Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Dezember 14, 2019, 06:57:10
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Thema: Neues Projekt: Fokusspielhilfe "Tal der Klagen" 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Neues Projekt: Fokusspielhilfe "Tal der Klagen"  (Gelesen 7391 mal)
Thorus84
Redaktion
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.107


Umzugshelfer


WWW
« Antworten #60 am: Juni 02, 2016, 22:49:29 »

Hab mittlerweile volle Modrechte und schau es mir mal an. Noch ist der Punkt aber nicht erreicht, an dem ich es zu unübersichtlich finde. Smiley
Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #61 am: Juni 03, 2016, 08:22:43 »

@Thorus84: Du hast Recht... das ist besser als nichts.

@Mæglin: Vielen Dank, ich schau's mir mal an und bastel einfach mal dran herum. Sollte es im schlimmsten Falle nachher nicht gefallen, kannst du das rausziehen was dir/euch gefällt.


Ui... *selbstreflektion* ich glaube ich muss mich selbst etwas zügeln: Naja... ich tauche hier nach mehreren Jahren wieder auf und grätsche einfach so in wahrscheinlich hart erarbeitete Kompromisse und Beschlüsse, sorry Wink
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Thorus84
Redaktion
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.107


Umzugshelfer


WWW
« Antworten #62 am: Juni 03, 2016, 10:26:53 »

Ui... *selbstreflektion* ich glaube ich muss mich selbst etwas zügeln: Naja... ich tauche hier nach mehreren Jahren wieder auf und grätsche einfach so in wahrscheinlich hart erarbeitete Kompromisse und Beschlüsse, sorry Wink

Ich war hier auch nicht sonderlich aktiv. Ich weiß nicht viel von Beschlüssen und Kompromissen. Das kommt dem Projekt nun zu Gute, wie ich finde. Denn wir haben mit der Entscheidung uns jetzt ein Teilprojekt rauszusuchen in gewisser Weise den Reset-Knopf gedrückt und das "übergroße Ganze" erstmal ausgeblendet. Damit hat ein Perspektivenwechsel stattgefunden, bei dem alles bisherige hinterfragt wird und auch hinterfragt werden darf; sofern es auf diese eine Spielhilfe zutrifft.
Dadurch, dass wir aus bislang verkrusteten Strukturen ausgebrochen sind, ist wieder Kreativität gefragt. Wie bereits früher von, ich denke es war Dnalor, festgestellt wurde: Wir sind vor einigen Jahren in die Phase gekommen, wo nur noch Fleiß- und Schreibarbeit verlangt wurde, aber keine Kreativität.
Jetzt, mit einem großen Spielplatz wie dem Tal der Klagen, ist plötzlich wieder Kreativität möglich. Das kennen normalerweise nur wir Abenteuer-Autoren. Jetzt färbt es aber gerade auf andere ab und diesen Schwung nutzen wir jetzt aus, um auch auf andere Bereiche (inkl. Regeln) überzugreifen.

Unsere Prämisse muss lauten: For the player. Was nützt der einzelnen Spielrunde im Augenblick am Meisten? Was könnte unser Rieslandprojekt gerade voranbringen und den größten Impact bringen? Auf welcher Welle wollen wir mitsurfen?
Und da machen wir mit der vergleichsweise einfachen Umstellung auf DSA5 (die viel behutsamer vollzogen wird, als die für Aventurien) meiner Meinung nach alles richtig.

Motivational speech beendet. Zurück an die Arbeit.  Grin
« Letzte Änderung: Juni 03, 2016, 10:35:06 von Thorus84 » Gespeichert
Ectheldir
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 171


« Antworten #63 am: Juni 04, 2016, 12:30:27 »

Aiaiai, da war ich mal ne Woche weg und schwupps ist das Projekt von der Schwelle der Stagnation gerettet und so aktiv wie selten zuvor  (zumindest seit ich dabei bin).
Ich muss diese plötzliche Aktivität erstmal vollends verarbeiten. Bis dahin könnt ich aber schonmal nen paar Archetypen basteln.
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #64 am: Juni 04, 2016, 12:35:37 »

Prima... Daumen hoch
Ach ja...welcome back! Wink
Gespeichert
Ectheldir
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 171


« Antworten #65 am: Juni 04, 2016, 14:43:02 »

Hmm. Da fällt mir gerade auf, dass wir ja auf DSA5 umsteigen wollten. Ich habe nur leider nahezu überhaupt keine Ahnung davon. Störts also, wenn ich die auf DSA4.1-Basis, also auch auf der Basis der bisherigen Bände bastle? Bzw nimmt sich das überhaupt viel?

