Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
September 20, 2019, 17:13:45
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Einsteigerspielhilfe  |  Thema: 1.2 Völker und Kulturen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 4 | Nach unten Drucken
Autor Thema: 1.2 Völker und Kulturen  (Gelesen 11795 mal)
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #15 am: Februar 11, 2010, 13:21:43 »

Rein von der Definition her hast du absolut recht. Du hast auch recht, dass diese eine Kultur eigentlich kein so heftiger "Flickenteppich" sein kann, wie die Legiten beschrieben werden. Tatsache ist (und das habe ich auch im Mischkulturen-Thread schon gesagt): Die Legiten sind KEINE Kultur - absolut nicht. Legiten ist der Sammelbegriff für tausende von komplett unabhängigen Minikulturen ohne Namen, die sich überall in Rakshazar aus der Vermischung mehrerer Kulturen gebildet haben. Sei haben (bis auf den Freiheitswillen und den ähnlichen Gründungsgrund) keine gemeinsamen Werte, keine gemeinsame Mentalität, keine gemeinsame Sprache, Bräuche, Religion, Historie, weder gemeinsames Land noch den gleichen Herrscher oder sonstige Verbindungen. Also.. wie gesagt: Keine Kultur.

Warum es die "Legiten" dennoch geben sollte?
- Um dieser Sammlung von Lebensweisen einen Namen zu geben und von den anderen Kulturen abzugrenzen. So wie das Wort "Indianer" für alle Ureinwohner und Kulturen Nord-Amerikas steht.
- Es wird regeltechnisch nach einer (generische) Kultur verlangt.

Legiten sind sowas wie ein Alternative zu den vorhandenen Kulturen, bei dem man sich den Teilaspekten aller anderen Kulturen und eigener Ideen bedienen kann. Eine Art freier Kulturgenerator. Das ganze mit dem Vorteil schonmal ein paar (generische) Spielwerte zu bekommen und einen Überbegriff für diese vielen Minikultur (Legiten) zu besitzen.

@Sitte & Brauch:
Aus Wikipedia. Aus ethnologischer Sicht bestimmt ein Brauch den Ablauf von Zeremonien, eine Sitte hingegen ist die hinter dem Brauch stehende moralische Ordnung.



« Letzte Änderung: Februar 11, 2010, 13:26:58 von Yanken » Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #16 am: Februar 11, 2010, 13:27:21 »

Zitat
Die Legiten sind KEINE Kultur - absolut nicht. Legiten ist der Sammelbegriff für tausende von komplett unabhängigen Minikulturen ohne Namen, die sich überall in Rakshazar aus der Vermischung mehrerer Kulturen gebildet haben
Das sollte klar gesagt werden, und auch ein paar Gründe warum das so ist genannt werden. Man sollte Legiten also nicht als Mischkultur bezeichnen, sondern als Klasse oder Gruppierung.
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #17 am: Februar 11, 2010, 13:33:45 »

Das sollte klar gesagt werden, und auch ein paar Gründe warum das so ist genannt werden. Man sollte Legiten also nicht als Mischkultur bezeichnen, sondern als Klasse oder Gruppierung.

Klasse und Gruppierung passt auch nicht.
Mischkultur ist nicht prinzipiell falsch.

Korrekt wäre:
Legiten = Sammelbegriff für alle raksharischen Mischkulturen

Noch korrekter:
Legiten = Sammelbegriff (und gleichzeitig regeltechnische "Kultur") für alle raksharischen absolut unabhängig voreinander existierenden Mischkulturen


@Freies Lager:
Anders herum... die Leute der ehemaligen Kulturen "Sklavenlager" bzw. "Freien Lager" bzw. "Trollsklavenlager" sind eine Untergruppierung der Legiten. Siehe hier.

So wie die "Mittelamerikanischen Indianer" eine Untergruppierung des Wortes Indianer ist.
« Letzte Änderung: Februar 11, 2010, 13:42:59 von Yanken » Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #18 am: Februar 11, 2010, 13:37:58 »

Ok, richtig...Legiten = Sammelbezeichnung für alle rakshazarischen Mischkulturen. Darauf können wir uns einigen.
Im Text weiter oben steht aber was anderes, nämlich: Legiten = Bezeichnung für die (spezielle) Mischkultur der Bewohner Kurotans....

