Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
September 16, 2019, 07:22:04
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Drachengebirge/Götterwall  |  Thema: Ideen rund um meine Lieblingsstadt 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] | Nach unten Drucken
Autor Thema: Ideen rund um meine Lieblingsstadt  (Gelesen 2779 mal)
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« am: Februar 10, 2007, 23:44:25 »

Hier das, was ich dereinst in Datenform verbreitete:

Die Stadt der Riesen
Riesen mit Kultur?

Es geht hart Südsüdwest - wir fliegen aus der Eiswüste wieder heraus und hinter den Schleiern erkennt man... das Drachengebirge! 10 Meilen ragen die Gipfel in die Höhe, teilweise noch höher und trotzdem man auf einem Drachen weit über der Erde fliegt, kommt man sich winzig und unendlich weit unten vor. Wir fliegen auf einen unbekannten Punkt zu, einen Punkt im Gebirge der sich erst nach einiger Zeit herauskristallisiert - da steht eine Stadt, gut verborgen und verschmolzen mit dem Fels des dunkelgrauen Drachengebirges! Diese Stadt ist gigantisch und sie wurde für Giganten gebaut: riesig sind die Gebäude, enorm die Höhen, die Stadt erstreckt sich am Berg nach oben und überall sind diese gigantischen Häuser, Tempel, Kuppeln, Dächer und Höhlen. Alles feinste Architektur, können das die Riesen wirklich alleine gebaut haben? Hier und da sieht man einige davon herum laufen - sie leben friedlich in einer Gemeinschaft! Sie arbeiten, gehen ihrem Handwerk nach, verhandeln mit Trollen die aus ihren Minen des nahen Gebirges Rohstoffe bringen die sie in ihren riesigen Schmieden verwerten. Als wir vorbeifliegen schauen die Riesen grimmig drein - doch vor einem Kaiserdrachen haben sie Respekt und sich eine Art Waffenstillstand erarbeitet. Sie haben sogar, oben auf den höchsten Höhen eine riesige, freistehende Plattform gebaut, auf denen die Drachen bequem und sicher landen können und wo sie willkommen geheißen werden. Nicht, dass die Drachen öfter in der Stadt wären oder gar einen Menschen sehen würden, der von einem gebracht wurde. Unten in den kleinen Gassen der Stadt, wo die Riesen nicht hin können, hat sich ein "Schattenleben" aufgebaut, die Menschen, Zwerge und Orks hausen hier wie Ratten in den Höhlen zwischen den Häusern in unförmigen Domen und verschachtelten Ebenen - und haben durchaus eigenes gebaut, unterirdisches, sie bauten sich gar IM Berg, wo die Riesen auch ihre Stadt erweitert hatten (falls es doch nochmal zu einem Angriff der Drachen kommen sollte) ihre Nischen. Sie leben wie Ratten und wenn die Riesen Menschen, Zwerge oder Orks sehen, die keine Erlaubnis haben, werden sie auch wie Ratten erschlagen. Denn Zugang zu solchen Stätten wie Schmieden, Vorratskammern und Wohnhäusern haben sie nicht. Dafür haben sie ihre eigenen Bereiche, wo die Riesen nicht hingehen und manchmal verhandeln sie gar und bekommen "Erlaubnisse" für Dienste und Opfer.
Die Menschen hier haben es wesentlich besser als die Menschen in den Bergen die unter Drachen, Trollen und Riesen gleichermaßen leiden. Hier hat sich eine richtige, fast eigene Multivölkerkultur etabliert und die Stadt hat ihre eigenen Regeln, ihre eigenen Gebote und ihre eigenen Probleme... denn hier, so sagt man, seien einst Goblins vor den Theaterrittern geflohen. es waren nur wenige aber sie wurden schnell mehr. Und nun sind sie eine Plage des Gebirges und der Stadt. Im Gegensatz zu ihren aventurischen Kollegen haben sie nämlich in den Jahren Taktik und Gewandtheit kultiviert und perfektioniert - sie sind DIE Fallensteller! Aber auch geschickte Jäger und Räuber. Sie werden zwar allenthaben leicht erschlagen, weil sie so schwach sind, aber dazu muss man sie erstmal treffen. Und erschlägt man einen von ihnen, wachsen woanders zwei nach... Spielbare Goblins?

Nun, wie es weitergeht:
Das ganze ist eine Art "zweischichtiger Metropole": hier und in der Umgebung leben mindestens 20.000 Kreaturen die alle irgendwie intelligent sind, doch sieht man davon meist nie mehr als Hundert Stück irgendwo. Meist kennt man auch nur etwa 200 Wesen insgesamt (inklusive denen, denen man aus dem Weg geht) und lebt in seinem "Viertel" - wobei hier der Berg jedem eine abgeschottete Klausur bieten kann. Das heißt hier gibt es sozusagen Hunderte kleiner Viertel in denen sich alles mögliche eingefunden hat: Mensche, keine Echsen, Zwerge (auch diesmal mit dämonischer Technik), Goblins, Orks, Tiere und anderes. Hier gibt es jede vorstellbare Konstellation, versteckte Refugien der dämonenanbetenden Faulzwerge des Gebirges und ebenso Goblinlöcher in denen jetzt die Orks hausen, die die einstigen Bewohner erschlagen oder vertrieben haben, immer mit dem Blick nach "draußen" also in die großen Höhlen von denen die kleineren abzweigen und in denen die Riesen leben. Acht bis zehn Schritt hoch sind diese Monstren, viele haben welche gesehen, die nochmal doppelt so groß waren, manche fantasieren von Riesen, die größer als Kaiserdrachen sind und sie in der Mitte durchbrechen würden (was völliger Quatsch ist, der einzige dieser Art starb vor 3000 Jahren während der Dracheninvasion).
Menschen, Zwerge, Goblins - alles was kleiner als 8 Schritt ist, wird hier "Ratte" genannt, denn so wenig wie die Riesen unterscheiden wenn sie etwas zertreten, so sind doch alle hier in ihrem Elend und ihren Glück gleich. Das Klima ist hier annähernd ausgeglichen und "mittelländisch", sodass niemand besondere Hitze- oder Kälteresistenzen braucht um zu überleben oder nicht eingeschränkt zu sein...

