Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
August 20, 2019, 19:59:01
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der dunklen Künste  |  Magische Traditionen  |  Thema: Die Traumzeit der Xhul-Schamanen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 4 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Die Traumzeit der Xhul-Schamanen  (Gelesen 8829 mal)
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #15 am: Juli 20, 2012, 21:17:53 »

Zitat von: Dämon auf Abwegen
Die meisten Gedanken müssen wir uns mMn um die 1. und die 2. Ebene machen.
Denke ich auch. Und um es von anderen "Astralsichten" abzuheben habe ich den Vorschlag oben gemacht.
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #16 am: Juli 23, 2012, 08:06:03 »

Mal komplett unabhängig von Regeln und Normen.

Wie stellt ihr euch die Traumzeit vor?
(für mich war das Handlungsgrundlage)





Zum Thema Komplexität:
Eigentlich finde ich das gar nicht so komplex. Der Spieler äußerst eine frei erfundene These (Traum) und kann diese mit Hilfe des Zaubers überpürfen. Das hat Style, ist nicht passiv, belässt das Mystische in der Traumzeit und versaut nicht ganze Abenteuer bei nur einer Anwendung.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Dnalor the Troll
Piratenkönig
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.634



WWW
« Antworten #17 am: Juli 23, 2012, 11:02:04 »

IMHO ist die Traumzeit eine weite savannenartige (Baumsavanne) Ebene, die mit vielen Tieren bewohnt, der http://rakshazar.de/wiki/index.php?title=Janga-Rhumat geistert dort als König rumm, man kann auf verstorbene Xhul bzw. deren Vorfahren treffen, alles ist hell, warm (aber nicht Heiß) und ab und zu tauchen Pfadwandere auf und stänkern rum.
Gespeichert

Agenda bis 31.12.2013:
-Papa sein
. Abenteuer fertigstellen
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #18 am: Juli 23, 2012, 11:20:23 »

Meine Vorstellung ist die eines kollektiven Bewusstseins, dass aus Träumen, Erlebnissen, Wünschen und Ängsten besteht. Sie ist an keinen Ort gebunden und wird von jedem etwas anders wahrgenommen. In der Traumzeit erfahren die Xhul Geschichten und Legenden, die manchmal wahr sind manchmal nicht. Aber sie sind immer teil des kollektiven (Unter-)Bewusstseins. Dort kann man auch die Ahnen und Tiergeister treffen.

Typischerweise sehen die Xhul die Traumzeit in Form der bekannten Wüste oder Savanne.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Dnalor the Troll
Piratenkönig
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.634



WWW
« Antworten #19 am: Juli 23, 2012, 11:35:03 »

Meine Vorstellung ist die eines kollektiven Bewusstseins, dass aus Träumen, Erlebnissen, Wünschen und Ängsten besteht. Sie ist an keinen Ort gebunden und wird von jedem etwas anders wahrgenommen. In der Traumzeit erfahren die Xhul Geschichten und Legenden, die manchmal wahr sind manchmal nicht. Aber sie sind immer teil des kollektiven (Unter-)Bewusstseins. Dort kann man auch die Ahnen und Tiergeister treffen.

Typischerweise sehen die Xhul die Traumzeit in Form der bekannten Wüste oder Savanne.
D'Accord, nur lass die Wüste raus, da sie eigendlich "Unnatürlich" ist (zumindest empfinden es sie Xhul so, für die ist dei Wüste das Ergebnis der tanzenden Lath)
Gespeichert

Agenda bis 31.12.2013:
-Papa sein
. Abenteuer fertigstellen
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #20 am: Juli 25, 2012, 08:59:06 »

Weiter Vorstellungen?

Wie stellt ihr euch ein Erlebnis in der Traumzeit vor?
Wie legt man fest, was Wahrheit ist und was nur Teil eines Traumes?
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Sphärenwanderer
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.619


Keep it simple!


