Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Oktober 21, 2019, 20:46:14
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Thema: Agrim BETA3 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] | Nach unten Drucken
Autor Thema: Agrim BETA3  (Gelesen 7151 mal)
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #30 am: Januar 12, 2011, 13:27:11 »

Ja aber die Disskussion um die oder-Konstruktion hatten wir schon öfter, und mMn ist es durchaus vorteilhaft wenn man sich zwischen mehreren Alternativen entscheiden kann, zu dem sind oder-Konstruktionen mMn auch nicht unlogischer als festgeschriebene Wertpake allgemein.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #31 am: Januar 12, 2011, 16:52:13 »

Sitten und Bräuche
Der typische Lebensweg eines Agrim wird von einer Vielzahl an Bräuchen und Riten begleitet. Das wichtigste und einschneidenste Ritual wird Rolxusch genannt, was in der Sprache der Agrim „Taufe der Schmerzen“ bedeutet. Kurze Zeit nach ihrer Geburt werden den Säuglingen die Blutlinienpakte ihrer elterlichen Sippe übertragen. Dies geschieht an festen Tagen innerhalb des Jahres, an denen alle Neugeborenen einer Sippe zusammen in den Sippenpakt aufgenommen werden. In einem finsteren Ritual werden den vor Schmerzen schreienden Kindern Sporen des dämonischen Amrasterns-Pflanze in den Körper gepflanzt, flüssiges Hölleneisen in die Venen injiziert, Brandmale zugefügt oder gar ganze Gliedmaßen amputiert. Die Möglichkeiten für die Übertragung der Pakte sind vielfältig und der genaue Ablauf des Ritus ist für jede der uralten Paktlinien spezifisch.

Ich glaube wir hatten uns letztendlich darauf geeignigt, dass wir die potenziell-magischen Auswirkungen der Pakte erstmal weglassen und die Spieler darauf verweisen (mE am besten im Anatomie-Kapitel), dass viele Agrim außergewöhnliche "Zusätze" besitzen, die sich durch Vor- und Nachteile darstellen lassen.
Im Text des Vorteils "Blutlinienpakt" steht bisher, dass die Auswrikungen in der Magieerweiterung folgen werden.


Was denken Sie über

    * Menschen allgemein: „Wimmelnde Dummköpfe, die sich jedem Kult ergeben, der sich ihnen offenbart. (das machen die Agrim doch auch - stimmt so nicht mehr; der Kulturtext sagt an mehreren Stellen, dass sie keine Kulte haben und Götter/Dämonenverehrung nicht praktizieren) Sie lügen und stehlen was ihnen in die Hände fällt!“
    * Prophetenlager: „Bei meinem Paktherren! Diese selbstgefälligen Menschen glauben doch tatsächlich, sie kämpfen für eine bessere Welt und ein höheres Ziel. Es befriedigt mich sehr zu sehen, wie sie trotzdem gelegentlich den Ränken der Dämonen oder dem Gift unserer Bolzen erliegen.“
    * Rochkotaii: „Ihr Wimmern über ihren dunklen Gott widert mich an. Aber solange diese Halbwilden nicht gereizt sind, kann man sie hervorragend ausnutzen.“
    * Tharai: „Diese Steppenechsen sind kein Ärgernis für uns. Solange sie uns meiden und unsere Stollen nicht überfallen, werden sie weiterhin in Frieden leben.“ (dürfte selten vorkommen - deswegen der erste Satz  Grin)
    * Nedermannen: „Tumb und dreckig. Doch wenn man sie einmal bezwungen hat, sind sie so folgsam wie ein Grubenwurm.
    * Trolle: „Selbst einzeln kann man nur schwer mit ihnen fertig werden - aber sobald sie sich zu größeren Gruppen zusammenrotten, wird es fast unmöglich und kostenintensiv sie wieder loszuwerden!"
    * Drachen und Riesen: „Zu groß und zu weit oben. Sie werden niemals an unsere Schätze gelangen und wenn sie es doch versuchen sollten, sind wir darauf vorbereitet“ - der Agrim deutet dabei auf eine überdimensionale Armbrust aus altem Stahl, die in den Himmel zielt.
Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #32 am: Januar 13, 2011, 09:31:08 »

