Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
November 13, 2019, 20:44:10
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der Klingen (Moderator: Ein Dämon auf Abwegen)  |  Thema: Kettenbikinis 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 ... 5 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Kettenbikinis  (Gelesen 12261 mal)
walkir
Mitschreiber
***
Offline

Beiträge: 57


« am: Mai 10, 2011, 07:13:01 »

Okay, das Orkenspalter-Interview hat die Frage für mich wieder hochgebracht: Wie machen wir es zu einer regeltechnisch gescheiten Wahl, einen Kettenbikini zu tragen, ohne ihn zu verlockend zu machen? Rein als Modestatement muss es ja nicht sein.
Ich hätte da zwei Vorschläge, die sich nicht gegenseitig ausschließen (und ja, beide sind von Gurps 4e inspiriert...).

1) AT-Mali für jeden, der einen Haut zeigenden, gut aussehenden Helden angreift, sofern er es sehen kann und darauf steht (die Stufen im Original waren Hotpants/bauchfrei; Conanoutfit; Extramalus bei Frauen oben ohne)
2) Die Haut eines Tieres, die mit einer speziellen (aber auch Barbaren möglichen) Behandlung komplett durchsichtig gemacht werden kann, so das man nicht komplett ungeschützt ist, obwohl es so aussieht.
Gespeichert
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Moderator
*****
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #1 am: Mai 10, 2011, 07:48:27 »

Naja zumindestens im "Nichtzonensystem" sind sie ja garnicht so schlecht, Brustschalen+Fellschurz+Fellmantel+Lederzeug= RS4 BE1
Wenn bei einem Brokthar da noch 1-2 Punkte Verhornung drauf kommen krigt man schon was solides zusammen  Teufel

Ansonsten sagt mir Vorschlag 1 mehr zu als 2.

Frage ist nur wo Bindet man es ein ? Als Optional Regel oder als SF, Vorteil ...
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #2 am: Mai 10, 2011, 08:17:00 »

Würde sagen Optionalregel...
Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #3 am: Mai 10, 2011, 08:34:32 »

Ich tendiere zu etwas anderem. Das Thema hat mich auf eine neue Idee gebracht.

Und zwar fände ich es cool, wenn es neben normalen Waffenangriffen auch sowas gäbe wie Drohangriffe, Einschüchterungsangriffe. Diese machen zwar keinen Schaden können aber dafür sorgen, dass die Werte des Gegners kurzfristig reduziert werden... und sie können ihn vom Angriff abhalten. Das ganze ist dann vielleicht kombinierbar mit unserem "Drohgebärden"-SF.

Knappe Outfits sollen dafür einen Bonus geben, denn ein knappes Outfit symbolisiert dem Gegner recht offensichtlich, dass man sich selbst für einen harten Hund hält.

Beispiel 1: Der muskelbepackte Slachkaren-Barbaren-Krieger "Konnään" wird von drei jungen Brachtao-Kriegern bedroht. Er weiß das er kaum eine Chance gegen alle drei Gegner hat, wenn diese gleichzeitig angreifen. Deshalb entschließt er sich dazu, diese mit einer beeindruckenden Schwertchoreografie, bedrohlichen Schwertschwüngen und rauem Barbaren-Geschrei auf Distanz zu halten. Da die entsprechenden Proben gelingen. Reduzieren sich die AT/PA-Werte seiner drei Gegner kurzfristig. Und zwei der drei Angreifer trauen sich in der nächsten Runde noch nicht einmal Konnään anzugreifen.

Beispiel 2: Die Xhul-Kriegerin "Zullah" die eigentlich immer hüllenlos kämpft, nutzt ihre Erscheinung, entschlossene Ausstrahlung und ihren Mut dazu, den Gegner zu verunsichern. Mit einer Serie von bedrohlichen Schreien und Speerstößen, verringert sie die AT/PA-Werte des Gegners für die nächste Runde.


Um auf den Ursprung zurück zu kommen. Ein "knappes Outfit" oder "Hüllenlosigkeit" sollte bei diesen "mentalen Kämpfen" einen großen Bonus geben. Daneben hatle ich auch Ausweichen- und CH-Boni für nicht verkehrt.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #4 am: Mai 10, 2011, 08:41:47 »

Wäre auch mein Vorschlag.
Ähnlich wie bei den Sonderfertigkeiten "Heroe" und "Champion" (ich weiß, das sind Expertenregeln Wink) passt es nicht zwingend in die Vorstellung jedes Spielers.

Frage ist jetzt, ob freizügige Kleidung bzw. das Fehlen dieser einen psychologischen Einfluß haben soll (AT- und/oder PA-Erschwernisse; MU-Proben etc.) oder wirklich die Rüstung erhöht?