Hier blüht auch der Handel auf allen Ebenen: auf der "großen Plattform" landen manchmal die Drachen, machen die Riesen zu ihren Legaten und suchen sich einige dieser kleinen "Ratten" aus, um ihre undurchsichtigen Aufträge erledigen zu lassen. Die Riesen selbst vergeben großzügig "Privilegien" für Dienste der Ratten und die Ratten selbst handeln untereinander um Platz, Nahrung oder Rechte zum Handel.

Und hier, in den endlosen Tiefen des vielschichtigen Labyrinthes treibt SIREK sein Unwesen, gefährlicher als manch ein Dämon, gefährlicher als so ziemlich jede andere Ratte und sogar gefährlicher als manch ein Riese - und doch ein Vater zu den Menschen, Orks, Zwergen und Goblins die er alle gleich herzlich in seiner "Familie" aufnimmt... Sein Kult umfasst mittlerweile so viele Personen, dass nur er selbst den Überblick darüber behält. Es heißt auch, er würde mit der merkwürdigen Frau noch in Kontakt stehen, die ihn damals in der Nacht überraschte...
« Letzte Änderung: Februar 11, 2007, 00:15:14 von Jens_85 » Gespeichert

Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #1 am: Februar 11, 2007, 10:14:40 »

Wow, beeindruckende Stadt!
Da bekomm ich ja richtig Angst, stell dir mal vor die Riesen bekommen pl?tzlich die bl?de Idee in den Krieg zu ziehen.
Also da bewahrheitet sich doch der Spruch: "Ein Riese ist eine Landplage, zwei sind eine Naturkatastrophe!"
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #2 am: Februar 11, 2007, 11:41:07 »

Gef?llt mir gut  Grin. Einzig die "feinste Architektur" w?rde ich etwas abwandeln - grobschl?chtig und archaisch sollte es schon wirken Wink
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #3 am: Februar 11, 2007, 13:16:14 »

Was f?r Riesen feine Ornamente und Verzierungen sind, sind f?r Menschen nat?rlich... Wohnh?hlen Grin
Gespeichert

Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #4 am: Februar 11, 2007, 13:24:49 »

Jeah !  Grin.
Das gef?llt mir au?erordentlich gut ! Desweiteren k?nnte ich mir vorstellen, da? die Riesen, im gegensatz zu den Amhasim im Grunde die angenehmeren Herren sind. Zwar brutal, aber leicht zufrieden zu stellen und weniger sadistisch - wenn man von einem Riesen gefressen wird, ist man wenigstens gleich tot - wenn einem ein Amhasim-Folterknecht das Hirn umdreht sieht das schon anders aus.
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #5 am: Februar 11, 2007, 18:24:26 »

Stimmt. Ausgefeilte Foltertechniken f?r "Ratten" passen nicht. Klatsch- Matsch. Da bekommt die Proffesion "Rattenf?nger" doch gleich eine ganz andere Bedeutung  Grin
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #6 am: Februar 11, 2007, 18:36:42 »

Mir gef?llt vor allen Dingen dieses "Winzling-Feeling" an der Stadt - da steigen gro?artige Assoziationen hoch ! Soll es eigentlich auch sympatische Riesen geben ?
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #7 am: Februar 11, 2007, 19:07:51 »

Einen, h?chstens zwei. Vorschl?ge ins NSC Board Smiley
Gespeichert

waschbärgott
Problembär
Zeichner
****
Offline

Beiträge: 326

Blut! Blut! Bluuuut! Mehr Blut für die Beta 3.0!


« Antworten #8 am: Februar 12, 2007, 19:43:44 »

Geiel!
Ich kann es zwar nicht gut, aber ich hab schon eine erste Skizze zu der Stadt gemacht: aus der Sicht eines Menschnen blickt man den Berg hoch. Links im Bild ist ein Riese in archaischer R?stung, der ein gro?es offenes Tor streng bewacht. Mal ganz ehrlich, bei solchen Lokations kann ich es kaum abwarten das Setting mal zu "bespielen".
Gespeichert

der Waschb?r steckt im Detail ...

Ultimaonline-freeshard.de
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #9 am: Februar 12, 2007, 19:47:43 »

Freut mich Cheesy
Gespeichert

Harrakan
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 245



« Antworten #10 am: März 23, 2007, 10:14:20 »

Wo steht eigentlich die Stadt? in dem Tal n?rdlich des Drachengebirges? Das h?tte zumindest den Vorteil das man daraus zumindest ein paar der Riesen ern?hren k?nnte.
Eine weitere Ern?hrungsm?glichkeit w?re es wenn die Neuank?mmlinge zu den Forum genug Lebensmittel mitnehmen m?ssten um das ganze Forum f?r ein Jahr zu ern?hren. Dementsprechend m?ssen die Riesen viele Jahre warten und sparen bevor sie zum Forum aufbrechen k?nnen.
Gespeichert
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #11 am: März 23, 2007, 10:20:39 »

Letzteres dachte ich eher. Bei der Position wollte ich es recht zentral an der Flanke des Gebirges machen... aber etwas weiter n?rdlich geht auch.
Gespeichert

Seiten: [1] | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Drachengebirge/Götterwall  |  Thema: Ideen rund um meine Lieblingsstadt « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.084 Sekunden mit 20 Zugriffen.