@Sitte & Brauch:
Aus Wikipedia. Aus ethnologischer Sicht bestimmt ein Brauch den Ablauf von Zeremonien, eine Sitte hingegen ist die hinter dem Brauch stehende moralische Ordnung.

Ok, das stimmt...dennoch sollte nicht beides gesondert aufgeführt werden, nach dem Motto: Ich nehme Brauch A aus Kultur X und dazu Sitte D aus Kultur Y. Wie ich etwas mache (Brauch) und warum ich es auf eben genau diese Weise tue (Sitte), hängt doch direkt zusammen...sprich wenn ich Brauch A aus Kultur X nehme, passt dazu logischerweise auch keine andere Sitte als die dazugehörige aus Kultur X.

Logisch ist z.B. : Ok, mein Charakter glaubt jetzt an den Weihnachstmann (Sitte) und schmückt deshalb im Dezember sein Haus mit Rentieren und Weihnachtsmannfiguren (Brauch)....
Nach dem was du geschrieben hast könnte er aber auch Brauch und Sitte aus verschiedenen Kulturen wählen...z.B.: Ok, mein Charakter glaubt jetzt an den Weihnachtsmann (Sitte), also ißt er im Rammadhan nichts vor Einbruch der Dunkelheit (Brauch)... Roll Eyes
« Letzte Änderung: Februar 11, 2010, 13:47:32 von Mæglin » Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #19 am: Februar 11, 2010, 13:50:05 »

Wink

Na okay... auch wenn ich es anders interpretieren würde.

Sitte: Überschwängliche Gastfreundschaft
Brauch: Begrüßungsgeschenk

Sitte: Überschwängliche Gastfreundschaft
Brauch: Reinigunsritual

Sitte: begrenzte Gastfreundschaft
Brauch: Bräuche des Lagerfeuerfriedens

Sitte: keine Gastfreundschaft
Brauch: Reinigunsritual + Vortragsrecht für den Fremden


Naja... vielleicht verwechsle ich auch etwas.
Egal... genug diskutiert Wink
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #20 am: Februar 11, 2010, 14:10:19 »

Vorschlag zur Beschreibung:
Legiten
Krieg, Hunger und die Wildheit des Kontinents zerstören Stämme, zerreissen Familen und vernichten ganze Kulturen. Überlebenden bleibt meist keine andere Wahl, als in die Fremde zu ziehen und ihr Glück woanders zu versuchen oder sich mit Leidensgenossen aus den verschiedensten Ecken Rakshazars zusammenzutun. Ihr Schicksal wiederholt sich tausendfach, und so erhielten sie einen Namen: man nennt sie Legiten, denn in ihnen verschmelzen Kulturen und Rasse miteinander wie zwei Metalle, die alleine vielleicht zu schwach wären, gemeinsam aber den Unbillen Rakshazars zu trotzen vermögen. Sie zeichnen sich durch Freiheitsdrang, Unbeugsamkeit und Individualismus aus, der sich im Widerstand gegen die einstigen Kulturzerstörer entwickelte. Oft bilden sie eine recht eigene Subkultur, zusammengeschustert aus den Riten und Gebräuchen ihrer unterschiedlichen Wurzeln – und verbunden durch ein starkes Band wie bei blutverwandten Sippen.
« Letzte Änderung: Februar 11, 2010, 14:11:56 von GrogT » Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #21 am: Februar 11, 2010, 14:33:07 »

