Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Dezember 17, 2018, 12:53:52
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der dunklen Künste  |  Thema: Grundkonzepte der Traditionen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 4 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Grundkonzepte der Traditionen  (Gelesen 7678 mal)
Domician
Vater der Archehelden
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.829


« Antworten #15 am: Juni 19, 2013, 17:29:57 »

Also sind Zauber mit den Merkmalen Antimagie, Eigenschaften, Form, Heilung und Hellsicht bevorteilt, wenn Sie auch den Zaubernden selbst angewendet werden?

Von den 18 oben aufgeführten Professionen wird die kE für drei nicht relevant, weil sie keine Magie im klassischen Sinne verwenden: Chutram-Adept, Saheet & Thaalati.

Raishu, Mondtaucher, Suruhya, Assashim & Drachenpriester gehören zu den Selbstverwandlern.

Pfadmagier, Hexendoktor (?), Blutpriester, Hychaia & Schamanen der Dunklen Göttin zaubern über langfristige Rituale.

Damit zerbrechen wir uns die ganze Zeit den Kopf über fünf betroffene Professionen: Barcak (?), Bestienmeister, Schwertmagier, Zelothim & Amazäer.

Habe ich das richtige verstanden?

Keine der Traditionen soll die krE vollkommen umgehen, sondern das Risiko nur eindämmen. Und wenn man für körpergebundene Magie ein paar Punkte vom Ergebnis des Wurfs zu Ermittlung der krE abgezogen bekommt, dann ist das gewiss kein vollkommenes umgehen. Wir haben leider kaum praktische Erfahrung, daher ist es schwer genaue Aussagen dazu zu treffen, wie groß die Modifikatoren sein sollten, aber ich denke nicht, dass angedacht ist, dass ein körpergebundener Zauber so viel Erleichterung bringt, dass einem die krE egal sein kann. Und Antimagie wäre ich mir nicht mal sicher, ob die dazu zählen würde...immerhin zerpflückt die ja bereits bestehende Zauber, also könnte man auch sagen, dass da gerade doch AE frei in die Umgebung geblasen wird...

Zum gefühlt tausendstenmal in den Letzen Tagen:
Schamanen der Dunklen Göttin, Drachenpriester und Hexendoktoren sind Pfadmagier, ihr müsst die nicht immer gesondert aufführen.
Ich will da jetzt zwar nicht wieder an deren Zuordnung rütteln, aber gerade der Umstand, dass die so völlig anders wahrgenommen werden, spricht irgendwie Bände...aber vor allem zeigt es, dass der momentane Informationsgehalt, was was ist und wie was gewollt ist mehr als mäßig ist. Da sollten wir mehr für die Übersichtlichkeit tun...
Gespeichert

Klar doch wof?r hab ich meinen Kopf,
wenn nicht zum Denken?
Um die Tr?ume, die ich habe
auch noch wach zu lenken.
- The Wohlstandskinder (Lied eines Tr?umers)
Jarn
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 669



« Antworten #16 am: Juni 19, 2013, 18:07:59 »

Zitat
Raishu, Mondtaucher, Suruhya, Assashim & Drachenpriester gehören zu den Selbstverwandlern.

Pfadmagier, Hexendoktor (?), Blutpriester, Hychaia & Schamanen der Dunklen Göttin zaubern über langfristige Rituale.

 Huh? Anurkai (Drachenpriester) und Umbatarkai (Schamanen d.dkl. Göttin) zaubern auf die selbe schamanische/pfadmagische Art und Weise. Sie stellen zwei Richtungen der selben angurianischen Religion/Magie dar. Sie bewegen sich im exakt selben mythischen Kontext und ihre Magie stellt nur zwei Seiten der selben Medallie dar.
Sie als zwei verschiedene Magierichtungen darzustellen, verwirrt mmn nur, und stellt den Sachverhalt falsch dar. Sie sind Pfadmagier derselben Tradition ihre Rituale funktionieren insofern "gleich". Dies soll in der kommenden Profession "Neshkai" verwendet werden. Diese Schamanen sollen beide Wege (evtl als Vollzauberer) in sich vereinen.

Vielleicht wäre es hilfreich, um künftig solche Verwechslungen zu vermeiden, die alten "Arbeitstitel" Scham. d. dkl G. und Drachenpriester generell durch die "korrekten" und treffenderen Bezeichnungen Anurkai und Umbatarkai (Mehrzahl mit angehängtem -m) zu ersetzen.