Eine Idee, die ich hätte, wäre die Rüstung bei "gutaussehenden" Charakteren zu erhöhen, wenn sie unter einem bestimmten Rüstungswert (exklusive natürliche Rüstung und Verhornung) liegen. Die Rüstungserhöhung kommt nur gegen Feinde zum Tragen, die grundsätzlih am Charakter interessiert sein könnten. Grund für die erhöhte Rüstung wäre dann, dass die Feinde ein kleines Bisschen weniger stark zuschlagen bzw. im letzten Moment zögern. Bei "herausragend-aussehenden" wäre dieser Wert dann etwas höher.
..also eine Art Anti-Wuchtschlag. Tongue
Man könnte es auch mit einer MU-Probe verbinden - ähnlich wie vor Kämpfen mit Untoten. Hierbei könnte dann auch die SF "Abgebrühtheit" greifen.  Grin
Gespeichert
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Moderator
*****
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #5 am: Mai 10, 2011, 08:46:31 »

Frage wäre noch ist das ehr BdH oder RakArs?
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #6 am: Mai 10, 2011, 09:07:23 »

Dürfte abhängig davon sein, ob es ein Vorteil (dann BdH) oder eine SF (dann RakArs) ist.

Aber kann man ja später immer noch reinbauen.
Dabei ist mir aufgefallen, dass BdH noch nicht den Vorteil "Körpereigenes Gift" enthält. Ich Trottel... Roll Eyes
Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #7 am: Mai 10, 2011, 09:15:23 »

Hmmm... wie wär's generell mit einem Abschnitt zum "mentalen Kampf"?
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #8 am: Mai 10, 2011, 10:18:24 »

Wäre gut. Inspirationen bietet ja wie vor einigen Jahren schon auch (ich meine nämlich, die Diskussion hier hatten wir schonmal), der Vorteil "Einschüchterndes Gebrüll" der myranischen Leonir.

Was die halbnackten Kämpferinnen angeht könnten wir eine SF einführen die auf Ausweichen 1 einen gewissen Bonus gibt, aber nur wenn die BE kleiner 1 ist. Sprich: die können dann einfacher ausweichen, vielleicht sogar öfter (freies Ausweichen ist ja eine freie Aktion von der man 2 die KR hat, mit dieser SF die noch Akrobatik oder Athletik 7 braucht, muss man anschließend vielleicht keine Aktion Position mehr aufwenden um weiterhin im Kampf zu bleiben). Etwa so:

Jiraschas Tanz (150 oder 200 AP)
freies Ausweichen im Kampf bringt die Kämpferin nicht aus dem Gleichgewicht, sodass sie weiterhin im Kampfgeschehen bleibt und sämtliche Aktionen auch nach freiem Ausweichen ausführen kann. Gelingt ihr vor dem Kampf eine Tanzen- oder Betörenprobe um sich einzustimmen (mindestens 3 KR), so ist das freie Ausweichen für je 3 Punkte selbstauferlegte Erschwernis für diesen Kampf um 1 erleichtert.
Voraussetzungen: Ausweichen 1, Tanzen 7, Athletik 7, nur anwendbar bei BE 0
Gespeichert

Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #9 am: Mai 10, 2011, 10:32:37 »

Ist auch nicht schlecht. Ich meinte eher sowas wie ein kurze Regel für "mentale Duelle". Ich denke da z.B. an... CH entspricht der "mentalen Attacke", MU oder KL der "mentalen Parade". Aufbessern kann man seine Werte durch hohe Überreden-, KK- und MU-Werte, sowie nackter Haut, TaW-abhängiges "Schwertschwing-Posing" oder Trophäen. Voraussetzung ist ein entsprechender MU-Wert und eine SF.

Gelingt die Parade nicht, erleidet der Gegner entweder kurzfristige AT/PA-Mali, ihm muss in den nächsten X Kampfrunden eine MU-Probe gelingen um angreifen zu können oder er flieht gleich vom Kamfpschauplatz (für Schergen).
Das könnte durchaus spannend werden... und erhöht so sogar die Möglichkeit erfolgreich gegen mehrere Gegner gleichzeitig zu kämpfen... was ich vom Helden-Faktor schon cool fände.

Hay.. das gefällt mir immer besser Wink. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass solche mentalen Duelle zu einem besonderen Rakshazar-Markenzeichen werden könnten. Es bietet auch ne gute Abwechslung in den Kämpfen und passt zum Sword&Sorcery-Genre.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #10 am: Mai 10, 2011, 10:42:46 »

Also mir gefällt die Idee dieser Mentalen Duelle immer besser, je länger ich darüber nachdenke.
Hat ein bisschen was von "Mexican Standoff", wo sich die Parteien gegenüberstehen und ihre Chancen abwägen.  Daumen hoch

Oder aber eine klassische Filmsituation, wo sich die Duellanten umkreisen und eine Minute lang mit Flüchen, Grimassen und berstenden Muskeln versuche zu beeindrucken.
Gespeichert
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #11 am: Mai 10, 2011, 10:45:33 »

Jau, aber dafür ist das hier der falsche Thread würde ich meinen Grin
Gespeichert

walkir
Mitschreiber
***
Offline

Beiträge: 57


« Antworten #12 am: Mai 10, 2011, 13:02:29 »

Naja zumindestens im "Nichtzonensystem" sind sie ja garnicht so schlecht, Brustschalen+Fellschurz+Fellmantel+Lederzeug= RS4 BE1
Wenn bei einem Brokthar da noch 1-2 Punkte Verhornung drauf kommen krigt man schon was solides zusammen  Teufel

Ansonsten sagt mir Vorschlag 1 mehr zu als 2.

