedächtnis des Kontinents bleiben, auch über viele Schmiede und Handwerker mit besonderen Fähigkeiten ranken sich viele Sagen und Legenden.
Hier nun einige Riesländische Berühmtheiten und Legenden, wie und ob du sie in deine Abenteuer streust sei ganz dir überlassen, bedenke aber das die hier genannten Legenden nicht ohne Grund so bekannt geworden sind.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Mai 11, 2012, 19:50:33
Ein gefährlicher und barbarischer Kontintinent wie das Riesland bringt ständig neue Helden hervor. Vielen von ihnen ist dank der unzähligen Gefahren Rakshazars nur ein kurzes Leben vergönnt, doch einige von ihnen überleben länger und erringen sich aufgrund ihrer Taten und Fähigkeiten einen besonderen Ruf.
Doch nicht nur Krieger sind es, die sich im Gedächtnis des Kontinents verewigen, auch um viele Schmiede und Handwerker mit besonderen Fähigkeiten ranken sich Sagen und Legenden.
Hier nun einige riesländische Berühmtheiten, ob und wie du sie in deine Abenteuer einbringst sei ganz dir überlassen. Bedenke aber, dass die hier genannten Legenden nicht ohne Grund so bekannt geworden sind.


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Feyamius am Juni 10, 2012, 10:30:07
Ein gefährlicher und barbarischer Kontintinent wie das Riesland bringt ständig neue Helden hervor. Vielen von ihnen ist dank der unzähligen Gefahren Rakshazars nur ein kurzes Leben vergönnt, doch einige von ihnen überleben länger und erringen sich aufgrund ihrer Taten und Fähigkeiten einen besonderen Ruf.
Doch nicht nur Krieger sind es, die sich im Gedächtnis des Kontinents verewigen, auch um viele Schmiede und Handwerker mit besonderen Fähigkeiten ranken sich Sagen und Legenden.
Hier stellen wir nun einige riesländische Berühmtheiten vor, die du nach Gutdünken in deine Abenteuer einbauen kannst. Bedenke aber, dass die hier genannten Legenden nicht ohne Grund so bekannt geworden sind. Sie können sowohl Auftraggeber für die Suche nach exotischen Materialien als auch Lehrmeister für die Handswerkskunst eines Helden darstellen — oder einfach auf Geheiß der Helden für sie einen Ausrüstungsgegenstand anfertigen. Die Meister müssen jedoch nicht einmal zwingend persönlich auftreten: Vielleicht hat dich die Beschreibung einer Figur zu einem besonderen Gegenstand aus ihrer Hand inspiriert, dem nun eine wichtige Rolle in deinem nächsten Szenario zukommt.

blaugrün = neu


Titel: Re: [Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Mæglin am Juni 11, 2012, 08:05:43
Ein gefährlicher und barbarischer Kontintinent wie das Riesland bringt ständig neue Helden hervor. Vielen von ihnen ist dank der unzähligen Gefahren Rakshazars nur ein kurzes Leben vergönnt, doch einige von ihnen überleben länger und erringen sich aufgrund ihrer Taten und Fähigkeiten einen besonderen Ruf.
Doch nicht nur Krieger sind es, die sich im Gedächtnis des Kontinents verewigen, auch um viele Schmiede und Handwerker mit besonderen Fähigkeiten ranken sich Sagen und Legenden.
Hier stellen wir nun einige riesländische Berühmtheiten vor, die du nach Gutdünken in deine Abenteuer einbauen kannst. Bedenke aber, dass die hier genannten Legenden nicht ohne Grund so bekannt geworden sind. Sie können sowohl Auftraggeber für die Suche nach exotischen Materialien, als auch Lehrmeister für Handwerkstalente sein — oder einfach auf Geheiß der Helden für sie einen Ausrüstungsgegenstand anfertigen. Die Meister müssen jedoch nicht einmal zwingend persönlich auftreten: Vielleicht hat dich die Beschreibung einer Figur zu einem besonderen Gegenstand aus ihrer Hand inspiriert, dem nun eine wichtige Rolle in deinem nächsten Szenario zukommt.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 20, 2013, 21:03:30
Ich bemerke im Arsenal immer wieder auftretende Redundanzen, wie zum Beispiel die Regel, dass bestimmte Waffen von Reittieren aus gegen Fußkämpfer 2 TP mehr machen.
Ähnlich ist es auch bei den Regeln für die Materialien.

