Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Dezember 11, 2019, 15:42:31
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Epik Erweiterung (Moderator: Sphärenwanderer)  |  Thema: Spielwerte und Spielregeln für Riesige 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 ... 6 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Spielwerte und Spielregeln für Riesige  (Gelesen 15259 mal)
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« am: April 22, 2008, 08:50:26 »

Ich würde gerne in diesem Thread nochmal konkret die Regel- und Wertediskssuin zu den Riesigen ansprechen, denn auch für diese brauchen wir irgendwann eine konkrete Entscheidung.

Für unsere Riesigen habe ich mal folgenden Vorschlag gemacht:

Vorteil: Riesig (nicht zu kaufen)
Individuen mit diesem Vorteil besitzen im Vergleich zur Norm eine überdurchschnittliche Größe, weshalb ihre KK- und KO-Eigenschaften auch überdurchschnittliche Maße annehmen, die das Regelsystem sprengen würden. Deshalb erhalten die Riesigen ihren Körperkraft- und Konstitutions- und TP-Bonus nur in besonderen Situationen:
1. Bei Eigenschaftsproben auf Menschenniveau
2. Bei der Berechnung der abgeleiteten Grundwerte Lebensenergie, Ausdauer und Magieresistenz
3. Bei der TP-Berechnung. Die TP/KK-Modifikation wird voll berücksichtigt

Oger: KK +12; KO+7; TP (waffenlos) +1W6+1; TP (Waffen) +2W6+1
Trolle: KK +18; KO +10; TP (waffenlos) +1W6+3; TP (Waffen) +2W6+4
Zyklopen: KK +25; KO +15; TP (waffenlos) +1W6+4; TP (Waffen) +3W6+1
Riesen: KK +45; KO +35; TP (waffenlos) +2W6+3; TP (Waffen) +4W6+2

Beispiel: Für Alrik mit einer KK von 11 ist es nicht möglich einen 150 kg schweren Stein hochzuheben (Probenerschwernis von 13). Der Troll Kamaksh hingegen (Norm-KK 12) bekommt - da er mit der KK-Leistung eines Menschen verglichen wird - einen Bonus von 18 (da es für ihn - übertrieben gesagt - nur ein etwas schwereres Steinchen ist) und hat somit für die Probe KK 30 zur Verfügung.


Das ganze sollten wir am besten nochmal nachrechnen Smiley

Daneben habe ich vor einer Weile schon mal einen Vorschlag für Trolle und Yetis in meiner Excel-Tabelle ausgearbeitet


Rasse Troll

Generierungskosten: 14 GP
Haarfarbe:
?

Augenfarbe:
?

Körpergröße: 360+4W20 (3,64 bis 4,40 Schritt)
Gewicht: Größe * 1,5 Stein
Eigenschafts-Modifikationen: MU +3, KL -2, FF -3, KK +2, KO +1

LE-Mod.: 22       AU-Mod.: 50      MR-Mod.: -3
Automatische Vor-und Nachteile: Riesig, Trollwut 10, Dämmerungssicht, Natürlicher RS 2, Neugier 5, Aberglaube 5
Empfolene Vor- und Nachteile: Huh?
Ungeeignete Vor- und Nachteile: Huh?
Übliche Kulturen: Trolle Rakshazars
Mögliche Kulturen: Yetisippen (selten), Sanskitarische Stadtstaaten (selten), Amhas (selten)
Talente: Orientierung 1

LE- und AU-Mod wurden nur zur Hälfte berechnet, denn sonst würde ein Troll 32 GP kosten statt 14 GP. Bei den Yetis hab ich das gleiche gemacht.



Rasse Yeti

Generierungskosten: 17 GP
Haarfarbe:
?

Augenfarbe:
?

