Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Oktober 14, 2019, 14:35:56
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der Klingen (Moderator: Ein Dämon auf Abwegen)  |  Thema: Neue Donari-Waffen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 ... 9 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Neue Donari-Waffen  (Gelesen 24600 mal)
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« am: Juni 07, 2011, 08:31:13 »

Hab das mal aus der Arsenal Revision raus getrennt, weil hier noch Disskussionsbedraf zu bestehen scheint.
Ein Dämon auf Abwegen

Was in meinen Augen mehr herauskomen sollte, wäre dass die Donari die Nachfahren eines "kriegerischen Zweigs" der Hochelfen sind.
Es waren Elfen, die sich in unbekanntest Feindesterrain begeben haben und dort lange Zeit stationiert waren.
Ihre Bewaffnung (bzw. die Reste davon) sollte dies widerspiegeln.
Auch sollte sich seit dem Kataklysmus etwas Neues entwickelt haben - immerhin können die Donari nicht mehr auf Magie zurückgreifen und müssen sich trotzdem gegen Bestien und allerlei Feinde wehren.

Was mE passt, wären
- eine Nahkampfwaffe, die etwas mehr WUMMS macht (Bastardstab, Anderthalbhänder, Infanteriewaffe) als die typischen Elfenwaffen
http://www.topz10s.com/wp-content/uploads/weapons.gif
Die Waffen ganz rechts und ganz oben rocken!  Shocked
http://www.excaliburbrothers.com/site/697427/product/901052-48
Könnte auch passen.  Grin

- ein robuster, aber trotzdem leichter Schild (und/oder Parierwaffe?)
http://www.toptenz.net/wp-content/uploads/2011/03/The-Lantern-Shield.jpg

Weitere Inspirationen:
http://i34.photobucket.com/albums/d131/Zhanguo/new%20weapons/7.jpg
http://www.thearma.org/Manuals/Gladiatoria/108.jpg
http://www.excaliburbrothers.com/site/697427/product/KR0025

Diese Waffen können ja gerne auch in ihrer Wirkung recht brutal sein, solange sie anmutig aussehen und zu führen sind.  Teufel


EDIT:
Kritik am bisherigen Donari-Eintrag besteht nicht. Wink
« Letzte Änderung: Juni 23, 2011, 06:57:10 von Ein Dämon auf Abwegen » Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #1 am: Juni 07, 2011, 08:48:22 »

Also den Schild mit den Stacheln und dem Panzerarm find ich genial...
Ebenso das Mithrodin Sword im letzten Link..elegant und trotzdem irgendwie sehr brutal aussehend...
Gespeichert
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Moderator
*****
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #2 am: Juni 07, 2011, 09:15:52 »

Der Reihe der Links nach:

- Rechts könnte passen, oben sieht mit ehe nach ner Waffe für die "Düsteren Schergen des evil Overlords"(TM) aus

- keine Bat'leths (oder wie auch immer man die schreibt)

- sieht für mich ehr nach Zwergen aus

- könnte man überlegen

- sieht auch nicht nach Elf aus, vorallem grauts mir davor das Ding Regelechnisch abbilden zu müssen

- ein paar Zacken weniger und es passt
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #3 am: Juni 07, 2011, 09:29:53 »

Ok, machen wir mal weitere Überlegungen:

1) Der fiese Stecher
http://www.topz10s.com/wp-content/uploads/weapons.gif
Man könnte aus der Waffe ganz rechts eine Art Mini-Drachentöter machen.
Die Waffe wäre dann 1,8 Schritt lang und zum Stechen prädestiniert. Sehr schwierig einzusetzen, weil man eine gute Position einnehmen muss, aber dann treibt die Waffe böse durch die Rüstung in den feindlichen Leib.
Könnte mir hier auch eine hohe GE als Voraussetzung vorstellen, ähnlich wie KK bei den Brokthar-Waffen. Die Hochelfen/Donari werden sich wohl nicht überlegt haben, dass ihre Waffen irgendwann mal von anderen Rasse geführt werden.
Ein normaler menschlicher Kämpfer hätte dann seine großen Probleme mit dem Führen der Waffe, weil er einfach nicht den richtigen Winkel hinbekommt.

