Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Dezember 14, 2019, 06:48:14
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der dunklen Künste  |  Götzen und Kulte  |  Thema: Ein Märchen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] | Nach unten Drucken
Autor Thema: Ein Märchen  (Gelesen 1463 mal)
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« am: Dezember 21, 2011, 18:12:24 »

   Und so begab es sich, dass Cryptis nach dem Götterkrieg hinter den Sternenschleier verbannt wurde, und ihr Platz an der Goldenen Tafel der Götter an den wankelmütigen Wasser-Iffrit der Erdenkinder gegeben wurde, um ihn milde zu stimmen.
   Cryptis aber bat ihre Nichte Mahrya, die Macht des Wasser-Iffrits über das Wasser und die Luft zu brechen, um ihn zu schwächen und ihre Rückkehr an die Göttertafel einzuleiten. Die kluge Mahrya wusste, dass sie den Iffrit wohl kaum im Kampf besiegen konnte, und wandte sich deshalb an den zwielichtigen Phekor, der den Schatten der Erdenmutter dem gleissenden Licht der Göttertafel vorzog. Phekor war angetan von der schönen Mahrya, doch schlug er Mahrys bitte aus. Mahrya aber liess nicht nach, und bot Phekor sich selbst als Unterpfand an bis Cryptis wieder an der Göttertafel ihn endgültig entlohnen würde.
   
   So kam es, dass Phekor mit seinem Vetter, dem Sternensultan, sprach, und ihn überzeugte sich Schlafen zu legen wärend er über den Sternendiamanten wachte. Kaum aber schlief der Sternensultan, händigte Phekor den Diamant der Sternenmacht an Mahrya über, die auch sofort begann an den Wassern und den Lüften Deres zu ziehen, um sie Cryptis zu überbringen. Schon verflüchtigte sich die Luft und wurde unsichtbar, und die Meere hoben sich in Springfluten und Gezeiten gen Himmel. Cryptis fühlte, wie neue Macht sie durchströmte, und ungeduldig brach sie ein Tor durch den Sternenschleier, um sich das Wasser selbst zu greifen. Phekor versuchte noch, einen Stern auf die voreilige Cryptis zu werfen, doch es war bereits zu spät: Durch ihr zerren zerbarst den Sternendiamant in tausend Teile, und die Wasser sackten zurück in die Meere.
   Noch heute versucht Mahrya, die Wasser Deres gen Himmel zu heben, und noch heute ist sie Unterpfad des Phekor und ihm zu willen, wovon der Mondschatten ja zeugt. Mahryas Völker aber waren dem Untergang geweiht, denn ihm Streben nach der  Überwindung der Götterordnung durch die Sternenkraft sind sie den übrigen Götter stehts ein Dorn im Auge.

_____________________________ _____________________________ _____________


So, mal einen Auftakt um Phekor irgendwie einzubringen. Ist noch sehr Aventurisch-allgemein gehalten, aber vielleicht kann man das als IG-Basis nehmen um dinge wie Mahryaner als Maritime, Schattensteine, Kritische Essenz und viele andere Dinge IG-mythologisch zu begründen. 
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #1 am: Dezember 21, 2011, 19:37:38 »

Ist auf jeden Fall ein Anfang... vielleicht sollte man es noch etwas klarer strukturieren und den Aventurien-Touch rausbügeln.

Es gilt zu bedenken, dass Marhyna (Mada) heute keine große Rolle mehr in Rakshazar spielt...
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #2 am: Dezember 22, 2011, 09:16:49 »

Und so begab es sich, dass Cryptis nach dem Götterkrieg hinter den Sternenschleier verbannt wurde, und ihr Platz an der Goldenen Tafel der Götter an den wankelmütigen Wasser-Iffrit der Erdenkinder gegeben wurde, um ihn milde zu stimmen.
Cryptis aber bat ihre Nichte Mahrya, die Macht des Wasser-Iffrits über das Wasser und die Luft zu brechen, um ihn zu schwächen und ihre Rückkehr an die Göttertafel einzuleiten. Die kluge Mahrya wusste, dass sie den Iffrit wohl kaum im Kampf besiegen konnte, und wandte sich deshalb an den zwielichtigen Phekor, der den Schatten der Erdenmutter dem gleißenden Licht der Göttertafel vorzog. Phekor war angetan von der schönen Mahrya, doch schlug er ihre bitte aus. Mahrya aber liess nicht nach, und bot Phekor sich selbst als Unterpfand an bis Cryptis nach ihrer Rückkehr an die Göttertafel ihn endgültig entlohnen würde.
   
So kam es, dass Phekor mit seinem Vetter, dem Sternensultan, sprach, und ihn überzeugte sich Schlafen zu legen wärend er über den Sternendiamanten wachen würde. Kaum aber schlief der Sternensultan, händigte Phekor den Diamant der Sternenmacht an Mahrya aus, die sofort begann an den Wassern und Lüften Deres zu ziehen, um sie Cryptis zu überbringen. Schon verflüchtigte sich die Luft und wurde unsichtbar, und die Meere hoben sich in Springfluten gen Himmel. Cryptis fühlte, wie neue Macht sie durchströmte, und ungeduldig brach sie ein Tor durch den Sternenschleier, um selbst nach dem Wasser zu greifen. Phekor, entsetzt über die Folgen seines Handelns, versuchte noch einen Stern nach Cryptis zu werfen, doch es war bereits zu spät: Durch ihr Zerren zerbarst der Sternendiamant in tausend Teile, und die Wasser sackten zurück in die Meere.
Noch heute versucht Mahrya, die Wasser Deres gen Himmel zu heben, und noch heute ist sie Unterpfad des Phekor und ihm zu willen, wovon der Mondschatten zeugt. Mahryas Völker aber waren dem Untergang geweiht, denn im Streben nach der  Überwindung der Götterordnung durch die Sternenkraft sind sie, gleich ihrer Mutter, den übrigen Göttern stehts ein Dorn im Auge.
Gespeichert
Seiten: [1] | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der dunklen Künste  |  Götzen und Kulte  |  Thema: Ein Märchen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.049 Sekunden mit 19 Zugriffen.