Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Oktober 24, 2017, 05:01:35
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert (Moderatoren: Thorus84, Yanken)  |  Thema: Marhynianische Geschichte 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 ... 59 60 [61] 62 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Marhynianische Geschichte  (Gelesen 52114 mal)
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #900 am: Juli 30, 2017, 19:59:11 »

Die Frage ist, wollen wir diese Vermischung?

Namakari soll ja definitiv auf den Jominischen Inseln liegen....
Unlon hingegen mitten im Perlenmeer...

Ich denke dass Namakari keinen zweiten Namen benötigt...
Zudem finde ich dass wir uns damit nur die Möglichkeit nehmen Unlon als separates Setting aufzubauen....
Gespeichert
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #901 am: Juli 30, 2017, 23:31:45 »

@Dnalor: Ja, ich habe mich am Text in der Wiki orientiert. Das erschien mir so speziell, dass ich dachte, es wäre schon gesetzt. Außerdem hat es mir ganz gut gefallen.  Daumen hoch

Ehrlich gesagt ist es mir egal, wo Unlon/Namakari liegt. Wink Auf der aktuellen HD-Karte ist jedenfalls keines von beiden eingezeichnet und ich hatte auch den Eindruck, das wäre Teil des Geheimisses. Wenn es sein muss, können wir auch das Wort Unlon striechen und durch Namakari ersetzten. Unlon (eine Nagah-Insel, wo später Tulamiden lebten) wäre dann aber ein weniger cooles Setting.
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #902 am: Juli 31, 2017, 08:11:01 »

Unlon (eine Nagah-Insel, wo später Tulamiden lebten) wäre dann aber ein weniger cooles Setting.

Würde ich nicht sagen....eher ein (bisher noch) weniger gut ausgearbeitetes Setting....
Ob's cool wird oder nicht hängt halt davon ab, wie man es dann umsetzt...
Als eine der letzten "Hochburgen", bzw. Rückzugsort einer Gruppe überlebender Schwertmagier des alten Reiches auf einem Eiland mitten im Meer kann ich mir das schon ganz cool vorstellen....
Gespeichert
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #903 am: August 01, 2017, 20:35:19 »

Sollen denn beide Orte auch ursprünglich von Nagah geründet sein oder nur Unlon?

Vielleicht sind ja überlebende Nagah aus dem untergehenden Namakari geflohen und haben auf den jominischen Inseln die Stadt Unlon gegründet. Dann muss die Geschichte, die ich geschrieben habe nicht geändert werden. Ich muss nur überall im Text Unlon durch Namakari ersetzen. Grin
Gespeichert
Dnalor the Troll
Piratenkönig
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.634



WWW
« Antworten #904 am: August 02, 2017, 06:14:50 »

Kam gerade als Kommentar in meinen Blog
Zitat
Gedanken zu „Aus der Geschichte Rakshazars I“

    Thorsten Habermann
    1. August 2017 um 12:48

    Sehr schöner Text, vor allem zu den Weißpelzorks. Ich habe just im Downloadbereich des DSAforums einen Text eingestellt, dessen letzte 2 Kapitel auch auf die Weißpelze anspielen!
    Schaut es euch mal an, vielleicht kann man das inhaltlich ja sogar noch irgendwie verbinden.
    Ihr findet die “ Heptasphärische Apokryphen“ unter Spielhilfen.
    Der Text hätte schon vor einem Jahr bei Simias Werkbank erscheinen sollen, aber die Nanduriaten haben’s verpatzt!

http://www.dsaforum.de/app.php/dlext/
Gespeichert

Agenda bis 31.12.2013:
-Papa sein
. Abenteuer fertigstellen
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #905 am: August 02, 2017, 06:50:05 »

Sollen denn beide Orte auch ursprünglich von Nagah geründet sein oder nur Unlon?

Vielleicht sind ja überlebende Nagah aus dem untergehenden Namakari geflohen und haben auf den jominischen Inseln die Stadt Unlon gegründet. Dann muss die Geschichte, die ich geschrieben habe nicht geändert werden. Ich muss nur überall im Text Unlon durch Namakari ersetzen. Grin

Soweit ich weiß soll nur Unlon definitiv von Nagah gegründet worden sein, aber vielleicht irre ich mich da auch....
Eventuell kann ja auch Aratan mal was dazu sagen, vielleicht steht zu Unlon ja noch was in der offiziellen Historia...

