Rakshazar - Forum

Rakshazar => Schwefelklippen => Thema gestartet von: Teferi am Dezember 25, 2014, 22:31:13



Titel: [Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Teferi am Dezember 25, 2014, 22:31:13
Hier dann die Erarbeitung der Schwefelklippen

In dieser Googledoc gehts ab!

https://docs.google.com/document/d/1QoSrwyv62pXttu92PFvMuFCW7NZ3YpkiAanc8IiuTKg/edit?usp=sharing


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Dnalor the Troll am Oktober 11, 2015, 15:18:25
Auf eine neue Runde Pingpong!


[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am Oktober 12, 2015, 15:12:21
Pong...

PS.: Ach ja, die Abenteueridee finde ich ehrlich gesagt ziemlich gräuslich...
Myrokar überlegt sich: Was brauchts denn noch für einen Gott für mein Pantheon, damit die neue Religion so der richtige Mega-Publikumserfolg wird? Ah ja...nen Totengott...gestorben wird ja immer und überall...und in Rakshazar ganz besonders viel...Also starte ich jetzt mal direkt die große Rundmail: Bewirb dich und deinen Totengott jetzt bei Myrokar für die neue Staffel von "Myrokar such den Supertotengott"...Und wenn das göttliche Artefakt gut ankommt, kriegste von Myrokar und dem rest der Jury direkt den zettel in die Hand gedrückt....Hurra! Du und dein Gott ihr seid im Recall!  ::)
Sorry, aber ich hab mir Myrokars Suche, nach den verschiedenen Göttern irgendwie etwas mystischer vorgestellt...und nicht: So mir fehlt noch nen Gott...ok, mach ich den Aufruf und starte nen Göttercasting...mal schauen wer sich alles so bewirbt...  :P

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Dnalor the Troll am Oktober 12, 2015, 15:24:24
ich fand die Idee ganz gut, weil das die Götter bzw Dämonen ins Spiel bringen. Hast du eine andere Idee?


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am Oktober 12, 2015, 19:23:07
Wirkliche Alternativ-Ideen, wie so eine "Quest nach einem Gott" aussehen kann weiß ich auch nicht....aber andere Götter und Dämonen kann man doch auch anders ins Spiel bringen...subtiler...und nicht mit der Holzhammer-Methode...
Erdämonen können die Diener der jeweiligen Gegengottheit auch so versuchen...
Der Namenlose kann seine Diener auch so auf andere Geweihte ansetzen...etc. pp.

Es kommt mir halt auch etwas komisch vor: Die bisherigen 3 offenbarten Götter waren vorher in Rakshazar noch überhaupt nicht bekannt und haben sich Myrokar ganz "exklusiv" in Visionen offenbart...
Es waren also quasi "Neuentdeckungen"...die 12 sind also Götter, die in Rakshazar bisher so noch nicht (oder nicht mehr) verehrt wurden....und die jetzt versuchen auf diesem neuen Kontinent (wieder) Fuß zu fassen....neue Götter für ein neues Zeitalter quasi....
Wieso sollte der nächste Gott jetzt plötzlich unter den in Rakshazar bereits von anderen Völkern angebeteten Göttern zu suchen sein???

Vielleicht kann man sich bei Abenteuern wie der Quanionsqueste Inspiration holen?


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Dnalor the Troll am Oktober 13, 2015, 11:50:21
Bevor ich die Idee verwerfe, lass sie uns nochmal aufdrößeln, damit ich weis, wo es genau hakt und wo genau die Probleme liegen.

Vieleicht liegts daran wie ich Abenteuerideen entwickle  :-\

Mein Gedankengang war eigendlich folgender:
Mortal Kombat ist cool.
Myrokar sucht neue Götter.
Untote und Zombies sind col und grad angesagt (IZombie, Walking Dead, Warm Bodies)
=> Lass uns einen Mortal Kombat mit dienerm aller bekannter Totengötter machen. Der Gott des Siegers wird neuer Totengott im Panteon der 12 (Rakshazar Edition).