PS: @Thorus: ich weiß nicht ob ein Grolm-Archetyp wirklich so eine gute Idee ist. Zum einen sind alle Grolme, die in den Siedlungen leben magisch begabt und zum anderen verwenden sie nicht die üblichen Zauber. Folglich müsste man erstmal eine Repräsentation für sie entwickeln usw....
Da es noch immer einige andere rakshazarische Magietraditionen ohne fertige Regeln gibt, obwohl das schon seit Jahren Thema ist, halte ich das Anfangen so einer Baustelle nicht auch noch für sinnvoll. Man könnte höchstens einen Grolm, der aufgrund seiner magischen Unbegabtheit ausgestoßen wurde, als Archetypen anbieten. Aber auch dafür gibt es noch keine Regeln, da Grolme nie als SCs gedacht waren. Oder besser gesagt: Falls es diese Regeln gibt weiß ich nichts von ihnen.
Man sollte meiner Meinung nach eher noch einen Agrim - Archetypen hinzufügen. 
« Letzte Änderung: Juni 04, 2016, 16:49:44 von Ectheldir » Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #66 am: Juni 04, 2016, 17:02:23 »

Hmm. Da fällt mir gerade auf, dass wir ja auf DSA5 umsteigen wollten. Ich habe nur leider nahezu überhaupt keine Ahnung davon. Störts also, wenn ich die auf DSA4.1-Basis, also auch auf der Basis der bisherigen Bände bastle? Bzw nimmt sich das überhaupt viel?

Da wir DSA4 und DSA5 paralell anbieten wollen sollte das kein Problem sein... Wink

PS: @Thorus: ich weiß nicht ob ein Grolm-Archetyp wirklich so eine gute Idee ist. Zum einen sind alle Grolme, die in den Siedlungen leben magisch begabt und zum anderen verwenden sie nicht die üblichen Zauber. Folglich müsste man erstmal eine Repräsentation für sie entwickeln usw....
Da es noch immer einige andere rakshazarische Magietraditionen ohne fertige Regeln gibt, obwohl das schon seit Jahren Thema ist, halte ich das Anfangen so einer Baustelle nicht auch noch für sinnvoll. Man könnte höchstens einen Grolm, der aufgrund seiner magischen Unbegabtheit ausgestoßen wurde, als Archetypen anbieten. Aber auch dafür gibt es noch keine Regeln, da Grolme nie als SCs gedacht waren. Oder besser gesagt: Falls es diese Regeln gibt weiß ich nichts von ihnen.
Man sollte meiner Meinung nach eher noch einen Agrim - Archetypen hinzufügen. 

Jup...denke ich auch, dass ein Grolm aus den genannten Gründen eher nicht so gut ist...
Ich hab mir zwar vorgenommen, nachdem ich mit den Tieren und Pflanzen durch bin auch die magischen Traditionen nach und nach fertigzustellen...aber das kann noch ne ganze Weile dauern...und selbst wenn ich mich zeitnah drann manchen würde...die Grolme stehen als Tradition nicht gerade weit oben auf der Liste... Roll Eyes
Gespeichert
Ectheldir
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 171


« Antworten #67 am: Juni 04, 2016, 21:09:57 »

Ich hatte da mal ne Frage an die Experten für Weißpelziges  (warst du das nicht Yanken?): Haben Kameshi eigentlich eine Bindung zu ihren Eltern oder zählen die einfach nur als weiteres Rudelmitglied? Also, interessiert sie das mehr wenn ihr Vater stirbt als wenn irgendjemand anderes stirbt? Und leben Kameshi-Familien irgendwie zusammen oder leben sie einfach im kollektivem Rudel/Stamm?
Gespeichert
Thorus84
Redaktion
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.107


Umzugshelfer


WWW
« Antworten #68 am: Juni 05, 2016, 00:08:34 »

Missverständnis. Ich meine mit Archetypen nicht nur explizit SCs, sondern auch NPCs, damit man als SL was an der Hand hat. Und da bräuchten wir nen generischen Grolm.
Gespeichert
Ectheldir
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 171


« Antworten #69 am: Juni 05, 2016, 07:42:10 »

