Offizielle Quellen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Rakshazar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Wesen)
Zeile 334: Zeile 334:
 
{{GelbeBox|Teilweise integriert}}
 
{{GelbeBox|Teilweise integriert}}
 
Ausgelagert in das Lemma [[Vulkanschrat]].
 
Ausgelagert in das Lemma [[Vulkanschrat]].
 +
Bei uns heißen diese "[[Schwarzer Vulkanschrat]]".
  
 
'''Quellen:'''
 
'''Quellen:'''
 +
* [[:ave:Vulkanschrat|Vulkanschrat]]
 
* Im Bann des Diamanten S. 68
 
* Im Bann des Diamanten S. 68
  

Version vom 24. September 2014, 13:33 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Djer Mussa

Teilweise integriert

Artikel in Wiki-Aventurica

Liegt im Yal-Hamat-Gebirge. Ausgelagert in das Lemma Djer Mussa.

Quellen:

  • Im Bann des Diamanten S. 68
  • Land der Ersten Sonne S. 162

Dreistromland

Teilweise integriert

Artikel in Wiki-Aventurica

Siehe auch hier unter Rahyastan bzw. Rahyastan.

Quellen:

  • Die Welt des Schwarzen Auges S. 103-104
  • Geographia Aventurica S. 99-100 (zwölfgöttliches Reitervolk)

Ebene von Rastargo

Wird ins Ödland integriert

Ergebnis: Wird in den Text des Ödlands integriert.

Quellen:

Finsterbinge

Quellen sind ungeprüft

Siehe: Finsterbinge

Quellen:

  • Finsterbinge
  • Geographia Aventurica S. 98
  • Die Welt des Schwarzen Auges S. 102-103
  • Geographia Aventurica S. 98-99
  • Schatten über Bosparan S. 151-152

Gebeinküste

Ungelöst

Zusammenfassung: Hier liegen die Knochen vieler Meeresungeheuer

Quellen:

  • Efferds Wogen Seiten 31 (Erwähnung)

Ergebnis:

Nebelauen

Quelle integriert

Ergebnisse (als Lemma): Nebelauen

Zusammenfassung: In den Nebelauen im Tal der Klagen leben Riesen und/oder Zyklopen sowie Waldgrolme. Thorwaler sind hier gestrandet. Die geographische Lage der Nebelauen sollte geprüft werden.

Quellen: Nebelauen

  • Aventurien - Das Lexikon des Schwarzen Auges Seite 175 (Widersprüchlich: zu große Größenangaben)
  • Die Welt des Schwarzen Auges Seite 102 (keine Widersprüche)
  • Efferds Wogen Seiten 31 (Erwähnung), 57-58 (Erwähnung), 165 (irrelevant)
  • Geographia Aventurica Seite 98 (Erwähnung)
  • Aventurischer Bote Nr. 89 Seite 8 (Nicht überprüft)
  • Strandgut Seite 26 (Erwähnung)

Ergebnis (ausführlich): Die offiziellen Quellen wurden im Lemma "Tal der Klagen" im Abschnitt "Die Nebelauen" und in den dazugehörigen MI-Boxen bearbeitet. Leider stimmen die Angaben aus dem Lexikon "tief eingeschnittenes Tal von mehr als 250 Meilen Länge und maximal 100 Meilen Breite; am Südrand des EHERNEN SCHWERTES gelegen und bereits Teil des RIESLANDS" nicht mit unserer Karte, sowie den anderen offiziellen Derekarten überein. In den späteren Erwähnungen (neueren Publikationen) der Nebelauen wurden diese Größenangaben nicht wiederholt. Eventuell handelt es sich um eine Verwechslung mit der "Flammberger Bucht", die etwas diese Ausmaße hat. Eine weitere Bucht dieser Größe ist auf keiner Karte zu finden. Zudem scheint es merkwürdig, dass ein 100 Meilen breiter Fjord hinter einer Menge zu finden ist (nach neuen Quellen). Im Lexikon wird diese Meerenge gar nicht erwähnt.

Wir haben entschieden diese Maßangaben des Fjords als veraltet zu betrachten und zu ignorieren. Allerdings passen wir die Form des Nebelauenfjordes etwas an, so dass sie der offiziellen Darstellung (Buchrücken der Regionalbandes Schattenlande) entspricht.

Nebelmeer

Liegt wohl südlich von Ribukan

Quellen:

Ergebnis:

Rahyastan

Quelle integriert

Zusammenfassung: Die genaue Lokalisierung von Rahyastan sollte vorgenommen werden. Zudem muss geklärt werden, um was sich sich beim zwölfgöttergläubigen Reitervolk handelt. Einzige bekannte Stadt ist Shahana.

Quellen: Rahyastan

  • Die Welt des Schwarzen Auges Seiten 103-104 (ungeprüft)
  • Geographia Aventurica Seiten 99-100 (reiner IG-Text)

Ergebnis: (Teilergebnis:) Die genaue geographische Verordnung bedarf noch einer genauen Quellenprüfung. Ansonsten lag dieses ehemalige Land ungefähr auf Höhe Südamhas + Dreistromland.

