Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Dezember 17, 2018, 12:36:41
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der dunklen Künste  |  Thema: Schwächere Magier im Riesland 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Schwächere Magier im Riesland  (Gelesen 8040 mal)
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #15 am: August 10, 2007, 08:46:06 »

Also...

- wie schon angesprochen bin ich dafür, dass jede Tradition ihre eigenen Zauber hat die nicht an andere Traditionen weiter gegeben wird/kann. Also bräuchten wir für jede Tradition nen eigenen Zauberpool von 15 bis 20 zaubern. Wobei es zu keine Überschneidungen gibt.

- ich bin dafür das Konzept der Markmale (Merkmalkenntnis usw.) wegzulassen. .. unsere Magier blicken zu wenig in die theoretische Seite um gemeinsame Merkmale abzuleiten. Zudem bin ich dafür das Konzept der pAsP für uns abzuschaffen, einfach deshalb weil es für den riesländischen Magier keine "Strafe" ist seinen Zauberspeicher zu verkleinern.

... nur der Pfadmagier/Naturmagier (dessen Konzept ich super finde  Daumen hoch) hat neben den individuellen Zaubern noch einen Gemeinpool. Auch bin ich wie der Pfadmagier ausgelegt ist dafür, alle Druiden, Schamanen, Hexen und sonstiges unter dieser neuen Profession zusammenzufassen.
Dann wird es beim "Pfadmagiertreffen" (ehemals Druidentreffen) im Nebelsee auch nicht so einsam  Wink


Dann haben wir folgende Traditionen:

- Pfadmagier (Essenzmagie/Blutmagie, Anguranischer Schamanismus, Schamanen, Druiden, Hexen)
- Magie der wahren Namen
- Nagahmagie
- "Runenmagier" (Schwertmagier)
- Magie der Donari
- "Körpermagie“ (für alle Völker - Viertelzauberer, Bestienmeister, Steppenläufer, Meisterhandwerker)


Den "Anguranischer Schamanismus" und die "Essenzmagie" hab ich mal zu den Pfadmagiern gesteckt, denn im Endeffekt sind das auch "nur" Schamanenkulte. Durch die Möglichkeit individueller Zauber kann man sie besser ausprägen. Die Essenzmagier/Blutschamanen bekommen eben die Möglichkeit durch Blutmagie bessere AsP "abzuzapfen".
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Talkim
Oberster Zeugwart
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.422



« Antworten #16 am: August 10, 2007, 09:05:54 »

Den "Anguranischer Schamanismus" und die "Essenzmagie" hab ich mal zu den Pfadmagiern gesteckt, denn im Endeffekt sind das auch "nur" Schamanenkulte. Durch die Möglichkeit individueller Zauber kann man sie besser ausprägen. Die Essenzmagier/Blutschamanen bekommen eben die Möglichkeit durch Blutmagie bessere AsP "abzuzapfen".

Also die Essenzmagie der Ipexco soll schon eine eigenständige Tradition sein. Darüber hinaus wird es wohl kaum zu einem Austausch mit den Pfadmagiern kommen (allein schon wegen der großen geographischen Entfernungen).
Gespeichert

To do:
1. Finalisierung Arsenaltexte
2. Ausarbeitung der Blutpriester
3. Ausarbeitung der G?tter der Ipexco
4. Vorbereitung RatCon 2012
5. Versand Belegexemplare
6. Ipexco-Schamanenrituale durchsehen
Talkim
Oberster Zeugwart
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.422



« Antworten #17 am: August 10, 2007, 09:09:57 »

- ich bin dafür das Konzept der Markmale (Merkmalkenntnis usw.) wegzulassen. .. unsere Magier blicken zu wenig in die theoretische Seite um gemeinsame Merkmale abzuleiten. Zudem bin ich dafür das Konzept der pAsP für uns abzuschaffen, einfach deshalb weil es für den riesländischen Magier keine "Strafe" ist seinen Zauberspeicher zu verkleinern.