Fragen, Antworten und Probleme:
1) Warum offenbart sich Boron nicht einfach?
=> der hatte die letzten Jahre in den Schwarzen Landen genug zu tun und den Propheten schlicht weg Vergessen (wie der Rest der Götterbagage ebenfalls. Bei Hesinde kommt hinzu, dass die wegen dem rigerosen Kurs gegen echsen und Mahie ein wenig verschnupft ist, Firum wartet im Norden auf den Propheten, der da nicht aus seinem Bergen kommen will, Efferd im Süden Peraine im Osten. Travina+ Tsa will nicht wegen Konflikten mit dem Freien Berg, Phex wartet noch ab)
2) Warum mehrere Totengötter?
=> weil viele um das Heil der Seelen streiten. Tairach, Boron Uthar Marbo (beides wurden mal eis eigenständige Totengötter angebetet) Tagunigot, Der NL (immer mit von der Partie)
3)Warum der Karmale Aufruf
=> weil die Jünger langsam unruhig werden. Zum Aufruf könnte er ja auch durch NL priester verleitet worden sein. Dass er nicht geduldig auf die Offenbarung wartet, könnte Boron anpissen, genauso der Fakt, dass er auch andere Wesenheiten anbeten lassen will (so sie Gewinnen)
4) Und die Nichtmenschlichen Priester?
=> werden erst mal vom Lager davongejagt, meinetwegen auch erschlagen. Abenteueraufhänger für Helden: Bringe die Überreste der Priester zum freien Berg, Konvertiere 5 Menschliche Anhänger und probniers nochmal


Zum siep als Untoter /Zombie: Ich find die Idee hat etwas. Man bekommt einen Packe Vorteile und Nachteile (Sonnenempfindlichkeit, übler Geruch  und quasi-Vertrauten Aasfresser, der einen ständig anknappert als Zombie, Artefaktgebundenheit, körperlose Gestalt als Poltergeist usw) und spielt mal was total anderes (Das Szenario ist auch eher als One Shot gedacht). Vor 20 Jahren konnte man sich auch nicht vorstellen, einen Ork in DSA zu spielen.


Wenn du sagst, das ist zu ... määäh, dann überleg ich mir was anderes.


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am Oktober 13, 2015, 19:02:05
Ok...nun mal meine Überlegungen....

- Die Zwölfe sind kein beliebig zusammengewürfelter Haufen, sondern eben genau die 12, die gerade aktuell in Alveran sitzenden...
- Vor langer Zeit wurden diese Götter in Rakshazar verehrt, dann aber kam der Namenlose und verführte die Marhynianer...Als die Götter die Vernichtung Marhynias beschlossen, wandten sie sich danach vom Kontinent und seinen Völkern ab...in der Folge gerieten Ihre Kulte in Vergessenheit...
- Mit Myrokar wagen sie jetzt gerade den ersten Schritt wieder in Rakshazar Fuß zu fassen...dazu müssen sie Myrokar dazu bringen die alten, in Vergessenheit geratenen Kulte wieder neu zu beleben....

Aus diesen Punkten folgt:
Die Zwölfe sind ganz offensichtlich nicht unter den aktuell in Rakshazar angebeteten Gottheiten zu finden...sonst müsste Myrokar sie nicht erst suchen...deshalb macht auch ein Casting keinen Sinn (zumal ich persönlich das wie bereits gesagt auch eher albern finde)....
Myrokar sucht also nicht wirklich irgendwelche beliebigen neuen Götter....er sucht 12 ganz bestimmte, alte, in Vergessenheit geratene Götter...

Ob Mortal Kombat und Zombies coll sind ist Geschmackssache....
ich persönlich war nie ein großer Mortal Kombat Fan...und von Zombies hab ich (so gerne ich sie auch früher mochte) aufgrund des andauernden Hypes inzwischen ziemlich die Nase voll....

Ich denke die anderen 12 offebarten sich Myrokar bisher noch nicht, weil er nicht in die Pötte kommt....er muss sie suchen und die Hinweise, die alten Anbetungsstätten, etc. pp liegen halt weit verstreut....

