Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
August 17, 2019, 11:39:26
Rakshazar - Forum  |  Projektboards  |  Weitere Projekte  |  Tharun-Projektbereich  |  Thema: Welche Fragen machen Sinn? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Welche Fragen machen Sinn?  (Gelesen 5213 mal)
zakkarus
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.277


« am: Juli 18, 2010, 16:56:14 »

Ich muß langsam feststellen, daß hier um Dinge diskutiert wird, die für das Spielziel keinen Sinn machen.
Die Natur einer Gottheit wird kaum in Tharun zu lösen sein - wir sollten uns auf die Glaubenswelt ihrer Anhänger konzentrieren. Daher die Aussage, welche Gott angeblich das Sagen hat ja nur eine Feststellung der tharnuischne Priester darstellt und nicht die "Wirklichkeit"; ebenso Farbzuweisung und Attribute reine sterbliche Annahmen sind.
Da die Tharun-Kampange keine Auswirkung auf Dere haben soll müssen wir davon ausgehen, daß die derische Götterversionen der aktuelle Stand (nach der kampange darstellen).
Der "Krieg" gegen die 8 wird auf zwei Ebenen ausgetragen, der spielbaren Sterblichen (die ihre Götter nach Tharun mitbringen) und die Kampf der Götter in Alveran (von dem wir genauos wenig mitbekommen werden wie beim derischen).


Wichtiger wäre es, daß Widersprüche zwischen derischen Regelwerk und "neuen" tharunischer Welt vermieden werden - das bedeutet, daß die Tharun-Regeln sich den derischen zu beugen haben. Die Natur der "Dienerwesen" der 8 gehört genauos dazu, wie die Bedeutung des Namenlosen und die allgemeine Geschichte.

Tharun ist ein altes DSA-Relikt, daß jahrelang ausgebig geplündert wurde - weil wohl niemand von einem Neustart ausging ... und nun haben wir das Chaos Smiley
Gespeichert

Nomen est omen!
GSandSDS
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 164


« Antworten #1 am: Juli 19, 2010, 00:23:29 »

Zur Natur einer Gottheit: Im Prinzip wird sicher kein Sterblicher jemals die wahre Natur auch nur irgendeiner Gottheit verstehen können. Dennoch sollte man sich um diese Frage zumindest mal Gedanken gemacht haben, und sei es nur, um spätere „Unfälle“ in Form vom ungewollten Festlegen irgendwelcher kosmischer Fakten zu vermeiden. Ist Gott X wirklich Gott oder Dämon oder irgendwas dazwischen? Das wirkt sich vielleicht nicht auf's allgemeine Spielziel aus, aber auf Details. Das spürt man spätestens wenn man als Geweihter mal einen Tempel dieser Gottheit betritt. Ansonsten gebe ich dir Recht. Widersprüche sollten vermieden werden und die neueren Regeln haben im Zweifelsfall vorrang.
Gespeichert

zakkarus
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.277


« Antworten #2 am: Juli 20, 2010, 09:21:17 »

Diese Frage wirst du aber nicht für Tharun klären können, daß inzwischen alle tharnuischen Götter auch in Dere beherimatet sind - und daher mM uninteressant, da damit die tharunischen Götter nicht (mehr) vernichtet werden können.
Gespeichert

Nomen est omen!
Artus
Autor
****
Offline

Beiträge: 104

rex quondam rexque futurus


WWW
« Antworten #3 am: August 31, 2010, 01:14:24 »

Treibt ihr hier spekulative Theo- und Kosmologie sprich Dere- und Globulogie? All diese Fragen machen an dieser Stelle (noch) nicht viel Sinn, da die Götter, die Acht wie die Zwölf, sich nur ungern in die Karten schauen lassen. Erst die Tharun-Box, die da kommen soll, wird vielleicht das eine oder andere derologische Puzzlestück noch liefern. Dann ist es für Meister des Schwarzen Auges priesteramtlich. Ich bin mir sicher, dass auch die Autoren die allerletzten Antworten über die Hohlwelt und Dere schuldig bleiben müssen und nur homerisch schmunzeln können. Wink
Gespeichert

LXXII Annus. Bellum Badonis, in quo Arthur portavit crucem Domini nostri Jesu Christi tribus diebus et tribus noctibus in humeros suos et Britones victores fuerunt.