Bei Rahyastan handelt es sich um eine ehemalige Provinz der diamantenen Sultanats in Rakshazar, die sich nach einer Rebellion von den kurzzeitigen Herrschaft der Tulamiden los sagte. Danach wurde Rahyastan zu einer vollkommen chaotisch-anarichischen Region die keine bedeutenden Reiche mehr hervorbrachte. Am Einflussreichsten waren allerdings die aranischen Freibeuter, Piraten und Plündererdie sich hier einrichteten und mit den einheimischen Remshen sowohl gemeinsame Sache machten als auch erbittert bekämpften. Die wichtigste Stadt dieser Zeit war Shahana. Die letzten Vermächtnisse dieser Epoche sind einige wenige (meist) zerfalle Tempel in denen aranische Götter verehrt wurden.

Fertiger Artikel: Rahyastan

Rakshazastan

Teilweise integriert

Allgemein ein anderes Wort für Rakshazar. Im Speziellen sind auch die Landstriche im Süden des Kontinents gemeint, in dem die Tulamiden ihre Kolonien gründeten. Es handelt sich dabei um einen Bund von Emiren, Mogulen und Satrapen. Deren oberster Sultan nennt sich Diamanten und beruft sich auf die Herrscher von Khunchom. Seine Macht beruht auf einer Handelsflotte. Es wird besonders Phex verehrt. Es gibt Beamtenpriester, die ihr Menschsein für eine übernatürliche Schattengestalt geopfert haben. Die Herrscher leben außerhalb der Städte in Palastschiffen und Hausbooten um vor Revolten sicher zu sein.

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 99 (IG)

Schwefelklippen

Teilweise integriert

Zusammenfassung: Die geographischen Angaben zu den "Schwefelklippen" sollten übereinstimmen.

Erkentnisse:

  • Die Vulkane der Schwefelklippen schleudern quadergroße Brocken aufs meer hinaus.

Quellen: Schwefelklippen

  • Die Welt des Schwarzen Auges Seiten 102, 104
  • Geographia Aventurica Seite 98 (irrelevant) 100 (Ingametext)
  • Efferds Wogen Seiten 31 (irrelevant), 58 (keine Widersprüche)

Ergebnis:

Städte

Amhas

Status unbekannt

Amhas ist eine Siedlung im Riesland und liegt am Totenwasser.

Quellen:

  • Amhas
  • Geographia Aventurica S. 98
  • Amhas in den Dunklen Zeiten - Aventurischer Bote Nr. 157 S. 13-17

Marhynia

Teilweise integriert

Legendäre, untergegangene Stadt (und Imperium) der Blauen Mahre, Riesen und anderer Kreaturen.

Quellen:

  • Marhynia
  • Geographia Aventurica S. 98/99
  • Aventurien - Das Lexikon des Schwarzen Auges S. 160, 166
  • Die Welt des Schwarzen Auges S. 103
  • Im Bann des Diamanten S. 69

Walhynia

Ungelöst

Walhynia müsste ein Ort im Riesland sein, da eine Dunkle Pforte im Ehernen Schwert dorthin führen soll.

Quellen:

Unlon

Teilweise integriert

Ausgelagert in das Lemma Unlon.

Quellen:

  • Unlon
  • Im Bann des Diamanten S. 68

Yal-Mordai

Teilweise integriert

Siehe: Yal-Mordai

Nach dem Gründer benannt.

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 99 (IG)

Yal-Kharibet

Teilweise integriert

Siehe: Yal-Kalabeth

Nach dem Gründer benannt.

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 99 (IG)

Shahana

Quelle integriert

Die Stadt Shahana galt zur Zeit der tulamidischen Kolonien als rebellisch bis unabhängig. Piraten und Freibeuter aus El'Burum (Burumer) waren hier die heimlichen Herrscher.

Hier findet sich die geschichtliche Einordnung: Shahana (Shahanas Vergangenheit).

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 99 (IG)

Ribukan

Ungelöst

Es sollte nach den Quellen recherchiert werden.

Quellen:

  • Ribukan
  • Die Welt des Schwarzen Auges S. 103
  • Efferds Wogen S. 51, 189 (gleicher Text wie in Blutige See)
  • Geographia Aventurica S. 99
  • Im Bann des Diamanten S. 68

Teruldan

Ungelöst

Es sollte nach den Quellen recherchiert werden.

Meisterpersonen

Thufir

Quelle integriert

Ausgelagert in das Lemma Thufir.

Völker/Kulturschaffende

Blaue Mahre

Quellen sind ungeprüft

Ein zurückgezogenes, kulturschaffendes Volk, dass im Götterwall lebt. Überlebende Marhynias.

