Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Oktober 14, 2019, 14:10:41
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Thema: Die Troglodyten-?bersicht 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 4 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Die Troglodyten-?bersicht  (Gelesen 12105 mal)
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #15 am: September 13, 2007, 02:19:49 »

Nichts gegen Vielfalt, aber warum nochmal eine waklige Hintergrundstory belasten? Ein paar Brogars könntens schon geschafft haben - aber drei Völker? Warum braucht man den Zwergenhintergrund? Die Faulzwerge, eine Schande Ingrimms, und die Irrogoliten als geläuterte Sünder macht ja noch irgentwie Sinn vom Setting. Warum noch Mutanten?
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #16 am: September 13, 2007, 02:40:28 »

Weil degenerierte Mutanten einfach zum S&S dazugehören Wink
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #17 am: September 13, 2007, 06:02:07 »

Außerdem haben sie die drei Völker ja auch erst drüben bilden können. Sozusagen gewachsen bevor der Fluch richtig ausbrach... das stell ich mir als Heulen und Zähneklappern vor, als den Zwergen die Kinder schon mit 30 dahinstarben... hat ja auch was biblisches Teufel
Gespeichert

Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #18 am: September 13, 2007, 08:06:02 »

Also ich bin auch für Zwerge im Riesland und auch für Mutanten...

Aber ich würde deren Vielfalt auf zwei Gruppen verkleinern:

1. Volk
- Sie geben sich dem Fluch hin
- Sie können als Bösewichte, Monster, Gefahren, Freaks dienen.
- Ihre Heimat ist die Finsterbinge, welche unzählige Geheimnisse in sich trägt. Man sagt dort sei die Festung des marhynianischen Königs gewesen oder ein wichtiger Ritualplatz... oder eine Stadt in den Bergen usw.
- Die Verfluchten verlieren ihre Intelligenz erst mit dem Alter... in jungen Jahren (um die 25) sind sie noch bei Verstand: Sie ziehen sich so Dämonenzeugs rein und machen einen auf Mornfest (also vom Stil her). Im Alter gehen sie schnell ein und werden zu den Monstern... welche dann abgeschoben werden.

2. Volk
- Jene die gegen den Fluch ankämpfen
- Die zweiten bieten die Möglichkeit eine Art Zwergenbarbaren oder eben Suchenden zu spielen.
- Die Hauptsiedlungsgebiete dieses Volkes liegen in den kalten Nordebenen und dem Gebirge am Rande des ewigen Eises und im Yal-Hamat-Gebirge

Mehr brauchen wir eigentlich nicht.



Oder... wir fassen selbst diese Völker zusammen:
Es gibt nur ein Zwergenvolk!

Jeder Zwerg ist zunächst gesund. Mit der Gewissheit das ihn im Alter irgendwann die Fäule ereilt. Entweder versucht er seinem Schicksal zu entkommen oder er wartet auf sein Schicksal.
Die Zwerge glauben, dass die Fäule ansteckend ist... weshalb sie alle Infizierten davonschicken. Diese finden sich dann in den Trogglingslagern ein und leben als die Mutanten die wir brauchen.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #19 am: September 13, 2007, 11:40:08 »

Wenn es denn gar zu sehr ankotzt, daß die Trogglinge von Zwergen abstammen, könnte es sich vielleicht auch um degenerierte Marhynianer handeln.

Zitat
Jeder Zwerg ist zunächst gesund. Mit der Gewissheit das ihn im Alter irgendwann die Fäule ereilt. Entweder versucht er seinem Schicksal zu entkommen oder er wartet auf sein Schicksal.
Die Zwerge glauben, dass die Fäule ansteckend ist... weshalb sie alle Infizierten davonschicken. Diese finden sich dann in den Trogglingslagern ein und leben als die Mutanten die wir brauchen.
Njä....fänd ich nicht so gut - das terminiert leider den Aspekt der göttlichen Gnade bei den Zwergen die zu Angrosch zurück gefunden haben.
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #20 am: September 13, 2007, 11:51:05 »

Wenn es denn gar zu sehr ankotzt, daß die Trogglinge von Zwergen abstammen, könnte es sich vielleicht auch um degenerierte Marhynianer handeln.