Legiten
Krieg, Hunger und die Wildheit des Kontinents zerstören Stämme, zerreissen Familen und vernichten ganze Kulturen. Überlebenden bleibt meist keine andere Wahl, als in die Fremde zu ziehen und ihr Glück woanders zu versuchen oder sich mit Leidensgenossen aus den verschiedensten Ecken Rakshazars zusammenzutun. Solche Zusammenschlüsse von vom Schicksal Gestraften unterschiedlichster Herkunft nennt man in Rakshazar auch gemeinhin Legiten, denn in ihnen verschmelzen Kulturen und Rassen miteinander wie zwei Metalle, die alleine vielleicht zu schwach wären, gemeinsam aber den Unbillen des verfluchten Kontinents zu trotzen vermögen. Sie zeichnen sich durch Freiheitsdrang, Unbeugsamkeit und einen ausgeprägten Individualismus aus, der sich im Widerstand gegen die einstigen Kulturzerstörer entwickelt hat. Oft bilden sie eine regelrechte Subkultur, entstanden aus den Riten und Gebräuchen ihrer unterschiedlichen Wurzeln – und verbunden durch ein starkes Band (welches starke Band?...das fehlt hier noch...) wie bei blutverwandten Sippen.

Bis auf die kleine fehlende Ergänzung... Daumen hoch
Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #22 am: Februar 11, 2010, 14:46:19 »

Na gut, nehmen wir den Text...  Undecided

...auch wenn er mir nicht gefällt... da er nicht ansatzweise die Vielfältigkeit der Legiten erfasst, und sie wie eine aus schwachen Individuen bestehende, kurzlebige Zweckgemeinschaft erscheinen lässt. Dann sollten aber später die Kulturbeschreibung der Legiten anpassen:

Legiten allgemein
Unfreie Legiten
Trollsklaven

Diese Variante  mag ja durchaus die bessere Lösung (auch wenn ich davon noch nicht überzeugt bin), schade finde ich nur ein bischen, dass Diskussion, Kritikpunkte und Vorschläge immer erst dann angesprochen werden, wenn bereits unzählige Zeilen Text getippt sind. Ich erinnere mich schmerzlich an die verschwendete Zeit die ich für die Geschichtsschreibung weggeworfen habe.
« Letzte Änderung: Februar 11, 2010, 15:00:03 von Yanken » Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #23 am: Februar 11, 2010, 15:06:41 »

Na gut, nehmen wir den Text...  Undecided

...auch wenn er mir nicht gefällt... da er nicht ansatzweise die Vielfältigkeit der Legiten erfasst, und sie wie eine aus schwachen Individuen bestehende, kurzlebige Zweckgemeinschaft erscheinen lässt.

Dann mach einen entsprechenden Verbesserungsvorschlag bzw. passe doch deinen Text entsprechend an... Wink

...schade finde ich nur ein bischen, dass Diskussion, Kritikpunkte und Vorschläge immer erst dann angesprochen werden, wenn bereits unzählige Zeilen Text getippt sind. Ich erinnere mich schmerzlich an die verschwendete Zeit die ich für die Geschichtsschreibung weggeworfen habe.

Naja, ich kann einen Text schließlich auch nur dann lektorieren, wenn er fertig getippt ist und hier reingestellt wird.
Und viele Sachen fallen einem auch erst beim zweiten oder dritten drüberlesen wirklich auf.... Undecided
Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #24 am: Februar 11, 2010, 15:22:51 »

Dann mach einen entsprechenden Verbesserungsvorschlag bzw. passe doch deinen Text entsprechend an... Wink

Anders mal...

Naja, ich kann einen Text schließlich auch nur dann lektorieren, wenn er fertig getippt ist und hier reingestellt wird.
Und viele Sachen fallen einem auch erst beim zweiten oder dritten drüberlesen wirklich auf.... Undecided

Ist ja wenn man ehrlich ist auch kein Lektoren- bzw. Korrektoren-Problem, sondern ein Autoren-Problem. Meine Texte brauchen halt deutlich mehr rote Pixel zur Darstellung, haben das ein oder andere sprachliche Problem und decken sich nicht immer mit fremden Vorstellung als ich mir das wünschen würde. Da wäre mir die Alternative lieber...
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #25 am: Februar 11, 2010, 15:34:51 »

Ich werd einfach morgen mal versuchen aus den beiden Legitentexten einen neuen Text zu "legieren"... Wink
Gespeichert
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #26 am: Februar 12, 2010, 14:20:00 »