Natürlich wäre es denkbar, dass andere als die alveranischen Gottheiten versuchen sich Myrokar unterzuschmuggeln...gerade während des aktuellen Karmakorthäons, wo ja auch immer ein Kampf um die Neubesetzung der Sitze in Alveran entbrennt wäre das sicherlich eine Option...
Allerdings sollte es Myrokar den "feindlichen Göttern" nicht auch noch extra einfach machen ihn zu "verarschen", indem er einfach mal Diener von x-verschiedenen aktuellen Göttern einläd, in der Hoffnung "Da wird schon der richtige drunter sein und ich werde ihn erkennen..."
Den Nicht-Alveranischen Gottheiten mag an so einem "Götterbattle" gelegen sein, denn sie haben nichts zu verlieren...
Die Zwölfe und ihr Diener Myrokar können daran aber eigentlich kein Interesse haben....


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Dnalor the Troll am Oktober 13, 2015, 19:30:27
ok, blöde Idee (oder: geile Idee, falsches Setting). Ab in den Papierkorb und ans Reißbrett zurück.


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Dnalor the Troll am Oktober 14, 2015, 08:30:13
Ping

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Barbarengentleman am Oktober 14, 2015, 11:32:36
Hallo zusammen, ich hab den text mal überflogen: Schade finde ich, dass so wenig zu den Trollen und ihren Dienern steht. Kommt das noch? Zum Prophetenlager steht ja viel mehr.


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Dnalor the Troll am Oktober 14, 2015, 11:53:04
Mehr zu den Trollen steht im Ödlandwall, weil dort auch deren Hauptstadt liegt. Lies dir erstmal den Text durch und sag mir, was wo ergänzt werden muss.


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am Oktober 15, 2015, 10:10:58
Pong...

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Barbarengentleman am Oktober 16, 2015, 12:40:23
@Trolle: OK, verstehe, hab mir sowas schon gedacht.


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: maren-b am Oktober 18, 2015, 11:45:16
Ping 

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Dnalor the Troll am Oktober 21, 2015, 07:46:59
Zitat
Abenteueridee:
Im Auftrag der Götter
Die Helden sollen einen Misionar des Prophetenlagers zum Freien Berg begleiten und bei seiner Missionstätigkeit unterstützen. Dort angekommen stoßen die Helden erst auf ablehnende, teils feindlich gesonnene Bewohner. Für die Helden bieten sich folgende Questziele an:
  • Als erstes müssen die menschlichen Bewohner von den Zwölfgöttern, von denen ja nur drei bekannt sind, überzeugt werden. Hier ist nicht nur der Missionar gefragt (Wunder des Ikramon wie das gießen von unzerbrechlichen Edelbronzewaffen oder einen Bannstrahl Baraions, der eine Trollsprecherin in Rauch und Asche vergehen läßt bieten sich an), auch die Helden können duch erfolgreiche Raubzüge bei anderen Lagern oder bei den Trollen sowie erfolgreiche Jagdten im Tal der Klagen die stimmung zugunsten des Prophetenlagers beeinflussen. 
  • Als zweites müssen die Helden sich gegen alles Nichtmenschliche wenden und einen Keil zwischen die Bewohner des Lagers treiben. Diebstähle, bei denen das Diebesgut bei nichtmenschlichen Neuankömmlingen auftaucht, gezielte Lügen (die Steinechsen fressen kleine Kinder auf) und Sabotage der Stahlschmiede Grelwans solten ihre wirkung nicht verfehlen.
Als Gegenspieler der Helden bietet sich die Steinechse Xichtff mit-der-blutigen-Kralle an, einen Verehrer des Trolltöters als Gott der Macht und Stärke, der den Freien Berg geschlossen und einig halten möchte und eine Abspaltung der Menschanfraktion als Niedergang des Lagers und Gefahr für die Freiheit begreift. Bei der Wahl seiner Mittel ist er wenig wählerisch und schreckt sogar vor Mord oder Wundern eines Gottes ohne Namen nicht zurück.
[/list]

Ich hab bei der Idee ein bischen Bauchweh. Einerseits ist sie vieleicht richtig toll. Rakshazarisch. Kein eindeutiges Gut und Böse (Xichtff möchte ja den "Staat" Freier Berg retten, Die Helden möchten die Seelen der Menschen retten, beide bedienen sich fragwürdiger Mittel). Maximale Freiheit für den Meister und die Spieler und so...
Andererseits schlüpfen hier die Helden in die Rolle von Rassisten (Nur die Menschen werden gerettet) und können... nun ja... Minninazi spielen. Soll man so eine Idee in der heutigen Zeit veröffentlichen? Oder hilft das Rollenspiel, die eigenen Handlungen, das eigene Deunken zu hinterfragen?
Was meint Ihr?
Habt ihr Alternativen?