Zitat
Jeder Zwerg ist zunächst gesund. Mit der Gewissheit das ihn im Alter irgendwann die Fäule ereilt. Entweder versucht er seinem Schicksal zu entkommen oder er wartet auf sein Schicksal.
Die Zwerge glauben, dass die Fäule ansteckend ist... weshalb sie alle Infizierten davonschicken. Diese finden sich dann in den Trogglingslagern ein und leben als die Mutanten die wir brauchen.
Njä....fänd ich nicht so gut - das terminiert leider den Aspekt der göttlichen Gnade bei den Zwergen die zu Angrosch zurück gefunden haben.


Ich hab nur neue Denkansätze gesucht... ich glaube das passt zum grünen Hütchen...  Wink
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #21 am: September 13, 2007, 11:53:11 »

ahso....du hast gerade das grüne Hütchen....OK !!!!  Cheesy. (Ich muss bei der Hütchengeschichte in der Praxis erst noch durchsteigen)
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #22 am: September 13, 2007, 13:42:45 »

Zitat
Also ich bin auch für Zwerge im Riesland und auch für Mutanten

Ich auch, aber beides zusammen vielleicht nicht. Die Troggis könnten halt auch andere Sachen sein als wieder mal Resultat der Zwergengeschichte.
Anregungen (nur Beispiele, einfach nur um den Kreativnerv zu kitzeln!) :
- Mensch-Fungus Hybriden wie viele Gobliniden bei Warhammer.
- Ein sich bewusst gewordenes Volk Maryhanischer Haustiere/ Nutztiere.   
- Humuselementarwesen aus Pydacors Hexenkessel, die nach dem Fall Derisch geworden sind
- Über Jahrtausende Eingeschlossene Nedermannen, der Magie grausiger Unterirdischer Generationen Aussgesetzt

 
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #23 am: September 13, 2007, 13:46:08 »

Ansich nicht schlecht... doch was passiert mit verfaulten Zwergen?

Oder gibt es diese Extremform der Fäule dann nicht mehr?
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #24 am: September 13, 2007, 20:04:15 »

Extremform der Fäule? Der Zwerg ist tot? Teufel
Waldviech, setze doch bitte mal den weißen Hut auf Wink und poste, was du als Kernidee der Trogglinge betrachtest.
Gespeichert

Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #25 am: September 13, 2007, 20:41:25 »

So...dann setz´ ich doch mal mein schönes, weißes Hütli auf...*aufsetz*

Die Kernidee hinter den Trogglinge ist recht einfach. In vielen klassischen S&S-Universen gibt es zu Hauf untergegangene Zivilisationen. Und die Ruinen dieser Zivilisationen werden oftmals von den degenerierten Nachfahren eben der selben bewohnt.
Die Trogglinge haben ihre Vorbilder in solchen Degenerierten und darüber hinaus in Lovecrafts Ghulen, die sich ja ziemlich radikal vom Standart-Untoten-Ghul unterscheiden.
Wichtig an den Trogglingen wäre also vor allem ihre unterirdische Lebensweise, das sie "degeneriert" sind und die Nachfahren ehemals weiter entwickelter Wesen darstellen und das gollum-ghulige Äussere.
« Letzte Änderung: September 13, 2007, 21:14:17 von Das Waldviech » Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Firanor
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.448


Wenn alte M?chte sich erheben...


« Antworten #26 am: September 13, 2007, 21:08:52 »

Zitat
Die Kernidee hinter den Irrogoliten ist recht einfach. In vielen klassischen S&S-Universen gibt es zu Hauf untergegangene Zivilisationen. Und die Ruinen dieser Zivilisationen werden oftmals von den degenerierten Nachfahren eben der selben bewohnt.
Die Trogglinge haben ihre Vorbilder in solchen Degenerierten und darüber hinaus in Lovecrafts Ghulen, die sich ja ziemlich radikal vom Standart-Untoten-Ghul unterscheiden.
Wichtig an den Trogglingen wäre also vor allem ihre unterirdische Lebensweise, das sie "degeneriert" sind und die Nachfahren ehemals weiter entwickelter Wesen darstellen und das gollum-ghulige Äussere.