Würde gerne ein kleines Kapitel entwerfen, welches diese Regeln gesammelt an einer Stelle erklärt, damit man dann im späteren Verlauf nur das Stichwort aufzählen muss. Das spart Platzz und wirkt professioneller.
Ähnelt der Verfahrensweise im aventurischen ZooBot (beispielsweise Niederwerfen).

Irgendwer dagegen?

Was könnte man noch für Regeln zusammenfassen?


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am April 20, 2013, 21:31:08
Ich habe absolut nichts dagegen. Es ist sogar im Gegenteil sehr sinnvoll und klingende Namen sind was sehr gutes. Mir fällt da nur leider nichts ein...


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 20, 2013, 21:55:41
Zitat
Ich bemerke im Arsenal immer wieder auftretende Redundanzen, wie zum Beispiel die Regel, dass bestimmte Waffen von Reittieren aus gegen Fußkämpfer 2 TP mehr machen.
Ähnlich ist es auch bei den Regeln für die Materialien.
Das ist am AvArs orientiert, da werden entsprechende Sonderegeln auch bei jeder Waffe wiederholt. Ich find das ganz praktisch. (genauso wie ich es ganz parktisch finde das in den DnD Monsterbänden immer alle spezial Fähigkeiten direkt beim Monster noch mal erklärt sind und man nicht wie in der ZooBot immer erst nachblättern muss für was zur Hölle jetz die 4 bei Niederwerfen(4) steht.)

Zitat
Würde gerne ein kleines Kapitel entwerfen, welches diese Regeln gesammelt an einer Stelle erklärt, damit man dann im späteren Verlauf nur das Stichwort aufzählen muss.
Also die Material Sonderegeln finden sich im Herstellungskapitel.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 23, 2013, 18:53:23
Zitat
Das ist am AvArs orientiert, da werden entsprechende Sonderegeln auch bei jeder Waffe wiederholt. Ich find das ganz praktisch. (genauso wie ich es ganz parktisch finde das in den DnD Monsterbänden immer alle spezial Fähigkeiten direkt beim Monster noch mal erklärt sind und man nicht wie in der ZooBot immer erst nachblättern muss für was zur Hölle jetz die 4 bei Niederwerfen(4) steht.)
Heißt ja nicht, dass das AvArs gut ist, so wie es existiert. ;)

Praktisch ist ein Eintrag direkt bei jeder Wafffe/Rüstung sehr wohl, das stimmt.
Realität ist aber, dass nicht jeder (Meister/Spieler) dauernd Werte und Sonderregeln nachschauen muss, sondern meist nur wenige Mal bei jeder Spielsitzung - meist beim Kampf bzw. wenn ein Spieler eine neue Ausrüstung findet. Sind ja nicht alle solche Werte/Regeln/Waffen-Fanatiker wie wir beide.  >;D

Wenn Sonderregeln zu z.B. Steinwaffen gesondert erklärt werden und dort auch als allgemin gültig definiert werden, weiss ein Meister der ein Abenteuer in einer 'Steinregion' spielen lässt auch, dass diese Regeln für alle dort findbaren Waffen gelten und auch bei jedem Kampf zutreffen.

Im Gegenzug würden gesammelte Einträge deutlich Platz sparen. Teilweise 2-3 Zeilen pro Waffe/Rüstung. Kumulativ geht das dann in die vollen Seiten...  


Ich hätte gerne noch andere Meinungen, da hier grade zwei komplett unterschiedliche Meinungen aufeinandertreffen.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: GrogT am April 23, 2013, 20:41:57
Wieso nicht beides? Bei jedem Dazuschreiben, falls man bestimmte Waffen betrachtet, und eine Übersichtstabelle.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 23, 2013, 21:39:21
Wofür eine extra Übersichtstabelle, wenn es eh überall noch dran steht?!  ???