Das Problem bei deiner Idee wäre wohl nur, dass Unlon soweit ich weiß schon viel länger existiert haben soll...schon zu der Zeit, als das Diamantene Sultanat noch existierte und es regelmäßigen Schiffsverkehr zwischen Aventurien und den rakshazarischen Kolonien gab... 
Gespeichert
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #906 am: August 18, 2017, 13:06:09 »

Ich werde es mit Unlon und Namakari erstmal so lassen. Ihr könnt natürlich gerne weiter überlegen, wie man das aufspaltet, wenn ihr möchtet. Ich finde es nicht nötig, aber auch prinzipiell nicht dagegen. Nur die Lage der Stadt/Insel müssen wir noch klären.
Gespeichert
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #907 am: August 22, 2017, 14:46:55 »

OK, das nächste Kapitel würde über die Schlacht von Rastargo gehen. Seid ihr im Bilde, was hier der letzte Stand ist. Das ist ja so ein Thema, wo es verschiedene Konzepte gab, aber niemand das letzte Wort hatte.

Ich lasse das erstmal offen und widme mich dem Untergang des Sanskitaren-Reichs.
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #908 am: August 25, 2017, 09:39:20 »

OK, das nächste Kapitel würde über die Schlacht von Rastargo gehen. Seid ihr im Bilde, was hier der letzte Stand ist. Das ist ja so ein Thema, wo es verschiedene Konzepte gab, aber niemand das letzte Wort hatte.

Der letzte mir dazu bekannte Stand waren die Texte in der letzten Version der Ödland Regionalbeschreibung....
Ich zitiere mal:
Zitat
"… und so entkam der Verräter Tschadrak von Harangas dem Sultan und floh mit seinen überlebenden Donnerechsenreitern aus dem Land der Drei Ströme. Der Sultan aber war voller Zorn und schwor Vergeltung. Er suchte Hilfe bei unseren wilden Brüdern, den Reitern der Steppe, und ließ sie ebenfalls aufsitzen auf großen Donnerechsen. So verfolgten sie den Flüchtenden durch viele Länder, bis in das ferne Ödland im Westen. Dort aber entflammte eine Schlacht am Fuße des Vulkanes Astana, in der Ebene von Rastago, an einem Ort der dem gesichtslosen Gott geweiht war. Doch siegreich schlugen die Reiterhorden auf ihren Bestien die Armee des verräterischen Generals, töteten und vierteilten Tschadrak im Namen des Sultans und stellten seine sterblichen Reste dem gebeutelten Volke zur Schau."
   aus der Reichschronik von Shahanna, Unbekannter Verfasser, auf einen Zeitpunkt vor ca. 600 Jahren datiert.

Zitat
Südlich von Sumutul, direkt am Fuße des Götterwalls, befindet sich die Ebene von Rastargo, in deren Zentrum sich der gigantische Vulkan Astana erhebt. Der Legende nach soll der purpurne Wurm Rastargo - ein mächtiges Drachenwesen aus uralter Zeit, nach dem diese Ebene benannt ist - darin seinen Hort haben. Es heißt, er hüte dort zusammen mit ganzen Heerschaaren von Dienern die gewaltigen, unheiligen Schätze seines güldenen Herrn. Ein riesiger Totenacker mit den versteinerten Gebeinen gewaltiger Monstrositäten zu Füßen des Vulkans warnt einen jeden, der dem Ort zu nahe kommt. Die Legenden besagen, dass hier einst eine grausame Schlacht zwischen ganzen Armeen von Bestienreitern tobte.
Gespeichert
Arantan
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 343



« Antworten #909 am: September 07, 2017, 17:23:13 »

Nur die Lage der Stadt/Insel müssen wir noch klären.

Diese Diskussion über die Lage von Unlon verwirrt mich...

Du hast doch selbst an anderer Stelle im Dokument geschrieben:

"Dafür sorgten verbannte Abgesandte des aventurischen Fundamentalisten Mahwad al’Rasuls, die von den dekadenten und unmoralischen Ritualen im Mutterland berichteten und den fried¬lichen Handelskontakt mit Unlon, einem reichen Nagah-Königreich auf den Jomischen Inseln, als religiösen Frevel brandmarkten."
--- Kapitel "Die Unabhängigkeit der Kunkomer".

Wenn, dann stellt sich die Frage bereits an viel früherer Stelle. Immerhin finden sich acht Suchtreffer zu Unlon, die zeitlich vor dem jüngsten Kapitel liegen.
« Letzte Änderung: September 07, 2017, 17:34:19 von Arantan » Gespeichert
Arantan
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 343



« Antworten #910 am: September 07, 2017, 17:30:20 »

OK, das nächste Kapitel würde über die Schlacht von Rastargo gehen.