Zitat
Diese Variante  mag ja durchaus die bessere Lösung (auch wenn ich davon noch nicht überzeugt bin), schade finde ich nur ein bischen, dass Diskussion, Kritikpunkte und Vorschläge immer erst dann angesprochen werden, wenn bereits unzählige Zeilen Text getippt sind. Ich erinnere mich schmerzlich an die verschwendete Zeit die ich für die Geschichtsschreibung weggeworfen habe.
Naja das ging uns allen schon so bei den Kulturen, aber bisher haben wir eben keine wirkliche Alternative zur offener Kritik - auch wenns erst im Nachhinein ist. Die gesammte Beta 3 wird ein rescript ...  
Zitat
..auch wenn er mir nicht gefällt... da er nicht ansatzweise die Vielfältigkeit der Legiten erfasst, und sie wie eine aus schwachen Individuen bestehende, kurzlebige Zweckgemeinschaft erscheinen lässt.
Na das sind doch Punkte die man leicht noch stärker hervorheben kann.

Mein Text hatte vorallem folgende Punkte die mMn nicht wirklich herausgekommen sind: was sind Legiten bzw. woher kommen sie? Wenn sie keine Kultur sind können sie erst relativ kurz zusammenleben und sich durch keine bestimmten Sitten auszeichnen muss da ja irgend ein gemeinsamer Nenner sein, und der sollte dann auch bezeichnend sein für die Gruppierung. Ich denke die Wildheit und Kreigstreiberei des Kontinents sind doch eine gute Erklärung warum sich wildfremde Leute zusammentun sollten und dann auch noch soetwas wie ein "wir-Gefühl" entwickeln.

So hier mal ergänzt um zwei Punkten um den Kritikpunkten "erscheinen schwach"und "erscheinen nicht vielfältig genug" Rechnung zu tragen. Sry wenn ich in meinen Texten dazu tendiere alles relativ kurz zu fassen - aber gerade das ständige Umschreiben macht aus dieser Not eine Tugend.

Legiten
Krieg, Hunger und die Wildheit des Kontinents zerstören Stämme, zerreissen Familen und vernichten ganze Kulturen. Überlebenden bleibt meist keine andere Wahl, als in die Fremde zu ziehen und ihr Glück woanders zu versuchen oder sich mit Leidensgenossen aus den verschiedensten Ecken Rakshazars zusammenzutun. Solche Zusammenschlüsse von vom Schicksal Gestraften unterschiedlichster Herkunft nennt man in Rakshazar auch gemeinhin Legiten, denn in ihnen verschmelzen Kulturen und Rassen miteinander wie zwei Metalle, die alleine vielleicht zu schwach waren, gemeinsam aber den Unbillen des verfluchten Kontinents zu trotzen vermögen.   Legitensippen sind stark und unbeugsam - schliesslich setzen sie sich aus den Überlebenden grosser Umstürze zusammen Sie zeichnen sich ebenso durch Freiheitsdrang und einen ausgeprägten Individualismus aus, der sich im Widerstand gegen die einstigen Kulturzerstörer entwickelt hat. Oft bilden sie eine regelrechte Subkultur, entstanden aus den Riten und Gebräuchen ihrer unterschiedlichen Wurzeln – und verbunden durch ein starkes Band der Solidarität wie bei blutverwandten Sippen. Die Vielfalt der Eigenheiten die in den Legitensippen  durch die Mischung von Kulturgütern und Sitten zu Tage tritt ist kaum überschaubar - halborkische Xhulsippen mit sankitarischen Gewand beispielsweise, oder von ipexcopantheon geprägte Brokthar - doch gerade dieser kulturelle "Flickenteppich" der Legiten ist typisch für grössere Stadte und viele Regionen Rakshazars, in denen sich grosse Reiche nie lange halten konnten...
« Letzte Änderung: Februar 12, 2010, 14:26:57 von GrogT » Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #27 am: Februar 12, 2010, 15:03:38 »

Naja das ging uns allen schon so bei den Kulturen, aber bisher haben wir eben keine wirkliche Alternative zur offener Kritik - auch wenns erst im Nachhinein ist. Die gesammte Beta 3 wird ein rescript ...   