Körpergröße: 260+4W20 (2,64 bis 3,40 Schritt)
Gewicht: Größe * 1,5 Stein
Eigenschafts-Modifikationen: KL -1, CH -1, FF -2, KK +2, KO +2
LE-Mod.: 15       AU-Mod.: 50      MR-Mod.: -3
Automatische Vor-und Nachteile: Riesig, Trollwut 10, Dämmerungssicht, Natürlicher RS 2, Neugier 5, Aberglaube 5
Empfolene Vor- und Nachteile: Huh?
Ungeeignete Vor- und Nachteile: Huh?
Übliche Kulturen: Yetisippen
Mögliche Kulturen: Nedermannenpack, Freie Lager, Sklavenlager, Slachkaren (selten)
Talente: Orientierung 1, Wildnisleben 1


Jetzt darf wieder fröhlich diskutiert werden... denn ich glaube es gibt viel zu diskutieren Smiley
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Rondribal
kritisch essentieller Werbefachmann
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 679


Go for the eyes Boo, go for the eyes!


« Antworten #1 am: April 22, 2008, 10:15:57 »

Super Idee!  Daumen hoch

Vielleicht sollten wir dann auch eine kleine Tabelle für Erschwernisse hinzufügen. Z.B. Probenerschwernisse für Heben in Abhängigkeit von Durchmesser Stein/ Gewicht als Spielhilfe für den Spielleiter.

Außerdem wäre es gut, für FF-Proben auf Menschenniveau (Musizieren mit einer Menschenharfe, Schlösser knacken, Bogenschießen usw.) einen saftigen Malus geben!

Schließlich sollte man darauf hinweisen, daß beim Kampf zwischen Riesigen und Menschen die Regeln für große Gegner aus ZBA (evtl. auch im WdS?) gelten.
« Letzte Änderung: April 22, 2008, 10:18:55 von Rondribal » Gespeichert

Life's but a walking shadow; a poor player,
That struts and frets his hour upon the stage,
And then is heard no more: it is a tale
Told by an idiot, full of sound and fury,
Signifying nothing.
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #2 am: April 22, 2008, 11:03:21 »

Ich wollt noch mal anmerken, das es unter Umständen auch Sinn machen könnte KK-Proben durch FF-Proben zu ersetzen.

Yetis müssen übrigens noch eine krasse anpassung an arktische Kälte kriegen (noch über Kälteresistenz hinaus).  Laut Firuns Atem ist es im nördlichen Bornland (Notmark) schon unerträglich heiß für Yetis.
« Letzte Änderung: April 22, 2008, 11:07:04 von Ein Dämon auf Abwegen » Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #3 am: April 22, 2008, 11:41:40 »

Yetis müssen übrigens noch eine krasse anpassung an arktische Kälte kriegen (noch über Kälteresistenz hinaus).  Laut Firuns Atem ist es im nördlichen Bornland (Notmark) schon unerträglich heiß für Yetis.

Dann sollten wir aber überlegen, ob Yetis in der Nicht-Epic-Version überhaupt Sinn machen, denn wenn man sich "nur" im ewigen Eis bewegen kann, sind gemischte Abenteuergruppen kaum möglich. Selbst in Rymthym, den Nordebenen oder der Nordsteppe wäre es zu heiß... und die Firnwälder von Cromor wären wohl auch Grenzgebiet.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Firanor
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.448


Wenn alte M?chte sich erheben...


« Antworten #4 am: April 22, 2008, 12:14:27 »

Zitat
Ich wollt noch mal anmerken, das es unter Umständen auch Sinn machen könnte KK-Proben durch FF-Proben zu ersetzen.