EDIT:
Mit den ganzen neuen Texten und anderen Features wird das Arsenal von anfangd 144 auf über 200 Seiten anwachsen.  :d


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: EIN am April 23, 2013, 22:30:20
Ich sag hierzu jetzt nur was, weil mich große grüne Buchstaben dazu aufgefordert haben  ;)
Der unglaubliche Wuust an Regelergänzungen bei jeder Waffe wirkt auf mich total abschreckend und scheint mir auch (Achtung ganz persönliche meinung) völlig unnötig.

Falls man sich aber diesem Wahnsinn doch antuen möchte erscheint es mir auch übersichtlicher, es bei jeder Waffe explizit hinzuschreiben.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 23, 2013, 22:41:54
Zitat
Im Gegenzug würden gesammelte Einträge deutlich Platz sparen. Teilweise 2-3 Zeilen pro Waffe/Rüstung. Kumulativ geht das dann in die vollen Seiten...  
Das Glaub ich nicht, durch das Streichen der Waffenmeisterschaften, sind es auch kaum weniger Seiten geworden.
Du fängst ja eh jedes Kapitel mit einer neuen Seite an (und wenn es nach mir ginge sollten auch die Texte zu den einzelnen Waffen nach Möglichkeit immer komplett auf eine Seite bleiben), wenn da nicht gerade auf der letzten Seite nur ein paar Zeilen Text stehen, hat das nicht viel Auswirkung.

Mal davon Abgesehen ist das eh eine reine PDF-Spielhilfe (Ulisses will sie ja nicht) da ist die Seiten Anzahl doch völlig egal.

Zitat
Falls man sich aber diesem Wahnsinn doch antuen möchte
Wahnsinn = DSA4  >;D

Zitat
Heißt ja nicht, dass das AvArs gut ist, so wie es existiert.
Aber es kommt bei der DSA Spielerschaft vermutlich besser an wenn man sich am Orginal orientiert. Und wenn man z.b. bei den Waffen genau hinschreibt wie man die Materialien eingerechent hat, mach es das einfacher wenn mal jemand die Waffe mit einem Anderen Material modifieren will und es kommen nicht Fragen auf ob denn bei den Waffen der Zwerge oder der Marskaner schon die Auswirkungen (und Kosten) ihrer besseren Stähle berücksichtigt sind o.ä. ...


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: GrogT am April 23, 2013, 22:44:47
@ Moosäffchen Habe ich wohl falsch verstanden, ich dachte du wolltest eine Übersicht für den Meister ...  


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Jens_85 am April 24, 2013, 14:13:28
Ich wäre auch für eine Übersicht anstelle von Redundanzen. Wie gesagt: klingende Namen dafür, was eine Waffe kann wären echt cool. So ähnlich wie die Waffenbezeichner in Warhammer oder D&D. "Scharf", "Reiterwaffe", "Wuchtwaffe" steht dann bei der Waffe selbst, beschreibt dann halt verschiedene Eigenschaften (Metallrüstung wirkt doppelt, gibt vom Pferd aus 2 TP mehr, erleichtert Niederwerfen um 2, etc.)


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: FRAZ am April 25, 2013, 10:06:41
Ich bin sehr dafür, bestimmte Eigenschaften unter einer Bezeichnung zusammen zu fassen.
Aber dann bitte mit "Sprechenden Namen", wie Reiterwaffe, also bitte keine  abgedrehten Kunstworte.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 26, 2013, 20:50:30
Jut, dann mache ich das jetzt so.

Werd' mir 'ne Liste bauen und hier posten zum Drüberschauen.



Zur Info:
Bin mittlerweile mit dem allen Kapiteln fast fertig außer den einzelen Kulturrüstkammern.
Dann fehlen noch die Ausrüstungsbilder und Füllbilder.
Finished!  ;)


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am April 26, 2013, 21:02:50
Zitat
Jut, dann mache ich das jetzt so.
Nein


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 26, 2013, 22:02:56
 ???