Den Garokai Taár würde ich regeltechnisch einfach wie den Chutram Adepten behandeln.
« Letzte Änderung: Juni 19, 2013, 18:13:55 von Jarn » Gespeichert

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebaeren zu koennen. Und ihr habt Chaos in euch. (Friedrich Nietzsche)
Domician
Vater der Archehelden
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.829


« Antworten #17 am: Juni 19, 2013, 20:55:29 »

Also sind Zauber mit den Merkmalen Antimagie, Eigenschaften, Form, Heilung und Hellsicht bevorteilt, wenn Sie auch den Zaubernden selbst angewendet werden?

Von den 18 oben aufgeführten Professionen wird die kE für drei nicht relevant, weil sie keine Magie im klassischen Sinne verwenden: Chutram-Adept, Saheet & Thaalati.

Raishu, Mondtaucher, Suruhya, Assashim & Drachenpriester gehören zu den Selbstverwandlern.

Pfadmagier, Hexendoktor (?), Blutpriester, Hychaia & Schamanen der Dunklen Göttin zaubern über langfristige Rituale.

Damit zerbrechen wir uns die ganze Zeit den Kopf über fünf betroffene Professionen: Barcak (?), Bestienmeister, Schwertmagier, Zelothim & Amazäer.

Habe ich das richtige verstanden?

Also ja, im Grunde sind wir, was die Traditionen im Zusammenhang mit der krE angeht 'nur' noch dabei, die Professionsspezifische Minderung der krE-Gefahr für einige Taditionen zu klären. Aber gerade dadurch, dass so offensichtlich wird, dass es bisher so häufig über die Dauer oder über das Selbstverwandeln geht, fände ich es schöner, wenn wir bei den übrigen wirklich andere Wege finden, einfach der Abwechslung wegen...
Wobei ich jetzt noch einwerfen muss, dass ich nicht sicher bin, dass es bei allen aufgezählten so stimmt.
Sind die Raishu wirklich reine Selbstverwandler? Im ersten Post sind sie als Spinnenhexen mit Erdelementarismus umrissen...warum muss das ausschließlich selbstbezauberung heißen?
Und bei den Mondtauchern...nur weil sie ihre Magie durch ihre Hautbilder kanalisieren, müssen das doch nicht nur auf sie bezogene Zauber sein, oder? Irgendwo hab ich was von Beeinflussung gelesen...und Selbstbeeinflussung ist nun nicht unbedingt das Sinnvollste...bei denen bin ich grad auch noch am Rumwälzen an einem Konzept, aber noch nicht ganz schlüssig, werd ich die nächsten Tage mal irgendwo posten...oder hat sich auch für die schon irgendwer irgendwas festes ausgedacht, was ich jetzt nicht gefunden habe? *gen gut informierten Abwegsdämon schiel*
Vllt sollten wir überhaupt mal sammeln, wer sich um was kümmern mag. Könntest du ja vllt in deinen Startpost mit übernehmen, FRAZ. Dann wird zum einen klar, was schon vergeben ist, wer es macht und wo vllt noch Leute gebraucht werden.
Gespeichert

Klar doch wof?r hab ich meinen Kopf,
wenn nicht zum Denken?
Um die Tr?ume, die ich habe
auch noch wach zu lenken.
- The Wohlstandskinder (Lied eines Tr?umers)
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #18 am: Juni 20, 2013, 07:55:09 »

Zitat
Dies soll in der kommenden Profession "Neshkai" verwendet werden. Diese Schamanen sollen beide Wege (evtl als Vollzauberer) in sich vereinen.
Vollzuaberer Schamanen sind vom Regelwerk her nicht erlaubt, weil Vollzauberer immer Spruchzauberer sein müssen.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Circuit
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 549


« Antworten #19 am: Juni 20, 2013, 12:02:11 »

Nur kurz zu den Mondtauchern. Ich zitiere aus dem BdH S. 231  Grin:
Zitat
Weitere Bestandteile aller Rituale sind magische Bilder, die mit besonderen Farben auf Gegenstände, Orte und Personen gemalt oder unter die Haut gestochen werden (...)

