Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Oktober 16, 2019, 18:44:19
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Firnwälder von Cromor  |  Thema: Cromor: Walküren und Amazonenanleihen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Cromor: Walküren und Amazonenanleihen  (Gelesen 7237 mal)
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #15 am: September 12, 2007, 23:16:41 »

Da wäre dann auch gleich eine perfekte Abenteuer-Motivation mit drin. Imho macht das die Cromor schonmal um Lichtjahre spielbarer als die aventurischen Kampfles...ähm...Amazonen.

Nur ein fixer Gedanke, der vielleicht zu stark in Richtung High-Fantasy geht:
Walküren können in aller Regel fliegen. Das unterscheidet sie schonmal ziemlich heftig von Amazonen. Wie wäre es, wenn es eine kleine Truppe von Elitekriegerinnen gibt, die auf irgend einem fliegenden Viehzeug reiten ? Es müsste nur fliegendes Viehzeug sein, daß in den hohen Norden passt.
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #16 am: September 12, 2007, 23:23:22 »

Hm, ja vielleicht, können das die Erzpriesterinnen der Rontja. Ich meine hohe Praiosgeweihte können Greifen rufen, Rontjas heiliges Tier könnte z.B. der Hippogriff sein.

Die Walküren hatte ich aber eher als tote Heilige gedacht, als Alveraniare der Rontja
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #17 am: September 12, 2007, 23:29:17 »

Tote Heilige sind auch Klasse. Heiligenverehrung hat sowieso was Smiley
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #18 am: September 12, 2007, 23:31:16 »

natürlich spricht ja dennoch nichts gegen die (kleine) Hippogriffenstaffel  Wink
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
waschbärgott
Problembär
Zeichner
****
Offline

Beiträge: 326

Blut! Blut! Bluuuut! Mehr Blut für die Beta 3.0!


« Antworten #19 am: September 12, 2007, 23:31:41 »

Und ihr meint nicht, dass sie mit diesem "Ich zieh aus um der Göttin was Nettes auf den teller zu legen" nicht eher noch aventurischer werden? Da gibts für Rondrageweihte auch dieses 12 oder 24 Heldentaten für die Göttin tun.

Mir gefiele der Gedanke, dass die Cromor pragmatischer sind, nicht so religiös. Das religiöse hat zwar was, passt aber meiner Meinung nach eher zu Ronthar.

Können wie die Vorherschaft der frauen noch irgendwie anders erklären außer damit, dass Männer seltener geboren werden? Vielleicht damit, dass Frauen höher stehen, weil nur sie gebären können?
"Weil nur Frauen aus Sparta, Spartiaten gebären!"? Wink

Gott, ist zu spät, ich muss heia, sonst putput.
Gespeichert

der Waschb?r steckt im Detail ...

Ultimaonline-freeshard.de
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #20 am: September 12, 2007, 23:33:51 »

Sicherlich.....da Männer eh nur Hausarbeit machen, stehen sie in vielen Belangen unter mächtigen Jägerinnen oder Kriegerinnen. Was ich nur vermeiden möchte, ist das sich da wieder der mit Amazonen verbundene Männerhass mit einschleicht.
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #21 am: September 13, 2007, 06:25:45 »

Zitat
Und ihr meint nicht, dass sie mit diesem "Ich zieh aus um der Göttin was Nettes auf den teller zu legen" nicht eher noch aventurischer werden? Da gibts für Rondrageweihte auch dieses 12 oder 24 Heldentaten für die Göttin tun.
Hm, ja aber bei den Cromor machen es ja alle Frauen, nicht nur einige auserwählte. Ich würde es eher mit den Gesellen vergleichen, die auch alle mal auf Wanderschaft gingen um neues zu lernen.
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #22 am: September 13, 2007, 07:35:43 »

@Walküren:
Sie sind nicht nur die Boten der Götter... die Walküren sind weibliche Geisterwesen, welche nach einer großen Schlacht ausziehen um die Seelen der tapfersten Krieger nach Walhalla bringen. Aber sie gelten auch als Schlacht- oder Schildjungfer welche mit den Mannen in die Schlacht ziehen.

Zu deren Aufgabenfeld... hab ich schon mal am Anfang dieses Threads was geschrieben:

Zitat
- Die Cromor besitzen einen besonderen Götter- und Totenkult. Demnach sucht ihre Göttin (alternative Variante von Rondra) für die Schlacht am Ende aller Zeitalter die Seelen der größten Krieger und Helden zusammen um sie in ihre Armee zu rekrutieren. Dazu hat sie einen Pakt mit den anderen Göttern geschlossen: Wird der Göttin ein persönlicher Gegenstand eines Helden geopfert, ein Lied über ihn gesungen oder seine Heldentaten berichtet, darf dieser nach seinem Tod in die Hallen der Göttin entlassen werden. Mach ein verstorbener Held kann auch um die Aufnahme bitten.