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am April 27, 2013, 15:17:10
Wieso nein?  ???

Die Argumente sind mir klar, aber mehrere Leuten hätten es doch gerne so.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Mai 01, 2013, 09:27:41
Nach Absprache mit Dämon wird es jetzt keine gesondert aufgeführten Sonderregeln zu den Waffen und Rüstungen geben - weder im Buch, noch am Ende.

Ich mach' dann mal weiter.  :lesend:


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: FRAZ am Mai 01, 2013, 22:02:25
Nach Absprache mit Dämon

 ??? Hab ich was verpasst? Die Idee war doch gut und stieß auf Zustimmung. Werden solche Entscheidungen nicht demokratisch getroffen?


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 01, 2013, 22:10:52
Nein in diesem Fall Dämokratisch.  >;D

Oder um es anders auszudrücken, man hat als Autor gewisse Vorrechte in Bezug auf Änderungen an den eigenen Projekten. Und ich will die Änderung nicht.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: FRAZ am Mai 02, 2013, 16:54:29
Achso, nach dem Motto
Zitat
„Alle Tiere sind gleich,
Aber manche sind gleicher.“

Finde ich nicht gut. Wir arbeiten gemeinschaftlich an dem Projekt. Das hat viele Vorteil, aber jeder muss auch Nachteile in kauf nehmen. Zum Beispiel, wenn man seinen Standpunkt nicht vermitteln konnte und überstimmt wird.
Letzlich führt ein dämonischer Einfluss immer ins Verderben.

Und dabei finde ich das Thema nicht einmal so relevant. Es geht mir da eher um den gemeinschaftlichen Grundsatz.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: GrogT am Mai 03, 2013, 02:43:34
Naja nicht immer wird abgestimmt, nur wenn wirklich zwei wirklich meinen das ihre Standpunkte die bessere Wahl sind und es sich nicht durch eine Diskussion ein Nenner findet.

Ich weis jetzt nicht was Moosäffchen mit Dämon besprochen hat, aber nachdem Moosäffchen den Vorschlag machte und nach einem Gespräch mit Dämon ihn nicht an ihm festhält, sehe ich kein Problem.

Wenn es in der Sachfrage noch Klärungsbedarf gibt, kann man sich hier äussern, falls es ein Zwischenmenschliches gibt entweder im Forum oder über PN klären.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Mai 03, 2013, 07:52:10
Halte auch weiterhin an meiner Idee fest.
Aber ich akzeptiere seinen Wunsch, auch wenn ich ihn nicht teilen kann.

Bin des Diskutierens mittlerweile müde und möchte mich deshalb mehr auf ausführende Aufgaben konzentrieren. Hauptsache ea geht weiter.  :)


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: FRAZ am Mai 06, 2013, 10:34:21
Für mich schreit dieser Punkt nach eine Abstimmung.

@Moosäffchen: kannst Du das initiieren? Danke!


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Mai 06, 2013, 18:49:49
Wie gesagt, ich möchte mich da jetzt nicht weiter für stark machen.
Dafür ist mir Dämons Arbeit zu wichtig, als dass ich da böses Blut entstehen lassen möchte.
Sorry.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: GrogT am Mai 06, 2013, 23:31:03
Also ich finde das so geregelt auch nicht so gut muss ich sagen.
 
Klar hat Dämon den grössten Teil der Arbeit geleistet und die Koordination übernommen, trotzdem ist das Arsenal immernoch ein Gemeinschaftswerk von Autoren, Lektoren, Zeichnern etc.   

Ich bin mir sicher, dass, wenn es gute Gründe für das weglassen oder das hinzufügen einer Übersicht gibt, diese für sich sprechen.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 07, 2013, 09:32:19
Ich muss sagen ich seh auch nicht groß, welche Eigenschaften ihr da groß zusammen fassen wollt.

Die Materialauswirkungen sind mit Absicht so ausführlich auf geführt, wenn ihr die runter kürzt wird es mMn für Leute die keine Regelcraks sind zu unverständlich und unübersichtlich.

