Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Oktober 16, 2019, 17:41:42
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Firnwälder von Cromor  |  Thema: Die Cromor-Brokthaar 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 4 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Die Cromor-Brokthaar  (Gelesen 10597 mal)
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« am: April 03, 2007, 19:18:24 »

Da sie sehr weit nördlich liegen, denke ich mal, daß die Viecherei aus den Wäldern von Cromor prima im Eiswüsten-Board aufgehoben sind. Was folgt, ist die Amazonen-Partei der Brokthaar, zu der bisher zu wenig Konkretes verbrochen wurde. Was folgt, ist ein "erstes Konzept"  Smiley

Die Cromor-Brokthaar

Weit im hohen Norden, in den borealen Nadelwäldern südlich des großen Eisschildes lebt das Brokthaar-Volk der Cromor. Ein Volk wilder und gnadenloser Amazonen, daß Blut trinkt und seine männlichen Gefangenen in obszönen Orgien langsam und wollüstig  zu Tode foltert – so sagen im fernen Süden die Geschichtenerzähler der Sanskitaren.
Doch die Realität sieht nicht ganz so düster aus. Tatsache ist, daß die Cromor wirklich ein Volk kriegerischer Frauen sind. Aber anders, als die Legenden es behaupten, töten sie ihre Männer und Jungen nicht. Das es bei ihnen wesentlich mehr Frauen als Männer gibt, liegt schlicht und einfach daran, daß bei den Cromor seltsamerweise wesentlich weniger Jungen geboren werden als Mädchen. Niemand kennt den Grund für dieses Phänomen. Als Faustregel lässt sich sagen, daß etwa fünf mal mehr Mädchen zur Welt kommen als Jungen. Dieses Verhältnis ist stabil und die Gesellschaft der Cromor hat sich darauf eingerichtet. Während die Frauen ihrem Stamm als Jägerinnen und Kriegerinnen dienen, obliegt es den Männern, das Dorf zu bewachen, zu verwalten und sich um die spirituellen Belange des Stammes zu kümmern. Es gibt in jedem Dorf einen Rat der Ältesten, der sich in ein weibliches und einem männliches Haus teilt. Das weibliche Haus wird „Haus der Frauen“ genannt und entscheidet über kriegerische Belange und „Außenpolitik“, während das männliche Haus „Haus der Stammväter“ genannt wird und kümmert sich um religiöse Zeremonien, die Dorfverwaltung und die Ausbildung der Kinder. Jägerinnen bleiben nur für längere Zeit im Dorf während sie schwanger sind. Die Kinder des Stammes bleiben bei den Männern im Dorf und werden unter allen Umständen beschützt, denn Kinder sind den Cromor heilig – besonders der seltene männliche Nachwuchs.
Die Cromor leben in befestigten Dörfern aus hölzernen Langhäusern, die überall in den Wäldern von Cromor verstreut liegen. Jedes Dorf beherbergt  einen eigenen Stamm, doch Stammeskriege kommen unter den Cromor verhältnismäßig selten vor, denn alle Stämme akzeptieren die Herrschaft der großen Druidin, die am großen Steinkreis auf dem Berge Quorom lebt. Einmal im Jahr pilgern Abgesandte jedes Stammes zum Berg Quorom um dort über die Belange des Volkes zu beraten. Wie auch die Brokthaar des Südens betrachten die Cromor die jugendliche Göttin Rontja als Schutzherrin ihres Volkes. Trotzdem gibt etliche Unterschiede zwischen den Religionen der beiden Völker. Für die Cromor ist Rontja nicht nur die Schutzherrin der Brokthaar, sondern im wahrsten Sinne des Wortes die Muttergöttin ihrer Rasse. Die Cromor glauben, daß Rontja zusammen mit Grothos, der ein reinrassiger Troll war, die ersten Brokthaar gezeugt hat, von denen alle heutigen Brokthaar abstammen. Rontja wird in fast monotheistisch anmutender Weise verehrt und die anderen drei Götter der südlichen Brokthaar spielen keinerlei Rolle. Konservative Kleriker aus dem Süden legen das den Cromor als üble Ketzerei aus.
Die Cromor sind nicht ganz so geschickt im Umgang mit der Schmiedekunst wie ihre südlichen Verwandten, können aber dennoch einige passable Eisengegenstände herstellen. Allerdings sind Schwerter bei ihnen selten, denn als Jägerinnen verwenden die Cromor lieber Speere oder schwere Jagdbögen.
Mit diesen Waffen können sie jedoch enorm gut umgehen – was auch bitter notwendig ist, da die Cromor stets von den Riesen und Trollen aus den Bergen bedroht werden. Ständige Querelen gibt es auch mit einigen Stämmen der Nedermannen, die in den Jagdgründen der Cromor wildern.
Menschen gegenüber sind die Cromor vorsichtig, aber durchaus neugierig und keinesfalls wie die mordgierigen Bestien, zu denen die Legenden der Sanskitaren sie gemacht haben. Die Sage über das Blutsaufen beruht im Übrigen auf dem Jagd- und Kriegsbrauch der Cromor, nach dem Töten eines Beutetiers oder Feindes ein paar Schlucke von dessen Blut zu trinken.
Da auch die Cromor wie alle Brokthoiden einen ausgeprägten Sexualtrieb haben, kann es einem männlichen Menschen sogar passieren, daß eine Jägerin ganz besonderes Interesse an ihm zeigt (womit wohl auch die Legende über das wollüstige Foltern erklärt wäre – Cromor gehen beim Liebesakt recht rabiat vor)
Haben einen die Cromor erstmal als Freund akzeptiert, kann man davon ausgehen, warmherzige Verbündete gewonnen zu haben. Macht man sich allerdings eine Cromor zur Feindin, so wird sie einen haßerfüllt bis ans Ende der Welt verfolgen um den Übeltäter zur Strecke zu bringen.
Ganz ähnlich wie ihre südlichen Verwandten sind Cromor äußerst emotionell und halten mit ihren Gefühlen kaum hinter dem Berg. „Damenhaft“ verhalten sich Cromor selbstverständlich nicht. Mädchenhafte Verhaltensweisen sucht man selbst bei sanftesten Cromor vergebens. Meistens legen sie ein recht burschikoses Benehmen an den Tag. Konfrontiert man eine Cromor mit dem ausgeklügelten Verhaltenscodex von sanskitarischen Adeligen oder gar dem von Hofdamen aus dem Horasreich, würde man vermutlich verständnislose Blicke oder schallendes Gelächter ernten.
Ob eine Brokthaar aus den Nebelwäldern oder aus dem Norden stammt, kann man relativ leicht am Äußeren unterscheiden. Die Cromor bevorzugen zwar, wie alle Brokthoiden wenig Kleidung aus Leder, benutzen aufgrund des wesentlich kälteren Klimas aber auch viel Pelz, etwa für Umhänge oder gefütterte Stiefel.
Die Hautfarbe der Cromor ist fast so hell wie die der Amhasim. Ältere Cromor verzieren ihre verhornten Hautpartien mit kunstvoll verschnörkelten Brandings. Das Haar wird normalerweise immer lang und offen getragen. Allenfalls Stirnbänder oder metallene Stirnreifen werden  benutzt um die wilde Haarpracht zu bändigen. Männliche Cromor in reiferem Alter lassen sich, anders als alte Süd-Brokthaar, die ihren Bart als lästig empfinden, lange Bärte stehen. Ein langer, gepflegter Bart wird bei weiblichen Cromor als männliches Schönheitsideal und Zeichen der Vaterwürde angesehen. Die Cromor sind die einzigen Brokthoiden, bei denen man rote oder gar blonde Haare finden kann – schwarze Haare hingegen sind eher selten. Die Augenfarbe variiert zwischen etlichen Blau- und Grüntönen.