Eine jede Seele die mit ihren Taten besungen und gefeiert wird, steigt in der Gunst der eher kritischen Göttin...
(ob dies stimmt sei mal dahin gestellt)


- So ziehen viele Cromor in ihren jungen Jahren aus um nach den Taten und Gegenständen großer Helden zu suchen.

- Sie halten tage- und nächtelang Wache an den Gräber verstorbener Streiter und beten für deren gute Reise gen Alveran... bis die Seele den Körper verlässt.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #23 am: September 13, 2007, 09:30:11 »

Weibliche Kriegerinnen...

Nornen:
Zitat
Sie lenken die Geschicke der Menschen und Götter, indem sie die Fäden des Schicksals spinnen und weben.

Die Cromor könnten ein Orakel haben welches den jungen Kriegerinnen eine immerwährende oder schwere Schicksalsqueste aufträgt. Die Religion könnte darin bestehen, dass sie glauben als Diener des Schicksals oder Götter unterwegs zu sein und deren Questen zu erfüllen.

Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Zoe Lothíriel
Kometenfee & Kettenbikinihuhn
Autor
****
Offline

Beiträge: 122


Dreamfall Chapters! Ich freue mich drauf!^^


« Antworten #24 am: September 13, 2007, 11:53:51 »

Meine Meinung zu den Cromor:

Wir sollten die Amazonenanleihen nicht ganz so weit wegschieben.
In den Anfangstagen waren die Amazonen in Aventurien ja wirklich sowas wie Sword&Sorcery.
Auch die Bilder von unserem Lieblingstürken waren ja S&S par excellence.
Hinterher hat man die Amazonen böse abgesägt.
Man hat mit den beiden Amazonenfesten die unter Borbarad gefallen sind dermaßen im S&S Genre aufgeräumt das alle alten Zöpfe in Aventurien abgeschnitten wurden.
Die spielen heute in Aventurien KEINE Rolle mehr, die Mädels.
Das finde ich irgendwie schade, aber passender für Aventurien.

In Sachen Religion möchte ich anmerken das wir auch jeden Fall Gottheiten bei den Cromor brauchen.
Es gibt in keiner Fantasywelt und auch nicht auf unserer guten alten Erde, zu keiner Zeit ein Volk das nicht religiös war und an übernatürliche Kräfte geglaubt hätte.
So etwas kann es bei denkenden und fühlenden Menschen nicht geben.
Selbst der aufgeklärteste Humanist kann nicht behaupten "Gott gibt es nicht", weil er es nunmal nicht beweisen kann.
Ein ganzes Volk das sagt "wir sind nicht religiös" ist Quatsch.
Ich würde jedoch eher in die Richtung eines ausgeprägten Totenkults gehen.
Man könnte grundsätzlich sagen das die Brokthaar nicht an ein Leben nach dem Tod glauben, wohl aber an Götter die ihre Geschicke auf Deren leiten.
Die Cromor könnten die Sache genau andersherum sehen.
Jeder muss sich selbst durchbeissen und für sich selbst sorgen.
Dafür wird man jedoch im Jenseits von der Göttin oder den Göttern belohnt.
Während die Cromor ihre Toten verbrennen und einfach wegschmeißen bahren die Cromor ihre Toten auf und Ehren sie um sie anschließend auf Hochaltären aus Holz (Ähnlich wie Indianer) dem Wild und den Elementen zu überlassen.
Man könnte sogar einen recht komplexen Totenkult schaffen nachdem die Toten erst dann in die ewigen Hallen eingehen wenn von ihnen nichts mehr über ist und die Erde sie vollkommen zu sich genommen hat.
Ob dies durch aasfressende Vögel oder langsamen Verfall geschieht ist im Grunde egal, aber erst nachdem man dort 100 Jahre auf seinem Hochsitz rumschimmelt, der irgendwann zusammenbricht und von einem nichts übriglässt geht man in das Totenreich ein.

Ich finde die Totenriten der Gjalsker beispielsweise höchst interessant. Die werfen ihre Toten ins Meer, das für sie dem Totenreich entspricht.