Ist zwar ein seltsamer Vorschlag und ziemlich mit Arbeit verbunden, aber vielleicht wäre es sinnvoll alle Talentproben etc. für solche Brocken zu überarbeiten. Denn wo bei Menschen es auch auf KK ankommt, ist das bei diesen Ugewalten ein zu vernachlässigender Punkt, dafür müssen sie viel mehr auf den Einsatz ihre Kräfte achten, also FF und GE statt KK in den Proben.
Und dafür den KK-wert unmodifiziert lassen und nur in angemessenen Fällen eine zusätzliche KK Probe abverlangen.
Gespeichert

Es ist eine traurige Wahrheit, aber die Summe des Intelligenzquotienten der Menschheit ist eine Konstante, nur w?chst die Weltbev?lkerung stetig (...aber zum Gl?ck gib es ja Ami's^^ )
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #5 am: April 22, 2008, 12:34:08 »

Naja.. wenn Trolle sich in einer Umgebung befinden die auf Größe abgestimmt ist (z.B. Trollstadt), dann sie im Verhältnis gar nicht mehr so übermäßig stark.

Das verhält sich wie für einen Menschen der sich mit Gegenständen für Winzlinge (Trolle, Feen usw.) auseinander setzt. Dieser braucht in manchen Fällen auch eher ne FF-Probe um diese winzigen Gegenstände nicht kaputt zu machen.

Aber wie schon angesprochen macht es Sinn diese FF-Proben zu verlangen.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Firanor
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.448


Wenn alte M?chte sich erheben...


« Antworten #6 am: April 22, 2008, 12:56:03 »

Zitat
Naja.. wenn Trolle sich in einer Umgebung befinden die auf Größe abgestimmt ist (z.B. Trollstadt), dann sie im Verhältnis gar nicht mehr so übermäßig stark.
+
Zitat
Aber wie schon angesprochen macht es Sinn diese FF-Proben zu verlangen.

Doch macht es immer noch, denn für einen Troll ist es ein leichtes den 100kg Stein zu heben egal wo er ist.
Aber auch egal wie die Umgebung ist, muss er seine Kräfte bei gewissen Tätigkeiten im Zaum halten.

Beispiel.
Der Tonbecher wird zerbrechen, wenn er zu stark zu packt und auch Trollbecher werden nciht eine 10cm dicke Hülle besitzen, weil es nicht nötig ist.
Ebenso wird der den Wuseling (Mensch) hochheben können, da muss man nicht ne Probe verlangen, aber er wird darauf achten müssen, dass er ihm nicht ein paar Knochen bricht, wenn er ihn heil wieder absetzen will.

Ist wie mit Elefanten, die haben auch kräfte jenseits von Gut und Böse ( auf einen Mnschen übertragen ) dafür passen sie auch höllisch auf, wie sie diese Kräfte einsetzen. Ein Elefant kann eine erdnuss aufheben ohne sie zu zerbrechen, obwohl er auch in der Lage wäre einen Menschen mit dem Rüssel meterweit zu werfen.

Zitat
Das verhält sich wie für einen Menschen der sich mit Gegenständen für Winzlinge (Trolle, Feen usw.) auseinander setzt. Dieser braucht in manchen Fällen auch eher ne FF-Probe um diese winzigen Gegenstände nicht kaputt zu machen.

Das sind aber auch Einzelfälle, hier geht es aber darum Riesige in das Spiel einzubinden ohne sie durch ihre imensen Kräfte zu Überhelden zu machen, also hat man 2 Möglichkeiten:
1) Man beschneidet ihre Kräfte und muss sich ständig fragen, passt das nu oder darf er einfach doch mal Stark sein.
2) Man modifiziert das system dahingehend, dass man möglichst wenig abhängig von KK macht.
Gespeichert

Es ist eine traurige Wahrheit, aber die Summe des Intelligenzquotienten der Menschheit ist eine Konstante, nur w?chst die Weltbev?lkerung stetig (...aber zum Gl?ck gib es ja Ami's^^ )
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #7 am: April 22, 2008, 13:07:44 »

Naja... von mir aus können die Proben (auf menschenniveau) für Riesige  auch statt KK- den FF-Wert benutzen, allerdings hat das bei den schlechten FF-Werten der Riesigen blöde folgen.

