Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Dezember 13, 2019, 14:49:41
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  5 - Dreistromland und Sanskitarenküste  |  Stadtsultanat Yal-Mordai  |  Thema: Die Kristallgarde des Sach Ard'm 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] | Nach unten Drucken
Autor Thema: Die Kristallgarde des Sach Ard'm  (Gelesen 4861 mal)
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #15 am: März 05, 2013, 00:49:46 »

Njä, als Polizei/ Grandengarde bitte nicht. Im Auftrag der Priester (Name??? sowas wie Mönche des Kristallgartens?) manchmal als Leibgarde eines auswärtigen Amatzpriesters, oder ein Trupp der eine wichtige Pilgergemeinschaft begleitet ... in wichtigen Tempel des Amaz in anderen Städten... oder bei einen irren herumfaselnden, scheinbar wahnsinnigen Strassenpenner stumme Wacht halten ...

Als Spielercharaktere: warum nicht? nur muss man evtl. mehr Punkte am Anfang geben, um wirklich auch als krasse Brecher herumzulaufen.
 
  
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Dnalor the Troll
Piratenkönig
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.634



WWW
« Antworten #16 am: März 07, 2013, 19:29:05 »

Die Kristallgarde des  Sach Ard'm
Die wohl geheimnisumwittertste Militäreinheit Raksazars ist die Kristallgarde des Amazth-Kultes in Yal-Mordai, deren Hauptaufgabe der Schutz des Heiligtums Sach Ard'm in ist. Trotz all der politischen und magischen Macht Al-Hrastors gelang es der Garde und damit auch dem Amazth-Kult ihre Unabhängigkeit zu wahren und sich so als zweite Macht in der Stadt zu etablieren.  Zwar begleiteten die Kristallgardisten in der Vergangenheit den Hexensultan auf seinen Kriegszügen und Expeditionen und dienten ihm als Leibgarde, doch geschah dies immer im Auftrag des Kultes und oft genug hatten die Offiziere der Garde geheime Zusatzaufträge, von denen selbst der Hexensultan nichts wusste. Die Gardisten schützen auch die Tempel in anderen Städten, ja sogar in Rimtheym will man schon Gardisten gesehen haben, die scheinbar geistig verwirrte, in der Gossel lebende Propheten behüten.
Keiner weiß genau, wie viele Gardisten im der Kristallgarde dienen, wer die Garde anführt oder wie sie Nachwuchs rekrutiert. Bekannt ist jedoch, dass den neuen Rekruten in einem geheimen Heiligtum außerhalb der Stadt die Augen ausgestochen und durch Kristalle ersetzt, sowie die Ohren und Nasen abgeschnitten werden. Danach erhalten sie ihre Rüstung und Waffen sowie den Helm mit einer Maske aus Narrenglas. Auch die Rüstung beinhaltet einige Schuppen aus Narrenglas, wobei jedoch solche aus poliertem Messing oder versilberte Schuppen überwiegen. Die Mitglieder der Garde nutzen vor allem zwei Waffen: Zur Wache tragen sie Glefen, die reich mit Kristall- und Spiegelsplittern verziert sind. Im Nahkampf jedoch verwenden die Gardisten das traditionelle Sichelschwert in Verbindung mit  einem polierten Sichelschild.
Die Garde residiert nominell in den Tiefen von Sach Ard'm, dem Spiegellabyrinth, umgeben von Tempelschätzen und Spiegelnden Kristallwänden und den flüsternden Stimmen, die aus den tieferen Ebenen hierher dringen. Die meiste Zeit verbingen die Gardisten aber nahe der Sternensenke und in einem Zimmerkoplex im Erdgeschoss, dessen Zentrum die Treppe  nach unten, in die Tiefen des Heiligtums führt. Angeblich gibt es dort auch geheime Stegen bis hinauf in den dritten Stock. Die Lehrmeister der Zeloten fürchten die Gardisten als Spitzel der Priester und so hat jeder Lehrmeister eine eigene Geheimsprache entwickelt, um seine Lehren vor unbefugten Ohren zu schützen. Diese Praxis fürt bei den Zeloten-Anwertern regelmäßig zur Verzweiflung, jedes Jahr soll sich mindestens einer der Anwärter selbst entleiben, weil er von dem Sprachwirrwar in den Lehrräumen verrückt wurde.
Gespeichert

Agenda bis 31.12.2013:
-Papa sein
. Abenteuer fertigstellen
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #17 am: April 07, 2013, 19:45:08 »

