Ithena

Aus Rakshazar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vor dem Kataklysmus lag in der Geistersteppe die marhynianische Metropole Ithena, regiert vom „Gläsernen Zirkel“, einer Gruppe mächtiger Magierdynastien. Sie hatten sich der Herbeirufung und Kontrolle von Geistern, dunklen Gerüchten zufolge gar der gezielten, magischen Trennung von Geist und Körper verschrieben und trieben einen schwunghaften Handel mit versklavten, in alle Ewigkeit gebundenen Seelen. Unter der Stadt schufen sie weitläufige Tunnelanlagen, angeblich um ihren düsteren Göttern zu huldigen, in Wahrheit aber wohl eher, um an die Opal- und Trinkwasservorräte der Region zu gelangen und die alten Stollen später zu hitzegeschützten Wohn- und Arbeitsräumen umzubauen. Die Experimente sollen so weit gediehen sein, dass die Geistersteppe bis heute in weiten Bereichen eine gestörte Verbindung zur vierten Sphäre hat und die Seelen der hier Verstorbenen nur unter besonderem Aufwand ins Jenseits gelangen können. Als der Stern fiel, schlug einer der Trümmer unmittelbar neben der Stadt ein, machte die oberirdischen Teile dem Erdboden gleich und ließ große Bereiche der unterirdischen Stadt einstürzen. Heute künden nur noch verlassene Ruinen von der einstiger Größe von Ithena. Welche Geheimnisse und Schrecken noch unter dem Sand liegen, vermag niemand genau zu sagen...

Meine Werkzeuge