Es ist also nicht nur magisches Wirken auf den eigenen Körper.
Ok, weiter in der Regeldiskussion Teufel.
Gespeichert
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #20 am: Juni 20, 2013, 12:15:23 »

Wer ist eigentlich der Kulturverantwortliche für die Parnhai?
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Domician
Vater der Archehelden
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.829


« Antworten #21 am: Juni 20, 2013, 12:28:45 »

Das ist allerdings ne gute Frage...wer hat denn die Texte geschrieben für das BdH?
Gleiche Frage für die Xhul ^^
Gespeichert

Klar doch wof?r hab ich meinen Kopf,
wenn nicht zum Denken?
Um die Tr?ume, die ich habe
auch noch wach zu lenken.
- The Wohlstandskinder (Lied eines Tr?umers)
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #22 am: Juni 20, 2013, 12:35:20 »

Parnhai müsste Circuit gewesen sein, der hat die Kulturbeschreibung geschrieben...allerdings weiß ich, dass sich zumindest mit den Mondtauchern auch Ashariel detailliertert auseinadergesetzt hat...hier:
http://rakshazar.de/forum/index.php?topic=3173.0

Kulturbeschreibung der Xhul hat Dnalor der Troll gemacht....das Konzept der Traumzeit hat allerdings Yanken ausgearbeitet...hier:
http://rakshazar.de/forum/index.php?topic=3310.0


« Letzte Änderung: Juni 20, 2013, 12:37:07 von Mæglin » Gespeichert
Domician
Vater der Archehelden
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.829


« Antworten #23 am: Juni 20, 2013, 12:43:48 »

Hm...Yanken hat ja leider aufgehört, also ist das dann jetzt wohl offenes Gebiet, bzw. wohl erstmal Dnalor der naheliegenste Ansprechpartner.

Bei den Mondtauchern...weiß jemand, wies bei Ashariel aussieht? Sein letzter post ist ja auch schon ne Weile her...aber vllt kann sich ja auch Circuit noch zu Wort melden Smiley
Gespeichert

Klar doch wof?r hab ich meinen Kopf,
wenn nicht zum Denken?
Um die Tr?ume, die ich habe
auch noch wach zu lenken.
- The Wohlstandskinder (Lied eines Tr?umers)
Dnalor the Troll
Piratenkönig
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.634



WWW
« Antworten #24 am: Juni 20, 2013, 15:59:45 »

Man hat nmich gerufen???
http://rakshazar.de/wiki/index.php?title=Xhul-W%C3%BCstenwanderer#Magie

Allllsooo...
1) Bestienmeister... sind hat Bestienmeister. Passende Merkmale sind imho (kenn mich mit magie überhaupt net aus) beherrschung und Verständigung (tierempathie usw.)
2) Iwabot-Mata: Bestienmeister+ mit beschwöhrungskomponente und Bewegung? (wgn reisen in die Traumzeit)
3)Impi-Nwengu: NPC Legenden
« Letzte Änderung: Juni 20, 2013, 16:59:09 von Dnalor the Troll » Gespeichert

Agenda bis 31.12.2013:
-Papa sein
. Abenteuer fertigstellen
Domician
Vater der Archehelden
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.829


« Antworten #25 am: Juni 20, 2013, 16:57:03 »

Allllsooo...
1) Bestienmeister... sind hat Bestienmeister. Passende Merkmale sind imho (kenn mich mit magie überhaupt net aus) beherrschung und Verständigung (tierempathie usw.)
2) Iwabot-Mata: Bestienmeister+ mit beschwöhrungskomponente und Bewegung? (wgn reisen in die Traumzeit)
3)Impi-Nwengu: NPC Legenden
Also würdest du sagen, dass die Iwabot-Mata weitergebildete Bestienmeister sind, ja? Daraus ließe sich gewiss etwas machen...
Aber wie würdest du die Traumzeit einordnen? Als Geisterwelt der Schamanen oder als etwas anderes? Vllt wirklich ein kollektives Traumgebilde der Xhul?
Und könntest du den zitierten Text irgendwie anders zitieren? Cheesy Zumindest bei mir in der Anzeige sprengt der komplett den Rahmen zur Seite hin.
Gespeichert

Klar doch wof?r hab ich meinen Kopf,
wenn nicht zum Denken?
Um die Tr?ume, die ich habe
auch noch wach zu lenken.
- The Wohlstandskinder (Lied eines Tr?umers)
Dnalor the Troll
Piratenkönig
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.634



WWW
« Antworten #26 am: Juni 20, 2013, 17:09:13 »