Also ich fasse nochmal zusammen: Die Priester von Sach Ard'm sitzen sozusagen in einer autonomen Enklave in Yal-Mordai? Al-Hrastor muss sie aushalten, weil sie sich als einzige im Heiligtum zurecht finden?
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #18 am: April 08, 2013, 08:14:22 »

Die Kristallgarde des  Sach Ard'm
Die wohl geheimnisumwittertste Militäreinheit Raksazars ist die Kristallgarde des Amazth-Kultes in Yal-Mordai, deren Hauptaufgabe der Schutz des Heiligtums Sach Ard'm in ist. Trotz all der politischen und magischen Macht Al-Hrastors gelang es der Garde und damit auch dem Amazth-Kult ihre Unabhängigkeit zu bewahren und sich so als zweite Macht in der Stadt zu etablieren. Zwar begleiteten die Kristallgardisten in der Vergangenheit den Hexensultan auf seinen Kriegszügen und Expeditionen und dienten ihm als Leibgarde, doch geschah dies immer im Auftrag des Kultes und oft genug hatten die Offiziere der Garde geheime Zusatzaufträge, von denen selbst der Hexensultan nichts wusste. Die Gardisten schützen auch die Tempel in anderen Städten, ja sogar in Rimtheym will man schon einige der ihren gesehen haben, die scheinbar geistig verwirrte, in der Gosse lebende Propheten behüteten.
Keiner weiß genau, wie viele Gardisten in der Kristallgarde dienen, wer die Garde anführt oder wie sie Nachwuchs rekrutiert. Bekannt ist jedoch, dass den neuen Rekruten in einem geheimen Heiligtum außerhalb der Stadt die Augen ausgestochen und durch Kristalle ersetzt, sowie die Ohren und Nasen abgeschnitten werden. Danach erhalten sie ihre Rüstung und Waffen, sowie den Helm mit der Maske aus Narrenglas. Auch die Rüstung beinhaltet einige Schuppen aus Narrenglas, wobei jedoch solche aus poliertem Messing oder versilberte Schuppen überwiegen. Die Mitglieder der Garde nutzen vor allem zwei Waffen: Zur Wache tragen sie Glefen, die reich mit Kristall- und Spiegelsplittern verziert sind. Im Nahkampf jedoch verwenden die Gardisten das traditionelle Sichelschwert in Verbindung mit einem polierten Sichelschild.
Die Garde residiert nominell in den Tiefen von Sach Ard'm, dem Spiegellabyrinth, umgeben von Tempelschätzen, spiegelnden Kristallwänden und den flüsternden Stimmen, die aus der Tiefe hier herauf dringen. Die meiste Zeit verbingen die Gardisten aber nahe der Sternensenke und in einem Zimmerkomplex im Erdgeschoss, in dessen Zentrum eine Treppe nach unten, in die Tiefen des Heiligtums führt. Angeblich gibt es dort auch geheime Stiegen, die bis hinauf in den dritten Stock führen. Die Lehrmeister der Zeloten fürchten die Gardisten als Spitzel der Priester und so hat jeder Lehrmeister eine eigene Geheimsprache entwickelt, um seine Lehren vor unbefugten Ohren zu schützen. Diese Praxis fürt bei den Zeloten-Anwärtern regelmäßig zur Verzweiflung. Jedes Jahr soll sich mindestens einer der Anwärter selbst entleiben, weil er von dem Sprachwirrwar in den Lehrräumen verrückt wurde.
Gespeichert
Dnalor the Troll
Piratenkönig
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.634



WWW
« Antworten #19 am: April 08, 2013, 09:25:08 »

Also ich fasse nochmal zusammen: Die Priester von Sach Ard'm sitzen sozusagen in einer autonomen Enklave in Yal-Mordai? Al-Hrastor muss sie aushalten, weil sie sich als einzige im Heiligtum zurecht finden?
würde ich so sehen.
Gespeichert

Agenda bis 31.12.2013:
-Papa sein
. Abenteuer fertigstellen
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #20 am: April 08, 2013, 17:09:09 »

Also ich fasse nochmal zusammen: Die Priester von Sach Ard'm sitzen sozusagen in einer autonomen Enklave in Yal-Mordai? Al-Hrastor muss sie aushalten, weil sie sich als einzige im Heiligtum zurecht finden?
Genau. Al-Hrastor kann sie nicht rausschmeissen, weil er sich sonst selbst von der Quelle der Macht abschneidet. Ich würde sogar dazu noch den Status von Sach Ard'm als Pilgerheiligtum nennen: Das Heiligtum ist ein Goldesel für die Kassen Yal-Mordais, und die Priester der Kristallgarde weitaus traditionsreicher und (religiös) einflussreicher als die doch recht neuen und elitären Zeloten.
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #21 am: April 08, 2013, 17:26:28 »