« Antworten #21 am: Juli 25, 2012, 09:44:18 »

Ich habe mir die Traumzeit eigentlich immer als Mischung aus den Drogenträumen, die man aus den Simpsons kennt, und einer Art Reise in die Vergangenheit/Geisterwelt vorgestellt. Man betritt also eine Zwischenwelt, in der bereits tote Wesen noch leben können, in der zerstörte Städte noch intakt sind und andersherum lebendige Wesen tot sein können (z.B. wenn jemand Paktierer ist und einfach in der Traumzeit fehlt, weil seine Seele einem Dämonen versprochen ist)

Es ist eine Art Seelen-Abbild der hiesigen Welt, die sich mit vergangenen Elementen vermischt und unklar verschwommen ist. Je besser ein Schamane sich mit der Traumzeit auskennt, desto genauere Bilder empfängt er und desto mehr Informationen kann er herausholen.

Wir müssten in dem Fall nur definieren, wie sich bestimmte Begebenheiten in der Traumzeit darstellen und wie die Seelen der Traumzeit auf den Eindringling reagieren - und ob die Spiegelbilder in der wirklichen Welt auch irgendwie davon betroffen sind, also vom Traumzeitwandler beeinflusst werden können.

Gibt es nicht bereits sogar Regeln für Träume und die Gefahren, denen man dort ausgesetzt sein kann?
« Letzte Änderung: Juli 25, 2012, 09:46:03 von Sphärenwanderer » Gespeichert

Ich bin keine Signatur, ich putz´ hier nur.
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #22 am: Juli 25, 2012, 10:08:16 »

Das was Sphärenwanderer schreibt dürfte ziemlich genau auf "Ebene 2: Die große Traum" passen. Denn genau das kann man dabei machen:

Zitat
Je besser ein Schamane sich mit der Traumzeit auskennt, desto genauere Bilder empfängt er und desto mehr Informationen kann er herausholen.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Sphärenwanderer
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.619


Keep it simple!


« Antworten #23 am: Juli 25, 2012, 10:20:12 »

Ja, es passt teilweise ziemlich gut. Smiley

Einen großen Unterschied sehe ich jedoch noch darin: Ich sehe die Traumzeit eher als einen wirklich vorhandenen Ort an, eine Art Globule, die eine geisterhafte Seelenspiegelung der wirklichen Welt ist. Man hat also immer nur Zugriff zu den Orten der Traumzeit, die sich in der Nähe des Zaubernden befinden.

Deine Ebenenaufteilung las sich für mich zumindest umfassender, sodass man in späteren Stufen quasi beliebig mächtige Wesenheiten befragen kann, und dass die Traumzeit mehr ein zusammenfassendes Konzept verschiedener Magiearten als tatsächlich existenter Ort ist. Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden. Smiley
« Letzte Änderung: Juli 25, 2012, 10:26:35 von Sphärenwanderer » Gespeichert

Ich bin keine Signatur, ich putz´ hier nur.
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #24 am: Juli 25, 2012, 10:48:04 »

Das mit den Ebenen ist eher ne Ingame-Erklärung. Das war leider ziemlich unverständlich... sorry.

Gemeint war eigentlich, dass es vier verschiedene magische Effekte/Zauber/Rituale gibt welche die Xhul mit ihrer Traumzeitidee in Verbindung bringen und von den Xhulschamanen entwickelt wurden.

Ritual 1: Ein flexibles aber auch interpretationsbedüftiges Hellsichtritual. Es handelt sich um einen "Blick hinter Schleier und Masken"... im Stile einer Traumzeiterfahrung. Allerdings im Wachzustand.

Ritual 2: Es handelt sich um Traummagie in Verbindung mit Temporal und Hellsichtsmagie. Der "echte" Traumzeitbesuch. Mit Tiergeistern, Ahnen und dem ganzen Kram.

Ritual 3: Es handelt sich um normale Traummagie. Man dringt in den Traum einer Person ein.

Ritual 4: Unbewusste Limbusreise die aber als Traumzeit wahrgenommen wird und nicht als farblos grauer Limbus. Im Wachzustand.