Du tust es schon wieder *heul*
bleib doch bitte bei einem Namen/Bezeichnung, das schafft nur verWirrung ^^
Gespeichert

Es ist eine traurige Wahrheit, aber die Summe des Intelligenzquotienten der Menschheit ist eine Konstante, nur w?chst die Weltbev?lkerung stetig (...aber zum Gl?ck gib es ja Ami's^^ )
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #27 am: September 13, 2007, 21:13:37 »

Whaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa... ............stimmt, du hast recht ! So ein Murx. Das war ein astreiner Vertipper - es muss natürlich in jedem Falle "Trogglinge" heißen. Ich habe es oben mal korregiert.
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #28 am: September 13, 2007, 22:38:00 »

Rotes Hütchen  Smiley
Gut, die von Waldviech dargelegte Kernidee finde ich gut und passend. Ich will die Trogglinge keineswegs raushaben oder kürzen, sondern (wie im Laufe der Zeit bei allen Völkern  Wink )  ein paar Punkte ansprechen, die mir aufgefallen sind. Darüber hinaus sehe ich den kreativen Prozess noch nicht als beendet an.
Bei den Trogglingen ist mir aufgefallen: sie könnten alles mögliche sein, sind aber Zwerge. Zwerge haben wir nun schon zweimal. Welchen Sinn hat es, sich bei den Trogglingen auf eine Zwergenimigration aus Aventurien zu berufen? Wir könnten noch frei sonderbare Dinge erfinden und ein einzigartiges Szenario in der Finsterbinge schaffen, ohne uns Gedanken um Faulzwerge Irrogoliten oder eine Zeittafel aus Aventurien zu machen.

   
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Firanor
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.448


Wenn alte M?chte sich erheben...


« Antworten #29 am: September 13, 2007, 22:51:42 »

Zitat
Gut, die von Waldviech dargelegte Kernidee finde ich gut und passend. Ich will die Trogglinge keineswegs raushaben oder kürzen, sondern (wie im Laufe der Zeit bei allen Völkern  Wink )  ein paar Punkte ansprechen, die mir aufgefallen sind. Darüber hinaus sehe ich den kreativen Prozess noch nicht als beendet an.
Bei den Trogglingen ist mir aufgefallen: sie könnten alles mögliche sein, sind aber Zwerge. Zwerge haben wir nun schon zweimal. Welchen Sinn hat es, sich bei den Trogglingen auf eine Zwergenimigration aus Aventurien zu berufen? Wir könnten noch frei sonderbare Dinge erfinden und ein einzigartiges Szenario in der Finsterbinge schaffen, ohne uns Gedanken um Faulzwerge Irrogoliten oder eine Zeittafel aus Aventurien zu machen.

nun ganz so frei ist es nicht, denn die Finsterbinge ist ein Werk Angroschs,der damit die Sippe Brogars testen wollte, ob sie seinem Wort vertrauen doer der Goldgier folgen werden.
Denn Angrosch wollte ihnen das eherne Schwert vermachen, doch fast alle der Sippe sind zu dem gelb, leuchtenden Berg am Horizont gestürmt, in dem Glauben einen Berg aus Gold gefunden zu haben, wegen dieser Enttäuschung hat Angrosch die Sippe verflucht und die an die Finsterbinge gebannt.
so oder so ähnlich steht es in der GA, soweit ich mich erinnern kann^^
Gespeichert

Es ist eine traurige Wahrheit, aber die Summe des Intelligenzquotienten der Menschheit ist eine Konstante, nur w?chst die Weltbev?lkerung stetig (...aber zum Gl?ck gib es ja Ami's^^ )
Seiten: 1 [2] 3 4 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Thema: Die Troglodyten-?bersicht « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.086 Sekunden mit 19 Zugriffen.