Wo wir doch eben das Thema "Namensgebung bei Dinosauriern" auf der Agenda hatten... Hab das Spiel "Die Schlacht der Dinosaurier" zuhause... Mit Triceratopsen, T-Rexen und Pteranodonnen...

Wie habt ihr das denn wegretouchiert, als ihr die Setzungen zu den Dinos gemacht habt?

« Letzte Änderung: September 07, 2017, 17:35:46 von Arantan » Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #911 am: September 07, 2017, 18:30:48 »

Es lebe der Retcon.... Teufel
Gespeichert
Arantan
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 343



« Antworten #912 am: September 07, 2017, 19:01:30 »

Es lebe der Retcon.... Teufel

Ratcon? War der nicht dieses Jahr in Limburg an der Lahn?

Retcon ist doof - trauere Borbarads Raumschiff heute noch hinterher...  Cry
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #913 am: September 07, 2017, 20:38:54 »

Kommt immer drauf an...oftmals finde ich ihn auch doof....
Bei Borbarads Raumschiff habe ich da keine Probleme...
Gespeichert
Arantan
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 343



« Antworten #914 am: September 07, 2017, 20:53:20 »

Du hättest unser altes DSA erleben sollen... Sowohl Aventurien als auch Dere hatten noch viele weiße Flecken, neue Publikationen ließen oft lange auf sich warten, also haben wir angefangen, unsere Abenteuer selbst zu kredenzen. Mit Borbarads Raumschiff und dem Tor der Welten war die Möglichkeit zu Weltraumabenteuern eröffnet, und als treue Fans von Star Trek, Star Wars und Perry Rhodan haben wir das als Aufforderung verstanden. Also lag Dere schließlich auf dem Gebiet des Imperiums von Krandhor, einem gewaltigen Mond, der um einen Gasriesen kreist, und zur Zentralwelt der Mächtigen wurde, als ihre einstige Hauptwelt Darknar in die Vergangenheit versetzt wurde und mit sich selbst kollidierte. Darknar war dabei der fünfte Planet des Sonnensystems, in dem Dere der dritte Planet ist, und wurde vom Gott ohne Namen beherrscht. Als dessen Unterführer gegen ihn rebellierten, sorgten sie für den Zeitsprung des Planeten, vernichteten so die Machtbasis des Namenlosen und zwangen die Mächtigen zum Rückzug aus dem Planetensystem. Zugleich erzeugten sie ein Zeitparadoxon (schließlich wurde Darknar durch die Kollision in ferner Vergangenheit vernichtet, was bedeutet, dass es gar nicht mehr zu dem Zeitsprung kommen konnte, der die Kollision hervorgerufen hat), das zur Folge hatte, dass Deres Sonnensystem aus dem normalen Kausalablauf des Universums herausgelöst wurde - was auch der Grund ist, warum die Mächtigen es nie zurückerobert haben. In der Zeit, in der wir gespielt haben, wurden die Grenzen zwischen dem Sonnensystem und dem Rest des Universums allmählich wieder durchlässig, sodass es vermehrt zum Auftreten von Außerirdischen auf Dere kam und umgekehrt zu Reisen unserer Helden in die Welt da draußen. Die drei führenden Reiche in der Galaxis waren die Vogonen (ja, natürlich eine Reminiszenz an Per Anhalter durch die Galaxis), ein nagetierähnliches Volk, das zwei rivaliserende Reiche unter sich hatte, die expansionistischen Echsen und den auf Ausgleich bedachten Pakt, der unter dem Namen "die Hierarchie" auf Dere aktiv wurde. Echsen und Pakt bekämpften einander im westlich des Güldenlandes gelegenen Chaosozean und lieferten sich dort eine Miniversion jener Kämpfe, die sie in der Galaxis fochten. Der Namenlose indes bemühte sich darum, persönlich oder über einen seiner Anhänger die Kontrolle über das Imperium von Krandhor an sich zu bringen. Zugleich führten er und eine Reihe verbündeter Erzdämonen, die wir erfunden hatten, lange bevor es die offiziellen gab, einen erbitterten Kampf gegen die Zwölfgötter, um die Kontrolle über Dere an sich zu reißen. Prophezeiungen ließen vermuten, dass ein gewaltiger Götterkrieg, der die gesamte Galaxis in ihrern Grundfesten erschüttern würde, die Entscheidung in diesem Konflikt bringen sollte.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 59 60 [61] 62 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert (Moderatoren: Thorus84, Yanken)  |  Thema: Marhynianische Geschichte « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.078 Sekunden mit 19 Zugriffen.