Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
November 16, 2018, 06:00:50
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Epik Erweiterung (Moderator: Sphärenwanderer)  |  Thema: Gedanken zu Spielwerten für die großen Rassen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Gedanken zu Spielwerten für die großen Rassen  (Gelesen 2651 mal)
Arantan
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 343



« Antworten #15 am: Dezember 10, 2016, 15:28:50 »

Wobei ne abgestufte Tabelle für den Schaden, die Größe und Macht berücksichtigt, natürlich auch ne Option wäre.
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #16 am: Dezember 10, 2016, 19:40:59 »

Was mir wichtig war, waren Zonenangriffe für große Gegner...

Es ist klar, ein Troll oder Riese, der einen Menschen gezielt attackiert wird Probleme haben etwas so kleines zu treffen....
Allerdings ist es auch reichlich unlogisch, dass ein Riese, wenn er einer Gruppe Menschen gegenübersteht, versuch jeden einzeln zu attackieren....
Wenn wir von einem Mückenschwar attackiert werden versuchen wir ja auch nicht jede Mücke einzeln anzugreifen, sondern klatschen erstmal mit der flachen Hand rein, in der Hoffnung möglicht viele zu erwischen...

ich würde extrem großen Gegnern die Möglichkeit geben mehrere kleine Gegner als ein Ziel zu verwenden und mit einer Attacke (auf den normalen unmodifizierten Attackewert) anzugreifen...
Bei gelingen der Attcke (und misslingen des Ausweichens für die Ziele), erhält jeder den vollen Schaden...
Ich denke da immer an die Eingangsszene aus Herr der Ringe...Sauron schlägt einmal zu und nen dutzend Gegner fliegen durch die Luft...

Damit werden große Gegner auch endlich zu einer echten Herausforderung....
Ich fand den Kampf mit Riesen bei DSA immer extrem ernüchternd...
Vom Hintergrund sind sie Naturgewalten denen ein Normalsterblicher kaum etwas entgegenszusetzen hat...
Wenn man den Kampf dann aber nach offiziellen Regeln durchspielt, dann darf der Riese nur jede Kapfrunde einal genau einen menschlichen Gegner attckieren...und das mit einem meist grottenschlechten Wert....und dem Angriff kann man dann zu allem überfluss auch noch mit einfachem Ausweichen entkommen...
Das führt dazu, dass eine einigermaßen gute Heldengruppe (jetzt nicht unbedigt Stufe 1 Helden...sondern schon gut geskillte erfahrenere Helden), mit sagen wir mal drei guten Kriegern und ein bis zwei Magiern einen DSA Riesen komplett regelkonform in 3-4 Kampfrunden (entspricht 9-12 Sekunden Echtzeit) zu Hackfleisch verarbeitet...kein Scherz, haben wir bereits so in unserer Spielrunde ausprobiert....
Gespeichert
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #17 am: Dezember 10, 2016, 20:57:36 »

100%ige Zustimmung.  Daumen hoch

Nichts ist unbefriedigendee für Spieler als auch Meister als ein reines Herumgewürfle ohne cineastischen Anspruch.
Gespeichert
Arantan
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 343



« Antworten #18 am: Dezember 10, 2016, 21:04:22 »

Du meinst nicht Zonenangriffe, sondern Flächenschaden? Coole Idee. Zonenangriffe i. S. v. Trefferzonen wären ja entsprechend der Myranortabelle dabei. Und das beschriebene Szenario kenne ich... Ich sag nur "In den Fängen des Dämons": "Ein sehr gefährlicher Wasserdrache..." Von vier Helden in 2 KR zerlegt. Große Gegner sind ja meist von mehr als einem Gegner gleichzeitig angreifbar und daher oft sehr rasch sehr tot.
« Letzte Änderung: Dezember 10, 2016, 21:07:25 von Arantan » Gespeichert
Ectheldir
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 171


« Antworten #19 am: Dezember 10, 2016, 23:22:14 »