All diese Rituale interpretieren die Xhulschamanen als Traumzeitreise.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #25 am: Juli 25, 2012, 14:31:00 »

Zitat
Gibt es nicht bereits sogar Regeln für Träume und die Gefahren, denen man dort ausgesetzt sein kann?
Ja die gibt es und genau so kennt jede  Schamanenkultur eine so genannte Geisterwelt, bei der es sich im prinziep um eine Traumwelt handelt.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #26 am: Juli 25, 2012, 16:34:43 »

Zitat von: Yanken
Meine Vorstellung ist die eines kollektiven Bewusstseins, dass aus Träumen, Erlebnissen, Wünschen und Ängsten besteht. Sie ist an keinen Ort gebunden und wird von jedem etwas anders wahrgenommen. In der Traumzeit erfahren die Xhul Geschichten und Legenden, die manchmal wahr sind manchmal nicht. Aber sie sind immer teil des kollektiven (Unter-)Bewusstseins. Dort kann man auch die Ahnen und Tiergeister treffen.

Typischerweise sehen die Xhul die Traumzeit in Form der bekannten Wüste oder Savanne
Ja sehe ich ähnlich. Ich würde es eben als "Erinnerungen" definiern ... erinnerungen was man sich wünscht, träumt oder eben erlebt hat. Also letzten Endes eben Zugriff auf den Geist von Personen, zusammengeträumt in der Traumzeit.

Das sollte dann aber auch Ausgangspunkt der Traumzeitrituale sein (also keine Zeitmagie oder Hellsichtsmagie, die Magische Strömungen sichtbar macht). Oder anders Formuliert:

Bei Ebene 1. schaut er hinter die Masken, nicht weil er magische Ströme sieht, sondern weil er tatsächlich kontakt zum Geist von Personen oder Geisterwesen aufnimmt.
Bei Ebene 2. macht er keine Zeitreise, sondern bedient sich der Eindrücke/ Erinnerungen der Personen.

Mag vielleicht etwas spitzwindig klingen, aber das macht das arbeiten mit der Traumzeit einfach anders. Mal ein Beispiel: Ein Magier, der seine magische Signatur irgenwie verhüllt, kann durch den träumenden Blick nicht getäuscht werden, da dieser seine Erinnerungen an das Magiewirken "interpretiert" und nicht seine magische Aura. Allerdings könne man z.B. einen Magier, der aller seiner Erinnerungen beraubt wurde, mit dem träumenden Blick nicht als Magiewirker erkennen.
 

 
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #27 am: Juli 25, 2012, 17:42:39 »

Ich hab mir mal die Sache mit den Schamanischen Geisterwelten durch gelesen und bin (auch wenn das manchem hier nicht gefallen mag) nach wie vor der Meinung, das die ziemlich ähnlich zum Konzept der Traumzeit ist.

Es handelt sich dabei um Traumwelten deren Aussehen jeweils durch die Kultur des Schamanen geprägt sind und in denen ein Schamane mit Geistern in Kontakt treten kann.

Es gibt zwei Rituale die sich auf die Geisterwelt beziehen, das eine ist  der "Blick in Geisterreich" mit dem der Schamane in die Geisterwelt gucken kann ohne seinen Köper zu verlassen (also im Prinziep Ebene 1) und das ander ist "Freie Seelenfahrt" bei dem der Schamane seinen Körper verlässt und in der Geisterwelt rum reisen kann (Ebene 2). Er kann dann sogar Notfalls einAbbild von sich in die Realwelt projezieren um dort mit jemandem etwas mitzuteilen oder sogar leblose Dinge bewegen (das ist aber recht schwer).
Darüber hinnaus Zaubern Schamanen in der Geisterwelt mit einer Art Freizauberei statt mit Ritualen.

Also ich denk schon das wir die 1. und 2. Ebene der Traumzeit zu einer solchen Geisterwelt erklären müssen, man könnte in ihr zwar noch ein paar Regeltechnische Besonderheiten einführen (ähnlich wie das in der Geisterwelt der Waldmenschen gemacht wurde), aber ein völlig von der Geisterwelt unabhängiges Konzept halte ich für unsinnig, dafür sind sich die Konzepte zu ähnlich.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #28 am: Juli 26, 2012, 08:14:30 »

Also gut... dann les ich mir das mal durch...

Dann brauchen wir eigentlich nur noch die Limbusreise...
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #29 am: Juli 26, 2012, 08:20:58 »

Dann brauchen wir eigentlich nur noch die Limbusreise...

Zauber -> Körperlose Reise  Wink
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der dunklen Künste  |  Magische Traditionen  |  Thema: Die Traumzeit der Xhul-Schamanen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 19 Zugriffen.