Die einzigen anderen Besonderheiten die mit einiger Regelmäßigkeit auftauchen sind die +2TP vom Pferderücken, die gesenkte Wundschwelle und die Werte für die Einhändige Führung bei Bastardwaffen.
Die Werte für die Einhändige Führung hingegen sollten mMn mit angeben werden, um den Leuten das rumgerechne zu ersparen.
Die andren beiden sind zugegebener Maßen in gewissem Maße redundant.  
Bei den +2 TP Regelseitig eigendlich klar welche Waffen die kriegen und welche nicht, so dass hier eigendlich nur die Abweichungen vom Normalfall angeben werden müssten, und die Gesenkte Trefferschwelle wird eigentlich schon durch das Sternchen hinter den TP angezeigt. Wobei ich mir nicht sicher wäre ob allen Spielern das ohne diese Hinweise bewust wäre, wesshalb es vermutlich auch im AA immer mit angegeben wird, und ich es auch belassen würde wie es ist.

Alle übrigen Eigenschaften sind in der Regel ingendwelche Besonderheiten die nur 1-2 Waffen betreffen, die in einen Anhang auszulagern hat keinen Sinn.

Und wie gesagt Platzersparnis seh ich bei einer PDF-Publikation nicht als wichtig an. Klare und eindeutige Regelungen sind mir da wichtiger.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Mai 07, 2013, 21:40:39
Mal eine Aufzählung möglicher, ausgelagerbarer Sonderregeln, die mehrfach vorkommen.
Damit sich jeder ein Bild machen kann:


- alle Materialien Bein, Stein, Bronze, Stahl (Regeln sind absolut redundant bei fast allen Waffen/Rüstungen angegeben)
- Reiterwaffe (+2 TP bei Einsatz gegen Fußkämpfer)
- Wurfwaffe (steht auch immer im Text)
- einhändige Führung (regelmäßig)
- Parade nicht von Dolchen/Fechtwaffen möglich (alle 'fetten' Waffen)
- Ignorieren des PA-Bonus (alle Kettenwaffen)
- erhöhte Patzer-Gefahr (ebenfalls Kettenwaffen)
- 'Führungserschwernis' (kommt paar Mal vor; kann theoretisch durch einen simplen Passus ersetzt werden)
- leichteres Verursachen von Wunden
- Rassen-Spezifisch (Brokthar, Donari, Nagah etc.)
- zusätzliches mögliches Manöver
- verbotenes Manöver
- erleichtertes Manöver
- Aktion/Reaktion-Umwandlung erleichtert

Der Name der Waffe steht in den Beschreibungen teilweise 3-4 Mal drin.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 07, 2013, 22:49:54
Zitat
- Reiterwaffe (+2 TP bei Einsatz gegen Fußkämpfer)
- Parade nicht von Dolchen/Fechtwaffen möglich (alle 'fetten' Waffen)
- Ignorieren des PA-Bonus (alle Kettenwaffen)
Das sind in der Tat Dinge die man streichen könnte, weil das jeweils "Globale Besonderheiten" für alle Waffen dieses Talents sind (wobei man dann wieder die Ausnahmen rausfieseln müsste die die Besonderheit nicht haben).
Wobei die Kettenwaffen neben dem Ignorierten Schildbonus auch wieder ne Autofinte haben deren Höhe von der Waffe abhängt.

Zitat
- einhändige Führung (regelmäßig)
Wie gesagt die Werte sollten mMn irgendwo stehen, und wenn du dafür noch ne eigene Werte Zeile mit Rein pakst werden die Kästen ehr größer als Kleiner.

Zitat
- erhöhte Patzer-Gefahr (ebenfalls Kettenwaffen)
Wobei die genaue Erhöhung aber von der Waffe abhängt.

Zitat
- 'Führungserschwernis' (kommt paar Mal vor; kann theoretisch durch einen simplen Passus ersetzt werden)
Jetzt steh ich gerdae auf dem Schlauch, bei welcher Waffe?