Annales Cambri? (10. Jh.) zum Jahr 516
zakkarus
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.277


« Antworten #4 am: September 01, 2010, 21:12:29 »

Genau das wollte ich doch zum Ausdruck bringen Smiley
Gespeichert

Nomen est omen!
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #5 am: September 01, 2010, 22:15:25 »

Zitat
Dennoch sollte man sich um diese Frage zumindest mal Gedanken gemacht haben, und sei es nur, um spätere „Unfälle“ in Form vom ungewollten Festlegen irgendwelcher kosmischer Fakten zu vermeiden.
Naja die Unfälle sind ja leider schon passiert.
Bleibt halt nur die Frage man mit den Totalschaden lebt, oder noch probiert sie zu reparieren.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Sulu Martini
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 576

"Aye Aye, Captain!"


WWW
« Antworten #6 am: September 02, 2010, 08:12:39 »

Wobei die Frage ist, wer was warum als Totalschaden empfindet ... schon da herrscht ja beileibe keine Einigkeit. ;-)
Gespeichert

"Die Fremden werden eine unglaubliche Eroberung ermoeglichen!" - Orakelhafte Antwort des Sindayru-Azarais von Hamur auf die Frage Aidan Danhamurs nach der Gesinnung seiner Gaeste.
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #7 am: September 02, 2010, 11:34:57 »

Zitat
Wobei die Frage ist, wer was warum als Totalschaden empfindet ...
Ja leider, zumal ja vermutlich einige der Unfallfahrer an der Box beteiligt sind.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Sulu Martini
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 576

"Aye Aye, Captain!"


WWW
« Antworten #8 am: September 03, 2010, 00:41:08 »

Ja leider, zumal ja vermutlich einige der Unfallfahrer an der Box beteiligt sind.

Wie ist das denn zu verstehen?
Gespeichert

"Die Fremden werden eine unglaubliche Eroberung ermoeglichen!" - Orakelhafte Antwort des Sindayru-Azarais von Hamur auf die Frage Aidan Danhamurs nach der Gesinnung seiner Gaeste.
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #9 am: September 03, 2010, 07:07:15 »

Naja ich weiß nicht wer die Autoren der "Unfälle" waren, aber da es vermutlich nicht so viele Tharunfans in den Reihen der regulären DSA-Autoren gibt, ist es zumindestens für mich, als Aussenstehenden, nicht völlig abwegig zu vermuten, dass einige dieser Autoren irgendwie an der Box beteiligt sind.

Und da sie ihre eigenen Setzungen wohl nicht als "Totalschaden" empfinden, erhöht sich dadurch wohl leider die Chance, dass sie in die Box übernommen werden.
« Letzte Änderung: September 03, 2010, 07:12:12 von Ein Dämon auf Abwegen » Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Sulu Martini
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 576

"Aye Aye, Captain!"


WWW
« Antworten #10 am: September 03, 2010, 10:05:16 »

Ok, soweit verstanden ;-) So wie ich das sehe, geht es bei neuen Veröffentlichungen darum, keinen offenen Widerspruch zu bereits veröffentlichten Aussagen und derelogischen Fakten zu treffen, denn das wäre einer konsistenten Welterklärung eher abträglich und würde den Eindruck der Beliebigkeit erwecken. Man kann sich natürlich trefflich streiten, was als dereologischer Fakt gilt und was als aventurische / myranische innerspielweltliche Deutung, denn so eindeutig ist das oft nicht. Hier ensteht der Spielraum für neue Deutungen, Alternativen, Wendungen. Es geht also um erzäherlische Konsistenz - und dabei natürlich vor allem um eine spannende und spielenswerte Geschichte.
Gespeichert

