Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
August 18, 2019, 18:16:02
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der dunklen Künste  |  Götzen und Kulte  |  Thema: Myranischer Götterband - was geht so Neues im Westen? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Myranischer Götterband - was geht so Neues im Westen?  (Gelesen 18315 mal)
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #105 am: April 23, 2011, 16:23:24 »

Mir ist noch was aufgefallen:
Im Fließtext steht irgendwas davon die Wirkungen und Kosten bei Liturgien kalkulierbarer wären als bei Anrufungen. Ich seh nichts was das regeltechnisch umsetzt. Die Effekte der Anrufung sind ja völlig statisch vom Grad abhängig.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #106 am: Mai 22, 2011, 16:22:12 »

Hab in einem Anflug von Langweile mal einen Tabellarische Übersicht über die Anrufungen gebastelt.

Vielleicht betrieb ich mal etwas reverse engeiering von Liturgien damit um mal zusehen wie gut das System passt. Irgendwelche Vorschläge welche Liturgien besonders geignet sind?

[gelöscht durch Administrator]
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #107 am: Mai 24, 2011, 09:55:15 »

Bei Anrufungen ist der Effekt abhängig von Lkp*, also zufällig. Bei den Liturgien bekommst du hingegen pro Karmapunkt einen bestimmten Grad an Effekt. Du kannst die Wirkung also genau ausrechnen, vorausgesetzt natürlich du schaffst die Probe überhaupt.
Gespeichert
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #108 am: Mai 24, 2011, 10:27:37 »

Leider nicht richtig.

Auch bei Liturgien muss man die LkP* einbeziehen. Beispielsweise beim Heilungssegen.
Gespeichert
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #109 am: Mai 24, 2011, 10:29:12 »

Zitat
Bei Anrufungen ist der Effekt abhängig von Lkp*, also zufällig. Bei den Liturgien bekommst du hingegen pro Karmapunkt einen bestimmten Grad an Effekt. Du kannst die Wirkung also genau ausrechnen, vorausgesetzt natürlich du schaffst die Probe überhaupt.
Ich find Liturgien nicht planbarer, erstmal musst du eine Erschwerte Probe schaffen damit die Liturgie klappt, und dann hängt die wirkung der Liturgie noch von den LkP* ab.
Schaffst du bei den Anrufungen die LkP* der gewünschen Stufe hast du immer den selben Effekt, da es nicht darauf ankommt wie viele LKP* du zusätzlich hast.
Klar hast du zuwenig LkP* ist der Effekt schwächer, aber bei den Liturgien hättest du statt dessen gar keinen Effekt.

Ich finde Anrufungen insgesamt mindestens genau so gut kalkulierbar wie Liturgien.
Unkalkulierbar wäre es mMn wenn du Kosten und/oder Wirkungstärke auswürfeln müsstest.

« Letzte Änderung: Mai 24, 2011, 15:36:09 von Ein Dämon auf Abwegen » Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #110 am: Mai 24, 2011, 22:09:39 »

Hab bei der Zusammenfassung noch eine Kleinigkeit ergänzt und sie etwas umsortiert.

[gelöscht durch Administrator]
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #111 am: Mai 25, 2011, 13:05:19 »

Ja, du hast recht. Das hatte ich genau falsch herum im Kopf! Es ist nämlich so, dass die Liturgien, vorausgesetzt man hat hohe Liturgiekenntnis, viel sparsamer mit deiner Karmaenergie umgehen. Der Effekt ist bei den Liturgien ja abhängig von den Lkp* bei den Anrufungen von dem Karma, das du einspeist. Liturgien sind also besonders gut geeignet für gut ausgebildete Profi-Geweihte mit hoher Liturgiekenntnis-Wert, wie eben die Zwölf-Götter-Geweihten in Aventurien. Die Anrufungen sind vor allem gut, wenn du viel Karmaenergie hast, also eine mystische Heiligkeit in dir trägst. Trotzdem gibt es ein Ungleichgewicht, denn es ist auf lange Sicht viel schwieriger seine Karmapunkte zu steigern, als seine Liturgiekenntnis zu verbessern. Und genau dieser Unterschied ist ja auch vom Hintergrund her beabsichtigt. Das erklärt auch in Regelform, wieso sich in Aventurien mit seiner organisierten Geweihtenausbildung die Liturgien durchgesetzt haben.
Gespeichert
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #112 am: Mai 25, 2011, 18:24:20 »

Naja du brauchst bei den Anrufungen KE und nen hohen LkW.

Und um mal nen wirklichen Vergleich zu haben müsste man halt wirklich mal konkret versuchen Wirkungen von Liturgien mit Anrufungen nach zubauen.

Mich stört aber momentan vorallem, dass das was im Fließtext über die Anrufungen behauptet wird (geringere Kalkulierbarkeit, bessere Eingnung für unorganisiette Kulte) nicht zutrifft. Und das ist völlig unabhängig davon ob mir nur Liturgien oder Anrufungen besser gefallen.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #113 am: Mai 26, 2011, 11:07:23 »

Natürlich brauchst du auch bei den Anrufungen Liturgiekenntnis, aber wenn ich das richtig sehe, dann gibt es nur geschafft oder nicht. Überzählige Lkp* erhöhen den Effekt nicht. Ab einem (zugegeben, hohen) Niveau bringt dir also noch höhere Liturgiekenntnis nicht mehr viel, während dir mehr Karmapunkt immer nützen um den Effekt zu erhöhen. Bei den Liturgien ist es genau umgekehrt. Da sind die Kosten doch von der Stufe der Liturgie abhängig, wenn du erstmal genug für deine Stufe hast, hängt das Ausmaß des Erfolges alleine von der Liturgiekenntnisprobe ab.