Zitat
- Rassen-Spezifisch (Brokthar, Donari, Nagah etc.)
- zusätzliches mögliches Manöver
- verbotenes Manöver
- erleichtertes Manöver
- Aktion/Reaktion-Umwandlung erleichtert
Das sind die Sachen die ich als Waffenspezifisch ansehe, weil die Konkreten Auswirkungen halt jedesmal andere sind.

Aber bei den meisten Dingen läuft das dann im Endeffekt nur darauf hinnaus, das du nen kurzen Satz alle "Das Manöver X ist min der Waffe Y um 2 Punkte erleichtert" in einen Stichpunkt der Form "erleichtetes Manöver: X -2" umwandelts, ist zwar Kürzer, aber auch nicht wirklich elegant und ein vollständiger Satz ist da mMn netter.
Und wenn du bei den Besonderheiten nacher nen mIx aus Stichpunkten und ganzen Sätzen hast sieht das auch doof aus.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 07, 2013, 23:00:18
Bin gerade beim Durchsehen drüber gestolpert das beim Bronzedolch noch eine Waffenmeisterschaft dabei steht, die muss noch weg.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: FRAZ am Mai 08, 2013, 08:50:34
    DSA 4.1 ist bei diesen Dingen eh inkonsequent. Zweihandwaffen oder improvisierte Waffen werden mit einem Buchstaben unter Bemerkungen abgekürzt. Da muss man auch erstmal wissen, was dahinter steckt.
    Reiterwaffen werden hingegen bei jeder Waffe gesondert aufgeführt.  ::)

    Ich fände auch gut, wenn noch vor den Waffenwerten eine Übersicht über die möglichen Materialen erfolgt. Im alten Arsenal waren zum Waffen doppelt für die verschiedenen Materialien aufgeführt.

    Im Gegensatz zu Aventurien, wo Waffen entweder aus Stahl oder improvisiert sind, spielt das Material im Riesland eine viel größere Rolle.
    Man könnte zum Beispiel für Steinwaffen grundsätzlich
Feuerstein unterstellen. Obsidian bringt dann einen TP mehr, Fels bringt 2 TP mehr, erschwert aber WV zusätzlich um -1/-2 (weil es so schwer ist)
Als weitere Materialien (neben dem bereits bekannten Meteorium oder Kometenstahl) fallen mir spontan noch ein:
  • Schwarzstahl oder Endurium, das in geringen Mengen von den Amhasianern abgebaut wird.
  • Eisendorn, eine Pflanze die bis zu spannlange, extrem harte  Dornen für Pfeile und Speere hervor bringt
  • Uranerz oder Uranium, das beim Opfer die Wahrscheinlichkeit von Wundfieber erhöht, den Träger aber den NAchteil "Schnell alternd" beschert.
  • Knochensplitter/Beindornen: BF +2; Nach einem erfolgreichen Angriff gegen Metallwaffen ist ein Bruchtest erforderlich und die Waffe richtet zwei TP weniger an. Verzauberungen sind durch das organische Gewebe aber um 3 Punkte erleichtert!?


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: FRAZ am Mai 08, 2013, 08:55:34
Achja, ich habe noch zwei Sonderfertigkeiten ausgegraben, die ich kurz vorstellen möchte:

SF Persönlicher Kampfstil (ab WaffenTaW 14) ist der kleine Bruder vom Waffenmeister. Ein geübter Kämpfer bekommt die Möglichkeit sein "Lieblingsmanöver" zu erleichtern.