"Die Fremden werden eine unglaubliche Eroberung ermoeglichen!" - Orakelhafte Antwort des Sindayru-Azarais von Hamur auf die Frage Aidan Danhamurs nach der Gesinnung seiner Gaeste.
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #11 am: September 03, 2010, 11:40:09 »

Zitat
So wie ich das sehe, geht es bei neuen Veröffentlichungen darum, keinen offenen Widerspruch zu bereits veröffentlichten Aussagen und derelogischen Fakten zu treffen, denn das wäre einer konsistenten Welterklärung eher abträglich und würde den Eindruck der Beliebigkeit erwecken.
Würd so nicht unterschreiben, wenn veröffentliche Aussagen im Widerspruch zu einer logischen und konistenten Weltbeschreibung stehen oder einander widersprechen, dann sollte man sie lieber revidieren als anzufangen alles drumherum zu verbiegen.

Ihr werdet ja wohl auch hoffentlich keinen neunten Neugott erfinden oder den Namenlosen zum Neugott erklären nur weil z.B. im WDZ irgendwas von einem "Phanteon der Neun" steht.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
zakkarus
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.277


« Antworten #12 am: September 04, 2010, 19:15:48 »

Nunja, die Glaubenwelt in Tharun beruht ja auch die 9 Götter - auch wenn der ehemals Neunte verrücktspielte - und damit ausgeschlossen wurde Smiley
Die Tharun dürften nciht wissen, wer eisnt Glost erschaffen hat - halt die Anderen Götter - und von dne ZWÖLF haben diese bestimmt noch nie etwas gehört.
Die ACHT haben ja in ihrer unendlichen Gnade dafür gesorgt, daß der Neunte nicht die "Menschheit" vernichtete ... sozusagen, es hätte ja noch schlimmer kommen können, also ertragen wir die Tyrannei der ACHT mit Demut Smiley
Das das Pantheon der Neun bereits nach der Zerstörung Glost zerbrach ist anscheinend nur wenigen bekannt - oder halt ein dummes Mißverständnis ... ich gehe sowieso vorsichtig davon aus, daß der Neunte nich der Namenlose sondern eher ein Diener (oder ein Gott der him Treue schwörte) war ... aber am einfachsten wäre es, diese Frage nie zu beantworten sondern so kryptisch zu belassen, wie es im alten Regelwerk stand ...
Gespeichert

Nomen est omen!
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #13 am: September 04, 2010, 21:49:34 »

@zakkarus
Genauso solche Erklärungsversuche wie du es jetzt gerade versuchst mein ich, das in Tharun das "Phanteon der Neun" herrschen würde steht so klipp und klar in einem Outgametext zur Globule Tharun in WDZ.
Und da in Tharun nun mal nur 8 Götter herrschen, der Neunte wurde ja (so es dich denn so zugetragen hat) rausgeworfen, ist die Ausage in WDZ falsch.

Das muss man dann schlicht und ergreifend den Fehler zugeben und dann erratieren und nicht anfangen irgendwas zu konstruieren nur damit es dann doch stimmt.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
zakkarus
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.277


« Antworten #14 am: September 05, 2010, 00:41:39 »

Ähm, daß ist nicht ganz (jedenfalls aus tharunischer Sicht) ein Fehler:
Ein Pantheon beschreibt die Gesamtheit der Götter einer Religion - und das sind auf Tharun tatsächlich 9.
Gespeichert

Nomen est omen!
Seiten: [1] 2 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Projektboards  |  Weitere Projekte  |  Tharun-Projektbereich  |  Thema: Welche Fragen machen Sinn? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.079 Sekunden mit 19 Zugriffen.