Wären die Legiten ein Relikt der Anfangszeit oder auch der BETA 2 dann würde ich mich jetzt riesig darüber freuen, dass hier nach Verbesserung gestrebt wird.

Problem ist:
Der Text der Legiten ist erst im Oktober/November 2009 entstanden. Also vor 3/4 Monaten. Davor und währenddessen gab es eine Diskussion. Der hier zu findende Text ist ein Destillat der im Herbst geschriebenen Zeilen.


Ich freue mich eigentlich über offene Kritik und wenn man meine Arbeit verfolgt, wird man erkennen, dass ich immer mal wieder fordere und erinnere Kritik zu äußern und Feedback zu geben. Das ist ja auch der Grund warum meine Texte hier im Forum entstehen und nicht bis zur einer Endversion in ner Word-Datei heranwachsen. Meist sehe ich mich gar nicht als Autor, sondern als derjenige der das Grundgerüst zur Entwicklung und Diskussion zur verfügung stellt... mit dem Wunsch das wir diesen gemeinsam mit guten Ideen entwicklen. Auch wenn es dann anders kommt.

Was mich etwas frustet ist, wenn Kritik eigentlich viel zu spät dran ist.

Trotz dessen ist es aber grundsätzlich absolut richtig Kritik offen zu äußern.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #28 am: Februar 12, 2010, 15:04:40 »

Naja das ging uns allen schon so bei den Kulturen, aber bisher haben wir eben keine wirkliche Alternative zur offener Kritik - auch wenns erst im Nachhinein ist. Die gesammte Beta 3 wird ein rescript ...  

Wären die Legiten ein Relikt der Anfangszeit oder auch der BETA 2 dann würde ich mich jetzt riesig darüber freuen, dass hier nach Verbesserung gestrebt wird.

Problem ist:
Der Text der Legiten ist erst im Oktober/November 2009 entstanden. Also vor 3/4 Monaten. Davor und währenddessen gab es eine Diskussion. Der hier zu findende Text ist ein Destillat der im Herbst geschriebenen Zeilen.


Ich freue mich eigentlich über offene Kritik und wenn man meine Arbeit verfolgt, wird man erkennen, dass ich immer mal wieder fordere und erinnere Kritik zu äußern und Feedback zu geben. Das ist ja auch der Grund warum meine Texte hier im Forum entstehen und nicht bis zur einer Endversion in ner Word-Datei heranwachsen. Meist sehe ich mich gar nicht als Autor, sondern als derjenige der das Grundgerüst zur Entwicklung und Diskussion zur verfügung stellt... mit dem Wunsch das wir diesen gemeinsam mit guten Ideen entwicklen. Auch wenn es dann anders kommt.

Was mich etwas frustet ist, wenn Kritik eigentlich viel zu spät dran ist.

Trotz dessen ist es aber grundsätzlich absolut richtig Kritik offen zu äußern.

Diese Legitentexte finde ich immer noch gut und richtig...meine Kritik hat aber mit etwas anderem zu tun, wie ich weiter unten ausführen werde...

Wenn sie keine Kultur sind können sie erst relativ kurz zusammenleben und sich durch keine bestimmten Sitten auszeichnen muss da ja irgend ein gemeinsamer Nenner sein, und der sollte dann auch bezeichnend sein für die Gruppierung. Ich denke die Wildheit und Kreigstreiberei des Kontinents sind doch eine gute Erklärung warum sich wildfremde Leute zusammentun sollten und dann auch noch soetwas wie ein "wir-Gefühl" entwickeln.

Ich glaub das eigentliche Problem ist, dass hier zwei Sachen in einen Topf geworfen werden, die offensichtlich absolut nix miteinander zu tun haben.
1.) Legiten in allgemeinen: Keine Kultur sondern ein Sammelbegriff für allerlei Klein- und Kleinstkulturen...dazu haben wir bereits ein Konzept und Kulturbeschreibungen...und die sind auch absolut ok...
2.) Legiten Kurotans: Die sind und können für mein Verständniss der bisherigen Beschreibung nach eigentlich keine Legiten (Summe vieler Kleinstkulturen) sein, sondern sind eine eigene Kultur. Das was du schreibst mit dem relativ kurz zusammenleben/Wildfremde Leute, die durch äußere Umstände zusammengeschweißt werden trifft auf sie nämlich eben nicht zu...die leben hier schon seit tausenden von Jahren zusammen/werden schon seit Jahrtausenden zusammengeschweißt...vielleicht kamen im Laufe der Zeit mal hier und da neue (Kleinst)kulturen dazu...aber nach all der Zeit dürften die meisten davon in der großen "Suppe" aufgegangen sein....
Mein Vorschlag wäre Legiten zu streichen und kurzerhand die Kultur Kurotaner aus der Taufe zu heben...

