Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Oktober 16, 2019, 17:39:55
Rakshazar - Forum  |  Projektboards  |  Weitere Projekte  |  Tharun-Projektbereich  |  Tharun - Die Welt der Schwertmeister  |  Regeltechnisches  |  Thema: Kulturen Boni/Mali 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] | Nach unten Drucken
Autor Thema: Kulturen Boni/Mali  (Gelesen 4270 mal)
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #15 am: November 26, 2008, 18:35:03 »

Also bei den Rassen finde ich auch das man da ruhig verschiedene Machen kann, so wie es auch in Aventurien gemacht wurde.
Was ich viel problematischer finde ist die Kultur. Hier kann man zumindestens in meinen Augen nicht einfach so wie in Aveturien vorgehen und einfach jedem Reich eine Kultur verpassen. Die einzelnen Reiche sind, dadurch das sie auf Inseln bestehen, einfach viel zersplitterter sind als als die Aventurischen Reiche, und  (zuzmindestens in meinem Bild von Tharun) können sich die Lebesumstände auch auf benachbarten Inseln deutlich unterscheiden können.
Ich würde da ehr eine Art "Kulturbaukasten" bevorzugen.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
u24j7x5
Gast
« Antworten #16 am: November 27, 2008, 10:11:35 »

hallo,

ich hätte mir die tharuner, insbesondere hashandris, eher als zähe, drahtige rasse vorgestellt.
für meinen geschmack wäre eher ge+1 statt kk+1 vorzuziehen. nachdem die boni ohnehin enorm sind, wäre eventuell auch ge+1, kk-1 denkbar um darzustellen, dass hünen in tharun (oder nur in hashandra) selten sind. ein thorwaler würde dann bei den bauern/guerai mit anderen augen betrachtet werden.

gruß
Gespeichert
Sulu Martini
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 576

"Aye Aye, Captain!"


WWW
« Antworten #17 am: November 27, 2008, 11:09:47 »

Vorweg und auf die Gefahr der Wiederholung: Bitte vermeidet den unsäglichen Begriff der "Rasse" und verwendet meinetwegen zur Unterscheidung "Völker" oder dergleichen, wenn ihr darauf besteht, analog zu Aventurien diese regeltechnische Unterscheidung von "Kulturen" zu trennen.

Ich verstehe die acht verschiedenen tharunischen Reiche vor allem als kulturell verschieden. Es haben sich aufgrund der großen Distanzen und unterschiedlicher Umweltbedingungen verschiedene Traditionen und Dialekte, Rituale und Lebensweisen, Alltagspraxen und physische und psychische Eigenheiten herausgebildet und in die Menschen eingeschrieben. Anhand dieser würde ich sie mit unterschiedlichen Merkmalen ausstatten, die sich auch in der Konstitution, den Eigenschaften, vorhandenen Nachteilen/Vorteilen und ausgeprägten Talenten ausdrücken.  Dabei würde ich mich an den offiziellen Reichsbeschreibungen orientieren und daraus passende Modifikationen ableiten. Aber es bleiben alles Menschen, die meiner Ansicht nach einst aus einem Volk entstanden sind und sich über Jahrtausende voneinander unterschieden haben.

« Letzte Änderung: November 27, 2008, 11:12:01 von Sulu Martini » Gespeichert

"Die Fremden werden eine unglaubliche Eroberung ermoeglichen!" - Orakelhafte Antwort des Sindayru-Azarais von Hamur auf die Frage Aidan Danhamurs nach der Gesinnung seiner Gaeste.
Nigatol
Ideengeber
**
Offline

Beiträge: 25

Sombrai von Kil Jagor


« Antworten #18 am: November 27, 2008, 12:12:47 »

Zitat
Aber es bleiben alles Menschen, die meiner Ansicht nach einst aus einem Volk entstanden sind und sich über Jahrtausende voneinander unterschieden haben.
*ersetztinternrassedurchvolk*
Das entspricht exakt der Anwendung der DSA 4 Einteilung in die verschiedenen Völker.
Im Regelbuch wird zwischen Norbarden und Tulamiden unterschieden, obwohl die Norbarden eigentlich Tulamiden sind, die vor langer Zeit in den Norden geflohen sind.
Daher plädiere ich weiter für eine reichsweite Abgrenzung der Völker ohne dabei konkrete Ideen zu haben inwiefern sich diese Völker konkret unterscheiden sollen, da von mir bisher nur Hashandra erschlossen wurde.

Zitat
für meinen geschmack wäre eher ge+1 statt kk+1 vorzuziehen.
Joa, damit könnte ich mich auch anfreunden. Allerdings finde ich die Eigenschaft drahtig nicht für herausragend, insbesondere weil dieses Attribut im Regelbuch 2 (S. 56) den Kuumis zugesprochen wird.Hashandra wird als "durschnittlich" beschrieben und so würde ich auch das Volk der Hashandris in weiteren Belangen als durchschnittlich gestalten. Dieses Volk beschreibt sozusagen einen durchschnittlichen Tharuner. Dass es in anderen Reichen noch andere Anforderungen gibt mag sein - muss aber nicht. So scheint sich ja auch in den aventurischen Völkern zunächst kein Unterschied zwischen einem Mittelreicher und Tulamiden zu ergeben, wenn man von äußerlichen Attributen(Haarfarbe, Größe, Augenfarbe) mal absieht. Erst bei den Kulturen stellen sich dann die Unterschiede ein.

Möglicher Aufbau der Kulturen
Die Kulturen eines Reiches lassen sich sicher als eine Kultur beschreiben und durch verschiedene Modifikationen ausbauen.
Denkbare Modifikation wären:
Ulamsinsel(bzw. jeweiliger Reichsfürst)
Archipelarsstadt
Große Stadt
Landbevölkerung

weiteres Kriterium ist das Umfeld, in der ein Zögling erzogen wird:
Bürgerlicher
Dienerin/Page (zB Schwertmeisterkinder)
seefahrend (Numinaikinder oder reisender Richter)

Daraus lassen sich die Kulturen der Reiche sicher zusammenstellen. Die Kulturen eines Reiches ähneln sich genug, um eine große Gemeinsamkeit herzustellen, insbesondere bezüglich besonderer Geographischer Bedingungen. Ist dies mal nicht der Fall, so ließe sich bestimmt eine Modifikation für ein bestimmtes Gebiet hinzufügen. In Hashandra zB gelten die Bewohner Cora Coras als besonders trinklustig (sollten also einen Zechenbonus haben).

Ich denke man kann da eine beliebige Verfeinerung betreiben, die davon abhängt, wie detailliert man ein Archipel beschreiben will. Es fällt mir nicht schwer die Archipele auch als kulturelle Grenze zu verstehen und die Kulturen für jedes Archipel speziell zu regeln, aber dennoch haben sie alle einen gemeinsamen Kern und so würde man vermutlich lediglich weitere Modifikationen hinzunehmen:
Kriterium Herkunft:
Archipelmodifikation
Gespeichert
Seiten: 1 [2] | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Projektboards  |  Weitere Projekte  |  Tharun-Projektbereich  |  Tharun - Die Welt der Schwertmeister  |  Regeltechnisches  |  Thema: Kulturen Boni/Mali « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.09 Sekunden mit 21 Zugriffen.