Grabwühler

Aus Rakshazar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mmmhh, gut. Hier - wollen haben mehr von Sechsbein? Was guckst? Laufen nicht schnell, schmecken gut und quieken lustig, wenn hauen tot. Was wollen mehr?“ Flokk – Nedermannen-Jäger

Meisterinformationen

Grabwühler sind die Überreste eines gescheiterten Chimären-Experiments, das in der Zeit des marhynianischen Imperiums durchgeführt wurde. Es handelt sich um seltsam verdrehte Mischwesen aus Hasenartigen und Termiten, die heutzutage vor allem in Steppengebieten vorkommen. Grabwühler haben einen unnatürlich in die Länge gezogenen Körper, der mit Fellbüscheln bedeckt ist und stinken oftmals bestialisch. Würden sie ansonsten nur aussehen wie dreckige Hasen mit sechs Pfoten so könnte man vielleicht über ihre sieben kreisförmig angeordneten Augen hinwegsehen und sie sogar noch als recht possierlich bezeichnen. Trotz ihrer abschreckenden Optik sind Grabwühler recht schmackhaft und stellen durch ihre Paarungsfreude eine willkommene Nahrungsquelle für viele Nedermannen- und Barbarenstämme des Rieslandes dar. Selbst einige Sammler suchen mittlerweile gezielt Grabwühlersiedlungen auf, da diese auch dafür bekannt sind, unentwegt zu buddeln und fragile, in sich verdrehte Sandbauten zu erschaffen. Das dabei oftmals auch uralte Artefakte zum Vorschein kommen, stört die Wühler dabei weniger.

Meine Werkzeuge