Den Verzicht auf Merkmalskenntnis und Repr. find ich gut, aber mir ist noch nicht ganz klar geworden warum du die pAsp abschaffen willst?
Wenn Ritaulgegenstände und Artefakte erschaffen werden oder eine Zuaberwirkung permanent aufrechterhalten werden soll, dann benötigt man eben pAsp dafür... Das ist doch eher ein Hindernis. Also warum abschaffen?
Gespeichert

To do:
1. Finalisierung Arsenaltexte
2. Ausarbeitung der Blutpriester
3. Ausarbeitung der G?tter der Ipexco
4. Vorbereitung RatCon 2012
5. Versand Belegexemplare
6. Ipexco-Schamanenrituale durchsehen
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #18 am: August 10, 2007, 09:45:16 »

Also die Essenzmagie der Ipexco soll schon eine eigenständige Tradition sein. Darüber hinaus wird es wohl kaum zu einem Austausch mit den Pfadmagiern kommen (allein schon wegen der großen geographischen Entfernungen).

Im Endeffekt sind das doch auch "nur" Naturmagier. Der einzige Unterschied liegt darin, dass sie ihre AsP aus Blut gewinnen können.
Die Parnai haben sicherlich auch Pfadmagier.

Oder anders gefragt: Wo liegt der große Unterschied zwischen den Pfadmagiern (Kombination aus Schamanismus, Hexerei, Druidentum) und den Essenz-Magiern, AUßER bei der AsP-Beschaffungsart?

Den Verzicht auf Merkmalskenntnis und Repr. find ich gut, aber mir ist noch nicht ganz klar geworden warum du die pAsp abschaffen willst? Wenn Ritaulgegenstände und Artefakte erschaffen werden oder eine Zuaberwirkung permanent aufrechterhalten werden soll, dann benötigt man eben pAsp dafür... Das ist doch eher ein Hindernis. Also warum abschaffen?

Die pAsP in Aventurien haben wohl zwei Gründe.

Spielintern ("Magielogik"):
In Aventurien muss AsP aufwändig gesammelt und "eingesperrt" werden. Jeder Magier hat dazu ein natürliches Astral-Gefängnis, den "Astralleib". Will er nun ein Artefakt schaffen, dass einen Zauber auslöst, muss er AsP in den Gegenstand stecken... und zwar in ein dortiges AsP-Gefängnis... die pAsP

Regeltechnisch/Balance:
Es soll nicht möglich sein, beliebig viele Artefakte zu schaffen. Es soll etwas "kosten" und "schmerzen" wenn man einen mächtigen Zauber spricht oder ein Artefakt erschafft.

Warum ich pAsP im Riesland gerne weglassen würde...

Spielintern ("Magielogik"):
Im Riesland benötigt man keine "AsP-Gefängnisse", denn die AsP sind überall. Die Artefakte beherbergen nur die Zaubermuster. Die AsP holen sie aus der Umgebung. Es werden keine AsP eingeschlossen... deshalb wird auch kein AsP-Speicher (pAsP) benötigt. (Meine persönliche Erklärung)

Regeltechnisch/Balance:
Im Riesland nutzen die Magier ihren Astralleib nur zum kurzzeitigen Zwischenspeichern/Durchleiten. Ihre AsP sammeln sie immer frisch aus der Umgebung. Es hat für sie kaum einen Nachteil wenn sie ihre pAsP überall verteilen, warum also beibehalten?
Zumal es zwischen den abertausenden Schutzamuletten und Talismannen der Sanskitaren auch mal was funktionierendes geben solle Wink
« Letzte Änderung: August 10, 2007, 09:54:45 von Yanken » Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #19 am: August 10, 2007, 10:01:39 »

Zitat
Wo liegt der große Unterschied zwischen den Pfadmagiern (Kombination aus Schamanismus, Hexerei, Druidentum) und den Essenz-Magiern, AUßER bei der AsP-Beschaffungsart?
Dazu müssten wir uns erst mal festlegen wie Pfadmagier zaubern. Sind sie Spruchzauberer oder alle nur Ritualzauberer. Und was unterscheidet die "Pfadmagie" von gewöhnlicher Magie? Was ist der unterschied zwischen einem pfadmagischem Spruchzauber und einem gewöhnlichen Spruchzauber? und kann man Druide, Hexen und Schamanen überhaupt in einen Topf werfen?