Neu ist relativ, immerhin herrscht Al'Hrastor schon seit über vierhundert (!) Jahren, zumindest nach der Wiki-Zeittafel. 
Gespeichert
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #22 am: April 09, 2013, 00:34:15 »

Ja stimmt.
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #23 am: April 11, 2013, 11:37:08 »

Im Yal'Mordai-Thread habe ich geschrieben, dass die Garde auch gut die Aufgabe haben könnte, den Pilgern aus den anderen sanskitarischen Städten, vor allem natürlich den wohlhabenden und einflussreichen unter ihnen, während ihres Aufenthalts Schutz vor dem eigentlich feindliche Yal'Mordai zu bieten.
Gespeichert
Dnalor the Troll
Piratenkönig
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 1.634



WWW
« Antworten #24 am: April 17, 2013, 08:21:06 »

Die Kristallgarde des  Sach Ard'm
Die wohl geheimnisumwittertste Militäreinheit Raksazars ist die Kristallgarde des Amazth-Kultes in Yal-Mordai, deren Hauptaufgabe der Schutz des Heiligtums Sach Ard'm in ist. Trotz all der politischen und magischen Macht Al-Hrastors gelang es der Garde und damit auch dem Amazth-Kult ihre Unabhängigkeit zu bewahren und sich so als zweite Macht in der Stadt zu etablieren. Zwar begleiteten die Kristallgardisten in der Vergangenheit den Hexensultan auf seinen Kriegszügen und Expeditionen und dienten ihm als Leibgarde, doch geschah dies immer im Auftrag des Kultes und oft genug hatten die Offiziere der Garde geheime Zusatzaufträge, von denen selbst der Hexensultan nichts wusste. Die Gardisten schützen auch die Tempel in anderen Städten, Reisende aus ferfeindeten Gebieten, die zum Heiligtum pilgern, ja sogar in Rimtheym will man schon einige der ihren gesehen haben, die scheinbar geistig verwirrte, in der Gosse lebende Propheten behüteten.
Keiner weiß genau, wie viele Gardisten in der Kristallgarde dienen, wer die Garde anführt oder wie sie Nachwuchs rekrutiert. Bekannt ist jedoch, dass den neuen Rekruten in einem geheimen Heiligtum außerhalb der Stadt die Augen ausgestochen und durch Kristalle ersetzt, sowie die Ohren und Nasen abgeschnitten werden. Danach erhalten sie ihre Rüstung und Waffen, sowie den Helm mit der Maske aus Narrenglas. Auch die Rüstung beinhaltet einige Schuppen aus Narrenglas, wobei jedoch solche aus poliertem Messing oder versilberte Schuppen überwiegen. Die Mitglieder der Garde nutzen vor allem zwei Waffen: Zur Wache tragen sie Glefen, die reich mit Kristall- und Spiegelsplittern verziert sind. Im Nahkampf jedoch verwenden die Gardisten das traditionelle Sichelschwert in Verbindung mit einem polierten Sichelschild.
Die Garde residiert nominell in den Tiefen von Sach Ard'm, dem Spiegellabyrinth, umgeben von Tempelschätzen, spiegelnden Kristallwänden und den flüsternden Stimmen, die aus der Tiefe hier herauf dringen. Die meiste Zeit verbingen die Gardisten aber nahe der Sternensenke und in einem Zimmerkomplex im Erdgeschoss, in dessen Zentrum eine Treppe nach unten, in die Tiefen des Heiligtums führt. Angeblich gibt es dort auch geheime Stiegen, die bis hinauf in den dritten Stock führen. Die Lehrmeister der Zeloten fürchten die Gardisten als Spitzel der Priester und so hat jeder Lehrmeister eine eigene Geheimsprache entwickelt, um seine Lehren vor unbefugten Ohren zu schützen. Diese Praxis fürt bei den Zeloten-Anwärtern regelmäßig zur Verzweiflung. Jedes Jahr soll sich mindestens einer der Anwärter selbst entleiben, weil er von dem Sprachwirrwar in den Lehrräumen verrückt wurde.