SF Koryphäe des Kampfes ist das kämpferische Ambivalent zu Nandusgefälliges Wissen oder Meister der Improvisation. Beim Ausweichen auf ein verwandtes Kampftalent wird der TaW nur um 3 Punkte gemindert, anstelle von 5 Punkten.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Mai 08, 2013, 09:38:15
Die erste SF halte ich eher für unnötig. Gilt aber auch für die kleinen Vorteile welche nur einzelne talente, Zauber und Rituale erleichtern/leichter steigern lassen. Ist also eher eine generelle Abneigung gegen diese Regeln. Rein hintergrundtechnisch finde ich es gut.   ;)

Die zweite SF finde ich dagegen sehr gut!  :d


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 08, 2013, 12:26:49
Zitat
Im Gegensatz zu Aventurien, wo Waffen entweder aus Stahl oder improvisiert sind, spielt das Material im Riesland eine viel größere Rolle. Man könnte zum Beispiel für Steinwaffen grundsätzlich Feuerstein unterstellen. Obsidian bringt dann einen TP mehr, Fels bringt 2 TP mehr, erschwert aber WV zusätzlich um -1/-2 (weil es so schwer ist)
Ähh, hast du dir das Materialkapitel in unserem Arsenal mal angeschaut?


Und das mag jetzt mal wider etwas sehr diktatorisch klingen, aber die Regelkapitel sind fertig. Größere Änderungen daran wird es mit mir an Bord definitiv nicht mehr geben, wem sie in ihrer jetzigen Form nicht gefallen hätte sich früher einbringen müssen, Zeit genug dazu war nun wirklich mehr als genug.



Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Moosäffchen am Mai 09, 2013, 20:13:21
Versteh' hier die Welt nicht mehr.
Aber egal.  ::)


Aktueller Stand des Arsenal-Layouts:
- Regelteil (90%)
- Kulturen (70%, Bilder fehlen noch)
- Kriegsgerät (30%)
- Sonstiges (Cover, Rückseite, Füllbilder, Anhang etc., 30%)

Dürfte fertig werden, bevor die Arbeit an der Abenteuersammlung beginnt. Dann wird es zur RPC präsentabel sein. :d

Wer noch Bock hat, kann auch gerne einen Index erstellen später, auch wenn ich bezweifle, dass es dafür groß Freiwillige geben wird.  ;D


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: FRAZ am Mai 10, 2013, 09:18:38
Ähh, hast du dir das Materialkapitel in unserem Arsenal mal angeschaut?

Nee, im Moment liegt mir nur die offizielle Download-Version vor. Darin sind die Materialien noch bei den einzelenen Waffen aufgeführt. Wo finde ich den die überarbeiteten Texte?

Und das mag jetzt mal wider etwas sehr diktatorisch klingen, aber die Regelkapitel sind fertig. Größere Änderungen daran wird es mit mir an Bord definitiv nicht mehr geben, wem sie in ihrer jetzigen Form nicht gefallen hätte sich früher einbringen müssen, Zeit genug dazu war nun wirklich mehr als genug.

Ich will ja nix radikal ändern, sondern Möglichkeiten ergänzen. Wenn das einen Mehrwert bringt, kann daran ja nix verkehrt sein. Zumal das Layout noch nicht abgeschlossen ist.

PS: Ja, im Moment kommst Du etwas krass rüber. "mit mir an Bord" klingt ein bisschen nach bockigem Kleinkind, sorry. Ich will Dir doch nix böses. Und ganz bestimmt will ich nicht Deinen Ruhm mindern. Das Arsenal bleibt Dein Projekt, auch wenn kleine Vorschläge anderer darin eingehen.


Titel: Re:[Arsenal] Redaktionsthread
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am Mai 10, 2013, 09:50:43
Zitat
Ich will ja nix radikal ändern, sondern Möglichkeiten ergänzen. Wenn das einen Mehrwert bringt, kann daran ja nix verkehrt sein. Zumal das Layout noch nicht abgeschlossen ist.
Aber der Inhalt und das Lektorat sind es. Sorry aber ich will das Ding endlich fertig haben und nicht wieder anfangen Dinge zu überarbeiten und diskutieren die für meine Begriffe ausreichend ausgearbeitet und diskutiert sind.

Zitat
Nee, im Moment liegt mir nur die offizielle Download-Version vor. Darin sind die Materialien noch bei den einzelenen Waffen aufgeführt. Wo finde ich den die überarbeiteten Texte?
Auch die hat hinten ein Kapitel zur Herrstellung. Die Aktuelle Version ist im Anhang.

[gelöscht durch Administrator]