Naturvölker kommen auf die unglaublichsten Bestattungsriten und wenn wir diese für die Cromor einführen geben wir ihnen somit auch ein schärferes Profil.
Dann sind sie nicht mehr die "Amazonen" oder "weiblichen Broktarr" sondern auch "die mit dem Totenreich".
Ein Volk mit einer einzigen Besonderheit sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt.
Ein Volk das sich jedoch in vielen Kleinigkeiten von seinen Nachbarn unterscheidet wirkt interessant und neu, obwohl man lediglich alte Elemente verbindet.


Hab den Totenkult mal in den Hütchenthread gepackt.
« Letzte Änderung: September 13, 2007, 11:55:57 von Lothíriel » Gespeichert

""Da diese Chutram-Variante aber, wie fast alle anderen auch, mit komplizierten akrobatischen Verrenkungen verbunden ist, wird die höhere Extase bei den Sklaven oft durch schmerzhaft überdehnte Gelenke getrübt."

Rakshazar - Hinter dem Schwert
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #25 am: September 13, 2007, 12:56:51 »

Da hat die Lotti doch sehr sehr schöne Ideen gepostet !!  Daumen hoch
Ich gehe mit dir vor allem da konform, das die Cromor natürlich keine Atheisten sein sollten ! Das hätte weder Sinn noch Stil - die Fraktion der pupertären Religion-is-Scheiße-Kiddies möchte ich nämlich mit den Cromor nicht bedienen.
Die Frage ist nur, welche Form Frömmigkeit bei ihnen annimmt.

Die Sache mit dem 100 Jahre verwesen lassen lässt sich im Übrigen auch gut mit dem vorher gekommenen Vorschlag der Heilligenverehrung kombinieren ! So lange der Geist der Verstorbenen noch nicht im Totenreich weilt, kann er Einfluss auf die Welt nehmen - in Träumen und Visionen. Diese ehrwürdigen Noch-nicht-ins-Totenreich-eingegangenen werden verehrt. Im Übrigen ist diese Frist auch eine Art zweiter Chance für nicht ganz so fähige Cromor. Als Geist in der Zwischenwelt können sie Rontja weiter in der Welt dienen - und haben hier nochmal die Möglichkeit sich doch  noch zu bewähren, auch wenn sie es im Leben verpatzt haben.
Im Gegenzug bedeutet das aber auch, daß große, ehrwürdige Cromor es sich als Geist auch nochmal tierisch versauen können....
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #26 am: September 13, 2007, 13:02:22 »

Ich meine nicht nur tote Cromor sollten die Chance bekommen... auch andere große Helden hat Rontja sicherlich gerne in ihren Reihen...

So könnten die Cromor auch ausziehen (über das Orakel mitgeteilt) um die Seele eines tapferen Streiters aus dem fernen Osten zu sich zu holen. Jeder alverantreue Held ist willkommen wenn er es möchte.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Das Waldviech
Unser Held der Arbeit!
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 3.820


Wenn der Brokthaar dreimal klingelt...


« Antworten #27 am: September 13, 2007, 13:03:37 »

Hey......und was haben wir dann ? Walküren in praktikabeler Form die exzelente SCs abgeben !!!!!!  Daumen hoch
So langsam kommt Licht und Spielreiz in die Sache....
Gespeichert

M?gest du in interessanten Zeiten leben !
- alter chinesischer Fluch
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #28 am: September 13, 2007, 13:22:37 »

Zitat
ein Orakel haben welches den jungen Kriegerinnen eine immerwährende oder schwere Schicksalsqueste aufträgt. Die Religion könnte darin bestehen, dass sie glauben als Diener des Schicksals oder Götter unterwegs zu sein und deren Questen zu erfüllen.
Ah, shit, genau diese Idee wollte ich eigentlich bei den Schicksalsweberinnnen (den riesländischen Hexen) verbraten.  *AUTSCH*
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Yanken
rakshazarische Exekutive
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #29 am: September 13, 2007, 13:32:38 »

- Hexen, Druiden und Schamanen wollen wir ja weglassen. Es gibt also keine Hexen, keine Druiden, keine Schamanen! Also KEINE drei Wege der Magie, keine drei Interpretationen.

- STATTDESSEN aber ne neue Profession schaffen, welche wir Pfadmagier nennen - soweit ich das weiß - welche wir ganz neu definieren. So hat nicht jeder Stamm einen Schamanen, sondern einen Pfadmagier... es gibt Pfadmagiertreffen in den Nebelseen... usw.

- auch Cromor können ja magiebegabt sein...
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Seiten: 1 [2] 3 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  2 - Hinter dem Schwert  |  Firnwälder von Cromor  |  Thema: Cromor: Walküren und Amazonenanleihen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.061 Sekunden mit 20 Zugriffen.