Zudem erscheint es bei einigen der KK-relevanten Proben merkwürdig die FF statt die KK zu verwenden: Athletik, Klettern, Reiten, Selbstbeherrschung, Zechen, Fallen stellen, Fischen/Angeln für Trolle zu erschweren besitzen entweder schon eine FF-Teilprobe oder es macht keinen Sinn KK durch FF zu ersetzen.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #8 am: April 22, 2008, 13:25:49 »

Es soll auch nicht generell KK durch FF ersetzt werden, sondern nur wenn der Meister es fuer sinnvoll haelt. Und ich dachte dabei vorallem an Hanadwerkstalente.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Rondribal
kritisch essentieller Werbefachmann
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 679


Go for the eyes Boo, go for the eyes!


« Antworten #9 am: April 22, 2008, 13:35:33 »

Proben auf Menschenniveau sollten mehr oder weniger pauschal vom Meister modifiziert werden. Schließlich modifiziert der eine Probe auf Riesenniveau für menschen ja auch spontan. Außerdem sollte man in einem Fließtext anmerken, daß Lebewesen außerhal ihrer Größenordnung in den meisten Fällen zum Scheitern verurteilt sein sollten. Die Riesenstadt ist was ganz anderes. Ich finde es für das Gameplay am besten anzunehmen, daß riesige Gegenstände so auf die Eigenschaften von Riesen angepasst sind, daß da keine Modifikationen von Proben notwendig sein sollten. Das mag zwar aus mehreren physikalische Gründen nicht der Wahrheit entsprechen, macht aber große Regelmodifikationen unnötig und ist außerdem gut für die "Vorstellbarkeit" des Settings.

Ich glaube wir sollten zusätzlich zum Vorteil einige Tabellen anfertigen. Die Tabelle enthält 8 Größenordnungen: Feen, Winzige, Zwerge, Menschen, Brokthar/Oger, Trolle, Zyklopen, Riesen. Für das Wechseln von Größenordnungen gelten dann bestimmte Regeln: -7 Größenordnungen bis +7 Größenordnungen modifizieren Eigenschaftsproben und Talentproben. Die Errechnung von LE und TP läuft wie von Yanken vorgeschlagen weiter auf absoluter Basis als Vorteil/Nachteil bzw. als rasseninherente Boni/Mali.
Gespeichert

Life's but a walking shadow; a poor player,
That struts and frets his hour upon the stage,
And then is heard no more: it is a tale
Told by an idiot, full of sound and fury,
Signifying nothing.
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #10 am: April 22, 2008, 13:41:05 »

Die FF-Alternative im Fließtext vorzuschlagen halte ich für sinnvoll.
Allgemein brauchen wir ne Seite, wo wir Tipps für die Riesigen geben.

@Rondribal:
Dein Tabellenvorschlag ist gut... allerdings ist er wohl für unsere Zwecke etwas überdimensioniert. Zunächst müssen wir ja "nur" die Trolle und Yetis berücksichtigen... später vielleicht noch die Riesen (und Drachen).. und darauf sollten wir uns konzentrieren.

Mein Oger/Zyklop-Beispiel sollte nur das System verdeutlichen
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #11 am: April 22, 2008, 15:45:39 »

Was kostet den der Vorteil Riesig?
Du solltest noch mal in die Beschreibung aufnehmen, dass der Bonus bei der Berechnung von AT und PA-Basiswerte nicht zählt, und auch nicht für die Berechnung des maximalen TaW.

Zitat
LE- und AU-Mod wurden nur zur Hälfte berechnet, denn sonst würde ein Troll 32 GP kosten statt 14 GP. Bei den Yetis hab ich das gleiche gemacht.
Diese Vorgehensweise Finde ich etwas Zweifelhaft. Sind die hohen Bonis wirklich nötig um die LE und AU Werte aus der Zoobot zu erreichen?