2) Der Schildarm
Wie wäre eine Mischung aus:
http://www.toptenz.net/wp-content/uploads/2011/03/The-Lantern-Shield.jpg
und
http://i34.photobucket.com/albums/d131/Zhanguo/new%20weapons/7.jpg
Könnte man an die Drachenklaue aus Aventurien anlehnen. Wäre dann eine leichter Panzerarm, der aber auch noch als Parierwaffe fungieren kann.

3) Das "Gunblade-für-Arme"  Grin
http://www.excaliburbrothers.com/site/697427/product/KR0025
Etwas weniger Zacken. Führbar als Anderhalbhänder? Ab einer bestimmten GE auch als Schwert?
Wäre dann die Donari-Version des Nachtwinds.
Bastardstab wäre auch denkbar, wenn der Griff etwas verlängert wird.
Gespeichert
Sphärenwanderer
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.619


Keep it simple!


« Antworten #4 am: Juni 07, 2011, 09:59:19 »

Die bisherige Bewaffnung der Donari reicht mMn völlig aus. Sie sind eine miitärische Kultur und haben dementsprechend militärisch einheitliche Bewaffnung und Rüstung. Unelegant, praktisch, robust. Gezackter Schnickschnack passt mMn überhaupt nicht und würde nur das Bild der Kultur verwässern. Es braucht ja auch nicht jede Kultur abgedrehte Waffen mit fragwürdiger Effektivität.

Donaribewaffnung ist für Gruppenkämpfe ausgelegt und wohl für den Kampf gegen Dämonen ausgerichtet. Wurfnetze, die Dämonen festhalten sollen und Speere, um den Gefangenen möglichst aus der Ferne umzubringen, werden wohl beliebt sein.

Vor allem nicht wieder 1000 neue Waffenwerte für Waffen, die sich nur marginal von bereits vorhandenen unterscheiden. Dann lieber einfach die aventurische Waffenliste ein bisschen erweitern und die Besonderheiten des Waffendesigns im Einführungstext benennen.
« Letzte Änderung: Juni 07, 2011, 10:10:55 von Sphärenwanderer » Gespeichert

Ich bin keine Signatur, ich putz´ hier nur.
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #5 am: Juni 07, 2011, 13:21:20 »

Die Schmiedekunst ist ja mit dem Wegfall des typisch magischen Dopings der Elfen ziemlich mitgenommen worden. Von daher scheinen mir elegante Waffen etwas unpassend.

Ich fände ein "Donari Relikte" Teil gut, in dem ein paar (nichtmagische) Überbleibsel der einstigen Riesländisch-Hochelfischen Waffenkunst vorgestellt werden. Das kann dann von mir aus auch gezackter Schnickschnack sein  Tongue
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #6 am: Juni 07, 2011, 13:38:04 »

Zitat
Ich fände ein "Donari Relikte" Teil gut, in dem ein paar (nichtmagische) Überbleibsel der einstigen Riesländisch-Hochelfischen Waffenkunst vorgestellt werden. Das kann dann von mir aus auch gezackter Schnickschnack sein
Das könnte man ja über die Verfügbarkeit und die Kosten regeln.
Die alten Waffen wären dann deutlich "teurer" und seltener.

Zitat
Die Schmiedekunst ist ja mit dem Wegfall des typisch magischen Dopings der Elfen ziemlich mitgenommen worden. Von daher scheinen mir elegante Waffen etwas unpassend.
Da muss ich aber vehement protestieren!
Was hat denn magische Begabung direkt mit filigraner und eleganter Schmiedekunst zu tun?
Schauen wir uns doch mal nur die sanskitarischen Waffen an (Doppeldolch, Schlangenbiss und Konsorten). Die sind doch auch elegant, oder nicht?  Huh?

Sind ja nicht alle Kulturen Klumpfinger-Orks.  Clown
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #7 am: Juni 07, 2011, 14:37:00 »

Geht glaube ich eher darum, dass es in allen bisherigen Beschreibungen von Hochelfen immer hieß, dass sie Handwerk zum großen Teil unter Zuhilfename von Magie (Zauberlieder) betrieben...
Magie war (und ist ja auch noch heute) ein essentieller Bestandteil ihrer Handwerkskünste (auch heute nutzen die Auelfen z.B. noch das magische Bauschlied um Elfenbausch zu fertigen...ohne dieses Lied gäbe es wohl keinen Bausch)...
Ein wegfallen der Magie dürfte ihrte Handwerkskünste ziemlich zurückgeworfen haben...sie mussten in weiten Teilen wieder von null anfangen...