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am Oktober 21, 2015, 08:41:05
Schwierig...einerseits, wie du bereits sagst gerade in der heutigen Zeit sicherlich eine fragwürdige Sache...

Auf der anderen Seite...Rollenspiele sind oftmals rassistisch, das fängt doch schon dabei an, dass die meisten helden kein Problem damit haben Orks als das Böse schlechthin anzusehen und ohne weiteres abzuschlachten....
Das ganze Prophetenlager ist, wenn du es so siehst, von Grund auf rassistisch, da es allem nichtmenschlichen feindlich gegenübersteht...
Auch in anderen Spielen wie z.B. Warhammer 40k herrscht Rassismus vor...das Imperium der Menschen sieht alle nichtmenschlichen Alienrassen als Feinde an...

Auch ist man als Autor denke ich nicht dafür verantwortlich, was die Spieler aus einer Geschichte/einem Szenario machen...

ich denke es kommt darauf an, wie man es präsentiert...wenn man gerade diese Zwiespältigkeit der ganzen Angelegenheit klar herausstellt....z.B. Szenen einbaut, in denen das fragwürdige Vorgehen der Missionare Myrokars dargestellt wird (das Verbreiten von Lügen, das Töten von Unschuldigen...vielleicht sogar Frauen und Kindern) und die letzte Entscheidung dann den Spielern überlässt...

Das Retten von Seelen kann man in meinen Augen nur schlecht als "gute Handlungsoption" hinstellen, weil es sich im Gegenteil zu anderen Dingen nicht auf die Realität übertragen lässt....
In Aventurien sind die Götter und das Jenseits eine allgemein anerkannte Realität (und auch von redaktioneller und regeltechnischer Seite "real")....in unserer Welt sieht das etwas anders aus....gerade angesichts der Tatsache, dass in der menschlichen Geschichte (und auch gerade jetzt im Augenblick mal wieder) seeeeehr viel Schlechtes von Leuten getan wurde und wird, die behaupten für das Seelenheil der Menschen zu streiten....
Deshalb zeigt gerade die Tatsache, dass Myrokar für das Seelenheil streitet...die Steinechese aber für die Freiheit (Demokratie?) des Lagers, dass eigentlich nur die Steinechse wirklich für sich behaupten kann auf der guten/richtigen Seite zu stehen....zumindest aus irdischer Sicht....


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Barbarengentleman am Oktober 21, 2015, 19:24:01
Eben: Die Perspektive von Myrokar auszuspielen erfordert viel Vorstellungskraft. Außerdem: Warum sollten die Spieler sich überhaupt erst darauf einlassen wollen und mit welchem Recht sollte der Spielleiter das einfordern? Das gilt umso mehr, wenn man bedenkt, dass diese Abwertung ja ziemlich sicher ein Irrglauben von Myrokar ist, denn im Mittelreich, wo der 12-Götterglaube dominiert, gibt es solche deutlichen Abwertungen auch nicht. Das wissen die allermeisten Spieler wohl und kommen sich nicht nur unmoralisch sondern auch unwissend vor.

Bei Warhammer (egal ob 40k oder Fantasy) ist Rasssismus (Speziesmus?) zwar auch im Setting angelegt, aber dort kann man sich trotzdem auch Nischen suchen, wo die eigenen Figuren das nicht so durchziehen müssen.

Ich persönlich würde so ein Abenteuer nicht spielen wollen, wenn nicht eine saubere Exit-Strategie zu erkennen ist, im Sinne einer moralisch vertretbare Lösung. 


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Dnalor the Troll am Oktober 26, 2015, 11:11:56
Pong.
Passt es jetzt?

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Barbarengentleman am Oktober 26, 2015, 20:52:35
Ja, so gibt es einen ehrenhaften Ausstieg.  :)


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am Oktober 26, 2015, 21:02:34
Ping...