 Daumen hoch

Bitte ins Wiki... wenn ich das Okay von Lektoren und Spielwerteexperten bekommen, sind die Agrim fertig. Wink
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #33 am: Januar 13, 2011, 12:09:33 »

Zitat
Bitte ins Wiki... wenn ich das Okay von Lektoren und Spielwerteexperten bekommen, sind die Agrim fertig.
Die Werte aller Kulturen und profanen Professionen (mit Ausnahme der 1-2 nicht fertigen Professionen) soweit fertig und regeltechnisch korrekt.
Und es gibt es hoffentlich auch keine systematischen Fehler (Sprachen und mögliche Professionen mehr).

Plausibilität ist eine andere Frage und ich denk das ist eh (wie im Falle der Oder-Konstruktionen) eine Geschmacksfrage.

Was die Hintergrund Konformität angeht kann ich nichts sagen, die Werte sind halt alle auf Basis des damals aktuellen Stands erstellt worden, ich hoffe mal das es seit dem keine zu drastischen Änderungen gab.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #34 am: Januar 13, 2011, 13:08:24 »

Sitten und Bräuche
Der Lebensweg eines typischen Agrim wird von einer Vielzahl an Bräuchen und Riten begleitet. Das wichtigste und einschneidenste Ritual wird Rolxusch genannt, was in der Sprache der Agrim „Taufe der Schmerzen“ bedeutet. Kurze Zeit nach ihrer Geburt werden den Säuglingen die Blutlinienpakte ihrer elterlichen Sippe übertragen. Dies geschieht an festen Tagen innerhalb des Jahres, an denen alle Neugeborenen einer Sippe zusammen in den Sippenpakt aufgenommen werden. In einem finsteren Ritual werden den vor Schmerzen schreienden Kindern Sporen des Amrasterns - einer speziellen dämonischen Pflanze - in den Körper gepflanzt, flüssiges Hölleneisen in die Venen injiziert, Brandmale zugefügt oder gar ganze Gliedmaßen amputiert. Die Möglichkeiten für die Übertragung der Pakte sind vielfältig und der genaue Ablauf des Ritus ist für jede der uralten Paktlinien spezifisch.


Was denken Sie über
    * Menschen allgemein: „Wimmelnde Dummköpfe, die sich jedem Kult ergeben, der sich ihnen offenbart. Sie lügen und stehlen was ihnen in die Hände fällt!“
    * Prophetenlager: „Bei meinem Paktherren! Diese selbstgefälligen Menschen glauben doch tatsächlich, sie kämpfen für eine bessere Welt und ein höheres Ziel. Es befriedigt mich sehr zu sehen, wie sie trotzdem gelegentlich den Ränken der Dämonen oder dem Gift unserer Bolzen erliegen.“
    * Rochkotaii: „Ihr Wimmern über ihren dunklen Gott widert mich an. Aber solange diese Halbwilden nicht gereizt sind, kann man sie hervorragend ausnutzen.“
    * Tharai: „Diese Steppenechsen sind kein Ärgernis für uns. Solange sie uns meiden und unsere Stollen nicht überfallen, werden sie weiterhin in Frieden leben.“
    * Nedermannen: „Tumb und dreckig. Doch wenn man sie einmal bezwungen hat, sind sie so folgsam wie ein Grubenwurm.
    * Trolle: „Selbst mit Einzelnen kann man nur schwer fertig werden - aber sobald sie sich zu größeren Gruppen zusammenrotten, wird es fast unmöglich und kostenintensiv sie wieder loszuwerden!"
    * Drachen und Riesen: „Zu groß und zu weit oben. Sie werden niemals an unsere Schätze gelangen und wenn sie es doch versuchen sollten, sind wir darauf vorbereitet“ - der Agrim deutet dabei auf eine überdimensionale Armbrust aus altem Stahl, die in den Himmel zielt.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Thema: Agrim BETA3 « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 20 Zugriffen.