Ich muss da an die Zeiten denken, wo wir tatsächlich noch DSA1 gespielt haben (irgendjemand aus unserer alten Gruppe hatte das Regelwerk von irgendwem geschenk bekommen oder so). Im ersten Abenteuer der Orklandtriologie standen wir plötzlich einem epischem Riesen gegenüber der das weiterkommen entlang des Flusses unmöglich machen sollte... bis er mal eben kurz, ohne das einer unserer Helden wirklich Schaden erlitten hatte niedergemezelt war.
Aber die Orklandbremsen konnten uns aufhalten. *AUTSCH*

Deshalb kommt auch von mir hier vollständige Zustimmung. Auch wenn Sauron vielleicht ein schlechtes Beispiel ist, da das bei ihm ja an "der Macht des Ringes" liegen soll. Deshalb fliegen ja die Menschen (und Elben)auch so übertrieben in alle Richtungen weg. Obwohl sich das mit einem Riesen, der dann ja doch auch ein bisschen größer als Sauron im HdR-Film ist, wohl auch darstellen lassen sollte.

Vielleicht noch als kleiner Zusatz: Wo du hier anmerkst, dass man diesen Attacken ja leider auch immer sofort mit einem einfachen Ausweichen entgehen kann, wäre es villeicht auch sinnvoll die Ausweichen-Probe je nach Größe zu modifizieren. Schließlich hat so ein Troll mit seiner Waffe auch eine sehr viel höhere Reichweite. Wohin soll man denn da zurückweichen?
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #20 am: Dezember 11, 2016, 10:49:16 »

Du meinst nicht Zonenangriffe, sondern Flächenschaden?

Jup genau...Flächenschaden wäre wohl der bessere Ausdruck...
Sowas würde sich bei allen Gegnern ab einer gewissen Größe gut machen...
Die Größe (und eventuell auch Form) der Fläche könnte man dann je nach Größe des Gegners anpassen....meist wird es wohl ein eher kreisrunder bzw. ovaler Bereich  sein...
Beim Schwanzschlag eines Drachen eher eine Halbrunde Zone....
Ich habe auch schon versuchet sowas im Tal der Klagen Text bei den Riesen einzubauen....als Kampf Sonderfertigkeit...versteht sich aber noch als Work in Progress....
Frage ist ab welcher Größe will man das einem Gegner ermöglichen?
Ich würde sagen ab Trollgröße aufwärts und dann einfach jeder Größenkategorie eine jeweilige Zonengröße zuordnen.
Wichtig ist halt anzumerken, dass das wirklich nur gilt, wenn sich mehrere Gegner in der Zone aufhalten und der Riese/Drache/wasauchimmer einfach in "die Menge hält"....Bei einem einzelnen Gegner sollte das nicht möglich sein...
Ein einzelner Gegner ist halt viel schwerer zu treffen...so wie für uns die einzelne Mücke odr Fliege....

 
Deshalb kommt auch von mir hier vollständige Zustimmung. Auch wenn Sauron vielleicht ein schlechtes Beispiel ist, da das bei ihm ja an "der Macht des Ringes" liegen soll. Deshalb fliegen ja die Menschen (und Elben)auch so übertrieben in alle Richtungen weg. Obwohl sich das mit einem Riesen, der dann ja doch auch ein bisschen größer als Sauron im HdR-Film ist, wohl auch darstellen lassen sollte.

Das mit dem durch die Gegend fleigen muss auch nicht zwingend sein....ging mir eher um die Tatsache, dass halt mit einem Schlag mehrere Gegner erwischt werden...schon aufgrund der Größe der Waffe....
Wobei, wie du richtig anmerkst, bein nem Riesen das schon wieder passen würde....da dan halt Flächenschaden der aufgrund der Größe auch gleichzeitig als Angrif zum Niederwerfen/Wegschleudern gilt....