Eines darfst du nicht vergesse: Wenn ich das richtig verstanden habe (der Text ist, vielleicht bewußt, in dieser Hinsicht sehr vage) bestimmt der Meister was bei den Anrufungen geschieht. Soweit ich das gesehen habe, kombinierst du einen Aspekt des Gottes mit einer Anrufungsart und der Meister macht dann was draus. So könnte dein Charakter sagen: "Brazorakh, bitte stärke mich für diesen Kampf!" (Göttliche Beseelung: Kampf). Ob du dann aber beispielsweise einen Attackebonus bekommst oder einen Mutbonus entscheidet der Gott, also der Meister. Die eingesetzten karmapunkte sagen zawr etwas über die Größe des Effekts aus, aber nicht über die genaue Art des Effekt. Natürlich ist ein Wunsch wie: "Bitte heile diesen Verletzen!" (Göttliches Prinzip stärken: Gesundheit) kaum anders zu erledigen als durch Heilung von Lebenspunkten. Eine Anrufung wie "Lindere das Leid dieses Verletzen!" (Göttlichen Schutz erflehen: Schmerzen)  könnte aber, je nach Naturell der Gottheit, bedeuten, dass eine Heilung von Lebenspunkten, eine Linderung von Schmerzen oder sogar ein erlösender Tod (schmerzfreier Entzug von Lebenspunkten) eintritt. Ich hab das Buch grade nicht da, aber so hatte ich das jedenfalls verstanden.
« Letzte Änderung: Mai 26, 2011, 11:26:39 von Barbarengentleman » Gespeichert
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #114 am: Mai 27, 2011, 22:17:29 »

Zitat
Eines darfst du nicht vergesse: Wenn ich das richtig verstanden habe (der Text ist, vielleicht bewußt, in dieser Hinsicht sehr vage) bestimmt der Meister was bei den Anrufungen geschieht.
Also ich glaub die meisten Spieler die ich kenn würden schon erstmal mit dem Meister über die regeltechnische Wirkung ihrer Anrufung verhandeln bevor sie sie dann durch ihren Char wirken lassen und nicht einfach hin nehmen was der Meister entscheidet.


Ich hab da noch ne Regeltechnische Verständnisfrage:
Nehmen wir mal an ich will ne Anrufung der Stufe Y wirken, hab aber genug LkP* für Y+1 gewürfelt und will die überflüssige Stufe nutzen um die Kosten senken oder die Wirkungsdauer aufzustufen (Wirkungsdauer aufstufen kostet ja kein KaP). Brauch ich dann die SF Göttliche Anrufung Y oder Y+1 ?
« Letzte Änderung: Mai 28, 2011, 07:55:15 von Ein Dämon auf Abwegen » Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #115 am: Mai 28, 2011, 10:31:26 »

Das weiß ich nicht, aber sind die übriggebliebenen Lkp* nicht unnütz? Das ist doch der Punkt auf den ich die ganze Zeit hinauswollte. Mit Sicherheit kann ich es nicht sagen.

Ich hab letztens nochmal nachgeschaut: Die genaue Ausgestaltung des Effekt bei Anrufungen liegt tatsächlich beim Meister!
Gespeichert
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #116 am: Mai 28, 2011, 11:14:42 »

Zitat
Das weiß ich nicht, aber sind die übriggebliebenen Lkp* nicht unnütz?
Nicht vollständig, wenn sie für nen höhere Stufe reichen als du brauchst kann man damit entweder die KaP Kosten senken oder die Wirkungsdauer erhöhen (ich bin mir nur nicht sicher ob man dafür dann die höhere SF braucht).
Alles was zwischen zwei Stufenschwellen liegt ist in der Tat nutzlos, aber das sind maximal 3 LkP* und die dürften sich nicht so dramatisch auswirken (bei niedrigstufigen Liturgien gehen ja eh nur LkP*/2 ein).

Und alle was über 16 LkP* (Stufe V) hinausgeht verfällt anscheinend auch, aber die 16 LkP* muss man ja auch erstmal erreichen.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #117 am: Mai 28, 2011, 14:03:04 »

OK, damit ist meine Argumentation hinfällig, dass die Anrufungen eine hohe Lituregiekenntnis nicht belohnen würden. Cry
Gespeichert
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #118 am: Juli 27, 2011, 13:23:37 »

Hier schreibt einer was ausführliches zu seinen Erfahrungen mit dem System.
Scheint sich weites gehend mit meiner Kritik zudecken.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #119 am: Juli 27, 2011, 14:51:10 »

Also eigentlich kritisiert er nur einen Punkt: Die schwere Trennbarkeit bestimmter Aspekte und die unpassende Gewichtung.

Aber dem können wir ja Abhilfe verschaffen. Können 1) bei unsereren Göttern auf eine bessere Zuordnung achten und 2) die Liste etwas abkürzen

Theoretisch könnte ich mir sogar eine Klassifizierung vorstellen, in dem wir mehrere Klassen aufstellen, zu denen wir dann die Aspekte dann zuordnen. Man könnte dann sagen, dass man bei der Erstellung eines Kultes eine bestimmte Anzahl von Aspekten auswählen kann - höhere Klassen zählen mehr als niedrige Klassen.
Um bei dem Beispiel des Forenmitglieds zu bleiben: Wenn man den Aspekt "Freiheit" auswählt - der ja sehr viel Spielraum lässt - dann würde man mehr dafür "bezahlen" als zB für "Feuer".
Donner würde auch rein logisch weniger "kosten" als "Blitz", weil man mit Blitz theoretisch auch Donner hervorrufen kann.

Mal als klenie Idee für zwischendurch.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der dunklen Künste  |  Götzen und Kulte  |  Thema: Myranischer Götterband - was geht so Neues im Westen? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.069 Sekunden mit 19 Zugriffen.