Zitat
Im Riesland benötigt man keine "AsP-Gefängnisse", denn die AsP sind überall. Die Artefakte beherbergen nur die Zaubermuster. Die AsP holen sie aus der Umgebung. Es werden keine AsP eingeschlossen... deshalb wird auch kein AsP-Speicher (pAsP) benötigt. (Meine persönliche Erklärung)
Will heißen Artefakte sind im Riesland allesamt Matrixgeber.

Zitat
Den "Anguranischer Schamanismus hab ich mal zu den  Pfadmagiern  gesteckt
ist ja auch nur gewöhnlicher Schamanismus
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #20 am: August 10, 2007, 10:11:25 »

Dazu müssten wir uns erst mal festlegen wie Pfadmagier zaubern. Sind sie Spruchzauberer oder alle nur Ritualzauberer. Und was unterscheidet die "Pfadmagie" von gewöhnlicher Magie? Was ist der unterschied zwischen einem pfadmagischem Spruchzauber und einem gewöhnlichen Spruchzauber? und kann man Druide, Hexen und Schamanen überhaupt in einen Topf werfen?

Ja, das stimmt. Ich hab die Pfadmagier so verstanden: Da sich das Riesland unabhänig von Aventurien entwickelt hat, haben sich auch dort nicht die gleichen Traditionen herausgebildet. Es gibt keine Druiden, keine Hexen und keine Schamanen. Statt dessen hat sich die Tradition des Naturmagiers herausentwickelt der "Pfadmagier" genannt wird und sich natürlich an die riesländischen Gegebenheiten angepasst hat. Es gibt den Naturmagier (ähnlcih wie den Gildenmagier) in verschiedenen Ausprägungen und Eigenheiten. Die einen sind eher auf der Geisterschine, die anderen stehen eher mit der Natur in engerem Kontakt, ein dritter hat sich auf rauschende Heilrituale konzentriert und der Letzte steht auf Flüche. Im Grund aber sind sie alle vom gleichen Schlag. Sie sind für die Gemeinschaft in der sie leben die Verbindung zur magischen Welt. Also.. STATT Schamenen, Hexen und Druiden gibt es Pfadmagier welche viele Aspekte dieser drei aventurischen Traditionen in sich vereinen.

Zitat
Will heißen Artefakte sind im Riesland allesamt Matrixgeber.

Genau
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Firanor
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.448


Wenn alte M?chte sich erheben...


« Antworten #21 am: August 10, 2007, 10:21:46 »

Zitat
STATT Schamenen, Hexen und Druiden gibt es Pfadmagier welche viele Aspekte dieser drei aventurischen Traditionen in sich vereinen.

Hexen und Druiden vereinen...so gut wie unmöglich. Habt ihr das DSA3er Magieregelwerk und die dortige Beschreibung der Zaubertraditionen mal gelesen? es gibt wahrscheinlich nichts unterschiedlicheres als Druiden, Hexen und Schamanen.

Druiden:

zaubern durch bloße Willensstärke und zwingen die AE in eine Form. Sie nutzen keine Gesten, Sprüche oder Formeln, sie denken die Magie und sie ist.

Hexen:
zaubern durch ihre Emotionen, durch Einfühlung sie versuchen die vorherrschende Strukturen nur zu lenken und in eine Richtung zu deuten. Sie zaubern aus der Verbindung mit Sumu/Satuaria heraus.