Vielleicht noch als kleiner Zusatz: Wo du hier anmerkst, dass man diesen Attacken ja leider auch immer sofort mit einem einfachen Ausweichen entgehen kann, wäre es villeicht auch sinnvoll die Ausweichen-Probe je nach Größe zu modifizieren. Schließlich hat so ein Troll mit seiner Waffe auch eine sehr viel höhere Reichweite. Wohin soll man denn da zurückweichen?

Jup, das klingt sehr logisch...eine Erschwernis aufs Ausweichen je nach Größe des Gegners macht sicher Sinn....und das sollte eigentlich nicht nur beim Flächenangriff, sondern auch bei Angriffen auf Einzelgegner gelten....
Ein Angriff eines Drachen mit seinem Feueratmen z.B. stelle ich micr nicht wie einen gebündelten Ingnifaxiusstrahl dar, sondern eher wie eine Kegelförmige Flammenwolke...und da bringt es nich mal eben einen Meter zur seite zu hüpfen, sich zu ducken oder hochzusprigngen...da muss man schon eher drei bis vier Meter zur seite hechten....


Ich würde versuchen das ganze möglichst einfach und einheitlich zu halten:
- Man legt Größenkategorien fest: groß (Oger), sehr groß (Troll), riesig (Riese, kleiner Drache), gigantisch (großer Riese, großer Drache, "ausgewachsenes" Mata-Mata, etc.)
- Die Größenkategorien kriegen dann aufsteigende Sonderfertigkeiten...z.B. ab sehr groß: Flächenangriff I, riesig: Flächenangriff II, gigantisch: Flächenangriff III....groß und sehr groß: Angriff zum Niederwerfen....ab riesig dann: Angriff zum Wegschleudern....groß: Schwer Auszuweichen I, sehr groß: Schwer Auszuweichen II, riesig: schwer Auszuweichen III, gigantisch: Schwer Auszuweichen IV...
- Und man kann auch jeder Größenkategorie einfach einen Multiplikator geben....mit dem werden dann jeweils die TP, LE, Rüstungsschutz und Wundschwelle multipliziert....zumindest wenn sie gegen Menschengroße Gegner antreten....also großx1,5...sehr großx2...riesigx4 und gigantischx8 z.B.....
Zwei Riesen würdn wenn sie gegeneinander antreten mit den normalen Werten kämpfen....gegen eine Troll würde man die Werte mal 2 nehmen....
« Letzte Änderung: Dezember 11, 2016, 11:00:06 von Mæglin » Gespeichert
Arantan
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 343



« Antworten #21 am: Dezember 11, 2016, 12:02:27 »

Wenn wir zu den Myranorregeln kompatibel bleiben wollen, wären die Kategorien ja ohnehin schon für die anderen Regeln nötig und daher wie folgt gesetzt:

1. Winzwüchsig (0,7 m bis 0,9 m)
2. Zwergwüchsig (1,0 m bis 1,39 m)
3. Kleinwüchsig (1,40 m bis 1,59 m)
4. Normalwüchsig (1,60 m bis 2,09 m)
5. Großwüchsig (2,10 m bis 2,49 m)
6. Hünenwüchsig  (2,50 bis 3,19 m)
7. Riesenwüchsig (ab 3,20 m)
Gespeichert
Ectheldir
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 171


« Antworten #22 am: Dezember 11, 2016, 12:18:36 »

Ich stimme beiden Vorschlägen grundsätzlich zu. Aber, ich würde vielleicht nicht automatisch jedem riesigen Gegner sofort Flächenangriff II und Schwer Auszuweichen III geben, da es ja zum Beispiel ja auch riesige Gegner mit nur sehr kurzen Armen (oder vielleicht gar keinen so vergleichbaren Gliedmaßen) geben könnte.
Ich würde stattdessen vorschlagen, dass diese Werte erstmal nur für Humanoide, mit menschlichen Proportionen gelten und alles andere (also z.B. auch Drachen) im Verhältnis dazu noch einen Wert erhalten sollte.