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 99

Brogarzwerge

Quellen sind ungeprüft

Siehe: Faulzwerge

Hagrim

Quelle integriert

Ausgelagert in das Lemma Hagrim.

Quellen:

  • Hagrim
  • Der Drachenkönig Seiten 50, 54, 59-61, 67, 69, 75, 77, 79 (Hagrim-Legende von Sor und Méan), 104, 117, 143-144, 202, 204, 212, 221-223, 235-236
  • Land des schwarzen Bären Seiten 112-113, M183

Hochelfen

Quellen sind ungeprüft

Quellen: Efferds Wogen S. 49 (keine Widersprüche - Expedition ins Riesland)

Nagha

Quellen sind teilweise integriert

Sie entsprechen unseren Nagah.

Quellen:

  • Nagha
  • Die Welt des Schwarzen Auges Seite 103
  • Geographia Aventurica Seite 99 (Text wie in Die Welt des Schwarzen Auges Seite 103)
  • Von Toten und Untoten Seiten 22, 115

Parhnia

Quellen sind ungeprüft

Siehe auch: Parnhai oder Uthurim Volk mit verschiedenen Hautfarben: braun bis messingfarbenen. Die Parnhai tragen grünes Haar (Moosflechten). Sie beten Parhini an. Angeblich haben sie Baumstädte bewohnt. Erst Sklaven der Blauen Mahre, dann die Sklaven der Tulamiden.

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 99

Rorkha

Quelle integriert

Die Rorkha gelten in unserer Interpretation als ausgestorbenes, magiebegabtes und grausames Broktharvolk.

Quellen:

  • Im Bann des Diamanten S. 69 (IG)

Theaterritter

Quellen sind ungeprüft

Siehe: Thy-Ath

Die Theaterritter lebten in den Firnwäldern von Cromor in ihrer Festung Thy-Ath-Nog.

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 99

Wesen

Düsterwurm

Quelle integriert

Ausgelagert in das Lemma Düsterwurm.

Erkentnisse:

  • Es gibt einige Exemplare in der Nähe von Ribukan und im Ödland (sie ersetzen dort die Wühldrachen).

Quellen:

  • Düsterwurm
  • Drachenodem S. 83 (Spielhilfe Karfunkelsplitter)
  • Im Bann des Diamanten S. 68
  • Im Bann des Nordlichts S. 54

Formlose

Quellen sind ungeprüft

Kommen wohl in's Ödland.

Quellen:

Marhys

Quellen sind ungeprüft

Bedeutet nichts anderes als blaue Mahre.

Laut einer IG-Quelle: Die Marhys waren früher da, wo heute die Tulamiden sind.

Sie leben im heiß brodelnden Sumpfgebiet um Ribukan. Der einzige Ausgang zum Ozean wird von Ribukan versperrt.

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 99

Ogha

Quelle integriert

Ausgelagert in das Lemma Ogha.

Quellen:

  • Im Bann des Diamanten S. 69

Rakshazas

Ungelöst

Ein Riesengeschlecht, dass borkenähnliche Haut besitzt und Baumschraten ähnelt. Bis zu 4 Schritt groß.

Sie haben angeblich viele kleine Völker versklavt.

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 99

Raubmöwe

Ungelöst

Quellen:

Schwarzer Oger

Quelle integriert

Lösung: Ascheoger

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 98

Vulkanschrat

Teilweise integriert

Ausgelagert in das Lemma Vulkanschrat. Bei uns heißen diese "Schwarzer Vulkanschrat".

Quellen:

Mystisches

Bel'Andra

Ungelöst

Eine Sagengestalt der Tulamiden. Er soll 66 Heldentaten vollbracht haben.

Kann als IG-Quelle auch ignoriert werden.

Quellen:

  • Im Bann des Diamanten S. 69 (nur IG-Quellen)

Phekor

Ungelöst

Phekor: Gigant auf der Schattenseite von Sumus Leib, die nicht von Alveran einsehbar war. Erschafft schwarze Steinriesen, die allerdings vernichtet werden. Ihre toten Körper könnten den Schattenstein liefern, den ich in IBdD erwähnt habe (taucht aber bereits im AB103 auf).

Quellen:

  • AB 103

Riesenstraße

Ungelöst

Quellen:

  • Riesenstraße
  • Drachenerbe S. 30, 63-64
  • Im Bann des Nordlichts S. 48, 185

Sjutusch

Ungelöst

Historischer Trollanführer.

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 98 (IG)

Stählernes Tor in den Nebelauen

Teilweise integriert

Quellen:

  • Geographia Aventurica S. 98 (IG)

Treppe von Amhas

Teilweise integriert

Ausgelagert in das Lemma Amhas.

Quellen:

  • Im Bann des Diamanten S. 69

Sonstiges

Bekannte Handelswaren

Ungelöst

Bekannte Handelswaren der tulamidischen Kolonien: Schattensteine, Vizrangyi, Sulphur, exotische Tiere und Pflanzen.

Quellen:

Meine Werkzeuge