Ah ok. Da kann ich mich dann einfach an der ZooBotanica orientieren. Obwohl bei so nem Grolm natürlich das Reden des SL eigentlich viel wichtiger ist als irgendwelche Werte mit denen man nur die Kreativität des SL einschränkt. Wann wird es schließlich schon zu einem Kampf mit einem Grolm kommen?
Dann sollte man aber mMn auf jeden Fall auch noch nen Troll-NPC angeben. Und vielleicht auch noch nen Hummerier? Oder wird das dann nicht nen bisschen viel? Oder sollten diese humanoiden Gegner nicht auch eher in das Bestiarium dieser FSH? In der ESH befinden sie sich jedenfalls dort.
« Letzte Änderung: Juni 05, 2016, 07:52:42 von Ectheldir » Gespeichert
Dnalor the Troll
Piratenkönig
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.634



WWW
« Antworten #70 am: Juni 05, 2016, 08:26:33 »

Ich wäre dafür, die Werte für HummerWesen, Troll und Grolm ins Bestriarium zu packen. Weisspeözork auch.
Gespeichert

Agenda bis 31.12.2013:
-Papa sein
. Abenteuer fertigstellen
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #71 am: Juni 05, 2016, 09:04:27 »

Würde ich auch sagen...wobei...brauchen wir dann überhaupt Werte?
Für die Weißpelzorks ok...aber für die anderen?
Für deren Werte würde ich einfach auf die offiziellen DSA4/5 Publikationen verweisen...
Unsere Hummerier, Trolle und Grolme dürften nicht anders sein, als die aventurischen...
Gespeichert
Thorus84
Redaktion
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.107


Umzugshelfer


WWW
« Antworten #72 am: Juni 06, 2016, 06:19:56 »

Unabhängig davon, dass wir dem Ganzen einen riesländischen Touch verpassen könnten, sollten auf jeden Fall Werte für Grolme, Trolle und Co. mit reinbringen. Ich habe beispielsweise noch kein vollwertiges Kaufabenteuer erlebt, wo die generische Orkbande, die die Helden überfällt, nicht im AB mit Regeln abgebildet wird. Wer da auf die ZBA oder jetzt den Almanach verweist, der würde sich zurecht unnötigen Spott einhandeln.
Ich finde, dass Dnalor Recht hat. Ein generischer Vertreter jeder anwesenden Fraktion gehört in jedem Fall ins Bestiarium des Tals der Klagen. Meinetwegen unter "Kulturschaffende", als eigenem Punkt. Dafür brauchen wir eine Seite, die wir uns einfach gönnen sollten.
Gespeichert
Bosper
Ideengeber
**
Offline

Beiträge: 39



« Antworten #73 am: Juni 06, 2016, 14:22:42 »

Bin ich auch dafür, der Kurs der bei DSA5 gefahren wird ist "alles was nicht im Grundregelwerk abgebildet ist wird mitbeschrieben" das sollte man auch hier so handhaben. Alleine um nicht zwei Bestiarien schleppen zu müssen.

Magische Traditionen sind übrigens ja nicht mehr ganz so kompliziert man muss eher gucken wo man streicht als das man sich viel dazuüberlegen muss. Es geht da ja mehr ins spezialisieren, Verbreitungen von Zauberwirkungen sind stärker auf Traditionen beschränkt. (gibt bisher einiges an Zaubern die eben nur Elfen,Hexen und Druiden kennen und nicht auch noch bei den Magiern herumfliegen, ist öfters n dicker Retcon aber der Endeffekt ist sehr positiv) Man muss also beim Grolm eben klarmachen Das sind seine zwei Merkmale, da kann der richtig was reißen. Und streicht den Rest bis auf ein paar allgemeine wirkungen. Punkt zwei mindere magische Effekte /Zaubertricks. Bin ich ein großer Fan von und stehen gerade Wesen wie Grolmen gut zu Gesichte.
Gespeichert
MossadAltair
Mitschreiber
***
Offline

Beiträge: 59



Re:
« Antworten #74 am: Juni 07, 2016, 11:17:31 »

Generell ist das TdK was Magie angeht soweit ich mich erinnere relativ entspannt... (Zonen...)
Außerdem gab es da doch keine eigene Magier Tradition (oder?)

Gesendet von meinem B15Q mit Tapatalk

Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Thema: Neues Projekt: Fokusspielhilfe "Tal der Klagen" « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.075 Sekunden mit 19 Zugriffen.