Zu der myranischen Größenkategorienliste würde ich ehrlich gesagt für Rakshazar noch ein Gigantenwüchsig ab 4,5 oder 5 Metern hinzufügen, da ja schließlich so ein Troll schon 4 Meter groß werden kann und es sonst einfach keinen Unterschidéd zwischen Riesen und Trollen gäbe.
Gespeichert
Arantan
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 343



« Antworten #23 am: Dezember 11, 2016, 13:44:55 »

Hm... Sagtest Du "II"? Flächenangriff als Sonderfertigkeit, die nicht automatisch jeder hat, aber wie alle Sonderfertigkeiten erlernt werden kann, womöglich auch abgestuft... Klingt nicht schlecht.
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #24 am: Dezember 11, 2016, 21:01:29 »

Hm... Sagtest Du "II"? Flächenangriff als Sonderfertigkeit, die nicht automatisch jeder hat, aber wie alle Sonderfertigkeiten erlernt werden kann, womöglich auch abgestuft... Klingt nicht schlecht.

Nein...erlernbar sollte das nicht sein....das sollte schn etwas sein, was man automatisch aufgrund der eigenen körperlichen Erscheinung erhält...
Schließlich kann man nicht lernen 5 Meter groß zu sein und Waffen in der Größe von Baumstämmen schwingen zu können....
Gespeichert
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #25 am: Dezember 12, 2016, 08:44:24 »

Sehe ich genauso wie Maeglin.

Entweder kommt das als Teil des Vorteils (Riese, Gigant, etc.) oder als automatische Sonderfertigkeit innerhalb der Rasse.

Allerdings sollte es trotzdem noch Dinge geben, welche selbst große Wesen noch lernen können bzw. welche man als Meister erfahreneren und gefährlicheren Monster zusätzlich geben kann, um den Helden den Tag zu vermiesen.

Hatte einen Monster-Generator gebaut für das Bestiarum.
http://rakshazar.de/forum/index.php?topic=3075.15

Denke, dass bei den Fähigkeiten noch einige Sachen dabei sein sollten, welche man auch für eine Epik-Erweiterung nehmen sollte.

Der Anhang im Thread wurde mittlerweile gelöscht. Bin aktuell unterwegs, werde den Anhang erneuern, wenn ich zu Hause bin.
« Letzte Änderung: Dezember 12, 2016, 08:47:49 von Moosäffchen » Gespeichert
Ectheldir
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 171


« Antworten #26 am: Dezember 12, 2016, 09:17:01 »

Die Liste (oder das, was ich aus dem  Thread über sie schlussfolgern kann) klingt echt nicht schlecht. Vor allem, wenn man schnell mal irgendeiner Chimäre, einem Daimonid oder sonst irgendeinem Monster was besonderes geben will.
Auch den Flächenangriff scheint es da schon zu geben. Man erfindet alles doppelt, wenn man sich in so einem Forum nicht auskennt.
Gespeichert
Arantan
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 343



« Antworten #27 am: Dezember 12, 2016, 10:25:14 »

Naja, die Liste kam ja noch rechtzeitig. Bisher ging es ja eher darum, die Werte der großen Rassen in Relation zu denen der kleineren zu setzen.

Das Schöne an der Liste ist: Die kann ich hervorragend fürs Bestiarium im Tal der Klagen verwenden.
Gespeichert
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #28 am: Dezember 12, 2016, 11:59:19 »

Die Liste soll auch nicht der StatusQuo sein. Smiley

Nichts wurde gedruckt oder veröffentlicht. Insofern seht es bitte nur als Inspiration.
« Letzte Änderung: Dezember 12, 2016, 12:01:42 von Moosäffchen » Gespeichert
Arantan
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 343



« Antworten #29 am: Dezember 12, 2016, 13:45:43 »

Klar, und als gute selbige!
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Epik Erweiterung (Moderator: Sphärenwanderer)  |  Thema: Gedanken zu Spielwerten für die großen Rassen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.104 Sekunden mit 18 Zugriffen.