Schamanen:
bedienen sich der Anrufung der Geister, Elementare und Dämonen und erbitten die Wirkung ihrer Zauber von eben solchen. Dazu haben sie noch "Zaubertänze", die in stundenlanger Ausübung die AE in eine Form bringt, weil sie im Einklang mit dieser stehen.
Gespeichert

Es ist eine traurige Wahrheit, aber die Summe des Intelligenzquotienten der Menschheit ist eine Konstante, nur w?chst die Weltbev?lkerung stetig (...aber zum Gl?ck gib es ja Ami's^^ )
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #22 am: August 10, 2007, 10:57:59 »

Ach nach DSA4 sind die Unterschiede gar nicht mehr so groß.
Es wird angedeutet, dass die Zwergischen Geoden sowohl den Druiden als auch den Hexenkult unter die Menschen gebracht haben, also haben sie zumindest schon mal den gleichen Ursprung. Außerdem glauben sie beide an die Erdmutter Sumu und gehen davon aus, dass sie ihre astrale Kraft auch von dort beziehen.

und zwischen Druiden und Schamanen besteht sogar eine noch engere Beziehung, es gibt sogar die Möglichkeit einer druido-schamanistischen Repräsentation.

Und außerdem im Riesland gibt es ja keine Druiden und Hexen im eigentlichen Sinn. Vor allem die hexen erfahren bei uns eine eindeutige Wandlung in Richtung Schicksalsweberinnen.

Zitat
Die einen sind eher auf der Geisterschine, die anderen stehen eher mit der Natur in engerem Kontakt, ein dritter hat sich auf rauschende Heilrituale konzentriert und der Letzte steht auf Flüche.
Hört sich alles nach Ritualmagie an.....  wir haben im Riesland echt einen akuten Mangel an Spruchzauberern!
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Firanor
Vollzeitautor
*****
Offline

Beiträge: 1.448


Wenn alte M?chte sich erheben...


« Antworten #23 am: August 10, 2007, 11:05:33 »

OFF-Topic:

Ich mag DSA4 immer weniger und die Redax auch...


On-Topic:

okay wenn das so ist,dann kann man das machen.
Gespeichert

Es ist eine traurige Wahrheit, aber die Summe des Intelligenzquotienten der Menschheit ist eine Konstante, nur w?chst die Weltbev?lkerung stetig (...aber zum Gl?ck gib es ja Ami's^^ )
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #24 am: August 10, 2007, 11:12:30 »

Vergesset mal die aventurischen Traditionen...

... es handelt sich um eine NEUE eigenständige riesländische Tradition.. die funktioniert anders als Druidenmagie, anders als Hexerei und anders als der Schamanismus...

Allerdings decken sie ähnliche Bereich ab Flüche, Elemantarismus und Geisterrufung.


Wir müssen die Pfadmagier nur mit ein paar spontanen Zaubern pushen. Zumal es bei uns im Riesland jedem selbst überlassen ist, ob er nen Zauber wie ein Ritual wirkt oder "normal". Es unterscheidet sich ja nur die Ansauggeschwindikeit.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #25 am: August 10, 2007, 11:16:01 »

Zitat
Wir müssen die Pfadmagier nur mit ein paar spontanen Zaubern pushen. Zumal es bei uns im Riesland jedem selbst überlassen ist, ob er nen Zauber wie ein Ritual wirkt oder "normal". Es unterscheidet sich ja nur die Ansauggeschwindikeit.
Stimmt! Das ist woran ich die ganze Zeit nicht gedacht habe! jeder Zauber ist gleichzeitig Ritual und jedes Ritual kann auch als Spontanzauber gewirkt werden!

Nur die Repräsentation bestimmt, ob der Zauberwirker auch in der Lage ist, alle drei Ansauggeschwindigkeiten anzuwenden!
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Talkim
Oberster Zeugwart
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.422



« Antworten #26 am: August 10, 2007, 13:39:42 »

Also die Essenzmagie der Ipexco soll schon eine eigenständige Tradition sein. Darüber hinaus wird es wohl kaum zu einem Austausch mit den Pfadmagiern kommen (allein schon wegen der großen geographischen Entfernungen).

Im Endeffekt sind das doch auch "nur" Naturmagier. Der einzige Unterschied liegt darin, dass sie ihre AsP aus Blut gewinnen können.
Die Parnai haben sicherlich auch Pfadmagier.

Oder anders gefragt: Wo liegt der große Unterschied zwischen den Pfadmagiern (Kombination aus Schamanismus, Hexerei, Druidentum) und den Essenz-Magiern, AUßER bei der AsP-Beschaffungsart?