So, jetzt bin ich gespannt, was ihr von den rothaarigen Heldinnen des hohen Nordens so haltet  Smiley
« Letzte Änderung: April 03, 2007, 21:33:43 von Das Waldviech » Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
waschbärgott
Problembär
Zeichner
****
Offline

Beiträge: 326

Blut! Blut! Bluuuut! Mehr Blut für die Beta 3.0!


« Antworten #1 am: April 03, 2007, 19:32:13 »

YEEEAH!

 Cheerleader Cheerleader Cheerleader

Endlichst! Anders beschrieben als ich das erwartete, aber besser!
Ich werd gleich was zeichnen Wink

Edit: Frauen motivierten Männer schließlich immer schon zu Herausragendem.
« Letzte Änderung: April 03, 2007, 19:37:59 von waschbärgott » Gespeichert

der Waschb?r steckt im Detail ...

Ultimaonline-freeshard.de
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #2 am: April 03, 2007, 19:37:52 »

Ich liebe rothaarige Mädels Wink

Aber mal ab davon "Meisterjägerinnen" klingt irgendwie... nee... da muss ein schmissigeres Wort her.
Außerdem fehlt noch, wie sie zu den Yetis stehen, die in den Eiswüsten faktisch die meiste Macht haben. Trolle und Riesen aus dem Süden kommen ja nicht so oft hierher. Vielleicht ist das der Grund, warum sie hier oben sind?
Gespeichert

waschbärgott
Problembär
Zeichner
****
Offline

Beiträge: 326

Blut! Blut! Bluuuut! Mehr Blut für die Beta 3.0!


« Antworten #3 am: April 03, 2007, 19:40:47 »

Ah, Jens meinte noch, dass er Powerfrauen brauchte um das Riesland auch für die holde Weiblichkeit attraktiv zu machen. Ich denke, die Cromor könnten sehr publikumswirksam werden.
Gespeichert

der Waschb?r steckt im Detail ...