Davon unabhängig: Der Legitentext von dir ist gut...aber halt nur für die echten Legiten... Wink

Legiten
Krieg, Hunger und die Wildheit des Kontinents zerstören Stämme, zerreissen Familen und vernichten ganze Kulturen. Überlebenden bleibt meist keine andere Wahl, als in die Fremde zu ziehen und ihr Glück woanders zu versuchen oder sich mit Leidensgenossen aus den verschiedensten Ecken Rakshazars zusammenzutun. Solche Zusammenschlüsse aus vom Schicksal Gestraften unterschiedlichster Herkunft nennt man in Rakshazar auch gemeinhin Legiten, denn in ihnen verschmelzen Kulturen und Rassen miteinander wie zwei Metalle, die alleine vielleicht zu schwach waren, gemeinsam aber den Unbillen des verfluchten Kontinents zu trotzen vermögen. Legitensippen sind stark und unbeugsam - schliesslich setzen sie sich aus den Überlebenden grosser Umstürze zusammen. Sie zeichnen sich durch Freiheitsdrang und einen ausgeprägten Individualismus aus, der sich im Widerstand gegen die einstigen Kulturzerstörer entwickelt hat. Oft bilden sie eine regelrechte Subkultur, entstanden aus den Riten und Gebräuchen ihrer unterschiedlichen Wurzeln – verbunden durch ein starkes Band der Solidarität. Die Vielfalt der Eigenheiten die in den Legitensippen  durch die Vermischung unterschiedlicher Kulturgüter und Sitten zu Tage tritt ist kaum überschaubar - halborkische Xhulsippen in sankitarischer Gewandung, oder vom Ipexcopantheon geprägte Brokthar - doch dieser kulturelle "Flickenteppich" ist typisch für viele grössere Städte und Regionen Rakshazars, in denen sich grosse Reiche nie lange halten konnten...
« Letzte Änderung: Februar 12, 2010, 15:07:19 von Mæglin » Gespeichert
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #29 am: Februar 12, 2010, 15:50:27 »

Zitat
Problem ist:
Der Text der Legiten ist erst im Oktober/November 2009 entstanden. Also vor 3/4 Monaten. Davor und währenddessen gab es eine Diskussion. Der hier zu findende Text ist ein Destillat der im Herbst geschriebenen Zeilen.

Zitat von: Yanken am Gestern um 14:46:19
Legiten allgemein
Unfreie Legiten
Trollsklaven
Naja andere Kulturtexte hatten auch eine schwere Geburt... seis drum das ist nicht das Thema, auch wenn es natürlich verständlich zu Frust führt.

Also: in den oben verlinkten Texten heisst es, das die Legiten eben keine klar eigene Stammeskultur haben. Sie zeichnen sich eben genau dadurch aus, das sie nicht einfach irgend ein Kleinstamm ist der warum auch immer lange Zeit überlebt hat (das wären ja dann schlicht Barbaren). Legiten zeichenen sich dadurch aus, das sie zusammenleben aber verschiedene Wurzeln haben. Und das kann man maximal drei bis vier Generationen durchziehen, danach bildet man etwas neues, eigenständiges - man hat gemeinsame Wurzeln, oder ordnet sich in Kasten/ Klassen etc. um die eigenen Wurzeln zu bewahren. Das sollen dann auch Legiten sein?
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Seiten: 1 [2] 3 4 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Einsteigerspielhilfe  |  Thema: 1.2 Völker und Kulturen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.11 Sekunden mit 19 Zugriffen.