Frage ist nur wo Bindet man es ein ? Als Optional Regel oder als SF, Vorteil ...
#

Ich würde es als Expertenregel nehmen (Patzer sind optional, was mMn alles darüber aussagt, wie optional 'optional' wirklich ist.)
Davon ab geht es natürlich primär ums Zonensystem, das andere hab ich nich im Blick weil ich es seit Jahren nicht mehr nutze.
Unf Option 2... Muss ja nicht voll durchsichtig sein, in DK N kann man ja noch sehen das da was ist, aber halt 90+% transparent. Würde aber zugegebenrmaßen aucxh eher zu einer (amhasischen?) Vollplatte mit üppigem Ausschnitt passen wie man sie in Fantasy so gerne und oft sieht.

Ich tendiere zu etwas anderem. Das Thema hat mich auf eine neue Idee gebracht.

Und zwar fände ich es cool, wenn es neben normalen Waffenangriffen auch sowas gäbe wie Drohangriffe, Einschüchterungsangriffe. Diese machen zwar keinen Schaden können aber dafür sorgen, dass die Werte des Gegners kurzfristig reduziert werden... und sie können ihn vom Angriff abhalten. Das ganze ist dann vielleicht kombinierbar mit unserem "Drohgebärden"-SF.
[...]
Um auf den Ursprung zurück zu kommen. Ein "knappes Outfit" oder "Hüllenlosigkeit" sollte bei diesen "mentalen Kämpfen" einen großen Bonus geben. Daneben hatle ich auch Ausweichen- und CH-Boni für nicht verkehrt.

Davon abgesehen, dass ich sofort Indiana Jones vor Augen hatte, klingt das gut.

Die SF Jens gefällt mir auch, davon abgeshen, das sie auch Männern offen stehen sollte (und man ein erklärt politisch inkorrektes RPG nicht in Emanzensprech veröffentlicht...)
Gespeichert
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #13 am: Mai 10, 2011, 15:02:37 »

Die Idee der Mentalen Duelle ist nicht schlecht - ob allerdings wenig Rüstung in für alle Kulturen von Mut/ überlegenheit etc. zeugt ist mMn eher gewagt.

MMn sollte das fehlen von Rüstung vorallem im Zweikampf was bringen, was Schnelligkeits und sogar Kraftentfaltung angeht, während Vollrüstungen vorallem gegen Fernkämpfer/ im Reiterkampf effektiv sein sollten, allerding im Meele TP & Ini abzüge bekommen sollten.
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
walkir
Mitschreiber
***
Offline

Beiträge: 57


« Antworten #14 am: Mai 10, 2011, 17:01:27 »

Hier mal ein erster Versuch, es ist explizit keine SF, da es kein Können des Helden erfordert, diesen Effekt zu erzielen.

Kettenbikinis, Vollplatte und Lendenschurz:

In den Inspirationsquellen für das Rieslandprojekt sind leicht bekleidete Helden keine Seltenheit. Dies wird durch das DSA-Regelwerk jedoch nicht ausreichend abgedeckt: Während eine Barbarin in Lendenschurz, Fellumhang, Brustschalen und Lederzeug im Gesamt-RS-System noch nicht nur als Modestatement Sinn ergibt, ist die Wahl einer solchen "Rüstung" (oder auch eines Vollplatteniminrocks und üppigem Ausschnitt) mit im Zonensystem schlicht dumm.
Da jedoch auch Barbaren vernunftbegabt sind und wir diesen Aspekt der Vorlagen nicht verlieren wollen, hier eine Expertenregel zur Verbesserung leicht bekleideter Helden.

Expertenregel: Leichte Kleidung im Kampf
Wann imemr ein mindestens gut aussehender Held im Kampf gegen Gegner, welche sich von ihm angezogen fühlen können, Haut zeigt, erhalten diese Gegner einen Malus auf ihre Attacken.

Kämpfer zeigt Bein oder Bauch (Heldinnen auch einen entsprechenden Ausschnitt): gegnerische AT +2 (bei Brünstigkeit: +3)
Kämpfer im Conanoutfit (bei einer Heldin mitsamt Oberteil oder "strategischer" Verhornung): AT +4 (bei Brünstigkeit: +6)
Kämpferin oben ohne: anwendbarer Malus +2 (bei Brünstigkeit: +3)

Zudem kan nder Meister entscheiden, das im Kapfgetümmel nahestehende Gegner, welche den Helden sehen können, ebenfalls mit dem halben Wert betroffen sind.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 5 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der Klingen (Moderator: Ein Dämon auf Abwegen)  |  Thema: Kettenbikinis « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.104 Sekunden mit 20 Zugriffen.