Rothund: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Rakshazar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Yanken verschob Seite Rothunden nach Rothund)
 

Aktuelle Version vom 9. Oktober 2014, 15:34 Uhr

Die in Rakshazar am weitesten verbreiteten Hundeartigen sind die Rothunde. Die etwa 30 Finger großen Tiere besitzen ein rotes Rückenfell, das Bauchfell ist strahlend weiß. Rothunde jagen in Rudeln von bis zu 20 Tieren, ihre Beute sind vor allem Grabwüler und Ratten, aber auch Hirsche und Garpechtiere. Zwei Dinge unterscheiden den Rothund von einem Wolf: Das Erste ist der fehlende Tötungsbiss. Beutetiere werden oft bei lebendigem Leib zerfleischt, ein Verhalten, das den Tieren einen besonders blutrünstigen Ruf eingebracht hat. Das Zweite ist das fehlende Revierverhalten. Die Rothunde ziehen kreuz und quer durch die Lande, meiden aber weite, gras- und baumlose Gebiete wie die Lath, das Ödland nördlich des Ödlandwaldes und die Geistersteppe. Selbst im Echsendschungel sollen diese wilden Hunde schon gesehen worden sein. Werden die Rothunde als Welpen in kundige Hände gegeben, kann man aus ihnen passable Jagd- und Färtenhunde machen. In Gefangenschaft allerdings scheinen sie jeglichen Sexualtrieb zu verlieren, denn selbst die Orks, die diese Tiere am liebsten einsetzen, konnten noch von keiner erfolgreichen Nachzucht berichten.

Meine Werkzeuge