Stell dir mal vor, du hast ein Handwerk nicht von der Pike auf, sondern von Anfang an nur unter Verwendung von spezialisierten Handwerkszeug (elektrische Bormaschine, Elektrohobel, Wasserwage, etc.) erlernt...und dann nimmt man dir plötzlich alle Geräte weg und du sollst nur mit einem Schweizer Armeemesser bewaffnet eine Schrankwand schreinern... Grin
Gespeichert
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #8 am: Juni 07, 2011, 18:43:28 »

Mag alles stimmen - aber das war vor 3000 Jahren!
Und die Elfen waren schon damals deutlich weiter von ihrem Intellekt und ihrer Kultur als es viele andere Kulturen jetzt sind.
Außerdem waren es - wenn auch Hochelfen - Krieger. Sie dürften wohl schnell Möglichkeiten gefunden haben, effektive Waffen herzustellen. Und damit sollten nicht einfache Speere und plumbe Holzschilde gemeint sein.  Wink
Gespeichert
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #9 am: Juni 07, 2011, 22:12:38 »

Zitat
Ein wegfallen der Magie dürfte ihrte Handwerkskünste ziemlich zurückgeworfen haben...sie mussten in weiten Teilen wieder von null anfangen...
Genau das ... zudem sind aventurische Elfen auch nicht gerade wegen ihrer Schmiedekunst berühmt.

Natürlich kann es eine Entwicklung gegeben haben, doch unter den schwierigen Umständen in denen sich die Donari befinden ... ich finde sie sollten vorallem recht schlichte/ rubuste Bewaffnung haben, die leicht zu flicken ist, und keine hoch spezialisierten Handwerker braucht. Die kann dann auch eine gewisse, schlichte Eleganz aufweisen  Smiley   
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Sphärenwanderer
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.619


Keep it simple!


« Antworten #10 am: Juni 08, 2011, 08:40:11 »

Zitat
Außerdem waren es - wenn auch Hochelfen - Krieger. Sie dürften wohl schnell Möglichkeiten gefunden haben, effektive Waffen herzustellen. Und damit sollten nicht einfache Speere und plumbe Holzschilde gemeint sein.
Einfache Schwerter sind nunmal verdammt effektiv. Und Speere auch. Gute Schildtypen gibt es doch ebenfalls bereits.  Smiley
Gespeichert

Ich bin keine Signatur, ich putz´ hier nur.
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #11 am: Juni 08, 2011, 10:21:52 »

Jut, dann lassen wir das.

Es hieß, dass wir uns neue Ideen einfallen lassen sollten für die Donari - und das habe ich getan.
Dann lassen wir es halt in der Versenkung verschwinden. So macht Kreativität Spaß...
Gespeichert
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #12 am: Juni 08, 2011, 14:57:32 »

Simple Waffen und kreativer input schliessen sich ja nicht gegenseitig  aus...
also z.B Schilder mit geschärften Rändern kann ich mir gut vorstellen, auch in kleiner Version, das wäre ne simple version der Batleth-panzerarme.
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Moderator
*****
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #13 am: Juni 10, 2011, 06:53:14 »

Also ich hätte auch nichts gegen Einpaar Hochelfenwaffen die nur noch ererbbar sind einzuwenden.

Was mir auch noch als Waffe einfiele wäre ne etwas größere Version der Zweililien (ähnliche Werte wie der Schlachtstab der Angurianer).
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Moderator
*****
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #14 am: Juni 13, 2011, 10:48:11 »

Noch mal zurück zu den Donari, sollen sie noch ein paar Waffen mehr kriegen und wenn dann ehr etwas was sie heute noch herstellen könnten oder alte Hochelfen Erbstücke?

Ich find das Momentane Kapitel mit nur einer Waffe die zudem nur als noch ziemlich selten ist einfach etwas dünn.

Was wir allerdingsnoch beachten müssen sind die Kampftalente der Donari-Professionen, die müssten wir eventuell überabeiten wenn wir jetzt Waffen einführen die sich damit nicht führen lassen.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Seiten: [1] 2 3 ... 9 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der Klingen (Moderator: Ein Dämon auf Abwegen)  |  Thema: Neue Donari-Waffen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.078 Sekunden mit 19 Zugriffen.