Ultimaonline-freeshard.de
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #4 am: April 03, 2007, 21:26:22 »

Zitat
Aber mal ab davon "Meisterjägerinnen" klingt irgendwie... nee... da muss ein schmissigeres Wort her.
Stimmt allerdings - mir fällt nur momentan nix Gescheites ein. Hat irgendwer ne Idee ?

Zitat
Außerdem fehlt noch, wie sie zu den Yetis stehen, die in den Eiswüsten faktisch die meiste Macht haben. Trolle und Riesen aus dem Süden kommen ja nicht so oft hierher. Vielleicht ist das der Grund, warum sie hier oben sind?
Auch das stimmt - hier könnte ich mir vorstellen, daß sie mit denen (anders als mit den Bergtrollen) recht gut können. Möglicherweise sehen sie eher die Yetis als ihre nächsten Verwandten unter den Schratigen als die Trolle. Die "Flucht" nach Norden klingt auch recht schlüssig - vor langen Jahrhunderten lebten sie weiter südlich, wurden aber so oft und heftig attackiert, daß es schließlich selbst ihnen zu viel wurde - so wichen sie nach Norden, in die dichten Nadelwälder aus, wo sie ihre Dörfer sehr viel besser verteidigen können. Das kaum Trolle so hoch in den Norden kommen, liegt seit jener Zeit unter anderem auch daran, daß kaum ein Troll es überlebt, wenn er in diese Wälder geht...Grothos würde dann wohl konsequenterweise vom Troll zum Yeti werden.

Zitat
Ich werd gleich was zeichnen

Ich bin gespannt  Smiley
« Letzte Änderung: April 03, 2007, 21:32:27 von Das Waldviech » Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
waschbärgott
Problembär
Zeichner
****
Offline

Beiträge: 326

Blut! Blut! Bluuuut! Mehr Blut für die Beta 3.0!


« Antworten #5 am: April 03, 2007, 21:32:18 »

Zitat
Aber mal ab davon "Meisterjägerinnen" klingt irgendwie... nee... da muss ein schmissigeres Wort her.
Stimmt allerdings - mir fällt nur momentan nix Gescheites ein. Hat irgendwer ne Idee ?

Ich bin ein Freund von Minimalismus. Warum es nicht einfach das Haus der Frauen nennen? Es ist doch klar, dass Frauen eine besondere Stellung bei ihnen einnehmen. Die Geschlechter sind durch die ungleiche Verteilung einfach stärker getrennt, das wird durch eine weitere Aufdröselung der Geschlechter nur verstärkt und bekräftigt so den Gesamtewindruck. Meine späte Meinung.
Gespeichert

der Waschb?r steckt im Detail ...

Ultimaonline-freeshard.de
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #6 am: April 03, 2007, 21:33:05 »

Hmm.....klingt gut. Ich editiere es mal rein !!!!

Edit:
So, nun heißt das "Haus der Frauen" auch im oberen Text "Haus der Frauen"  Smiley
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #7 am: April 03, 2007, 21:37:43 »

KÖNNTE missinterpretiert werden "Die haben da ein frauenhaus? LOL"... Clown
Gespeichert

Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #8 am: April 03, 2007, 21:38:49 »

Achwas - die sollen sich nicht so haben  Grin  (obwohl....ein Männerhaus wäre in DER Umgebung wesentlich sinnvoller  Clown )
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #9 am: April 03, 2007, 22:25:23 »

Kultig, sie lieben &benutzen Speere, schwere Jagdbögen und Männer  Grin
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Harrakan
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 245



« Antworten #10 am: April 03, 2007, 22:59:35 »

Ehrlich gesagt finde ich die nicht wirklich gut. Nichts gegen deinen Text, der ist gut, aber mir liegt so ein Amazonenvolk irrgendwie nicht wirklich Sad

Genaue Gründe kann ich leider nicht nennen, das ist intuitive Ablehnung. Die bestand, aber auch schon als ich nur das Amazonenvolk die Rondra anbeten gehört hatte. Villeicht einfach zu gewöhnlich...
Gespeichert
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #11 am: April 03, 2007, 23:02:16 »

Liegt vielleicht daran, daß sie "Gängige Klischees" erfüllen. Nicht originell, muss aber auch sein  Smiley
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #12 am: April 04, 2007, 08:36:29 »

Also soviel von einem Amazonenvolk haben die doch gar nicht oder? Also mir gefallen die sehr gut!
Vorallem ihre Brandings!  Daumen hoch
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #13 am: April 04, 2007, 09:36:26 »

Zitat
Vorallem ihre Brandings!
Ja, ich dachte, das wäre mal was anderes als das ewige Piercen oder Tätowieren (es ist dem Gedanken geschuldet, wie man eine dicke Hornschicht noch gut verzieren könnte)
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #14 am: April 04, 2007, 09:54:18 »

Um vom Klischee wegzukommen können wir auch einfach das Wort "Amazonen" weglassen.
Gespeichert

Seiten: [1] 2 3 4 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Firnwälder von Cromor  |  Thema: Die Cromor-Brokthaar « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.086 Sekunden mit 20 Zugriffen.