Allllsooo...
1) Bestienmeister... sind hat Bestienmeister. Passende Merkmale sind imho (kenn mich mit magie überhaupt net aus) beherrschung und Verständigung (tierempathie usw.)
2) Iwabot-Mata: Bestienmeister+ mit beschwöhrungskomponente und Bewegung? (wgn reisen in die Traumzeit)
3)Impi-Nwengu: NPC Legenden
Also würdest du sagen, dass die Iwabot-Mata weitergebildete Bestienmeister sind, ja? Daraus ließe sich gewiss etwas machen...
Aber wie würdest du die Traumzeit einordnen? Als Geisterwelt der Schamanen oder als etwas anderes? Vllt wirklich ein kollektives Traumgebilde der Xhul?
Und könntest du den zitierten Text irgendwie anders zitieren? Cheesy Zumindest bei mir in der Anzeige sprengt der komplett den Rahmen zur Seite hin.
jup Impi-Nwengu sind Bestienmeister mit einer besseren, tiefergehenden mystischeren Ausbildung. Ich fand das Konzept von Janken recht passend. Ich personlich hab mir die Traumzeit immer als art Goblune gedacht, die die Erinnerung an ein Riesland ohne die Wüste Lath enthält (die imho göttlichen ursprungs ist) und Janga-Rhumat als besiegter Naturgott, der ums verrecken nicht den Weg wie Efferts Schwester nehmen will.
Gespeichert

Agenda bis 31.12.2013:
-Papa sein
. Abenteuer fertigstellen
Domician
Vater der Archehelden
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.829


« Antworten #27 am: Juni 20, 2013, 17:19:17 »

jup Impi-Nwengu sind Bestienmeister mit einer besseren, tiefergehenden mystischeren Ausbildung. Ich fand das Konzept von Janken recht passend. Ich personlich hab mir die Traumzeit immer als art Goblune gedacht, die die Erinnerung an ein Riesland ohne die Wüste Lath enthält (die imho göttlichen ursprungs ist) und Janga-Rhumat als besiegter Naturgott, der ums verrecken nicht den Weg wie Efferts Schwester nehmen will.

Die Iwabot-Mata, oder? Die Impis-Nwengu sollen ja nochmal ne Stufe mehr sein. Aber sonst ok...damit ließe sich ja schonmal arbeiten...und wegend er Traumzeit auch...wäre es nicht möglich, dass die Traumzeit quasi der aktive Traum dieses alten Gottes ist? Und da kann man dann sozusagen rein, wie in die Träume von Sterblichen, nach den Regeln der Traumgänger. Dann hätte man nicht das Problem, dass es sich mit der Geisterwelt beißt, die alle Schamenen 'kennen' (für alle sieht sie zwar jeweils ein wenig anders aus, ist aber im Grunde doch das gleiche Konstrukt. Es wurde ja  aber immer so deutlich darauf hingewiesen, dass die Traumzeit der Xhul was besonderes ist, wenn es jetzt einfach nur ne Variante dessen wäre, was alle haben, dann wärs ja nix besonderes...)
Gespeichert

Klar doch wof?r hab ich meinen Kopf,
wenn nicht zum Denken?
Um die Tr?ume, die ich habe
auch noch wach zu lenken.
- The Wohlstandskinder (Lied eines Tr?umers)
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #28 am: Juni 20, 2013, 19:20:49 »

Ich würde ja vorschlagen die Traumzeit ist beides...
Eine Globule und der Traum des schlafenden Gottes...
Janga-Rhumat schläft...entweder hat er sich schlafen gelegt (vielleicht um als gefallener Gott dem Sturz in die Niederhöllen zu entgehen wie du angemerkt hast) oder er wurde von der Göttin Lath besiegt und mit einem göttlichen Schlafzauber/Bann belegt...
Im Schlaf träumt er und seine Träume erschaffen um seinen schlafenden Leib herum eine Globule...das reale Abbild seines Traumes und zugleich eine Erinnerung an die Zeit, als die Göttin Lath das Antlitz Rakshazars noch nicht durch ihre Macht gewandelt hatte (vor der Entstehung der Wüste Lath)....
Gespeichert
Domician
Vater der Archehelden
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.829


« Antworten #29 am: Juni 20, 2013, 19:55:44 »

Das macht durchaus Sinn, so ein Traum eines Gottes/ Giganten was auch immer er war, ist ja gewiss eine machtvollere Sache, als bei Sterblichen, also ist die Erschaffung einer Globule gewiss nicht abwegig. Gibt es bei Lath eigentlich eine Tendenz, dass sie eine bekannte Göttin oder Dämonin ist?
Und wenn es eine Globule ist, dann kann ja auch Nichtzauberern ein Weg dahin gewährt werden. War doch so, dass unter bestimmten Umständen auch 'normale' Leute hingelangen können, oder?
Gespeichert

Klar doch wof?r hab ich meinen Kopf,
wenn nicht zum Denken?
Um die Tr?ume, die ich habe
auch noch wach zu lenken.
- The Wohlstandskinder (Lied eines Tr?umers)
Seiten: 1 [2] 3 4 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der dunklen Künste  |  Thema: Grundkonzepte der Traditionen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.075 Sekunden mit 18 Zugriffen.