Ja, besser....Wobei ich immer noch finde, dass man es sich dadurch, dass man die Steinechse zum Namenlosenabeter macht etwas einfach macht...

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Dnalor the Troll am Oktober 27, 2015, 12:17:39
Pong
Xichtff biedert sich denen nur noch im absoluten Notfall an und ist selbst keiner mehr.

Final?

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am Oktober 27, 2015, 20:42:44
Wegen meiner....jup....

[gelöscht durch Administrator]


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am Juli 25, 2016, 14:43:29
Mir ist etwas aufgefallen...meiner Meinung nach haben wir mit dem Prophetenlager einen argen Logikfehler geschaffen....

Das Lager soll aus 10.000 Personen bestehen und alles nur Menschen
Das Lager soll aus ehemaligen Sklaven der Trolle der Schwefelklippe bestehen...

Aus welchen Völkern rekrutieren die Trolle der Schwefelklippen ihre Sklaven?
Wohl am ehesten aus den Völkern, die in der Region "greifbar" sind...

Die menschlichen Völker Rakshazars leben allesamt weit weg von den Schwefelklippen...
Sanskitaren und Angurianer im Süden...dazwischen sind die Geistersteppe und Amhas...
Die Nordländer im hohen Norden, Nordebenen, Cromor und Mammutsteppe....weit hinter Ödland, Nebelseen, Lavameer und Aschewüste....die Vaesten sind auch nicht gerade um die Ecke....Kurotan und Rimtheym, wo viele Legiten Leben sind von hier aus auch tausende Kilometer entfernt....
ich wage zu bezweifeln, dass die Trolle sich - wenn sie neue Sklaven für ihre Minen brauchen - erstmal 800 Meilen zum Sklavenmarkt in Amhas begeben...oder 2000 Meilen bis zur Vaestfogg wandern...um dann die Sklaven von dort wieder zurück zu treiben....
In direkter Nähe gibt es an menschlichen Sklaven lediglich die Gunnarmanen...und die stehen aufgrund ihrer geringen Anzahl von lediglich 100 Mann wohl nicht zur Debatte....es sei denn wir wollen sie direkt wieder von der Landkarte streichen....
Realistisch betrachtet gibt es an Sklavenmaterial nur Weißpelze, Nedermanen, Tharai und Agrim in ausreichender Menge...alles andere ist eher unter ferner liefen....
Wo also sollen 10.000 befreite Menschen herkommen?
Und wenn wir dafür eine Lösung gefunden haben, hätten wir direkt das zweite Problem...
Die Schwefelklippen bieten - realistisch betrachtet gerade mal Platz für etwa 1500 Trolle...zumindest wenn noch genug Platz für Ihre Sklaven bleiben soll....
Die Bewohner von Myrokars Lager sind großteils allle waffenfähig...wieso haben die die Trolle nicht schon längst weggefegt...bzw. zumindest stärker in ihre Schranken gewiesen?

Meiner Meinung nach gibt es nur eine Lösung, das ganze halbwegs logisch zu lösen....

1.) Wir müssen die Größe des Lagers MASSIV reduzieren....auf ein paar Hundert Leute...vielleicht maximalst 1.000...aber das wäre schon hart....
2.) Ursprünglich war ja mal angedacht worden, das Myrokar mit seinen Leuten aus dem Norden hierhergekommen ist...das wäre logisch...Im Norden gibt es ebenfalls Trolle, die Sklavenlager betreiben und es leben dort genug Menschen/Nordländer....
Dann müssen wir nur seine Beweggründe erklären, die ihn hierher in die Schwefelklippen geführt haben...
Die bisherige Annahme, dass er hier weitere Menschen aus der Sklaverei befreien möchte, ist nämlich aus oben genannten Punkten hinfällig....


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Dnalor the Troll am Juli 25, 2016, 19:49:57
Ich bin für 1). Die Menschlichen Sklaven kommen tatsächlich aus den Randgebieten des Odlands, also etwa 800 bis 2000 Meilen weit her. Die Menschen gelten als Edelsklaven und landen nur bei schlechtem Benehmen in den Mienen.  Myrokar war z.B. früher Kriegssklave.


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: MossadAltair am Juli 26, 2016, 02:57:10
Und als Grund für die Wanderung in die Schwefelklippen könnte man eine Vision (von welcher Entität auch immer) herhalten...