Finde ich eine gute Idee  Daumen hoch Das sollte stehts auch für Reibungen und Stand-offs sorgen. Man kann evtl. noch ein paar andere, weniger mächtige Parteien ersinnen die teilweise unter den fittichen des Hexersultans sind, teilweise der Kristallgarde zuarbeiten - so kann man schöne Stellvertreterkämpfe arrangieren.
Halte ich auch für eine gute Idee... wie wärs damit... Die Stadt seblst wird von Wesiern verwaltet. Es gibt einen Wesier für den Hafen, je einen für die Markte, einen für das Bauwesen, einen für die Zulassung von Kulten, einen für die Gerichtsbarkeit... die Vesiere müssen von unserem Hxensultan die Männer mieten, die sie zur duchsetztung ihrer Aufgaben brauchen. Die kleinste Einheit ist die Hand, die aus 3 Kriegssklaven, einem Offizier aus der Oberschicht und einem Zeloten besteht. die Wesiere setzen mit diesen gemnieteten Kräften die jeweioligen, sich teilweise wiedersprechenden, Gesetze durch. Die Einheitenm stehen aber unter Oberbefehl des Hexensultans und dank der Zeloten weis der Sultan jederzeit bescheid, was in der Stadt vor sich geht. Für weniger Legale aktionen, oder wenns der Sultan nicht wissen soll, heuern die Wesiere auch gern Helden an...
Gespeichert

Agenda bis 31.12.2013:
-Papa sein
. Abenteuer fertigstellen
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #25 am: April 17, 2013, 08:31:23 »

Die Kristallgarde des  Sach Ard'm
Die wohl geheimnisumwittertste Militäreinheit Raksazars ist die Kristallgarde des Amazth-Kultes in Yal-Mordai, deren Hauptaufgabe der Schutz des Heiligtums Sach Ard'm in ist. Trotz all der politischen und magischen Macht Al-Hrastors gelang es der Garde und damit auch dem Amazth-Kult ihre Unabhängigkeit zu bewahren und sich so als zweite Macht in der Stadt zu etablieren. Zwar begleiteten die Kristallgardisten in der Vergangenheit den Hexensultan auf seinen Kriegszügen und Expeditionen und dienten ihm als Leibgarde, doch geschah dies immer im Auftrag des Kultes und oft genug hatten die Offiziere der Garde geheime Zusatzaufträge, von denen selbst Al-Hrastor nichts wusste. Die Gardisten schützen auch die Tempel in anderen Städten und gewähren Reisenden aus verfeindeten Gebieten, die zum Heiligtum pilgern Geleitschutz. Ja sogar in Rimtheym will man schon einige der ihren gesehen haben, die scheinbar geistig verwirrte, in der Gosse lebende Propheten behüteten.
Keiner weiß genau, wie viele Gardisten in der Kristallgarde dienen, wer die Garde anführt oder wie sie Nachwuchs rekrutiert. Bekannt ist jedoch, dass den neuen Rekruten in einem geheimen Heiligtum außerhalb der Stadt die Augen ausgestochen und durch Kristalle ersetzt, sowie die Ohren und Nasen abgeschnitten werden. Danach erhalten sie ihre Rüstung und Waffen, sowie den Helm mit der Maske aus Narrenglas. Auch die Rüstung beinhaltet einige Schuppen aus Narrenglas, wobei jedoch solche aus poliertem Messing oder Silber überwiegen. Die Mitglieder der Garde nutzen vor allem zwei Waffen: Bei der Wache und zu Repräsentationszwecken tragen sie Glefen, die reich mit Kristall- und Spiegelsplittern verziert sind. Im Nahkampf jedoch verwenden die Gardisten das traditionelle Sichelschwert in Verbindung mit einem polierten Spiegelschild.
Die Garde residiert nominell in den Tiefen von Sach Ard'm, dem Spiegellabyrinth, umgeben von Tempelschätzen, spiegelnden Kristallwänden und flüsternden Stimmen, die aus der Tiefe herauf dringen. Die meiste Zeit verbringen die Gardisten aber nahe der Sternensenke und in einem Zimmerkomplex im Erdgeschoss, in dessen Zentrum eine Treppe nach unten, in die Tiefen des Heiligtums führt. Angeblich gibt es dort auch geheime Stiegen, die bis hinauf in den dritten Stock führen. Die Lehrmeister der Zeloten fürchten die Gardisten als Spitzel der Priester und so hat jeder Lehrmeister eine eigene Geheimsprache entwickelt, um seine Lehren vor unbefugten Ohren zu schützen. Diese Praxis fürt bei den Zeloten-Anwärtern regelmäßig zur Verzweiflung. Jedes Jahr soll sich mindestens einer der jungen Hexer selbst entleiben, weil er von dem Sprachwirrwar in den Lehrräumen verrückt wurde.
Gespeichert
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #26 am: April 18, 2013, 22:26:02 »