Der wichtigste Unterschied ist, dass die Priester der Ipexco Essenz ihrer Opfer in sich aufnehmen können und sie später für ihre Zauber und Rituale verwenden können. Außerdem sind nur die Priester der Sumacoatl wirkliche Naturmagier. Die Priester sind halt keine klassischen Schamanen, denn sie rufen keine Geister an, sondern sie sehen ihre Rituale als einen Dienst an ihrer jeweiligen Gottheit an.

Sie sind Zauberkundige die ihre Magie religiös begründen, ihre Asp aus Blutopfern gewinnen und ihre Zauberfertigkeiten meist in Form von Ritualen anwenden (es sollen auch schnellere Effekte möglich sein, die der Spruchmagie ähneln aber nicht so mächtig sind).

Deshalb sind die Priester der Ipexco keine Pfadmagier  Wink
Gespeichert

To do:
1. Finalisierung Arsenaltexte
2. Ausarbeitung der Blutpriester
3. Ausarbeitung der G?tter der Ipexco
4. Vorbereitung RatCon 2012
5. Versand Belegexemplare
6. Ipexco-Schamanenrituale durchsehen
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #27 am: August 10, 2007, 13:47:13 »

Zitat
Der wichtigste Unterschied ist, dass die Priester der Ipexco Essenz ihrer Opfer in sich aufnehmen können und sie später für ihre Zauber und Rituale verwenden können.

Laut aktueller Magiediskussion:
Hä? Was bringt es ihnen die AsP im Astralleib zu speichern? Um sie herum gibt es doch reichlich.

Zitat
Die Priester sind halt keine klassischen Schamanen, denn sie rufen keine Geister an, sondern sie sehen ihre Rituale als einen Dienst an ihrer jeweiligen Gottheit an.

Pfadmagier müssen auch nicht zwanghaft etwas mit Geistern zu tun haben. Pfadmagier können auch Priester sein... warum nicht?

Hmm... vielleicht kannst du bitte mal, zum besseren Verständnis  ein, zwei Rituale oder ein Zauber die auch SC beherrschen hier erläutern.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Talkim
Oberster Zeugwart
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.422



« Antworten #28 am: August 10, 2007, 16:20:06 »

Laut aktueller Magiediskussion:
Hä? Was bringt es ihnen die AsP im Astralleib zu speichern? Um sie herum gibt es doch reichlich.

Weil sie keinen nennenswerten Astralleib haben!
Die Priester der Ipexco sind Viertelzauberer...
Alles übernatürliche Denken beschränkt sich auf die Existenz von Essenz, der Kraft des Lebens. Die Ipexco besitzen keine magietheoretische Tradition. Die Existenz von AE oder gar Madas Knochen ist ihnen vollkommen unbekannt (auch wegen der großen Entfernung zum Einschlagsort). Deshalb ist ihr Astralleib auch verkümmert, denn die Priester beschränken ihre magischen Fähigkeiten darauf die Essenz ihrer Opfer nutzbar zu machen. Alle wirklichen Rituale und Zauber werden dann mit E-Asp gewoben.

Guckst du hier:
http://www.rakshazar.de/forum/index.php?topic=20.30

Die einzige Verbindung zu den Pfadmagiern sehe ich darin, dass sie wie jene hauptsächlich auf Rituale zurückgreifen. Aber keiner würde auf die Idee kommen Hexen und Magier in eine Tradition zu packen, nur weil sie beide Spruchmagie verwenden...
Gespeichert

To do:
1. Finalisierung Arsenaltexte
2. Ausarbeitung der Blutpriester
3. Ausarbeitung der G?tter der Ipexco
4. Vorbereitung RatCon 2012
5. Versand Belegexemplare
6. Ipexco-Schamanenrituale durchsehen
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #29 am: August 10, 2007, 16:25:29 »

hm, ist ja eigentlich kein Problem, dann stellen sie eben eine eigene Magiertradition dar, dann gibt es wenigstens mehr Vielfalt.
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Seiten: 1 [2] 3 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Buch der dunklen Künste  |  Thema: Schwächere Magier im Riesland « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.093 Sekunden mit 18 Zugriffen.