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am Juli 26, 2016, 08:23:25
Ich bin für 1). Die Menschlichen Sklaven kommen tatsächlich aus den Randgebieten des Odlands, also etwa 800 bis 2000 Meilen weit her. Die Menschen gelten als Edelsklaven und landen nur bei schlechtem Benehmen in den Mienen.  Myrokar war z.B. früher Kriegssklave.

Wenn wir voraussetzen, dass die Trolle des Westens zwar kein großes Zusammenhängendes Reich mehr haben und in den meisten Fällen eher in kleinen Sippenverbänden organisiert sind, aber diese Sippenverbände trotzdem immer noch untereinander "verknüpft" sind und miteinander Handel betreiben....es also noch so was wie ein Handelsnetzt gibt, kann man natürlich erklären, weshalb es mitunter auch Menschensklaven aus den nördlichen Gebieten bis auf den "größten Sklavenmarkt des westlichen Rakshazar" in Gamkaltor schaffen....

Bei rund 60.000 Trollen im Riesland, werden geschätzt etwa 200.000 bis 300.000 Menschen/Brokthar/Agrim/wasauchimmer in trollischer Sklaverei leben....
"Luxussklaven" werden davon wohl höchstens 10% sein....also 20.000 bis 30.000...
Und von denen werden sich die meisten "korrekt" verhalten, da sie wissen, wie gut sie es im Vergleich zu den meisten anderen Trollsklaven haben....Vielleicht 10% werden sich was zu Schulden kommen lassen...also 2000-3000....
Wenn man jetzt noch davon ausgeht, dass die "Verbannung" in die Schwefelklippen nur eine von mehreren möglichen Bestrafungsformen ist (wenn auch eine weit verbreitete)....kann man davon ausgehen dass vielleicht 500-2000 davon in den Schwefelklippen landen....

Bei 2000 Trollen und etwa 10.000 Sklaven in den Schwefelklippen machen die menschlichen Sklaven dann wahrscheinlich nur rund 10%, also etwa 1000 aus...
Wenn man nun noch davon ausgeht, dass Myrokar bisher auch nicht alle befreien konnte, sondern nur etwa 33% bis 50%...sollte sein Lager irgendwas zwischen 200 und maximalst 1000 Mitglieder haben....ich würde mitteln und sagen 500 Personen....


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: MossadAltair am Juli 27, 2016, 06:49:41
hört sich an und für sich ganz gut an,
allerdings besteht bei den Trollen vermutlich, wie bei den meisten anderen Sklavenhaltern auch, eine gewisse Fluktuation, hinsichtlich der Sklaven. Soll heißen: Sie brauchen  immer wieder neue


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am Juli 27, 2016, 08:00:51
Jup, von daher können wir die größe von Myrokars Lager bei Bedarf also ruhig noch ein kleines bischen nach oben korrigieren....aber mehr als 1000 sollten es definitiv nicht werden....sonst stellt sich auch die Frage, wie man eomn so großes Lager inmitten der kargen Schwefelklippen zuverlässig mit Nahrung versorgen soll....


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Ectheldir am Juli 27, 2016, 09:01:51
Da kann ich auch nur zustimmen. Ein größeres Lager wäre einfach viel zu immobil. Und Myrokar soll mit dem Lager ja kreuz und quer durch die Schwefelklippen ziehen. Außerdem soll der Zwölfgottkult ja eher so ne Randgruppe sein.


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Arantan am November 30, 2016, 18:22:39
Der Text war stellenweise ohne erkennbare Grammatik, habe mal versucht, das zu richten. Wusste leider nicht, wie man in einem solchen google-Dokument die Änderungsverfolgung aktiviert.


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Mæglin am November 30, 2016, 20:35:17
Puh...das Googledoc war ne uralte Version.... ::)
Ich hab mal hier die letzte aktuelle Version angefügt...


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Arantan am November 30, 2016, 22:59:16
Oki, schau ich mir die Tage mal an.


Titel: Re:[Arbeitsbereich] --> Schwefelklippen für HdS
Beitrag von: Arantan am Dezember 01, 2016, 20:01:05
Angeschaut.