@Dnalor: Ich hatte ja schon öfters gesagt, dass in Yal'Mordai eigentlich jeder konstruktive Aspekt des normalen Lebens (von Hochzeiten, Kinder bekommen, aber streng genommen auch schon Essen) verboten ist. Das ist bizarr und völlig lebensfern und natürlich finden alle diese Dinge statt, wie überall anders auch, aber eben ohne Zustimmung von Al'Hrastor. Die sog. Wesire sind eine gute Idee, allerdings nur dann, wenn sie ihr eigenes Ding machen, sozusagen als Puffer zwischen den sinnlosen Befehlen des Sultans und der Bevölkerung. Damit sind sie die heimlichen Herrscher der Stadt, solange sie ihre Befehlsverweigerung nicht an die große Glocke hängen. Der Sultan selber bekommt in seinem Zustand diese Dinge nicht mehr mit, oder reagiert zumindest so merkwürdig darauf, dass die Wesire nicht recht wissen, was er begriffen hat und was nicht. Immer mal wieder zeigt sich jedoch, dass Al'Hrastors scheinbares Gewährenlassen eines Wesirs in der Folge eine im Vorfeld nicht vorhersehbare Wirkung gehabt hat, etwa den Tod eines Gegners der Zelothim. Vielleicht hat es sich dabei auch nur um Zufall gehandelt, aber mit Sicherheit kann das niemand sagen.
Gespeichert
FRAZ
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 341

Morgaii by Sph?renwanderer


« Antworten #27 am: April 22, 2013, 10:16:01 »

Ein Zelot, viele Zelothim klingt für mich auch sinniger.

Wenn zwei ähnliche Professionen ähnlich benannt werden, sind Verwechselungen doch vorprogrammiert.
Zelothim sind nicht als Spielercharaktere gedacht.

Warum sollten die Amazth-Paktierer nicht als Spielercharaktere taugen? Wenn Abgänger der Akademie von Sach Ard'm "nur" einen Minderpakt erhalten, könnte man das regeltechnisch abbilden. Aber das gehört wohl in einem anderen Thread.

Und wo wir gerade bei Einträgen in den flaschen Thread sind, möchte ich den "Wesir-Faden" gleich weiterspinnen:
Zum einen möchte aus meinen nWoD Zeiten noch die Hirachien ergänzen. Die Bezeichnungen und die Struktur passen nämlich ganz gut zum Thema:
Zitat
I. Perzeptionist Spitzel, Handlanger, Kontakte
II. Replikant erwachtes Mitglied
III. Revisor Vorsteher eines Zirkels
IV. Tutorist Vorsteher eines Dezernats
V. Dementor Inquisitor mehrerer Dezernate
VI. Prokurator operativer Ministeriums-Leiter
VII. Ägidär Schirmherr der Erzenen

Die mundanen Prister des Amazth (also die Handlanger der Wesire) könnten in weißer Kleidung durch die Stadt ziehen, mit einem (dünnen) Tuch vor dem Gesicht und unerlässlich neue Gesetze und Verordnungen verkünden, die teilweise den Anordnungen anderen Wesire wiedersprechen.
Das greift ein bischen die Vorstellung vom Sphärenwanderer zu Yal-Mordai auf:
http://rakshazar.de/forum/index.php?topic=78.msg75233#msg75233
Gespeichert

Das Profilbild von Morgaii, dem orkischen Muskelberg, ist ein Kunstwerk vom Sph?renwanderer. Vielen Dank daf?r!
http://rakshazar.de/index.php?picid=424
Barbarengentleman
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 802



« Antworten #28 am: April 25, 2013, 16:57:12 »

Ich denke, dass die Dinge, die hier besprochen werden, nur noch indirekt mit der Kristallgarde zu tun haben. Also Appell an alle (mich eingeschlossen): Back to topic! Angry
Gespeichert
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #29 am: April 25, 2013, 17:50:24 »

Ja werde dann das Thema auch teilen ... nur wollte ich den Fluss gerade nicht stören ...
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Seiten: 1 [2] | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  5 - Dreistromland und Sanskitarenküste  |  Stadtsultanat Yal-Mordai  |  Thema: Die Kristallgarde des Sach Ard'm « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 21 Zugriffen.