Zitat
Schließlich sollte man darauf hinweisen, daß beim Kampf zwischen Riesigen und Menschen die Regeln für große Gegner aus ZBA (evtl. auch im WdS?) gelten.
Was genau besagen die?
« Letzte Änderung: April 22, 2008, 16:15:10 von Ein Dämon auf Abwegen » Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #12 am: April 22, 2008, 16:09:17 »

Zitat
Was kostet den der Vorteil Riesig?

Ich würde sagen die Summe aller Eigenschaftsboni durch zwei...

Trolle: KK +18; KO +10 = 28 / 2 = 14 GP

Zitat
Du solltest noch mal in die Beschreibung aufnehmen, dass der Bonus bei der Berechnung von AT und PA-Basiswerte nicht zählt, und auch nicht für die Berechnung des maximalen TaW.

Jupp...

Zitat
Zitat
LE- und AU-Mod wurden nur zur Hälfte berechnet, denn sonst würde ein Troll 32 GP kosten statt 14 GP. Bei den Yetis hab ich das gleiche gemacht.
Diese Vorgehensweise Finde ich etwas Zweifelhaft. Sind die hohen Bonis wirklich nötig um die LE und AU Werte aus der Zoobot zu erreichen.

Wie schon gesagt müssen wir dieses alte Beispiel nochmal nachrechnen. Ich prüfe das demnächst mal.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Firanor
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.448


Wenn alte M?chte sich erheben...


« Antworten #13 am: April 22, 2008, 17:06:56 »

Bei all den Anmerkungen udn Sonderregeln, die man wohl machen muss und wir vorhaben, wäre es da nicht sinnvoller berechnungen für Werte, Proben etc. zu überarbeiten und an passenden Stellen KK aus der Probe rauszunehmen?

Es kommt von der Arbeit ungefähr auf das Gleiche raus, aber es wäre dann für alle Riesigen bzw. enorm Starken Charaktere abgegolten, anstatt immer wieder auf Ausnahmen und Zusatzproben zu achten.

Soll einfach als Anregungen sein und auch darüber nachgedacht werden, wa lohnender wäre.
Gespeichert

Es ist eine traurige Wahrheit, aber die Summe des Intelligenzquotienten der Menschheit ist eine Konstante, nur w?chst die Weltbev?lkerung stetig (...aber zum Gl?ck gib es ja Ami's^^ )
Rondribal
kritisch essentieller Werbefachmann
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 679


Go for the eyes Boo, go for the eyes!


« Antworten #14 am: April 22, 2008, 18:30:13 »

Zitat
Schließlich sollte man darauf hinweisen, daß beim Kampf zwischen Riesigen und Menschen die Regeln für große Gegner aus ZBA (evtl. auch im WdS?) gelten.
Was genau besagen die?

Angriffe von Tieren Kategorie winzig können nicht pariert werden -> Ausweichen
Angriffe von Tieren Kategorie sehr klein: Waffenparade um 4-8 Punkte erschwert, Schildparade normal
Angriffe von Tieren Kategorie groß können nicht mit der Waffe pariert werden -> Schildparade/Ausweichen
Angriffe von Tieren Kategorie sehr groß können nicht pariert werden -> Ausweichen

Außerdem haben diese Tiere jeweils eigene Distanzklassen, Seeschlangen können z.B. in allen Distanzklassen kämpfen, Pike, Stangenwaffen, Nahkampf, Handgemenge. Das wird z.B. auch für Riesen gelten, die ohne Waffe kämpfen...

@Yanken: Klar meinetwegen. Man kann ja klein anfangen und anschließend nach Bedarf erweitern. Ich werd dann mal an einem Vorschlag für so eine Tabelle arbeiten.
Gespeichert

Life's but a walking shadow; a poor player,
That struts and frets his hour upon the stage,
And then is heard no more: it is a tale
Told by an idiot, full of sound and fury,
Signifying nothing.
Seiten: [1] 2 3 ... 6 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Epik Erweiterung (Moderator: Sphärenwanderer)  |  Thema: Spielwerte und Spielregeln für Riesige « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.248 Sekunden mit 18 Zugriffen.